Jump to content

A320 Landeanflug Problem


Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe mir den A320 gegönnt und komme soweit auch ganz gut klar. Den FMC bekomme ich (denke ich) relativ gut Programmiert und der Flieger fliegt die Route auch gut ab. Wenn ich beim TOD ankomme, stelle ich die Transition Altitude ein und drücke den Alt Knopf, dann geht der Airbus in den Sinkflug. Soweit so gut, wenn er aber bei FL010 angekommen ist, dann bleibt er auf dieser höhe und sinkt nicht weiter, obwohl im FMC die richtigen Höhen und  Geschwindigkeiten angegeben sind. Ich bin leider ziemlich ratlos was da das Problem sein könnte. Weiß hier jemand Rat? 

 

Vielen Dank schon mal.

 

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten, Malkondo sagte:

bei FL010...

...diesen "Flight Level" gibt es nicht.  Das entspräche 1000ft mit entsprechender QNH Einstellung. Bitte überprüfen.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden , Malkondo sagte:

stelle ich die Transition Altitude ein

 

Welche Höhe hast du denn eingestellt? Wenn der Flieger auf FL100 bleibt, hast du bestimmt in der Decent Altitude 10000 stehen

 

Versuch mal 3000 ft und lass den Flieger fliegen. die Transition Altitude und andere Höhen die zu halten sind, macht das FMC alleine.

 

Hab mir mal aus einem Video eine Art Ablaufplan gemacht und bin danach mit meiner FFA320Ultimate geflogen

 

Der Plan ist nicht doll, aber eventuell kannst du damit was anfangen.

 

ich mache ab Morgen eine Woche Urlaub an der Ostsee. Ostsee 2.0, da 1.0 total für die Tonne wegen Regen war.

 

Würde mich freuen, wenn du klar kommst, ansonsten gibt es hier schlaue Helferlein, die super unterstützen.

 

 

Checklist.pdf

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten, Michael1955 sagte:

 

Welche Höhe hast du denn eingestellt? Wenn der Flieger auf FL100 bleibt, hast du bestimmt in der Decent Altitude 10000 stehen

Nein, ich habe im FMC wie gesagt alle Höhenangaben richtig drin, und in der Vorwahl habe ich 3000, dann drücke ich beim TOD auf den Knopf und das Flugzeug sinkt. Bleibt aber dann bei 10.000 stehen bzw. sinkt nicht weiter. 

 

vor 20 Minuten, Michael1955 sagte:

Der Plan ist nicht doll, aber eventuell kannst du damit was anfangen.

Danke, schaue ich gerne mal rein :)

 

vor 20 Minuten, Michael1955 sagte:

ich mache ab Morgen eine Woche Urlaub an der Ostsee. Ostsee 2.0, da 1.0 total für die Tonne wegen Regen war.

Soll es an der Ostsee nicht gerade abartig voll sein? 😮 Dann hoffe ich mal das Wetter spielt diesmal mit (was ja so aussieht) und du hast einen schönen Urlaub. Viel Spaß :) 

 

vor 22 Minuten, Michael1955 sagte:

 

Würde mich freuen, wenn du klar kommst, ansonsten gibt es hier schlaue Helferlein, die super unterstützen.

Vielen Dank :) 

Link to post
Share on other sites

So, ich habe jetzt zwei Flüge mehr oder weniger hinbekommen. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich das Problem erkannt habe, aber könnte das Problem daran liegen, das mein Flieger zu schnell gewesen ist. Ich hatte bei 10.000 Fuß glaube ich noch nicht die 250 Knoten erreicht!? 

 

Und dann hätte ich da noch eine Frage: Wenn ich im Endanflug bin, dann schalte ich ja ILS ein und wechsele auf AP2 richtig?

Link to post
Share on other sites

Nein, du musst nicht auf AP2 wechseln. 

Für eine automatische Landung musst du AP1 und AP2 aktivieren damit im Falle eines Defekts oder sonstigen Ausfalls der verbliebene AP die Landung zu Ende bringt. Das ist als Sicherheitsmaßnahme in den Systemen festgelegt. Voraussetzung hier ist, dass du im MCDU einen ILS Approach für die freigegebene Bahn einprogrammiert hast und dich bereits im Approach Modus befindest und diesen durch Drücken der APPR Taste am FCU nochmals bestätigt hast. Im PFD werden die Modi LOC und G/S in blau unter dem derzeitigen, in grün dargestellten, Modus, sei es NAV oder HDG, erscheinen. Mit Empfangen des Localizers wirs dieser Modus aktiv und du siehst die grüne LOC Beschriftung im PFD. Sobald der Gleitpfad geschnitten wurde wechselt auch der zuvor in blau dargestellte G/S Indikator auf grün und das Flugzeug fliegt den Gleitpfad ab. Die LS Knöpfe, im Jar fälschlicherweise als ILS beschriftet, sind nur eine optische Hilfe, weil sie dir die Position deines Flugzeugs in Relation zum LOCalizer und G/S anzeigen. Schaltest du weder Captain noch FO LS Anzeige nicht an, wird die automatische Landung trotzdem vollzogen, sofern du nicht zu hoch oder zu schnell anfliegst.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
On 10.8.2020 at 05:29, ZeeMan90 sagte:

Nein, du musst nicht auf AP2 wechseln. 

Für eine automatische Landung musst du AP1 und AP2 aktivieren damit im Falle eines Defekts oder sonstigen Ausfalls der verbliebene AP die Landung zu Ende bringt. Das ist als Sicherheitsmaßnahme in den Systemen festgelegt. Voraussetzung hier ist, dass du im MCDU einen ILS Approach für die freigegebene Bahn einprogrammiert hast und dich bereits im Approach Modus befindest und diesen durch Drücken der APPR Taste am FCU nochmals bestätigt hast. Im PFD werden die Modi LOC und G/S in blau unter dem derzeitigen, in grün dargestellten, Modus, sei es NAV oder HDG, erscheinen. Mit Empfangen des Localizers wirs dieser Modus aktiv und du siehst die grüne LOC Beschriftung im PFD. Sobald der Gleitpfad geschnitten wurde wechselt auch der zuvor in blau dargestellte G/S Indikator auf grün und das Flugzeug fliegt den Gleitpfad ab. Die LS Knöpfe, im Jar fälschlicherweise als ILS beschriftet, sind nur eine optische Hilfe, weil sie dir die Position deines Flugzeugs in Relation zum LOCalizer und G/S anzeigen. Schaltest du weder Captain noch FO LS Anzeige nicht an, wird die automatische Landung trotzdem vollzogen, sofern du nicht zu hoch oder zu schnell anfliegst.

Danke für deine ausführliche Beschreibung. Ich werde mir das so nochmal anschauen und deinen Hinweisen folgen :) 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...