Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Recommended Posts

hallo ich hab eine frage ich will meinen pc aufrüsten weil x-plane ruckelt und auch nicht flüssig läuft ich möchte fragen ob ich nur den arbeitsspeicher aufrüsten soll oder auch die rafikkarte und prozessor alles im anhang ich habe windows 10 pro

Screenshot (101).png

Screenshot (102).png

Screenshot (103).png

Screenshot (104).png

Screenshot (105).png

Screenshot (106).png

Screenshot (107).png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten, Jürgen Wandrack sagte:

nur den arbeitsspeicher aufrüsten soll oder auch die rafikkarte und prozessor

 

Den Prozessor kannst du prinzipiell noch nutzen, solltest ihm aber 32 GB Arbeitsspeicher spendieren und eine Grafikkarte nicht unter 8 GB VRAM, also mindestens eine AMD Radeon RX 580 oder eine GeForce GTX 1070 oder eben neuer/besser. Falls die Kohle reicht kannst du die CPU auch durch eine modernere eresetzen, wobei du dann auch ein neues Mainboard brauchst. Kommt da nun wirklich drauf an, wieviel geld du locker machen willst, am billigsten wäre wohl eine gebrauchte GTX 1070 Grafikkarte von eBay sowie 32 GB RAM (4x 8 GB).

 

Wenn es neu sein soll aber presilich im Rahmen würde ich folgendes vorschlagen:

  • CPU: AMD Ryzen 3600(X), eventuell noch ein besserer Kühler dazu, je nach Ansprüchen
  • Mainboard: Gigabyte X570 Gaming X (oder ähnlich, muss jetzt nicht gleich 400 € kosten)
  • RAM: 32 GB 3200 MHz (Hersteller nahezu egal, auf geringe Modulhöhe achten wegen des Kühklörpers)
  • Grafikkarte: NVidia RTX 2070(Super) oder AMD Radeon 5700XT (die AMD ist billiger, die NVidia wahrscheinlich etwas schneller)

 

Für X-Plane sind SSDs nicht zwingend nötig, eine ordentlich HDD ist nicht zwingend ein Nachteil, da würde ich jetzt eher in eine große Festplatte investieren wegen der Orthophotos und auf eine teurere aber kleinere SSD eher verzichten. Aus dem alten PC kannst du neben dem Gehäuse sämtliche SSDs und Festplatten weiternutzen, eventuell auch das Netzteil (das Netzteil sollte so 600 Watt oder mehr liefern). Da du ein Dell-Mainboard hast gehe ich mal von einem Komplett-PC aus, da wäre dann wahrscheinlich die Anschaffung eines vernünftigen Gehäuses plus ein paar passender Lüfter nicht verkehrt.

 

Spielt Geld keine Rolle kannst du auch einfach 'das dickste' kaufen, da hast du dann ein paar kleinere Vorteile hier und da, wirklich viel mehr Leistung gegenüber meinem Vorschlag darfst du da aber nicht erwarten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jürgen Wandrack !

 

Ich habe mir das Ganze mal angeschaut und ehrlich gesagt-----> keine Chance !

 

Eine Aufrüstung bringt da aufgrund der technischen Daten garnichts......wahrscheinlich würde immer ein Bauteil für einen sogenannten Flaschenhals sorgen.

 

Es nutzt nichts, wenn man deutlich schnellere Arbeitsspeicher einbaut , aber das Mainboard sehr lahm ist.

Wenn dieses der Fall ist, dann kommt da nur unwesentlich mehr Geschwindigkeit dabei heraus.

 

Den Rechner kann man für normale Anwendungen nutzen, nicht aber für`s Gaming, da bei Gamingrechnern deutlich mehr Leistung abverlangt wird......vor allem Geschwindigkeit.

Diese ist nicht nur vom Prozessor abhängig, sondern auch von weiteren Komponenten.

 

In deinem Fall ist ein komplett neuer Rechner gekauft oder gebaut werden.

Ich bevorzuge den Eigenbau, da ich dann weiß, was in dem Gerät steckt und zudem so planen kann, daß der Rechner auch in den nächsten Jahren noch gut brauchbar ist.

 

Bei Rechnern von der Stange sind meistens Komponenten verbaut, die man garnicht braucht b.z.w später nicht gebraucht werden können, was äußerlich erstmal nicht sichtbar ist.

 

Klar kostet ein guter Gamingrechner heutzutage viel Geld und man kann nur beim Eigenbau viel sparen.

 

Leider werden im Handel oftmals " Gurken " als Gamingrechner verkauft und deshalb rate ich dazu, sich erstmal richtig zu informieren, was wirklich gebraucht wird.

 

Das beginnt mit dem Gehäuse, Prozessor.......Grafikkarte......

 

Gute Rechner, die auch für " X - Plane 11 " sowie allen aktuellen Spiele geeignet sind, kosten ca. 2000 - 2500 €....mal als Richtwert genannt.

 

Dazu sollte man sich in Fachgeschäften umsehen oder natürlich auch im Internet, wie z.b. bei " Caseking ".

 

Machbar ist Vieles, jedoch muß alles gut zueinander passen.

 

Fliegende Grüße,

 

Papierflieger

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, Papierflieger sagte:

Eine Aufrüstung bringt da aufgrund der technischen Daten garnichts.

 

Na ja, die CPU ist schon okay und mit einer vernünftigen Grafikkarte und mehr Speicher geht da durchaus noch was. Ich verstehe gar nicht, warum soviele Leute immer zum Geldverbrennen raten, habe da aber eine Theorie, die ich besser für mich behalte.

 

🙂

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo FlyAgi !

 

Es geht ganz bestimmt nicht darum, Geld zu verbrennen, sondern darum, unnötige Kosten zu vermeiden.

 

Offensichtlich hast du dir die technischen Daten nur oberflächlich angeschaut, was in diesem Fall fatal sein kann.

 

Die CPU ist zwar garnicht schlecht, aber eben nur für Office - Anwednungen gut, wie einige Tests bestätigt haben.

 

Zudem ist das Mainboard technisch zu schlapp, um es noch großzügig aufrüsten zu können.

 

Das Gesamtbild des " Dell " ist einfach zu schlecht und deshalb ist es falsch, das Gerät aufzurüsten, um es dann mit den neuen Teilen zu entsorgen. Leistung, die das Mainboard nicht liefern kann, leisten auch die " nachhängenden " Bauteile nicht.

Das Ganze hat z.B. mit Taktfrequenzen u.s.w. zu tun.

 

Wäre der " Dell " insgesamt noch in einem relativ aktuellen Zustand, dann könnte man einer Aufrüstung ruhigen Gewissens zustimmen......ist er aber nicht.

 

Ohnehin ist es meistens so, daß wenn ich die Technik ändere, das ein Rattenschwanz an Modifizierungen hinterherzieht.

Ich selbst habe sowas mal probiert......bringt nichts....erst mußte ein neues Mainboard her, dann Prozessor .....und zum Schluss ein neues Netzteil, weil es für Volllast nicht ausreichte.

Also kann ich gleich einen neuen Rechner bauen, wenn mehrere Teile getauscht werden müssen.

 

Vorallem bei Eigenbau kann man das wunderbar so kombinieren, daß es für einige jahre ausreichend ist.

Bei " Stangenrechnern " sind meistens Bauteile drin, die man hinterher nicht weiter verwenden kann.

Deshalb baue ich meine Rechner nur noch selber........

 

Leider gibt es keinen Mittelweg zwischen Aufrüstung und Neubau........

 

Fliegende Grüße,

 

Papierflieger

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden , Papierflieger sagte:

Die CPU ist zwar garnicht schlecht, aber eben nur für Office - Anwednungen gut, wie einige Tests bestätigt haben.

 

Ivy Bridge, 4 Kerne, 4 Threads, 3200 MHz, dicke ausreichend für X-Plane und die meisten Games und sicher nicht nur für Office-Anwendungen geeignet. Sicher, da geht mehr und ist schon etwas älter, aber da hier das Budget begrenzt ist kann darauf aufgebaut werden.

 

vor 21 Stunden , Papierflieger sagte:

Zudem ist das Mainboard technisch zu schlapp, um es noch großzügig aufrüsten zu können.

 

Es unterstützt 16 GB RAM und diese sind sehr hilfreich für X-Plane 11, mit den vorhandenen 8 GB kommt man da nicht weit, davon ab hat das Board hier nicht viel zu tun, der i5 ist nicht das dickste Dingen, was hier unterstützt wird und soll ja auch nicht übertaktet werden oder ähnliches, die zusätzlich nötige leistung für die Grafikkarte kommt ja über das neue Netzteil.

 

 

vor 21 Stunden , Papierflieger sagte:

Ohnehin ist es meistens so, daß wenn ich die Technik ändere, das ein Rattenschwanz an Modifizierungen hinterherzieht.

Ich selbst habe sowas mal probiert......bringt nichts....erst mußte ein neues Mainboard her, dann Prozessor .....und zum Schluss ein neues Netzteil, weil es für Volllast nicht ausreichte.

Also kann ich gleich einen neuen Rechner bauen, wenn mehrere Teile getauscht werden müssen.

 

Das ist alles geklärt, in diesem Fall muss auch das Netzteil getauscht werden, welches nur knapp 300 Watt liefert und für die neue Grafikkarte nicht ausreichend ist, so was kostet aber nicht die Welt.

 

 

vor 21 Stunden , Papierflieger sagte:

Leider gibt es keinen Mittelweg zwischen Aufrüstung und Neubau

 

Diese Aussage verstehe ich nicht.

 

Wenn geld keine Rolle spielt ist ein neuer Rechner sicher die beste Wahl, reicht das Geld aber dafür nicht und XP11 soll trotzdem vernünftig laufen braucht's hier etwas mehr Speicher, eine vernünftige Grafikkarte und damit diese Läuft ein neues Netzteil. Das wird dann sicher keine Monstermaschine aber ein Rechner auf dem XP11 deutlich besser läuft als im Ausgangszustand und wahrscheinlich sogar noch hübsch aussehen kann.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo FlyAgi !

 

Mit dem Mittelweg zwischen Neubau und Aufrüstung war gemeint, daß selten alte Hardware mit neuer Hardware kombiniert werden kann.

 

Im Übrigen haben Experten festgestellt, daß dieser " Core - i5 " nicht für`s Gaming taugt, sondern eben eher für Office - Anwendungen geeignet ist.

 

" Monstermaschinen " braucht man nicht, zumal diese extrem teuer sind und eigentlich mehr Leistung bringen, als überhaupt verwendet werden kann.

 

Sowas macht auch keinen Sinn, da man ohnehin meistens beim Gaming nur einen Core verwendet.

Nur die neusten Spiele sollen nun mit mehreren Prozessorkernen arbeiten.

 

Ich bevorzuge Rechner, die man später weiter aufrüsten kann, falls das nötig wird......wie das bei meinem Rechner der Fall ist, denn dieser wird bald eine neue Grafikkarte brauchen.

Die Technik drumherum ist völlig ausreichend und hat mich zum Zeitpunkt des Neubaus ca. 2000 € gekostet.

 

Aber....hier geht es eben nicht um mich, auch wenn ich in dem Fall weiterhin dabei bleibe, daß der " Dell " leider zu schlapp und ein neuer Rechner von daher sinnvoll ist.

 

Dabei ist natürlich der finanzielle Aspekt wichtig und es sollte versucht werden, vielleicht das Eine oder andere Sonderangebot wahrzunehmen.

 

Wenn ich jetzt einen Komplettrechner kaufen würde, käme ich auf :

 

https://www.caseking.de/king-mod-systems-geforce-rtx-battlebox-i7-9700k-r0-geforce-rtx-2080-ti-sipc-214.html

 

Allerdings stört mich die kleine Festplatte bei dem Angebot, weil die zu schnell voll wäre.

Aber man kann ja eine Festplatte für " XP 11 " einbauen, das habe ich in meinem Rechner mit drin.

 

Na ja, mal sehen, wie die Entscheidung ausfällt...........

 

Fliegende Grüße,

 

Papierflieger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten, Papierflieger sagte:

daß selten alte Hardware mit neuer Hardware kombiniert werden kann.

 

Solange die Steckplätze und Spezifikationen passen kann man da nach belieben auch alt mit neu mischen, das ist alles kein Problem und sogar so vorgesehen.

 

 

vor 25 Minuten, Papierflieger sagte:

Im Übrigen haben Experten festgestellt, daß dieser " Core - i5 " nicht für`s Gaming taugt, sondern eben eher für Office - Anwendungen geeignet ist.

 

Was irgendwelche 'Experten' sagen ist mir einerlei, zumal 'Experte' auch definiert werden müsste. Ich würde mir selbst auch eine gewisse Erfahrung und daher Expertise in diesen Dingen bescheinigen und davon abgesehen kenne ich deutlich schwächere CPUs, die durchaus noch zum Gaming taugen, je nachdem, was man da für Ansrüche stellt. So pauschal zu sagen, dass der i5 3470 für gaming nicht geeignet sei, halte ich für wenig differenziert und sachlich falsch, auch wenn andere und vor allem neuere CPUs schneller sind.

 

vor 29 Minuten, Papierflieger sagte:

Sowas macht auch keinen Sinn, da man ohnehin meistens beim Gaming nur einen Core verwendet.

 

Das stimmt so bei moderneren Games auch schon länger nicht mehr, die nutzen mittlerweile einiges an Kernen und gerade hier, wo es um X-Plane geht werden teils auch 4 oder mehr Kerne verwendet, mindestens aber 2 und nicht nur ein einziger.

 

 

vor 32 Minuten, Papierflieger sagte:

Aber....hier geht es eben nicht um mich, auch wenn ich in dem Fall weiterhin dabei bleibe, daß der " Dell " leider zu schlapp und ein neuer Rechner von daher sinnvoll ist.

 

Ich widerspreche dir ja gar nicht in der Aussage, dass ein neuer Rechner besser wäre, aber hier geht es ja auch um Budgetfragen und wenn das Geld knapp ist aber X-Plane trotzdem vernünftig laufen soll kann der Dell durchaus aufgerüstet werden. Die Limitierungen liegen im Zusammenhang mit XP11 beim Speicher, 8 GB sind da nicht ausreichend und lassen sich hier auf 16 GB austocken (etwa 60 €), dann taugt die Grafikkarte nichts, die ließe sich ebenfalls gegen eine bessere austauschen (RX 580, etwa 170 €)  und zuletzt braucht es ein neues Netzteil (knapp 60 €), da wären insgesamt denn etwa 400 € damit XP11 vernünftig betrieben werden kann - wenn man aus Geldmangel vor der Entscheidung steht ganz auf das Fliegen zu verzichten weil man keinen neuen PC kaufen/bauen kann oder mit so einem Upgrade dann doch zu einem guten Ergebnis kommt sicher die beste Lösung.

 

Und, wer Geld locker sitzen hat braucht eigentlich auch keine Hardwareberatung, der lässt sich vom 'Experten' einfach das dickste Schiff im Laden verkaufen und hat sicher keinen technischen Nachteil dadurch, spannend wird das immer erst, wenn Geld ins Spiel kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...