We have at this moment problems with e-mails coming to us via Microsoft servers (Outlook, Hotmail, Live, etc). We are in contact with Microsoft to solve this issue.

Jump to content
ron55

Durchstarten und Autopilot

Recommended Posts

Gestern machte ich -wie bedauerlich-  in EDDK auf der 24 das, was man eine "Bums"-Landung nennt. Grund war eigenes Fehlverhalten. Ich muss künftig darauf achten, an meinem J-Stick die Schubregelung vor der Landung bei eingeschaltetem A/T auf 0 zu setzen. Andernfalls, so wie geschehen, fragt nach Ausschalten des A/T der Computer offenbar die Throttle-Stellung des Benutzers ab und Peng! wird der Schub eingestellt, den ich beim Start hatte.

So weit so schlecht.

An eine Landung war daher nicht mehr zu denken. Nun gut, übe ich mal den missed approach. Netterweise lädt die Zibo ja diesen für jede eingegebene Bahn mit dazugehörigem Holding.

Konzentration war angesagt.

  • Go-Around Schub einleiten
  • Füße rein
  • Klappen stückweise rein
  • auf 5000ft achten
  • auf evtl. vorgeschriebene max speed für diese Phase achten

man kommt ganz schön in Stress (das wird künftig mehr geübt) Also irgendwann flog ich dann wieder auf dem roten Strich 🙂 Böse Überraschung: Der Autopilot blökt mich ohrenbetäubend an, wenn ich ihn aktivieren will und verweigert mit roter lightshow. Na gut, man kann dem Kurs ja auch manuell folgen. Mehrere Versuche einer Aktivierung scheiterten aber.

Weiss jemand, was ich da entscheidend übersehe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ron55, 

kann es sein, dass du den zweiten AP nicht eingeschaltet hattest ? Dann schaltet sich der AP bei der Aktivierung von TOGA nämlich ab und macht natürlich auch einen Höllenlärm.

Ich gehöre übrigens zu den Piloten, welche den A/T schon bei 1000ft abschalten und dann den Schub von Hand regulieren. Die Triebwerke reagieren dann bei auf "0" ziehen direkter.

Gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten, defro sagte:

den zweiten AP

 

...  kann und sollte man nur bei einem ILS Anflug dazuschalten. Ich machte aber einen RNav Anflug. Da geht das nicht, macht auch keinen Sinn.

 

vor 53 Minuten, defro sagte:

Dann schaltet sich der AP bei der Aktivierung von TOGA nämlich ab

 

...Stimmt. Der A/P war aber schon vorher durch mich deaktiviert. Durch 2maliges Drücken beim Deaktivieren war dort der Lärm schnell beendet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden , ron55 sagte:

Der Autopilot blökt mich ohrenbetäubend an, wenn ich ihn aktivieren will und verweigert

 

Hallo ron55,

 

es könnte möglich sein, dass Du das Yoke bewegt hast und/oder du bist nicht synchron genug dem FD gefolgt. Das lässt sich aber im EFB der Zibo etwas entschärfen.

Aber leider so aus dem Kopf heraus, komme ich jetzt nicht auf die Bezeichnung im EFB.

 

Gruß

Reiner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte dies bereits in einem anderen Thread geschrieben:

Bei der AP-Aktivierung hat sich bei ZIBO bei den letzten SW-Versionen etwas gravierend geändert.
Jetzt muss vor dem AP-Einschalten unbedingt die Flugposition das Kreuz des Flight Directors ziemlich genau treffen. Dabei sollte dieser Treffzustand ohne Druck auf den Yoke (d.h. Trimmen) idealerweise erfolgen. Erst dann lässt sich der AP aktivieren.
Zur Erleichterung ist im EFB unter CONFIGURE & CUSTOMIZE / REALISM die Auswahl AP YOKE NEUTRAL TOL. auf REAL (10% Toleranz) oder SIMPL (25% Toleranz) eingeführt worden. Mit SIMPL trifft man daher das  FD-Kreuz leichter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Herr Wolf 🙂

Ich bin gerade dabei den Flug zu wiederholen. und werde das beherzigen. Zusätzlich sagt mir ein Tutorial: Der A/P lässt sich nach einem G/A nur dann einschalten, wenn der G/A per Knopf eingeleitet wurde. Erst DANN wird -nach dem gleichen Tutorial- der Missed App. (der zwar geladen ist) auch "scharf" geschaltet. Dies alles fand ja nicht statt. Mal sehen, wie das nun wird. Der Flug nach EDDK ist ja kurz. Noch bissl Vorbereitung dann gehts los. Ich meld mich wieder. Zunächst danke an alle für die Mühe.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten, ron55 sagte:

Ich meld mich wieder

 

Das kann dauern... nach Update des vorhin erschienenen Pakets 3.42.7 sterben plötzlich beide Engines bei Erscheinen des Fliegers (mit laufenden Motoren starten, um Zeit zu sparen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soeben wurde bereits die Version 3.42.8 eingeführt. Die vorige Version wahr wohl fehlerhaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok ich nehms gelassen 😉

Das ist einsamer Rekord! Grad wollt ich die Engines anlassen...also wieder auf ein Neues

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einiges klärt sich:

 

vor 3 Stunden , ron55 sagte:

...wenn der G/A per Knopf eingeleitet wurde. Erst DANN wird [...] der Missed App. (der zwar geladen ist) auch "scharf" geschaltet

 

Genau so ist es! Bevor der G/A eingeleitet wird, ist der Kurs des Missed App. blau gestrichelt. Sobald der G/A Knopf betätigt wird, ändert sich die Farbe nach durchgehend rot.

Nach Gefummel mit Fahrwerk und Klappen incl. halten des Kurses lässt sich nun der Autopilot einschalten. Absichtlich habe ich vorher etwas ruppig gesteuert. Das hat ihn aber nicht gestört. Brav wurde "Autopilotiert" 🙂

Eine andere Frage tut sich nun auf: Wie wiederhole ich diesen RNav( bzw.  RNP) Approach? Wie fliege ich überhaupt nach einem G/A bezüglich des Autopiloten?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Missed Approach bzw. AP führt dich gemäß Chart meist zu einem VOR mit der Möglichkeit einer Warteschleife. Bis dahin musst du den nächsten Approach im FMC wieder erneut eingeben haben. Dann beginnt dar nächste Versuch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden , Grauer_Wolf sagte:

den nächsten Approach im FMC wieder erneut eingeben

 

Das kenn ich gar nicht. Kann man denn einen approach(!) separat ins FMC eingeben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, beispielsweise wenn du auf denselben Flugplatz sofort wieder landen willst. Beim Missed Approach wird am Ende der Route nach der Auswahl der neue Approach angehängt und eingebunden.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fliege ja bei Miss Approach die Standard ab.

Miss Approach setz einige handlings voraus, die du ja wohl beherrscht.

 

Befinde mich im Holding

13927812_Bildschirmfoto2020-06-09um21_43_29.thumb.png.2e983424b061cd4c658cffd97c548a08.png

 

Das Holding muß im FMC / Holding beendet werden. Sonst liegst du immer im Kreis

Während des Holdings im FMC die Arrival Route wieder generieren über FMC / ( DEP/APP)

Also : App ; STAR ; Runway ; eventuell Trans.

 

590795524_Bildschirmfoto2020-06-09um21_58_05.thumb.png.e3b3bc476062cfd4be11f8b9acf10665.png

 

 

Wobei ich hier den Wegpunk RARUP hätte löschen müssen,

da ich die Art Route im FMC nicht kontrolliert habe .

 

aber ansonsten .... funktioniert.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8.6.2020 at 23:14, Grauer_Wolf sagte:

den nächsten Approach im FMC wieder erneut eingeben

 

...habe ich nun verstanden und auch erfolgreich gemacht. Ist ja auch logisch: Im FMC ist dieser Anflug nach dem Durchstarten nicht mehr ausgewählt, da ist jetzt soweit alles klar. Auch der Autopilot lässt sich brav einschalten. Zwei letzte Probleme bleiben, wo ich entweder was falsch verstehe oder falsch mache.

Betrifft den Anflug nach dem Durchstarten.

  • Altitude: Es wäre furchtbar nett, wenn dieser Herr A.-Pilot aus irgendeiner Quelle eine eingestellte Höhe anfliegt. Das realisiere ich derzeit nur mit dem V/S Regler. Sonst kann es sogar sein, dass er nicht nur nicht steigt sondern gemächlich an Höhe verliert. Nicht gut.
  • Anflug-Korridor beim 2ten Mal: Da wird dann plötzlich , anders als noch ein Satz vorher, eine Höhe eisenhart gehalten und man denkt gar nicht daran, in einen "Gleitpfad" einzutreten, obwohl LNav und VNav leuchten und die Höhe vorher auf 500ft eingestellt wurde. Bereite gerade eine weiteren Testflug vor. DIesmal werde ich kurzerhand das 2te Mal ILS nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ron55,
du hast in deinem Beispiel einen RNAV-Approach geflogen. RNAV ist allerdings Flächennavigation und eine Gleitwegführung ist dabei normalerweise nicht enthalten. Deshalb ist nur LNAV anzuwenden und VNAV ist dabei nicht ratsam.

Somit musst du den Gleitweg manuell mit V/S steuern. Dazu ist als Hilfe die angenäherten Höhe der Landebahn (Chart) noch vor dem Beginn des Gleitwegs bei Altitude vorzugeben. Mittels V/S-Einstellung kann man dann ganz gut die Landebahn treffen.
Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht auch ohne dass man den Gleitweg manuell mit V/S steuern muss. Dazu stellt man die Zielhöhe auf 500 und kurz vor dem Erreichen des weißen Balkens, dieser befindet sich bei ca. 1000 Fuß, auf die published Missed Approach Altitude. Flightdeck2sim macht es in seinem Tutorial vor: 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...