Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen

 

ich habe mit eine neue Herausforderung geschaffen und die PC-6 (ich als Schweizer ūüôā )von Thandra gekauft. Mir war klar, dass eine Landung alles andere als einfach werden w√ľrde, da dieses Flugzeug mit einem Tailwheel ausgestattet ist. Nun bin ich drei mal gelandet und jedes Mal ist das Flugzeug bei der Landung nach rechts oder links ausgebrochen. Ich habe mir diverse Tutorials bei Youtube angeschaut, aber irgendwie werde ich nicht nicht richtig schlau. Kann mir jemand erkl√§ren, wie ich eine Tailwheel-Landung erfolgreich auf die Piste legen kann? Kann es sein, dass dabei die Geschwindigkeit eine grosse Rolle spielt? Ich lande mit 65 Knoten. Kurz nach dem Aufsetzen schiebe ich die Throttle auf Idle. Ich schaffe es dann,¬† das Flugzeug f√ľr ca. 10 Sekunden auf der Piste zu halten. Danach bricht es aus. Kann ich dem evtl. entgegenwirken, wenn ich den Yoke nach hinten ziehe wenn ich ca. 40-45 Knoten rolle? Oder liegt es daran, dass ich die Throttle auf Idle stelle? Das Tailwheel hab ich w√§hrend der Landung - analog der Checkliste - fixiert.

 

F√ľr Eure Inputs bin ich ich sehr dankbar.

 

Gruzz Remo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Remo.

 

Ich habe die PC-6 nicht in meinem Hangar. Was mich verwundert, ist dass das Tailwheel zur Landung fixiert wird. Damit ist das Flugzeug um die Hochachse am Boden nicht mehr steuerbar. Ich habe als junger Kerl das Fliegen gelernt unter anderem auf einer Piper Cup und dann viele Stunden mit der Do27 geflogen, deshalb kann ich mir nicht vorstellen mit einem verriegelten Spornrad zu landen!

 

Gruß

Hermann  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann

 

das mit dem Spornrad hat mich auch gewundert. Angef√ľgt ein Ausschnitt aus der Checkliste (Punkt 9).

 

Gruzz Remo

1.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Remo,

jetzt stehe ich aber mal wieder gehörig auf dem viel zitierten Schlauch. Habe  die Checkliste gelesen und den Punkt Tailwheel  -  CHECK LOCKED gesehen. Das wird sogar beim Take Off verlangt. Beim Start kommt das Heck ja relativ schnell hoch, so dass das Heckrad frei ist. Bei der Landung wird die Richtung dann durch betätigen des entsprechenden Bremspedals gesteuert. Hast du das denn schon probiert?

 

Gruß

Hermann

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Hier wird wunderbar erkl√§rt, wie die Steuerung mit dem Tail Wheel funktioniert. Das war mir nicht bekannt, dass das Tali Wheel mit den Seitenruderpedalen gesteuert wird. Ist √ľbrigens ein bemerkenswertes Flugzeug. Mal was ganz anderes. Und wer hats erfunden??? Mal schauen, vielleicht stell ich das ding ja auch noch in meinen Hangar!

 

Gruß in die Schweiz

 

Hermann 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden , airway pirat sagte:

Hallo Remo,

jetzt stehe ich aber mal wieder gehörig auf dem viel zitierten Schlauch. Habe  die Checkliste gelesen und den Punkt Tailwheel  -  CHECK LOCKED gesehen. Das wird sogar beim Take Off verlangt. Beim Start kommt das Heck ja relativ schnell hoch, so dass das Heckrad frei ist. Bei der Landung wird die Richtung dann durch betätigen des entsprechenden Bremspedals gesteuert. Hast du das denn schon probiert?

 

Gruß

Hermann

 

Ja, beim Start ist das Tailwheel relativ z√ľgig in der Luft..als ich die Checkliste gelesen habe hat es f√ľr mich auch keinen Sinn gemacht, dass das Tailwheel gelocket sein muss f√ľr die Landung. Aber man h√§lt sich ja schliesslich an Checklisten, nicht wahr ūüôā In einem realen Flugvideo, in welchem ein Flugsch√ľler am Kn√ľppel sass, habe ich gesehen, dass die Richtung mit der Wheelbrake beeinflusst werden soll. Das habe ich auch versucht, jedoch muss man h√∂llisch vorsichtig sein, dass man diese nicht zu doll dr√ľckt. Sonst widerf√§hrt den Propellern eine kurzfristige Form√§nderung (weil es das Flugzeug dann √ľberstellt). Dies d√ľrfte in der Realit√§t evtl. einfacher sein (stell ich mir einfach mal so vor), da man dort die Bewegung des Flugzeuges besser sp√ľrt (leider ist in meinem B√ľrostuhl kein solches Feature eingebaut). Aber wie heisst es sch√∂n: √úbung macht den Meister.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden , airway pirat sagte:

 

Hier wird wunderbar erkl√§rt, wie die Steuerung mit dem Tail Wheel funktioniert. Das war mir nicht bekannt, dass das Tali Wheel mit den Seitenruderpedalen gesteuert wird. Ist √ľbrigens ein bemerkenswertes Flugzeug. Mal was ganz anderes. Und wer hats erfunden??? Mal schauen, vielleicht stell ich das ding ja auch noch in meinen Hangar!

 

Gruß in die Schweiz

 

Hermann 

Ja, mir gef√§llt das Flugzeug wirklich sehr gut. Und das sage ich jetzt nicht, weil ich Schweizer bin ūüôā Ich werde mit Sicherheit noch einige Fl√ľge damit durchf√ľhren. Und dann wird mir mit der Zeit sicherlich auch eine gute Landung gelingen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Remo.

 

Seit Heute steht die Pilatus Porter in meinem Hangar. Eigentlich wollte ich mir kein neues Muster mehr zulegen, nachdem ich mir die FF A320 Ultimate, FF Boeing 757, Carenado B200 King Air und nat√ľrlich die Zibo besorgt hatte.

Aber nachdem ich durch dich auf die PC 6 aufmerksam wurde, wollte ich dieses au√üergew√∂hnliche Flugzeug doch noch in meine Flotte aufnehmen. Ja, nun steht es da, dieses Kraftpaket mit seinen unschlagbaren Start- und Landeeigenschaften und ich muss¬†wieder die "Schulbank" dr√ľcken und Manuals studieren um das Flugzeug kennen- und beherrschen zu lernen!¬†

 

                                                    541783283_PC-6_Porter-2020-06-1810_53_29.thumb.png.d07f9953685fe43b0beac96a28389011.png     

 

 

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann

 

na dann viel Spass ūüôā bin gespannt auf den Bericht Deiner Landungen ūüėČ

 

Gruzz Remo

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, es geht eben doch: soeben habe ich eine Landung auf dem Princess Juliana Airport erfolgreich get√§tigt. Mit 65 Knoten sch√∂n sanft aufgesetzt, Throttle dann auf Idle, warten bis das Tailwheel aufsetzt und dann sch√∂n sanft bremsen (Tailwheel wie in der Checkliste gelockt). Kann aber auch ein Zufallstreffer gewesen sein ūüôā Mal gucken ob die n√§chste Landung gleich erfolgreich sein wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prima. Ich bin noch beim studieren des Manuals. Und Morgen geht es dann zum ersten Mal in die Platzrunde. Von der Optik her bin ich jedenfalls schon mal begeistert. Und die M√∂glichkeiten sich das Cockpit nach Wunsch zu gestalten sind einfach toll gemacht. Freue mich schon auf ganz neue Einsatzm√∂glichkeiten und auf viele interessante Fl√ľge in Bodenn√§he. Bin bis jetzt ja immer in den oberen Stockwerken rumgeflogen.¬†

 

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

super Flugzeug ... finde ich auch. Und erst recht die vielen extra Möglichkeiten. Painting in Realtime ändern, Cockpit Veränderungen usw.....

Wegen des Spornrades und den Starts und Landungen:

Hier gibt es einen Artikel vom Aerokurier, den ich interessant finde.

https://www.aerokurier.de/business-aviation/pilatus-pc-6-porter-das-grandiose-ungetuem/

Danach soll man das Spornrad solange wie möglich am Boden halten und in Dreipunktlage abheben.... damit das Flugzeug nicht ausbricht... es hat einfach zu viel Kraft :)

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz.

 

Danke f√ľr den Hinweis. Ich habe noch eine Frage zum "skunkcrafts updater" der ja im Download Paket enthalten ist. Ich bin es von Aerosoft so gewohnt, dass ich immer nur Vollversionen herunterladen kann wenn es Updates gibt. Demzufolge ist der skunkcrafts updater ja meiner Meinung nach nicht notwendig! Liege ich da richtig??

 

Gruß

Hermann 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden , Heinz Flichtbeil sagte:

Moin,

super Flugzeug ... finde ich auch. Und erst recht die vielen extra Möglichkeiten. Painting in Realtime ändern, Cockpit Veränderungen usw.....

Wegen des Spornrades und den Starts und Landungen:

Hier gibt es einen Artikel vom Aerokurier, den ich interessant finde.

https://www.aerokurier.de/business-aviation/pilatus-pc-6-porter-das-grandiose-ungetuem/

Danach soll man das Spornrad solange wie möglich am Boden halten und in Dreipunktlage abheben.... damit das Flugzeug nicht ausbricht... es hat einfach zu viel Kraft :)

 

Gruß heinz

Sehr interessanter Artikel, danke Heinz!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden , airway pirat sagte:

Hallo Heinz.

 

Danke f√ľr den Hinweis. Ich habe noch eine Frage zum "skunkcrafts updater" der ja im Download Paket enthalten ist. Ich bin es von Aerosoft so gewohnt, dass ich immer nur Vollversionen herunterladen kann wenn es Updates gibt. Demzufolge ist der skunkcrafts updater ja meiner Meinung nach nicht notwendig! Liege ich da richtig??

 

Gruß

Hermann 

In diesem Falle schon. Wir (wie auch andere Shops) bekommen nicht immer neue Vollversionen f√ľr die PC-6.

In diesem Fall ist also f√ľr Updates der SkunkCrafts Updater notwendig.

Der funktioniert auch sehr gut.

 

Hier aber noch ein Hinweis zum SkunkCrafts Updater:

 

Sollte es zu Problemen mit einem Update kommen kan man Folgendes machen.

Im zu Aktualisierenden Addon alle Ordner und Dateien bis auf 
skunkcrafts_updater.cfg
und
skunkcrafts_updater_beta.cfg
löschen (bitte vorher sichern).

 

Dann X-Plane 11 starten, die standard Cessna 172 laden und dann den SkunkCrafts Updater (Plugin) starten und das Addon aktualisieren.
Dann wird das Update als neue Vollversion geladen und installiert.
Es liegen dann keine ungenutzen Daten mehr im Addon Ordner rum.

Meist läuft das Flugzeug Addon dann wieder einwandfrei.

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles klar, werde das Prozedere dann starten wenn ich mit dem Flugzeug auf "du und du" bin! 

 

Gruß

Hermann 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ersten Platzrunden in LFLB (Chambery aix-les-Bains) habe ich hinter mir. Das "Biest" ist wirklich gew√∂hnungsbed√ľrftig. Eine Herausforderung. Ich denke da werde ich noch etliche Stunden in der Platzrunde verbringen bis ich der Chef im Ring bin. Aber das macht wirklich so viel Spa√ü, denn hier gibt es etliches¬†zu beachten, denn die Pilatus verzeiht vor allem bei der Landung keinen Fehler.¬†

Verzeihung Captains, wenn ich das so sagen darf, da sind die von mir bis jetzt geflogenen Airliner "Kinderkram"! Das mag jetzt √ľberheblich klingen, aber das ist meine √úberzeugung und ich glaube die Porter und ich, wir werden noch viel Freude miteinander haben!

 

Gruß

Hermann

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz.

 

Ich hatte beim Durchstarten leider Bodenber√ľhrung mit dem Propeller. Also nutzte ich die Zeit der Reparatur mit der Installation des SkunkcraftUpdaters wie von dir beschrieben. Hat alles wunderbar geklappt, und ich konnte auch gleich updaten auf die aktuellste Version.

 

Dann werde ich Morgen im "experimentellen Flugmodell" mein Einweisungsfl√ľge (hoffentlich unfallfrei) fortsetzen. Danke schon mal f√ľr die geleistete Unterst√ľtzung.

 

Gruß

Hermann   

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 16.6.2020 at 00:45, Homerun1978 sagte:

Hallo zusammen

 

ich habe mit eine neue Herausforderung geschaffen und die PC-6 (ich als Schweizer ūüôā )von Thandra gekauft. Mir war klar, dass eine Landung alles andere als einfach werden w√ľrde, da dieses Flugzeug mit einem Tailwheel ausgestattet ist. Nun bin ich drei mal gelandet und jedes Mal ist das Flugzeug bei der Landung nach rechts oder links ausgebrochen. Ich habe mir diverse Tutorials bei Youtube angeschaut, aber irgendwie werde ich nicht nicht richtig schlau. Kann mir jemand erkl√§ren, wie ich eine Tailwheel-Landung erfolgreich auf die Piste legen kann? Kann es sein, dass dabei die Geschwindigkeit eine grosse Rolle spielt? Ich lande mit 65 Knoten. Kurz nach dem Aufsetzen schiebe ich die Throttle auf Idle. Ich schaffe es dann,¬† das Flugzeug f√ľr ca. 10 Sekunden auf der Piste zu halten. Danach bricht es aus. Kann ich dem evtl. entgegenwirken, wenn ich den Yoke nach hinten ziehe wenn ich ca. 40-45 Knoten rolle? Oder liegt es daran, dass ich die Throttle auf Idle stelle? Das Tailwheel hab ich w√§hrend der Landung - analog der Checkliste - fixiert.

 

F√ľr Eure Inputs bin ich ich sehr dankbar.

 

Gruzz Remo

Ich habe jetzt etliche Stunden im Cockpit der PC 6 verbracht und sehr viele Platzrunden geflogen. Ich habe mir dabei sehr schwer getan, und ja, ich gestehe: zwei Porter wurden dabei verschrottet.

Ich habe dabei auch mit der Zuladung experimentiert und festgestellt, wenn das "Biest" mit 6 Paxen beladen wird, ist CG relativ weit hinten und die Landungen sind damit einfacher zu handeln. Inzwischen wird jede Landung besser und jetzt werde ich auch nach und nach die Zuladung verringern.

Mein bisheriges Fazit: der Kauf hat sich gelohnt!

 

Gruß

Hermann

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bestuhlung kann man auch raus werfen, aber leider keine Fracht daf√ľr rein tun... ūüôā

 

Und bevor zuviel Frust wegen des Tailwheels aufkommt kann man das auch in den Simple Modus schalten. Dann dreht es sich max 30Grad nach links oder rechts. 

 

Ich hatte inzwischen schon 2mal Rauch im Cockpit da ich einfach zu schnell mit dem Gashebel war.... Ich liebe diese Kiste....BETA funktioniert damit auch prima.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus dem "Frust Stadium" bin ich inzwischen raus! Jetzt beginnt es Spaß zu machen mit dem Biest zu arbeiten. Als nächstes sind die kurzen Landestrips dran. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 19.6.2020 at 14:54, Heinz Flichtbeil sagte:

In diesem Falle schon. Wir (wie auch andere Shops) bekommen nicht immer neue Vollversionen f√ľr die PC-6.

In diesem Fall ist also f√ľr Updates der SkunkCrafts Updater notwendig.

Der funktioniert auch sehr gut.

 

Hier aber noch ein Hinweis zum SkunkCrafts Updater:

 

Sollte es zu Problemen mit einem Update kommen kan man Folgendes machen.

Im zu Aktualisierenden Addon alle Ordner und Dateien bis auf 
skunkcrafts_updater.cfg
und
skunkcrafts_updater_beta.cfg
löschen (bitte vorher sichern).

 

Dann X-Plane 11 starten, die standard Cessna 172 laden und dann den SkunkCrafts Updater (Plugin) starten und das Addon aktualisieren.
Dann wird das Update als neue Vollversion geladen und installiert.
Es liegen dann keine ungenutzen Daten mehr im Addon Ordner rum.

Meist läuft das Flugzeug Addon dann wieder einwandfrei.

 

Gruß heinz

Hallo Heinz

 

jetzt muss ich doch nachfragen: der skunkcraft updater soll im plugin möglich sein? ich habe die cessna172 geladen und dann im plugins menu nach dem updater geschaut. der ist dort aber nicht anzutreffen. Kannst du mir bitte kurz erläutern, wie ich vorgehen muss?

 

Danke und Gruzz

 

Remo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Remo,

 

Der SkunkCrafts Updater ist global und muss im <X-Plane 11> / resources / plugins Ordner installiert sein.

Also die skunkcrafts zip Datei entpacken.

Dann bekommt man einen Ordner SkunkCraftsUpdater_v2.5_SASL3.7.0.

Darin befindet sich der Ordner "SkunkCraftsUpdater"

Nur diesen Ordner in das oben genannte plugins Verzeichnis kopieren. Fertig.

X-Plane 11 darf dabei nicht gestartet sein.

Dann X-Plane 11 starten und man findet den Updater im Plugins Men√ľ.

 

Die standard Cessna 172 lade ich immer wenn ich den Updater starten will, weil er ein SkunkCraft kompatibles Flugzeug, dass bereits im Sim geladen ist und läuft, nicht updaten kann.

 

Den immer aktuellen Updater kann man sich auch hier herunterladen:
https://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/144828-updater-download-page-v25-available/

 

Wir liefern den SkunkCrafts Updater aber auch bei einem entsprechenden Flugzeug Addon als Download mit.

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...