Jump to content

Die Küsten Afrikas


Othello
 Share

Recommended Posts

Nachdem ich seit längerer Zeit wieder im Ländle verweile, hat mich erneut das Fernweh gepackt.
Diesmal ist Afrika das Thema, es geht im Uhrzeigersinn einmal rund um den Kontinent.

 

Nach 3 Etappen bin ich heute in Tozeur (ICAO BTTZ in Tunesien) gelandet.
Der große Salzsee ist jener, den Karl May in "Durch die Wüste" beschrieben hat 🙂

"Star Wars" Filme wurde doirt ebenfalls gedreht.

 

 

Kurz vor dem FAF RWY 09

 

1347493494_KA350-2021-06-2612_10_15.thumb.jpg.7f36f9614f51198d1cda02198e0b9618.jpg

 

 

 

Jetzt sitze ich hier und trinke frischen Pfefferminztee und höre Musik...

 

https://www.tunisiatourism.info/de/tunisia-tourism-tv/tunisiette-les-grands-classiques-de-la-musique-tunisienne

 

 

/Othello

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Danke Heinz.
--

Nach der kurzen Unterbrechung zur Klärung welche Flugplätze mir zur Verfügung stehen, geht es weiter; es ist noch ein langer Weg, bis man um diesen Brocken einmal rundum ist.
Mit kleinen Hopsern, versteht sich 🙂

 

Anflug auf den Flughafen der südlichsten Hafenstadt des Mittelmeeres:  Brega

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Brega

https://de.wikipedia.org/wiki/Brega_(Libyen)

 

952800278_KA350-2021-07-1316_28_35.thumb.jpg.1ee1860ae94c049cf93051ecc61fe409.jpg

 

Wenige Etappen geht es noch weiter nach Osten, dann kommt der Schwenk nach Süden, dem Winter entgegen.

 

/Othello

Link to comment
Share on other sites

An der Nordküste Afrikas herrscht eitel Sonnenschein, kein Vergleich zu dem Wetter in Deutschland.
Anscheinend ist nichts auf dieser Welt wirklich gerecht verteilt, erst recht nicht das Wasser.

----

Ich bin immer noch in Richtung Osten unterwegs

 

i-29xFwhc.jpg

 

 

 

und habe Ägypten erreicht.

i-MWDqT6m.jpg

 

 

 

Das heutige Ziel ist eines jener Highlights, mit dem ich mich im Vorfeld gründlich befasst habe und nicht genug darüber erfahren kann.

 

 

Alexandria

 

 

i-FbJWj55.jpg

 

 

Wer nachvollziehen mag, warum mich diese Stadt derart fasziniert, der findet in diesem Video einen Teil der Begründung:

https://www.youtube.com/watch?v=DT9G5qAX9ao

 

 

Gelandet bin ich in Alexandria El Nouzha (HEAX)

 

 

i-Lbzrp4K.jpg

 

 

Dafür, daß dieser FLugplatz eigentlich schon geschlossen wurde (zuerst hieß es "nur für Renovierungsarbeiten", aber so ist das mit den Provisorien),

stehen ziemlich viele Flieger herum 🙂

 

i-9bGKRMw.jpg

 

 

 

 

/Mauldasch

Link to comment
Share on other sites

Von Alexandria aus ging es weiter nach Osten, in's Nildelta.

 

Mein Ziel war Port Said, die Hafenstadt, an welcher der Suez Kanal das Mittelmeer trifft.

Unterwegs war ich auf die beiden großen Mündungsarme des Nils gespannt.
 

Hier ist der erste davon, er mündet bei Rosette in das Mittelmeer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rosette_(Ägypten)

 

 

i-vtWTLnV.jpg

 

 

 

Und hier ist die Mündung bei Damiette.

https://de.wikipedia.org/wiki/Damiette

 

i-MMpPf4B.jpg

 

Wenn man sich in die Geschichte dieser beiden Hafenstädte sowie in jene von Port Said einliest, bestätigt sich wieder einmal, daß, wer in die Geschichte eingehen will, möglichst viele Kriege führen muß.

Traurig aber wahr.

 

--

 

Nach dem Besuch von Port Said flog ich wieder nach Westen, bis zum mittleren Mündungsarm des Nils und dann immer dem Nil entlang nach Süden.

Vom Mittelmeer her gesehen liegt dort, wo sich alle Arme des Nils vereinigen, Kairo.

 

i-JT5gZC8.jpg

 

 

 

Und gleich am südwestlichen Rand von Kairo, liegt der Pyramiden-Park.

 

i-pBNbffk.jpg

 

 

 

Meine Reise ging weiter stromaufwärts in Richtung Luxor (Theben)

 

Selbst mit der kargen X-Plane - Landschaftsdarstellung wird ersichtlich, welchen Segen der Nil für Ägypten darstellt.

 

i-V4hQSvB.jpg

 

 

 

Gelandet in  Luxor.

 

i-Hpvdhk4.jpg

 

 

 

Hier werde ich einige Zeit verbringen, Sehenswürdigkeiten gibt es mehr als genug.

https://de.wikipedia.org/wiki/Luxor-Tempel

https://de.wikipedia.org/wiki/Karnak-Tempel

 

Wer sich für die Geschichte des alten Ägyptens und/oder für die besondere Rolle des Vertreters des Monotheismus(Echnaton) interessiert,

und das in spannend geschriebener Romanform, dem empfehle ich wärmstens das Buch des Finnen Mika Waltari:

"Sinuhe der Ägypter".

 

Etwas zu Echnaton

https://www.deutschlandfunkkultur.de/der-wahnsinn-des-echnaton.1278.de.html?dram:article_id=229560

 

und etwas zum genannten Roman

https://de.wikipedia.org/wiki/Sinuhe_der_Ägypter

 

 

Sodele, der Kultur wurde genügend gehuldigt,

jetzt überlege ich mir, ob man hier irgendwo im Nil baden könnte.
Seit dem Bau des (hohen) Assuan Staudammes, soll es flußabwärts des Dammes keine Krokodile mehr geben....

 

Bis demnächst

Othello

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Eigentlich wollte ich ja mehr an den Küsten Afrika's entlang touren, aber den Nil kann man einfach nicht ignorieren.
Und so geht es von Luxor aus weiter stromaufwärts, in Richtung des zum Teil im wahrsten Sinne des Wortes untergegangenen Nubiens.

 

Unser nächstes Ziel war Assuan.

Berühmt wurde Assuan durch den Bau eines gewaltigen und umstrittenen Staudammes, welcher den Nil auf einer Länge von 500km staut und der gestaute See (Nassersee) hat Tiefen bis zu 100m.


https://de.wikipedia.org/wiki/Assuan-Staudamm

 

 

Der große See inmitten der Wüste ist schon von weitem zu erkennen.

 

i-n4BpwHM.jpg

 

 

 

 

 

Im unteren Drittel de Bildes erkennt man die alte Staumauer,

im oberen Drittel den neuen Hochdamm.

 

i-Bp5j6k6.jpg

 

 

 

 

 

Der Flugplatz (HESN) liegt gleich westlich der Staumauer.
Für den Rundundflug am Abend habe ich mir eine Cessna gemietet, mit der KingAir muß man zu schnell "gucken". 🙂

 

Überflug des Dammes in Richtung Norden

 

i-6WMkH7t.jpg

 

 

 

 

i-Nfpv8Xk.jpg

 

 

 

 

Die Fahrt von Re (Ammun Re) in seiner Sonnenbarke hinab in die Unterwelt habe ich mir noch aus luftiger Höhe angeschaut.

 

i-LnQzLtN.jpg

 

 

 

Strom zu Beleuchten des Flugplatzes liefert das Kraftwerk des Staudammes in Hülle und Fülle.

 

i-GZLHmKT.jpg

 

 

 

 

Das nächste Bild kann man nur in einem abgedunkelten Raum genießen.

Gelandet.

 

i-hWrBhXm.jpg

 

 

Demnächst werde ich mir noch eine letzte Besonderheit hier in der Gegend am Nil ansehen.,

danach steht die Küste des Roten Meeres auf dem Programm.

 

Bis dann.

/Othello

 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Na, da hast du dir was vorgenommen.... 👍

Schöne Bilder und bislang ein schöner Bericht.

Neben dem Nil sind der Kongo und der Niger die längsten Flußläufe.

Letztens im Fernsehen einen Bericht über den Sambesi, als wichtige Wasserader für die Tierwelt gesehen.

Auch dieser Fluß wird gestaut durch die Kariba Talsperre. Da ging es um Stromgewinnung .

Ist für die Tiere sowie für das Nachbarland nicht so lustig.

 

Weiterhin guten Flug und wir danken für die neuen Bilder

 

Micha

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...