Jump to content

Flugzeug hält Höhe nicht trotz ALT


Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich kämpfe seit einiger Zeit mit einem Verhalten von x-Plane das ich hier kurz mal besprechen möchte. Ich habe die Situation, dass ich bei verschiedenen Flugzeugen den ALT Modus des Autopiloten fast nicht nutzen kann. Trotzdem alles eingeschalten ist (AP, ALT) sieht es so aus als ob der Sim gar nicht darauf reagiert so stark sind die Ausschläge noch oben und unten. Ich kann zwar mit extremen Ausschlägen am Joystick dagegenhalten aber so macht das ja keinen Sinn.

 

Könnt Ihr euch vorstellen, das der Joystick selbst so ein Verhalten bewirken kann? Wenn ich ihn während des Fluges abziehe ist es weg. Wenn ich die Ausschläge beim Kalibrieren kontrolliere ist aber alles in Ordnung. Kein Wackler, nix. 

 

Ich habe hier den Saitek X52 Pro Controller dran. Noch irgend eine Idee? Kann ich noch was checken?

 

Markus 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

zuerst einmal willkommen hier im Forum.

Die Situation beschreibt, dass du mit unterschiedlichen Flugzeugtypen unterwegs bist, und der AP die Höhe trotz Drücken des ALT Button nicht halten kannst.

 

Mit welchen Fliegern bist du denn unterwegs?

 

Wenn die F/D ( Flight Direktoren ) aktiv sind und der A/P eingeschaltet wird, ist eine Reaktion am Joystick kontraproduktiv.

Jeder Eingriff am Joystrick reaktiviert den A/P. Je nach Flugzeugtyp wird das durch Warnhinweise ( akkustisch und visuell ) angezeigt.

 

Wir kommen hier weiter, wenn du uns sagst, welchen Flieger du benutzt.

Und eventuell konzentrieren wir uns nur auf einen, der dann für alle spricht.

 

VG / Micha

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hi Micha,

 

vielen Dank für das freundliche Hallo 🙂

 

So, ich war jetzt mal fleißig. Ich hab jetzt einfach nach einigen Stunden mal aufgehört und heute morgen wieder los gelegt. War 'ne gute Idee. Du weißt ja wie das ist wenn man mal ein paar Stunden dran sitzt.

 

Stand der Dinge:

Ich teste das mit zwei Flugzeugen. Der Standard Cessna 172 und der (wunderschönen) HMB SR22.

 

Ich habe versucht das gleiche Verhalten von gestern zu reproduzieren. Bei beiden Flugzeugen das gleiche Verhalten. Wenn ich nach dem Start mein Flugzeug so austrimme das es auch ohne AP quasi von alleine gerade aus fliegt und die Höhe hält (+/- 150 ft/m geht) funktioniert die ALT Funktion. Jetzt hab ich ALT mal ausgeschaltet und auf einen wilden Sinkflug von ca. 1800ft/m getrimmt. Wenn ich jetzt ALT wieder einschalte fängt er das Flugzeug zwar ab (wenn er noch so viel Luft hat 🙂 )  aber dann wird es mit dem Autopilot sehr unruhig. Ausschläge von bis zu 1000 ft/m bei der Cessna und fast 2000ft/m bei der SR22 (die Arme 😞 ).

 

Kann es das schon gewesen sein. Gibt es da einfach Grenzen die ALT nicht mehr mitmacht weil es gegen ein völlig vertrimmtes Flugzeug angehen muss? Müsste da einem Autopiloten nicht eigentlich egal sein? Ob das Flugzeug bei einem Anstellwinkel von 3 oder 6 Grad beim Höhenruder sauber ausgependelt ist müsste dem AP doch völlig wurscht sein, oder?526642879_ScreenshotHMBSR22.thumb.png.f96b05c1bfd7a32427665be323fa6459.png

 

VG

Markus 

 

PS: Schade das die SR22 von HMB so viel Leistung frist. An sonsten ist das Ding einfach perfekt.  

 

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten, Vogti sagte:

aber dann wird es mit dem Autopilot sehr unruhig. Ausschläge von bis zu 1000 ft/m bei der Cessna und fast 2000ft/m

Hallo Markus,

 

ich kenne dieses Verhalten nur in Zusammenhang mit bestimmten Yokes, wenn diese eigene "Programme" für die  Trimmung verwenden (wie z.B. die Force Feedback Yokes von Brunner).

In diesem Fall kann es bei falscher Konfiguration des Yokes zu sich aufschaukelden Rückkopplungsschleifen kommen.

 

Gruß

Günther

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hi Zusammen,

 

das war's leider auch nicht. Ich bin gerade mit der SR22 unterwegs. Perfekt ausgetrimmt. Sobald ich aber den ALT rein mache geht das rumgezappel los.

 

Hmmm...

 

VG

Markus 

 

Link to post
Share on other sites

Moin Markus, @Vogti

 

Vielleicht probierst du das mal aus.

 

Ich muss vor jeden Flug an meinen Joystick den Drehregler mind. 2 - 3 mal komplett vor und zurückdrehen, ansonsten ist der ständig in Bewegung (blauer Balken/Linie flackert).

 

Viel Glück.

 

Saitek_Trim_01.thumb.png.17d743ee97341a8a70b6ddb63755ac8f.png

 

LG Ernst

 

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ja probiere das mal aus. Wie gesagt ich muss es immer vor jeden Flug machen.

 

Ich lade die Maschine, versorge sie mit Strom, also Batterie, APU oder GPU, und dann bewege ich diesen Drehregler mind. 2 - 3 Mal voll vor und dann voll wieder zurück, und danach lasse ich ihn in der Mittelstellung.

 

Ich hoffe das ist die Ursache und es funktioniert jetzt auch bei dir.

 

In diesem Sinne - Schöne Weihnachten LG Ernst

 

Link to post
Share on other sites

Warum sollten die Regler nur dann "noise" produzieren, wenn der AP in X-Plane den Trimmwert verändert?

Diese Störungen müssten auch im Flug vor dem Einschalten des AP zu bemerken sein.

 

Ich kenne den X52 Controller nicht, deshalb nochmals die Frage, wird dieser Controller in irgendeiner Weise auserhalb von X-Plane programmiert/ konfiguriert?

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Zitieren

Many users of X-plane 11 seem to have problems with trim which makes their aircraft(s) impossible to fly. I have found one cause of the problem when using the Saitek X52 Pro System. The Elevator and Aileron Trim is assigned per default on the big and small dials of the throtte quadrant (marked E and I) . Theses dials give absolute, not relative values. Thus, when the flight is started, they jump to the values whereever the dials were left. As these dials provide no visual indication , its best to disable them in the setting of joystick/ throttle quadrant back / no 3 and 4. If necessary, use other trim buttons like the hat switches on the Joystick.

 

Verwendest du diese dials?

Wenn ich das richtig verstehe und die Dials die absolute Position der Trimmklappen definieren, dann könnte folgende Schleife entstehen:

 

1.) Dial sagt: Trimmklappe 0°

2.) AP Ein

3.) AP erhöht intern den Trimmwert auf +1°

4.) Dial sagt 0°

5.) Gehe zu 3.

 

Diese Vermutung ist reine Spekulation, jedoch bei meinem Yoke kann genau so etwas vorkommen.

/Othello

 

Link to post
Share on other sites

Moin Zusammen,

 

zum ersten Punkt. Ja, es gibt das ein Stück Software zur Programmierung. Braucht man zum fliegen aber nicht. Ehrlich gesagt hab ich noch gar nicht herausgefunden wofür man das überhaupt braucht. Hab ich abgeschaltet.

 

Ein weitere Versuch spricht für deine These.

 

- Flugzeug (SR22) bei 4000fs ausgependelt ohne AP. Fliegt schön gerade aus und hält die Höhe.

- Jetzt AP und ALT rein. Passt. Flugzeug fliegt weiter gerade aus und hält die Höhe. Jetzt kommts.

- Elevator Trim um einiges nach unten. AP braucht ein wenig versucht dann aber offenbar den Sinkflug abzufangen. Schafft das aber nicht. Zum einen erreicht er die Höhe nicht. Und zum andern fängt er an in der Höhe unruhig zu werden. Immer wieder Ausschläge nach oben und unten. Nächster Schritt.

- Ich gehe auf VS und stelle -200fs/m ein um auf 3000fs zu kommen. Jetzt versucht der AP mit 200fs/m zu singen. Kommt da aber nicht hin. 

- Jetzt stelle ich mit der Trimmung den Sinkflug "mit eingeschaltetem VS" so ein, dass er genau mit 200fs/m sinkt. 

- Hoppla. AP fängt exakt, wie mit dem Lineal gezogen,  auf 3000fs ab, haut ALT rein und alles wieder ruhig. Auch keine unmotivierten Ausschläge mehr.

- In diesem Zustand kann ich jetzt ohne Probleme. mit VS auf jede beliebige Höhe wechseln und er springt mit immer wieder sauber auf ALT. 

 

Spricht für deine Theorie. Ich muss mal schauen ob die Datenausgabe hier ein wenig Licht ins dunkel bringen kann. Das muss ich mir aber erst noch anschauen.

 

Und wenn das morgen wieder anders ist schmeiß ich mit hinter einen Zug 🙂


Im übrigen hab ich das Throttle-Teil mit dem Trimmrädern aufgemacht und alle Potis mir Kontaktspray versorgt, soweit man hin kam. Man weiß ja nie....

 

VG

Markus 

Link to post
Share on other sites

EDIT: Über "Entwickler/Ausschläge der Steuerflächen anzeigen" lässt sich sehr schön erkennen wir er anfängt Ausschläge auf "Pitch" zu generieren. Und auch wie die wieder aufhören wenn ich, wie oben beschrieben, die Trimmung wieder raus nehme.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden , Vogti sagte:

Elevator Trim um einiges nach unten. AP braucht ein wenig

 

Verzeihung, dass ich mich unwissend in den Flieger hier einmische, aber wenn ich den A/P auf 4000Ft gesetzt habe, dann auf 3000ft sinken möchte,

dann mach ich das doch eigendlich nicht mit der Trimmung.

Das mach ich, wie du das zuletzt richtig beschrieben hast, mit dem Vertical Speed. Und der A/P bleibt eingeschaltet.

 

Wie gesaagt, kenn den Flieger nicht, aber der Autopilot hat u.A. die Aufgabe, die Höheund Kurs  zu halten. Wenn du jetzt mit eingeschaltetem A/P anfängst zu timmen, egal in welche Richtung, dann bringst du doch den A/P durcheinander.

 

Hoffe, ich denke richtig.

Link to post
Share on other sites

Hi Michael,

 

du hast recht. Normalerweise ist das totaler Unfug die Höhe mit der Trimmung zu verändern. War auch gar nicht Sinn der Sache. Es war nur der Versuch das Verhalten des Autopiloten zu provozieren. Hat ja auch geklappt.  Der Anschließende Versuch mit der Trimmung die eingestellte Sinkrate zu erreichen ist im Normalfall ebenfalls Unfug. Dazu gibt es ja den AP und VS. Aber in unserem Fall war der Versuch herauszufinden ob die Ursache des AP-Verhaltens wieder umkehrbar ist um abzusichern das es mit der Trimmung zu tun hat. Also habe ich die (Ver-)Trimmung wo weit zurückgestellt, das der AP wieder damit klar kommt. Gemessen habe ich das an der plötzlich wieder korrekten Sinkrate. 

 

Ich hoffe ich habe meine Intention einigermaßen verständlich erklährt. Ich gebe zu das hjört sich im ersten moment ziemlich schrill an. 🙂

 

Normalerweise fliege ich anständig 🙂

 

VG

Markus

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden , Michael1955 sagte:

Wenn du jetzt mit eingeschaltetem A/P anfängst zu timmen, egal in welche Richtung, dann bringst du doch den A/P durcheinander.

 

Hoffe, ich denke richtig.

 

Im Prinzip schon.

Die AP die ich kenne, schalten ab, wenn die elektrische Trimmung betätigt wird.

 

Bei der Cessna im Flusi ist das sogar die einzige Methode den AP zu deaktivieren.

 

@Vogti

Markus, wie ist denn der Stand der DInge?

 

/Günther

 

Link to post
Share on other sites

Hi Markus

 

Ich hatte früher auch dieses Trimm-Problem mit dem Drehregler am X52 (ohne pro). Immer wieder hab ich mich gewundert, dass mein Flieger die Höhe nicht korrekt hält, bis ich dann

gemerkt habe, dass der Drehregler nicht auf "Null " stand. Nach meiner Meinung ist dieser Regler auch überhaupt nicht geeignet zum feinfühligen Trimmen der Nick-Achse.

Er arbeitet viel zu grob.

Letzten Endes hab ich es dann so gemacht, wie es auch in dem englischen Beitrag, den Günther weiter oben angehängt hat, gesagt wird.

Ich habe auf den besagten Drehregler den Nosewheel Tiller gelegt und die Elevator-Trimmung auf die Tasten 1 und 2 meiner Tastatur. Das klappt nach meiner Meinung gut.

Da Du aber den X52 pro hast, hast Du auch die Möglichkeit, den Trimm auf den Regler rechts unterhalb des Displays zu legen. 

Das soll, so wurde mir gesagt, auch feinfühlig funktionieren,

 

Gruß Detlef

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden , Michael1955 sagte:

dann mach ich das doch eigendlich nicht mit der Trimmung.

Das mach ich, wie du das zuletzt richtig beschrieben hast, mit dem Vertical Speed. Und der A/P bleibt eingeschaltet

 

Hier gibt es ein eklatantes Missverständis zur Wirklichkeit:

Es muss unterschieden werden zwischen

  1. kurzfristigen manuellen Steuereingaben (z.B. während einem böigem Anflug) mit nötigem hohem Ruder-Ausschlag oder
  2. routinemäßigem längerfristigem Verfahren wie z. B. bei einem Steigflug auf eine bestimmte Höhe

zu 2. Um einen Steigflug mit einer Motor - Leistung X durchzuführen, wird es sehr wohl so sein, dass mittels der Trimmung der Flieger austariert wird, AUCH bei Einschalten des A/P. Nachweis liefert die Zibo 737, deren Trimrad man ständig hört. Das macht die nicht zum Spaß 🙂

Spannend wird es ferner bei einem Ausfall des Auto-Piloten. Niemand käme auf die Idee, mittels Höhenruder Steig- oder Sink- Raten zu etablieren. Das geschieht mit der Trimmung!

Link to post
Share on other sites

Moin zusammen,

 

sorry, wenn die Antworten und die Tests etwas länger dauern aber wenn ich aktuell zu viel am Flusi hocke kriege ich hier zuhause die gelbe Karte 🙂

 

@Othello: Stand kommt jetzt 🙂

@defro: Hab jetzt meine Elevator Trimmung auf die von dir vorgeschlagene Taste rechts unten gelegt. Leider führt das dazu das der AP ausschaltet sobald ich da ran gehe. Nachdem der mit dieser Einstellung aber funktioniert und nicht länger von diesem Einstellrad beeinflusst wird, muss ich da aber normalerweise gar nicht ran. Interessant ist nur, dass der AP bei Veränderungen mit dem Kontrollrad NICHT raushüpft. Ich vermute, dass das an der Einstellvariante bei den Joystick-Einstellungen in X-Plane liegt. Die Unterschiede begreife ich aber nicht.

Es gibt:

- Kreiselrotor Trimmung nach oben/unten

- Nickachse Trimmung nach oben/unten - Mechanisch, ohne Servo

- Nickachse Trimmung nach oben/unten

- Pitch Trim A up/down

- Pitch Trim B up/down

- Mitte gibt's für Höhenruder gar nicht, Hmm. Oder ich hab's nicht gefunden

Würde mich interessieren was da die Unterschiede sind. 

@ron55: Sehr guter Punkt/Punkte. Kann ich nachvollziehen. Danke für den Hinweis! Ich denke in einem normalen Flug, ohne meine Testerei würde ich das intuitiv auch so machen. ständig z.B. 3,232 Grad am Stick zu ziehen nervt natürlich. Hier ist die Trimmung das Mittel zu Wahl. Sehe ich auch so.

 

VG

Markus

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden , ron55 sagte:

Das macht die nicht zum Spaß

Das macht doch dann der Autopilot und nicht der Flying Pilot.

 

vor 11 Stunden , ron55 sagte:

Spannend wird es ferner bei einem Ausfall des Auto-Piloten.

 

Da magst du dann wieder Recht haaben. Aber in dem Fall ist der A/P ja noch aktiv.

 

Aber ich werde einen Teufel tun, massiv zu wiedersprechen, ich sehe es von der Logik her und weiß, was im Sim Passiert, wenn ich bei eingeschaltetem A/P

nur ansatzweise den Knüppel oer die Trimmung bewege.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden , Vogti sagte:

 

 Leider führt das dazu das der AP ausschaltet sobald ich da ran gehe.

 

 

Freut mich für dich, dass es eine Lösung gibt.

 

Das "Leider" kannst du schnell wieder vergessen, denn genau so muss es sein.
Wenn der Pilot die elektrische Trimmung betätigt, hat sich AP zu verabschieden (zumindest bei den Fliegern, die ich kenne).
Denn die Höhe hält der AP durch Trimmen, und wenn wir mit seiner Trimmung nicht zufrieden sind, dann meint dieser Kasten, sollen wir es eben gleich selbst machen. 🙂

 

 

Nochmals zu dem Drehknopf, da vermute ich, dass dieser sich eher wie eine Achse als wie ein Schalter verhält.

 

Na, dann kann es ja Weihnachten werden 🙂

Ich wünsche euch ein besinnliches und trotzdem frohes Fest.

 

/Günther

 

Link to post
Share on other sites

Wir lernen alle dazu und das jeden Tag.

 

In dem Sinne wünsch ich Euch ein frohes Fest und bedanke mich hier für die großartige Unterstützung, die ich durch Euch bekommen habe.

 

Bleibt alle schön gesund.

 

VG Micha

 

vor 1 hour , Othello sagte:

dann meint dieser Kasten, sollen wir es eben gleich selbst machen. 🙂

 

🤣

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...