Jump to content

Diskussion X-Plane 11 gegenüber MFS (2020)


Recommended Posts

vor 48 Minuten, Mathijs Kok sagte:

wir werden die Leser entscheiden lassen

 

Es ist klar wie die Leser entscheiden werden - das ändert nichts an der Tatsache, dass ich persönlich die visuelle Darstellung (vom AI-Traffic rede ich gar nicht, der tangiert mich periphär) des gesamten Simulators absolut hässlich finde. Das betrifft ganz speziell die grauenhafte Qualität der Flickenteppich-Luftbilder mit Grünstich (gut zu sehen an oftmals giftgrünen Straßen). Die Wolken empfinde ich auch nicht als besonders schön und auch nicht als realistisch, aber damit könnte ich leben, wenn die Szenerie nicht so schrecklich aussehen würde. Mir sind da schöne Landklassen lieber als hässliche Luftbilder.

 

Und mir ist auch klar dass der MFS erstmal ein Mega-Erfolg ist und sich durchsetzen wird, woraus folgt dass sowohl P3D als auch XP mehr oder minder in der Versenkung verschwinden werden. Blöd wäre aber, wenn Microsoft nach vielleicht 3-5 Jahren zu der Erkenntnis kommt dass das Projekt doch nicht genug Profit abwirft (weil am Ende doch nur die Simmer bleiben und vor allem auch geld für AddOns ausgeben, Gamer lachen mich aus wenn sie Preise von FS-AddOns mitbekommen) und, wie schon in der Vergangenheit, die Entwicklung einstellt und vielleicht auch die Server. Was bleibt dann?

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 77
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Öhm... nee, das kann man so nicht sagen. Vulkan ist eine moderne Low-Level-API und das ergebnis im XP11 ist jetzt schon um Längen besser als unter OpenGL, wie versprochen läuft alles weitaus runder un

Moin, ok, lasst uns bitte hier nun vernünftig weiter machen. Es geht doch nur um eine Flugsimulation. In diesem Falle um X-Plane 11 und den neuen MFS. Und wie ich hier schon schrie

vor 10 Minuten, FlyAgi sagte:

dass sowohl P3D als auch XP mehr oder minder in der Versenkung verschwinden werden.

 

Da werden aber dunkle Bilder gemalt.

Wenn dem so wäre, könnte sich Laminar den Aufwand mit XP11.50 sparen.

Außerdem sind bei dem geschilderten Szenario ne Menge Mac User auch betroffen, denn die Plattform von XPlane ist letztendlich nicht nur Windows

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Das Problem sehe ich bei den AddOns: Die Entwickler sind da wo die Nutzer sind und wenn > 90% der Nutzer im MFS sind lohnt sich XP wirtschaftlich nicht mehr wirklich und der AddOn-Nachschub wird nachlassen. Das ist speziell problematisch wenn eine neue XP-Version kommt und Änderungen mitbringt, die Updates für die alten AddOns erfordern - dann fängt man im XP bei Null an, da die vorhandenen AddOns zum Großteil nicht laufen und möglicherweise auch nicht mehr aktualisiert werden. Das Experimantal Flight Model zB dürfte in der nächsten Version standard werden, was für viele Flugzeuge Updates erfordern wird, wenn man auf korrektes Verhalten wert legt.

 

Wenn ich mir die Community-Aktivität in verschiedenen Foren ansehe stelle ich auch fest, dass sich da 99% nur noch um den MFS dreht und, bei vereinzelt kritischen Stimmen, sind auch die meisten hellauf begeistert. Mir scheint es jedenfalls als würde so ziemlich die ganze Community auf dem MFS umsteigen und das ist ja jetzt in einer Phase wo der MFS noch sehr fehlerhaft und unvollständig ist, wie soll das erst aussehen, wenn die Plattform stabil läuft und massig AddOns, speziell Flugzeuge, zur Verfügung stehen?

 

Ich prognostiziere, dass XP nur die absoluten XP-Enthusiasten sowie Mac- und Linux-User erhalten bleiben und der Großteil der Nutzer richtung MFS abwandern wird.

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Du bist sicher mehr als ich im Sim und den Details zuhause und dein Wort hat Gewicht.

Aber es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Wenn nun eine alt eingesessene X-Plane User Schaar sich weltweit wie blöd und als Hype in gewohnter must have Manier auf das Neue stürzt und entzückt der detailierten Landschaft folgt, aber feststellt, dass es doch Unterschiede in der Aircraft Simulation ( siehe die Zibo, bis in die letzte Sicherung detailiert ) gibt, ist wie so oft im Leben dieser Hype eventuell bald Geschichte, zumal, wenn  der aus X-Plane kommende User feststellt, dass die bekannte Flugphysik ( spekulativ und rein hypothetisch angenommen ) eine Andere ist. Ich kenne den Sim nicht und maße mir nichts an.

 

vor 30 Minuten, FlyAgi sagte:

Großteil der Nutzer richtung MFS abwandern wird.

 

Und das glaube ich halt nicht, weil die Gemeinschaft hinter X-Plane, mit all der uns zur Verfügung gestellten Freeware ( Zibo, Szenerien, Addons; X-Europe usw ) sich nicht auflösen läßt.

Der Microsoft Flight Simulator beginnend mit FS2004 über all seine Entwicklungsstufen hat genau wie X-Plane seine Berechtigung und Freundeskreis  wie hier bei X-Plane das der Fall ist.

Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, John Kunde sagte:

Gleiches gilt für den Hobby-Piloten, der bei schlechtem Wetter statt ins reale Flugzeug dann eben in den virtuellen Flieger steigt.
Der braucht dementsprechend auch kein reales Wetter - im Gegenteil.

 

Mit deinem gesamten Beitrag bin ich bei Dir, denn man muß abwägen, was man von einem Sim erwartet.

 

Ein Pilot, unterwegs mit der Chessna liebt eher die Landschaft, als ein Pilot, der unterwegs mit einer großräumigen Passagiermaschine ist und nur bei Start und Landung bis max 2000ft je nach Wolken  gut die Landschaft beurteilen kann.

 

By the way, was hast du angestellt, dass du 44 Minunsbewertungen hast? Schreibst doch recht sachlich.:)

 

 

 

  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites

Naja ... es ist halt leider so, dass viele sich von einer (guten?) Grafik verleiten lassen, zu glauben, dass der Rest auch gut, bzw. gut simuliert ist. Ich erinnere da an die potemkinschen Dörfer - sehen von vorne betrachtet gut aus, dahinter steckt aber eben eher wenig (oder wer erinnert sich noch an das Stammlokal in "Der Schuh des Manitou"?). Hinter die Kulisse zu schauen/forschen ist eben anstrengend, das tut sich kaum einer an. Man will den schnellen Erfolg - "wow ... sieht fantastisch (?) aus, passt ...".

Nicht umsonst hat die "Bild" mehr Leser als die "Bild der Wissenschaft" oder auf anderem Gebiet - McDonald's bzw. Burger King * haben viel mehr Kunden als z.B. Feinkost Käfer. Masse ist aber nicht gleich Klasse und erst die Details an der richtigen (!) Stelle machen einen Flugsimulator zu einem guten Flugsimulator. Erst die Pflicht (also Flugsimulation), dann die Kür (schöne Grafik und so ...) und nicht umgekehrt. Immerhin hat MS ja nach über 20 Jahren erkannt, dass es nicht mehr ausreicht, Kräfte auf einen zentralen Massenpunkt zu berechnen, sondern dass da viel mehr dazugehört, einen Flugsimulator zu bauen.

 

* Ich gebe aber auch zu, mir hin und wieder schon mal beim Mc oder Würgerschling was zu holen. Ist halt einfach und "für zwischendurch" auch mal ok. Wenn man aber etwas Ernsthaftes/Gutes haben will ... muss ich nicht weiter erklären, oder 🙂 ?

Technik/Wissenschaft ist eben nicht immer einfach und auf Anhieb zu verstehen - das merken wir gerade in der aktuellen Situation viel mehr als früher ("vor Corona" - aber das ist wieder ein ganz anderes Thema ... das wir hier jetzt nicht diskutieren sollten ...).

 

Oder nochmal anders als Fazit: guter (?) Landschaftssimulator gegen guten Flugsimulator. Darf sich jede(r) nach eigener Facon entscheiden.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden , FlyAgi sagte:

Und mir ist auch klar dass der MFS erstmal ein Mega-Erfolg ist und sich durchsetzen wird, woraus folgt dass sowohl P3D als auch XP mehr oder minder in der Versenkung verschwinden werden.

Ich sehe durchaus großes Marktpotential für einen zweiten Sim, also einen FluSi NEBEN dem MSFS.
Warum? Weil sich nicht jeder eine 2080TI (oder besser) als Grafikkarte leisten kann oder will.

 

Das sollte man nicht unterschätzen.

Wir Simmer sind es gewohnt, dass nur die allerbeste Hardware gerade gut genug ist. Aber der Kundenkreis, den ich vor Augen habe, ist nicht bereit, so ein Wahnsinnsgeld in den PC zu stecken.
Von daher stimme ich mit Agi insoweit überein: der P3D wird in der Versenkung verschwinden, da er die gleichen Hardware-Anforderungen hat wie der MSFS, aber deutlich weniger bietet.
(Natürlich gibt es hierzu noch viele weitere Gründe, aber das ist hier nicht das Thema.)

 

Im Rennen sind also noch FSX, XP11 und Aerofly FS2.
Wenn die XP-Entwickler (bzw. seine Fans) den Anspruch erheben, sich mit dem MSFS messen zu können (nach dem Motto: der XP ist ein richtiger Flugsimulator, der MSFS ist nur ein optisch schön poliertes Spiel), dann besteht die Gefahr, dass sie diesen Anspruch nicht lange halten können, weil hinter dem MSFS viel mehr Kapital und viel mehr Manpower steckt. Der MSFS befindet sich ja noch am Anfang seiner Entwicklung.

Meiner Meinung nach wäre die bessere Strategie die "Second-to-Leader"-Strategie.

 

Die Frage ist, ob die Marketing-Strategen das auch so sehen, dass hier neben dem MSFS mit seinen hohen Hardware-Anforderungen noch sehr viel Marktpotential besteht und bereit sind, hierfür auch entsprechend Werbung zu machen und auch Produkte zu entwickeln.

So wie es jetzt aussieht, wittert jeder das große Geld beim MSFS. Aber ob die große Zielgruppe für den MSFS ("Gamer mit potenter Hardware") auch bereit ist, noch viele Addons dazu zu kaufen, ist die große Frage.
Wie gesagt sehe ich bei einem Flugsimulator mit niedriger Einstiegshürde (Hardware), bei dem man sich mit Addons an das Niveau des MSFS annähern kann, mehr Potential, weitere Käuferschichten zu erreichen, deren Sammlerleidenschaft anzusprechen und eine Vielzahl von Addons zu verkaufen. Zum beidseitigen Vorteil.
Aber man muss es wollen, dahinterstehen und es mit Marketing und neuen Produkten unterstützen.
Wenn man jetzt FSX / XP / Aerofly FS aufgibt und voll auf den MSFS setzt, kann man später nicht wieder zurückrudern, wenn man feststellt, dass die neue MSFS-Generation ganz zufrieden mit dem MSFS ist, so wie er ist, und sich kaum für Addons interessiert.

 

P.S.: Was ich angestellt habe? Bzw. woher meine Minusbewertungen stammen?

U.a. hier: https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/154776-wieder-downvotes-eingeführt-wegen-mir-mensch-leute-bleibt-doch-bitte-mal-entspannt/

oder hier: https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/154719-ms-fs/&do=findComment&comment=989681

(Allein im letztgenannten Faden in Summe 12 Downvotes 🙂 )

 

  • Upvote 1
  • Downvote 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden , FlyAgi sagte:

Und mir ist auch klar dass der MFS erstmal ein Mega-Erfolg ist und sich durchsetzen wird, woraus folgt dass sowohl P3D als auch XP mehr oder minder in der Versenkung verschwinden werden.

 

Siehst du? Das habe ich in dem anderen Forum vor einem dreiviertel Jahr schon gesagt. Was bin ich dafür belächelt und verspottet worden...:)) Na ja!

 

vor 2 Stunden , uwespeed sagte:

und erst die Details an der richtigen (!) Stelle machen einen Flugsimulator zu einem guten Flugsimulator.

 

Was wäre denn die richtige Stelle? Ist das irgendwo definiert? Aus jeden Flugsimulator wird ein guter Flugsimulator, wenn die Addons passen. Ohne Addons taugt kein Flugsimulator etwas, wobei selbst hier dann der MSFS die Latte am höchsten legt.

Die Unzulänglichkeiten, die der Neue jetzt noch hat, wie das lückenhafte SDK z.B. werden stetig per Updates beseitigt; was will man mehr?

Es wird eine spannende Zeit!

 

Kai

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden , Der Merowinger sagte:

 

Aus jeden Flugsimulator wird ein guter Flugsimulator, wenn die Addons passen.

 

 

Sorry, aber dieses Argument stelle ich vehement in Frage.
Gleichgültig wieviele Gimmicks ein Simulator hat, dadurch mag er zwar die Chance haben, ein erfolgreiches Spiel zu werden, aber ohne realistisches Flugverhalten und ohne realistische Prozeduren zur Planung und Durchführung eines Fluges, wird ein Spiel nie ein Flugsimilator.

 

An der Spekulation was die Zukunft bringen wird, möchte ich mich nicht beteiligen.
Jedenfalls hat der MSFS laut Kommentaren anderer (siehe nachfolgende Zitate) noch viel Arbeit über sich ergehen zu lassen.

Und selbst wenn er besser werden sollte als jeder andere Flusi, ich würde nicht wollen, dass MS das Monopol dafür bekommt,
Ein gebranntes Kind scheut das Feuer 🙂

 

Zitate:

 

I've spent a few days trying to get the hang of the Airbus A320 and honestly, after flying something like the Tollis A319/A321, the MSFS A320 feels like a toy. The cockpit textures look/feel like plastic and when you fly it, it just sort of bounces around all over the place on the air. When you zoom to the external view, it feels somewhere between a flight simulator and flying a plane in Grand Theft Auto. Add to that the fact that half the functionality isn't modelled in the cockpit or the FMC too, and it just got frustrating.

 

---

 

Graphics.

Better in some respects but certainly not orders of magnitude better. I'd say only marginally better and you pay dearly for it in performance. Forget about flying under most bridges because they might be all black underneath and you'll crash into the black! Scenery loads in real-time so scenery stutters are common and loading right under the aircraft is expected. Only thing better is night, where the lights are much further out than XP.

Aircraft.

Totally bonkers flight models. Especially in the pitch axis. Nothing works on the airplanes and they just don't fly right. In the King Air 350i the FMS is labeled inop along with over 50% of the switches in the rest of the airplane You have to load flight plans before you get to the plane and forget changing anything underway. Every time you mouseover anything you get a very annoying pop-up label of what the switch is, and even though you go to settings and turn off the labels - that feature isn't working yet. 

For example. Every pilot knows control authority decreases as airspeed decreases. That's why it takes more back pressure to rotate or flare than it takes to do a cruise speed climb. 

MSFS is backward. So flaring is an adventure! 

 

---

 

Othello

 

 

  • Downvote 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten, Othello sagte:

I've spent a few days trying to get the hang of the Airbus A320 and honestly, after flying something like the Tollis A319/A321, the MSFS A320 feels like a toy. The cockpit textures look/feel like plastic and when you fly it, it just sort of bounces around all over the place on the air. When you zoom to the external view, it feels somewhere between a flight simulator and flying a plane in Grand Theft Auto. Add to that the fact that half the functionality isn't modelled in the cockpit or the FMC too, and it just got frustrating.

 

Vergleich mal die LR 737 mit der Zibo 737.. 

Oder die LR Cessna mit der Simcoders Cessna..

 

Das kommt alles aufs selbe raus, die Standartflugzeuge sind weder in X-plane noch im FS2020 sonderlich gut.

Von daher kommt es letztendlich eben doch auf Addons bzw., pay/freeware Flugzeuge an finde ich.

 

Am Anfang schuf Microsoft wie Welt und das Wetter... jetzt liegts an den großen publishern wie Aerosoft / PMDG etc. die entsprechenden Fluggeräte zu liefern ;)

Und dann wird das was ganz tolles, da bin ich mir sicher.

Außerdem hab ich schon von vielen Seiten gehört das die Flugmodelle der Standartflieger sich im laufe der alpha / beta immer verbessert hatten, Microsoft kann auch hier noch nachlegen, was aber fast schon Zeitverschwendung ist, lieber andere Dinge optimieren und die Flugzeuge den Profis überlassen ;) 

 

Und soooo schlecht wie dargestellt ist das Flugmodell auch wieder nicht..

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Root Admin
14 hours ago, John Kunde said:

 

Gleiches gilt für den Hobby-Piloten, der bei schlechtem Wetter statt ins reale Flugzeug dann eben in den virtuellen Flieger steigt.
Der braucht dementsprechend auch kein reales Wetter - im Gegenteil.

 

 

If you feel AI traffic and a kickass weather engine are not important features, that's fine! But saying that our customers do not need it, seem disconnected from reality. Weather tools are among the best selling add-ons and real time AI and weather were the number 3 and 5 most requested features when MS started to ask people. 

 

 

  • Upvote 1
  • Downvote 1
Link to post
Share on other sites
  • Administrator

Hallo Leute,

 

es ist äußerst interessant, was ich in diesem Thread lese.
Und ich freue mich darüber, dass es hier so vernünfig und sachlich zugeht.

 

Wenn ich mir den Thread hier so durchlese, stelle ich fest, dass die Tendenz deutlich zum X-Plane geht.
Was ja auch verständlich ist, da wir uns hier im X-Plane Forum befinden.

 

Ich lese hier oft Posts über Vergleiche...
Vergleiche sind, wie weiter oben auch schon beschrieben, meist nicht objektiv.
Da werden dann Dinge des einen Sim hervorgehoben, die dort gut gemacht sind und von denen man (möglicherweise) weiß, 
dass sie im anderen Sim's nicht so gut sind.
Das führt nicht zu wirklich aussagefähigen Argumenten für oder gegen einen Sim.
In den meisten Fällen lese ich fast nur Vergleiche zur Landschaft.
Landschaft ist aber nicht die Hauptaufgabe eines Flugsimulators. Sie ist sicher wichtig.
Und sie gehört natürlich dazu, aber eben erst an 2ter oder 3ter Stelle.

 

Aber warum machen wir das eigentlich? Warum soll / muss unbedingt der eine Sim besser sein als der andere?
Das hängt doch auch immer von den jeweiligen Vorlieben des Nutzers ab.
Ich bin der Meinung, dass es besser ist, wenn es mehrere Flugsimulatoren gibt.
Und ich denke, das wird auch so bleiben.
Es wird immer Leute geben, die mehr auf Landschaft setzen und denen die echte Flugsimulation nicht so wichtig ist.
Und es wird Leute geben, die eine möglichst reale Flugsimulation (des Flugzeuges...) bevorzugen.
Und dann ist es doch gut, wenn man am Markt die Auswahl hat. 

 

Ich selbst bin ein X-Planer. 
Ich mache hier wie viele wissen seit dem X-Plane 10 den Support dafür. Daher bin ich natürlich etwas befangen.
Ich denke, dass der MFS seine volle Berechtigung hat. Genau wie alle anderen Flugsimulatoren aber auch.
Ob er besser ist, wird sich zeigen. Ich denke, da müssen wir einige Zeit warten.
Und Microsoft hat sich in den letzten Jahren zu einer Kundenorientierten Firma entwickelt.

Das darf nicht unterschätzt werden.
Aber auf keinen Fall dürfen nun andere Simulatoren totgeredet werden.
Oder einer total in den Himmel gehoben werden (aus welchen Gründen auch immer).

 

Ich kenne den MFS noch nicht direkt selbst, sondern im Moment nur aus Berichten und Foren...
Aber ich kenne den X-Plane.
Und ich kenne die Leute die dahinterstecken (Ben Supnik, Austin Meyer, Pilipp Ringler...). 
Echte Enthusiasten und gute Leute, was bei einer Flugsimulation sehr wichtig ist.
X-Plane wird nicht untergehen. Das wurde schon oft behauptet und ist nie eingetreten (z.B. als der P3D herauskam). Im Gegenteil.

 

X-Plane wird sich weiter entwickeln. Das Flugmodell ist gut. Die Möglichkeiten für entsprechende Entwickler auch.
Und mit ein wenig guter Freeware (mesh AlpilotX, X-Europa, (Ortho4XP) ...) sieht er auch landschaftlich top aus.
Dazu kommen gute bis sehr gute Freeware und Payware Addons.

Mit SAM haben wir die Möglichkeiten von Jahreszeiten ....

Und es gibt gute Wetter-Tools.
Hinzu kommt auch, dass X-Plane auf Linux, MAC und Windows läuft. 
usw....

 

Warten wir mal ab, was die Zukunft bringt ... und lassen wir dem MFS Zeit, sich zu entwickeln.

Er hat es genauso wenig verdient, dass man ihn schlecht macht wie der X-Plane.
Und lasst uns nicht andere Flugsimulatoren "totreden".

 

Gruß heinz

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, Mathijs Kok sagte:

 

If you feel AI traffic and a kickass weather engine are not important features, that's fine! But saying that our customers do not need it, seem disconnected from reality. Weather tools are among the best selling add-ons and real time AI and weather were the number 3 and 5 most requested features when MS started to ask people. 

Ich habe niemals gesagt, dass (all) Eure Kunden keine tolle Wetter Engine oder/und AI-traffic brauchen.
Ich habe geschrieben, dass es interessant sein kann, solche Features in einen Vergleich einzubeziehen, aber dass dies nicht zu einem absoluten Urteil für oder gegen einen bestimmten FluSi führen darf.
Erstens ist das ist eine Sache persönlicher Vorlieben ohne Allgemeingültigkeitsanspruch. Und zweitens kann das nachrüsten, wer es mag und braucht. Siehe betreffende Addons.

 

Aber wenn einem hier dermaßen das Wort im Mund herumgedreht wird, um einen persönlich anzugreifen (Wortwahl siehe oben "seem disconnected from reality"), dann ist das hier leider auch nur wieder der aus der FluSi-Szene zum Überdruss bekannte Diskussionsstil "ad hominem".
FlyAgi und andere können ein Lied singen von ihren schlechten Erfahrungen mit "ad hominem".
Und wenn eine Firma nach eigenem Bekunden ein "effective punishment" für den Dialog mit seinen Kunden benötigt (gemeint sind die teils massiven Downvotes), dann stelle ich mir ernsthaft die Frage nach dem Sinn dieses Possenspiels.

 

@Heinz: ich denke, diese klärenden Worte waren nötig und sinnvoll im Interesse einer sachlichen Diskussion. Ich möchte damit nicht die Emotionen wieder hochpushen, im Gegenteil.
Es ist sicher zielführend für diese Diskussion, wenn jegliches ad hominem im Keim erstickt wird. 🙂

Link to post
Share on other sites

Lieber Heinz,

 

du spricht mir aus der Seele.

Ich habe diesen Thread aufmerksam verfolgt.

Deinem Beitrag ist meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen.

Ich hoffe auf ein gutes Nebeneinander von X-Plane und MFS

 

Gruß Ludger

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, Heinz Flichtbeil sagte:

X-Plane wird nicht untergehen. Das wurde schon oft behauptet und ist nie eingetreten (z.B. als der P3D herauskam). Im Gegenteil.

 

Untergehen ist wahrscheinlich Definitionssache... XP wird definitiv nicht vom Markt verschwinden, aber wenn MFS auf lange Sicht > 90% Marktanteil erreicht dann kann man das schon als Untergehen der anderen Simulatoren bezeichnen. Das wäre mir auch selbst reichlich egal wenn die Marktanteile nicht ausschlaggebend für die weitere Entwicklung von Payware-AddOns wäre.

 

Oder kann hier seitens Aerosoft irgendjemand garantieren, dass auch bei verschwindend geringer Nutzerzahl noch weiterhin Flughafen-Szenerien nach X-Plane portiert und später eben wenn nötig (zB für XP12) auch aktualisiert werden? Wenn mir da jemand klar sagt, "wir werden XP unterstützen komme was wolle und weiter Szenerien portieren/entwickeln" dann ist meine Welt auch wieder in Ordnung und mir ist dann auch reichlich egal, wie toll der MFS sich entwickelt, solange das meine Sim-Welt nicht negativ berührt. 

Link to post
Share on other sites
  • Deputy Sheriffs
vor 15 Stunden , John Kunde sagte:
vor 16 Stunden , Mathijs Kok sagte:

Lassen Sie mich Sie herausfordern... posten Sie ein Bild des Standard XP11 von einem Ort in Europa und ich werde posten, wie es im Standard MFS aussieht, wir werden die Leser entscheiden lassen, was besser aussieht. Was Sie zeigen, liegt ganz bei Ihnen. Einen norwegischen Fjord, den Flughafen Amsterdam, Madrid, die Alpen.

Ich finde, das ist kein fairer Vergleich.

Hier widersprichst du dir selbst.. Du findest es unfair zwei Simulatoren in ihrer Standardversion zu vergleichen und forderst gleichzeitig:

vor 15 Stunden , John Kunde sagte:

Man sollte in diesem Fall vergleichen, was man ohne besondere Zusatzkosten aus dem jeweiligen Sim machen kann.

Ähm, genau das sind 2 Simulatoren in ihrer Standardversion. Ja ja, es gibt ja noch viel Freeware, ich weiß.

Aber es wäre unfair einen "alten" Simulator vollgepackt mit Freeware mit einem Simulator zu vergleichen, der jetzt gerademal 16 Tage auf dem Markt ist.

 

  • Like 1
  • Downvote 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich habe hier mit Interesse bislang mitgelesen und möchte nun ein paar positive Dinge über die drei Simulatoren hervorheben, die ich nutze. Ich möchte noch dazu anmerken, dass ich einen Ultraleicht-Flugschein habe mit mehreren hundert Stunden Flugerfahrung auf Flight Design CTLS und Dynamic WT-9.

 

Dies sind der AeroflyFS2, der X-Plane 11 und der MSFS 2020.

  1. Grundsätzlich bin ich beim FS2 von der sehr guten Leistung (fps), der dadurch super flüssigen Simulation und auch dem herausragenden Flugmodell für Hubschrauber und Kleinflugzeuge überzeugt. In diesem Simulator fehlt zwar die Simulation vieler Systeme, es gibt keinen Funk, keine anderen Flugzeuge und auch die Wetterbedingungen lassen sich nur sehr eingeschränkt beeinflussen. Dennoch ist dieser Flugsimulator fantastisch dazu geeignet schnell ein paar Platzrunden zu üben oder spontane VFR-Flüge die Rundflugcharakter haben durchzuführen. Insbesondere die verschwindend kurzen Ladezeiten machen ein sehr spontanes Nutzen "mal kurz zwischendurch" sehr gut möglich.
  2. Im X-Plane liebe ich die ebenfalls fantastische Flugphysik. Diese steht dem FS2 meiner Meinung nach in nichts nach und ist bei gutem Wetter mit der des FS2 absolut vergleichbar, ist aber dadurch, dass auch (Vergaser-) Vereisung simuliert wird insgesamt noch vollumfänglicher als diejenige im FS2. Zudem kann der X-Plane durch die vielen kostenlosen Erweiterungsmöglichkeiten auch eine kaum zu toppende visuelle Darstellung erreichen. Gerade die Hubschraubersimulation reizt mich im X-Plane sehr.
  3. Seit einigen Tagen fliege ich fast ausschließlich die kleinen Leichtflugzeuge im MSFS2020. Und ich muss sagen, dass ich in vielerlei Hinsicht beeindruckt bin. Die CTSL fliegt sich der realen CTLS sehr ähnlich und ich finde das Flugmodell erstaunlich gut getroffen! Auch die Katana hat mich sehr überzeugt. Das Flugmodell dieser Kleinflugzeuge fühlt sich aus meiner Sicht gleichberechtigt zu den beiden anderen genannten Simulatoren an (Slippen funktioniert exakt wie in der Realität!). Was mir sehr gut gefällt ist, dass nicht nur Auf- und Abwinde vom Gelände erzeugt werden, sondern dass auch die Verwirbelungen im Lee von Hügeln/Gebirgsketten sehr gut implementiert wurden. Dies fehlt in den anderen Simulatoren völlig! Auch Gebäude können im MSFS Leewirbel erzeugen. Dies hat mir in anderen Simulatoren bislang immer gefehlt da ich im Landeanflug in der Realität öfters durchaus den Hanger/Gebäude welcher im kurzen Endanflug parallel zum Anflugweg steht zu spüren bekam. Allein, dass dies nun im MSFS enthalten ist, ist beeindruckend. Allerdings empfinde ich z.B. die Triebwerkssteuerung (Anlassen, Abschalten) etwas holzig. Dies erinnert mich etwas an die FSX-Zeiten, als würde ein Zustand schlicht "Umgeschaltet". Das empfinde ich in den beiden anderen Simulatoren deutlich homogener und flüssiger/realistischer.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich alle drei Simulatoren weiter parallel nutzen werde. Komplexere und größere GA-Maschinen und Hubschrauber werde ich fleißig im X-Plane fliegen, die schnelle Übungsplatzrunde und der Rundflug "zwischendurch" wird im FS2 durchgeführt.

Der MSFS könnte aber für mich tatsächlich der neue Simulator für die kleinen Leichtflugzeuge werden, die ich sehr gut umgesetzt finde! Auch die Wetterdarstellung gefällt mir in diesem Simulator am besten. Wie sich die Vereisung tatsächlich auf das Flugmodell auswirken habe ich noch nicht getestet, bin mir aber auch nicht sicher, ob hier nicht auch X-Plane etwas übertreibt, wenn man nach kurzem Flug durch Vereisungsbedingungen die Flugfähigkeit völlig verliert und einfach aus den Wolken fällt...

 

Gruß

Philip

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich bezweifle dass solche Kommentare wirklich nötig sind, zumal von einem "Deputy Sheriff", von dem zumindest ich eine Vorbildfunktion erwarten würde. Nichts für ungut.

vor 23 Minuten, mopperle sagte:

Ähm, genau das sind 2 Simulatoren in ihrer Standardversion. Ja ja, es gibt ja noch viel Freeware, ich weiß.

Aber es wäre unfair einen "alten" Simulator vollgepackt mit Freeware mit einem Simulator zu vergleichen, der jetzt gerademal 16 Tage auf dem Markt ist.

 

Mmmh... nee, nicht ganz. Es ist durchaus legitim zu vergleichen, was man für dasselbe Geld bekommt und für den Nutzer macht es effektiv keinen Unterschied ob zB Jahreszeiten "out of the box" vorhanden sind (FSX/P3D) oder als kostenloses AddOn, dass technisch in tewa dasselbe tut (SAM Seasons in X-Plane).

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten, mopperle sagte:

[...]

[...]

Aus dem Zusammenhang gerissene Zitate. Finde ich nicht fair. Auch wenn der letzte Satz (bzgl. Vergleich der FluSims) für sich alleine natürlich nicht ganz falsch ist.
Aber Agi hat das schon geklärt. Danke Agi!

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden , Der Merowinger sagte:

 

Siehste, das isses!

Null Objektivität, da bin ich gleich wieder raus!

 

Na, ich hoffe ich habe dich jetzt nicht vergrault, weil ich MS das nenne, was es ist.


Nicht umsonst mussten Gerichte bemüht werden, um den Misbrauch der Marktmacht Grenzen zu setzen.

Das war objektiv so, oder suchst du dir die Fakten 'raus, die dir passen?

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, John Kunde sagte:

Aus dem Zusammenhang gerissene Zitate. Finde ich nicht fair. Auch wenn der letzte Satz (bzgl. Vergleich der FluSims) für sich alleine natürlich nicht ganz falsch ist.
Aber Agi hat das schon geklärt. Danke Agi!

 

OK, da hast du recht:

 

https://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/226001-msfs-quick-review/&tab=comments#comment-2033921

 

EDIT
Ich war zu hastig, zwei Zitate, da fühlte ich mich angesprochen, obwohl ich nicht gemeint war.
Aber du hast trotzdem Recht.
Durch den Link kann jeder auch (falls vorhanden) die Gegenargumente lesen.

 

Gruß

Othello

Link to post
Share on other sites
  • Administrator

Garantieren kann natürlich niemand etwas. Weder zur einen, noch zu anderen Seite. Weder für den MFS noch für den X-Plane 11.

Es kommt aber natürlich auch auf die User an.

Und: Wenn nun auf einmal  Entwickler , Shop Betreiber usw  ... einem Sim den Rücken kehren, dann sind genau diese Leute auch Teil des Problems...

Das liegt dann nicht am Sim selbst.

Denn X-Plane 11 ist ja mit Sicherheit ein guter Sim mít einer guten und stabilen Gemeinde denke ich.

Soweit ich weiß wird Aerosoft ihn auch weiter voll unterstützen.

Zu den P3D Zeiten (wo es viele Posts wie "nun muss sich X-Plane aber warm anziehen" usw.. gab) haben wir das kommuniziert und auch gehalten wie man sieht.

Und ich selbst werde auch weiter den X-Plane Support machen :)

 

Aber wie gesagt, eine 100% Garantie gibt es natürlich nicht.

Ich sitze nicht in unserer (Aerosoft) Chef Etage....

Da muss dann jemand anderes hier posten .....

 

Letztlich hängt die weiter Entwicklung natürlich auch von uns (der X-Plane 11 Gemeinde, den Usern die X-Plane verwenden...) ab, wenn es um den X-Plane 11 geht.

Ansonsten ist die Zukunft immer nur eine Spekulation. Da kann niemand etwas sicher Garantieren.

 

Bin gespannt auf weitere Beiträge zum MFS und dem X-Plane 11 hier im Forum..... 

Möglichst aber ohne Zukunfts Prognosen.

Gruß heinz 

 

PS: Betrifft diesen Post von FlyAgi (hatte vergessen Zitat zu klicken :) )

https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/155578-diskussion-x-plane-11-gegenüber-mfs-2020/&do=findComment&comment=995193

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten, Heinz Flichtbeil sagte:

Es kommt aber natürlich auch auf die User an.

 

Ja... sag ich doch. Und, so sieht es für mich derzeit aus, die User wandern zum allergrößten Teil jetzt schon ab und das wird auf lange Sicht, wenn der MFS ausgereifter und mit AddOns versorgt ist, eher zunehmen.

 

 

vor 17 Minuten, Heinz Flichtbeil sagte:

Wenn nun auf einmal durch das ganz "totgerede", Entwickler , Shop Betreiber usw  ... einem Sim den Rücken kehren, dann sind genau diese Leute auch Teil des Problems.

 

Ich warne hier vor einer möglichen und aus meiner Sicht sehr wahrscheinlichen Entwicklung. Ihr habt natürlich durch eure Verkaufszahlen eine ganz andere und viel genauere Datengrundlage die ich nicht habe. Allerdings müsste man dann vielleicht auch solche Daten veröffentlichen um Leute wie mich zu beruhigen. Ich sehe nur die Reaktionen der Community in Foren und Kommentarspalten und diese ist ganz eindeutig.

 

 

vor 17 Minuten, Heinz Flichtbeil sagte:

Ansonsten ist die Zukunft immer nur eine Spekulation. Da kann niemand etwas sicher Garantieren.

 

Man kann Prognosen auf Basis vorhandener Daten machen - wie beim Klimawandel (der gilt auch als sicher und garantiert), nur dass in Sachen Flugsimulation sowohl  die Datenlage als auch die Zusammenhänge deutlich übersichtlicher sind, Prognosen zur Zukunft der Flugsimulation sind einfacher zu erstellen als zu Zukunft des Klimas, weil letzteres ein ungleich komplexeres Thema ist.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.



×
×
  • Create New...