Jump to content

FF A350 G/S und LOC-Symbole werden im PFD nicht angezeigt


Recommended Posts

Hallo zusammen, seit Kurzem bin ich dabei, mich mit dem FF A350 XWB anzufreunden. Das hervorragende Manual von Horst-H. Krause und Hartmut Schalk hilft mir sehr oft dabei. Leider habe ich, trotz dieser sehr detailliert erstellten Anleitung, ein Problem noch nicht lösen können. Zum Üben starte ich sehr oft zu einer kleinen Runde über Berlin, vom EDDB, RW 25 über den ehem. Flughafen Berlin Tempelhof zum Endanflug auf dem EDDT, RW 26.  ALT= 3000, Speed= 180, HDG drehe ich jeweils ein (im Selected-Mode).  Im RMP habe ich die ILS-Frequenz (110.10) und den Kurs (259) gem. Karte eingegeben. LS am Glareshielt ist aktiviert. Während des gesamten Endanfluges habe ich bis hin zum EDDT keine G/S und LOC Symbole im PFD. Somit ist auch der APPR nicht schaltbar und ich muss dann halt händisch landen.

Meine Frage: was mache ich falsch oder kann man das überhaupt so machen, wie ich das vorhabe. Sind hier noch weitere Einstellungen erforderlich ?

Vielen Dank im Voraus

 

Gruß Opa Volker

Link to comment
Share on other sites

Hallo Volker,

ich habe den A350 nicht, aber bin mit der Flugnavigation etwas vertraut.

 

Du schreibst, dass du von EDDB über Tempelhof Richtung EDDT fliegst. .. meine Heimat😀

 

Machst du das handisch oder hast du einen Flugplan. Wenn ja, müsste der ja so aussehen......

 

EDDB GERG1N GERGA M725 RENKI RENK1T EDDT

 

1254629707_Bildschirmfoto2021-03-21um23_40_29.thumb.png.973101135a848ff5367b0a55462e1437.png

 

..... und der geht halt nicht über EDDI ( Tempelhof ) und dein FL sollte FL160 und nicht FL030 betragen.

 

Deshalb denke ich, dass du die MCDU in dein Vorhaben nicht eingeweiht hast, sprich nicht programmiert hast.

 

Du hast dem FMC keine Daten wie Flugplan; Performance; Takeoff ...... etc Daten mitgeteilt.

Möglicherweise weiß dein Flieger nicht einmal wo er ist, weil die Standort Koordinaten nicht Align'd sind

 

Korrigiere mich, du fliegst mit Autopilot auf Höhe 3000 und über den HDG deinen individuellen Kurs.

Zur Hilfe und Orientierung nimmst du dir möglicherweise sogar diese Karte aus X-Plane

 

1335780784_Bildschirmfoto2021-03-22um00_11_38.thumb.png.673501d39d24f99cec2edce8875578f6.png

 

Wenn dem so ist, wunderst du dich, warum du keine ILS Frequenz empfangen kannst.

 

Grund dafür ist, dass dein Flieger nicht weiß, wo er landen soll, da er keinen Flugplan hat.

 

Ich müsste mich schwer irren, wenn ich mit meinen Vermutungen falsch liege, denn ein Airbus braucht keine Eingabe einer ILS Frequenz, wenn er weiß, wo er hin soll 😎

 

Gruß Micha

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Verstehe das Problem nicht. Erstmal: Wir reden von der Version 1.6.16 der A350

Dann sehe ich unvollständige Angaben:

vor 21 Stunden , Volker Schmullius sagte:

...starte ich sehr oft zu einer kleinen Runde über Berlin, vom EDDB, RW 25...

 

Zwar eine Kleinigkeit, aber da gibt es eine 25L und eine 25R.

 

Ich habe mal angenommen es handelt sich um die 25R. Bereits am Boden bei meinem Testflug aus EDDB wird mir die korrekte Kennung (ITLW) des ILS26R für TXL angezeigt, die ich in die MCDU unter RAD/NAV mit 110.1 eingab

 

vor 21 Stunden , Volker Schmullius sagte:

zum Endanflug auf dem EDDT, RW 26

 

Bitte mehr Präzision! Auch DORT gibt es eine 26R und eine 26L.

 

vor 16 Stunden , Michael1955 sagte:

Grund dafür ist, dass dein Flieger nicht weiß, wo er landen soll, da er keinen Flugplan hat.

 

Falsch.

Wenn eine vorhandene ILS Frequenz gerastet ist, und der Flieger die empfängt, kann jeder Flieger dieser Welt (!) auch ohne jeden Flugplan mittels Autopilot auf den G/S geführt werden. Natürlich muss ich mich dazu in einer Region befinden, wo ein Empfang der NAV-Daten überhaupt möglich ist.

Nachweis:

Meine eigene A350 ohne Flugplan im Anflug auf Tegel.

 

EDDT.thumb.jpg.35bac9ba9cafb100abc62def0f765931.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten, ron55 sagte:

Wenn eine vorhandene ILS Frequenz gerastet ist, und der Flieger die empfängt, kann jeder Flieger dieser Welt (!) auch ohne jeden Flugplan mittels Autopilot auf den G/S geführt werden. Natürlich muss ich mich dazu in einer Region befinden, wo ein Empfang der NAV-Daten überhaupt möglich ist.

Nachweis:

Meine eigene A350 ohne Flugplan im Anflug auf Tegel.

 

EDDT.thumb.jpg.35bac9ba9cafb100abc62def0f765931.jpg

Ja, da muss ich dem ron55 voll zustimmen!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael, du hast Recht. Ich hatte tatsächlich keinen Flugplan erstellt. Ich wollte mal versuchen ob, wenn ich im OIS-Menü unten links die ILS Auto Align-Option auf "on" stelle und im RMP Frequenz und Kurs eingebe, ein ILS-Signal empfangen werden kann. Der A350 XWB ist für mich neu. Dazu das 230 Seiten Manual. Da ist es in meinem Seniorenalter nicht so einfach sich zurechtzufinden. Das  dauert halt. Deine Flugroute werde ich aber so übernehmen und abfliegen. Um den Flugplan dazu werde ich mich später kümmern.

Auch ein Dank an Ron55 für die Aufklärung. Den Eintrag im MCDU unter RAD/NAV hatte ich nicht vorgenommen. Vielleicht ist es bei mir des Rätsels Lösung. Sorry für die fehlenden RW (R/L) Angaben. Als Forum-Frischling war ich mit meinen Angaben etwas nachlässig. Man lernt eben nie aus. Ich bin mir sicher, dass ich mit eurer Hilfe mein Vorhaben erfolgreich durchführen kann. Da werden bestimmt auch noch meinerseits einige Anfängerfragen nötig werden. Da bitte ich schon jetzt um Nachsicht. Dank an alle und Gruß

 

Opa Volker

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, es war doch tatsächlich der fehlende Eintrag des ILS 26R in die MCDU auf der RAD/NAV-Seite. Mein FFA350 XWB ging superkorrekt auf dem G/S zum EDDT mit Autoland runter. Eigentlich eine recht simple Sache... wenn man´s weiß. Danke nochmals für die Hilfe.

 

Gruß Opa Volker

Link to comment
Share on other sites

Der Vollständigkeit halber möchte ich klarstellen:

 

On 22.3.2021 at 00:16, Michael1955 sagte:

ein Airbus braucht keine Eingabe einer ILS Frequenz, wenn er weiß, wo er hin soll

 

Völlig richtig! Wenn ein gültiger und plausibler Flugplan dem FMS vorliegt, wird der Automat die ILS Frequenz anhand der eingegebenen Runway selbsttätig rasten, was natürlich sehr bequem ist. Der Sorgfaltspflicht des Piloten wird dadurch Genüge getan, dass die angezeigte, empfangene ILS Kennung in Sekundenschnelle mit Kartenmaterial abgeglichen werden kann.

 

Nun gibt es aber Fälle, die auch zum Alltag gehören. Wenn z.B. in EDDF mit hohem Verkehrsaufkommen eine kleine Lücke entsteht, kann es zu folgendem Szenario kommen (angenommene vorangegangene Approach Clearance für 25R).

Pilot: Lufthansa 1234, any chance for swing over 25left?

Tower: Lufthansa 1234, affirmative, cleared ILS 25left.

 

In diesem Szenario hat der nicht-fliegende (Funk bedienende) Kollege längst die ILS 25L Frequenz in das Scratch-Pad auf der Nav/Rad Page vorgewählt, um auf das "Go" des Controllers diese "scharf" zu schalten.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...