Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
pa.walty

Neues Helikopter Forum

Recommended Posts

Es gab schon einmal ein solches Forum, das ist aber geschlossen, also hier ein neues.

Zu meinen Fragen :

Ich verwende X Plan 1141 und B429 sowie Robinson R44, aber mit Vorliebe B429 der mir sehr gefällt.

Ich habe neu T.Flight Hotas 4 - VID:1103PID:46716, da mein sehr alter Stick von Logitech nicht mehr richtig funktioniert. 

Dazu habe ich  CH PRO PEDALS USB - VID:1678PID:242 .

Nun  möchte ich wissen wie die Experten T.Flight Hotas 4 Eistellen werden, speziell den Collectiv für den Heli (linear, Empfindlichkeit ,... 

 

Schöns Wachende und Gruss,  WALTY 

Dok2.docx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich fliege mit dem Thrustmaster Cougar Hotas zusammen mit CH Pro Pedals. Ich verwende zur Einstellung nicht die von Thrustmaster mitgelieferte Software, sondern stelle alles in Xplane  selbst ein.

Auf die Achse des Schubhebels stelle ich je nach HeliTyp (siehe Dokumentation) entweder Collective oder WingSweep ein. Damit es etwas realistischer ist, da man im Heli den Collektiv-Hebel nach oben zieht, um Hubschrauber steigen oder beschleunigen zu lassen, stelle ich die Achse auf reverse.

Nach einigen Testen habe ich für mich entschieden, die Kennkurve auf linear einzustellen

Pitch fliege ich auch immer linear.

Für Roll habe ich für die Helis, die keinen  Autotrimmung wie die Bell 429 haben, wie z.B die Hugh 500 oder die SA315B Lama eine Cubic Kurve eingestellt.

Allerdings muss das jeder für sich rausfinden. Wenn der Joystick um die Nullstellung etwas "zittert" muss man die Nullstellung etwas vergrößern.

 

Gruß

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Dirk.

Collective habe ich auf reverse gestellt, die kennkurve auf linear ohne Zwischenpunkte.

den T. Thrust Hotas fliege ich ebenfalls mit den Einstellungen von X Plane.

Die Other Einstellungen bleiben leer, da ich die  CH Pro Pedals. verwende.  Diese haben wohl Priorität  gegen CH Pro Pedals,

 d.h . drehen des Stick geht nicht, da dazu wie gesagt die Pedale  zuständig sind.

Noch einen Wunsch, kannst  bitte ein Bild deiner "Control Sensitivity" beifügen. 

Der B429 liegt mir am Besten, da wenn einmal im Griff recht stabil ist. 

Gruss WALTY 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich muss gestehen, dass ich diese Einstellung bisher noch nicht kannte, deshalb steht hier alles auf der Ursprungseinstellung 50%.

 

Gruß

 

Dirk

screenshot - 2020-05-02 19.13.18.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dirk.

 

das ist die Standardeinstellung für Flugzeuge, für Helikopter wird empfohlen, die Schieber links ganz nach rechts und die Schieber links

ganz nach links zu stellen.

Ich habe wie im Attachment eingestellt, bin allerdings damit nicht ganz zufrieden, deshalb  Interessiert mich dazu die Meinung der Experten.

Nun zu einem anderen Thema, ich werde das Drehen der Achse des Sticks mit de 2 Schräubchen am Fuss blockieren, da ich für YAW meine 

Pedale verwende. 

Und noch was ich möchte auf einer Taste des Sticks A/Thr  (automatischere Schubkontrolle. ausschalten,

das gilt aber für Flugzeuge nicht für Helikopters, dazu habe ich keine passende Einstellung gefunden).

Ich hoffe es kommen weitere Kommentare zum Heli fliegen. 

Stick sensibility.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nun für alle meine Helikopter Kollektiv auf cubic gesetzt (siehe Bild). Auch habe ich mit der Schraube das Drehen des Sticks blockiert. 

 

Ich habe folgende Helikopter . B429 ( meistens diesen v verwendet, Robinson 44, Raven II, BK117-v108 auf 11 angepasst) ,

H145 t2 Version XP11 V3.1 und von X Plane 11 Sikorsky S-76.

Aber verwende fast ausschliesslich den B429, der mir am besten liegt. Den habe ich mit Ausnahme der Landung bestens im Griff, da habe ich einfach Mühe die Geschwindigkeit schnell zu reduzieren um zu schweben und eine Bruchlandung zu vermeiden.  

Dazu wäre Hilfe willkommen.

Gruss WALTY Collective.thumb.png.e39fcf1d675b02f4e97729367195f791.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe, es kommen bald weitere Kommentare zum Heli Fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden , pa.walty sagte:

Ich hoffe, es kommen bald weitere Kommentare zum Heli Fliegen.

 

Was für Kommentare meinst du?

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4.5.2020 at 09:05, pa.walty sagte:

Den habe ich mit Ausnahme der Landung bestens im Griff, da habe ich einfach Mühe die Geschwindigkeit schnell zu reduzieren um zu schweben und eine Bruchlandung zu vermeiden.

 

Mache einen langsameren Anflug: Reduziere die Leistung vor dem Endanflug und halte dabei die Höhe (also Nase hoch) bis du auf einer angenehmeren Geschwindigkeit bist und fliege dann relativ langsam im Sinkflug weiter bis du den Endanflug machst. Beim Endanflug reduzierst du dann die Geschwindigkeit weiter (das ist jetzt einfacher weil du schon langsamer bist), fliegst langsam und präzise auf die Landestelle zu und hoverst dann vollständig über der Landestelle. Sobald du da auf der Stelle schwebst nimmst du langsam etwas Leistung weg, reagierst dabei auf die Veränderungen (Rotor-Torque und Neigung antizipieren) und hältst den Schwebeflug auf der Stelle und kommst dann langsam runter. Kommst du zu schnell runter gibst du wieder etwas Leistung hinzu. Wichtig ist, dass du das alles möglichst nicht hektisch machst und besonders die Leistungsveränderungen langsam vornimmst.

 

Das ist jetzt nicht sonderlich professionell beschrieben aber so klappt das bei mir ganz gut - als ich mit Helis angefangen habe dachte ich ich krieg das nie geregelt. Das braucht einiges an Übung so dass dir das Verhalten des Helicopters ins Blut übergeht. Wenn du ohne zu denken einfach fühlst wie der Helicopter auf deine Eingaben reagieren wird läuft das irgendwann von ganz allein. Außerdem ist das mit einem kleinen Heli, der viel Übersicht erlaubt (zB die erwähnte R44) theoretisch einfacher, da du die Landestelle besser sehen kannst.

 

Ich fliege besonders gern diese zwei, die sind sehr angenehm und damit hab ich letztlich dann auch gelernt halbwegs vernünftig zu fliegen:

 

Vskylabs Cabri G2

 

MEFWpG9KXhs8kquiNXqnQZHJrxJpWH9eRPzzsdCr

 

 

Vskylabs Robinson R66

 

AwpAriBKyZWKZ3R3d7Sj0EMs-DYc5civDtV-ux12

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an FlxAgi, sehr gute Kommentare.

Was für Kommentare meinst du? 

 

Speziell interessiert mich euere Einstellungen des Stick.

Ich habe, wie gesagt Thrustmaster. Flight Hots 4, ist zwar nicht ideal für Heli fliegen mit X Plane 11, aber damit musst ich damit zurecht finden.  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

zur Einstellung habe ich schon geschrieben.

 

Die Landung ist das Meisterstück beim Helifliegen.

Plane deinen Anflug rechtzeitig und verringer die Geschwindigkeit nach und nach auf 60kn, indem du den Cycle zu dir ziehst und gleichzeitig den Collectiv zurücknimmst um die Höhe zu halten. Beim Übergang zum Endanflug solltest du den Variometer immer mit im Auge zu behalten. Beim Endanflug sollte die Sinkgeschwindigkeit bei ca 300 ft/min liegen, merkst du, das du durchsackst, mit dem Collecktiv abfangen, dabei mit den Pedalen die Änderung auffangen. dabei die Geschwindigkeit verringern.

 

Beim Anflug auch immer auf die Windrichtung achten und gegen den Wind anfliegen. Bei mir war es so, dass die ersten wirklich guten Landungen mit Wind gelangen und nicht bei Windstille.

 

Und jetzt heist es Üben Üben Üben.

Hier noch ein guter Platz dafür https://forums.x-plane.org/index.php?/files/file/11814-helicopter-training-area/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, so langsam kommt es mit dem Heli fliegen,

Habe nach wie vor Mühe mit dem Hover; wie, und wann Einschalen. absenken bis auf den Boden an exakter Stelle. 

Ich verwende, wie gesagt B429, komme damit ab besten zurecht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich komme nochmals zur Landung mit Hover zurück.

Ich bin auf Höhe 2oo Fuss, AS 30 kn und Hover ist eingeschaltet (Erscheint grosser Pfeil rechts). Nun sinkt der Heli bis auf  ca. 30  Fuss, schwebt dann mit Geschwindigkeit 0  und wartet auf weitere Befehle.

Nun meine Frage: was muss ich  da einstellen, damit es ganz sanft auf den Boden aufliegt. Was muss ich aus/einschalten, damit ich die Kontrolle über VP bekomme ohne die Kontrolle über den Heli zu verlieren..

Ich habe Synchronisation und  Speed +/- und VS 1/- auf Tasten meines Joysticks gestellt und funktioniert bestens im AT Mode, hat aber Probleme, wenn Hover  eingeschaltet ist.

dann kommt man problemlos, wie gesagt auf 30 Fuss, kann aber nicht mit VS auf den Boden absinken.. Wenn ich AT oder Trim ausschalte verliere ich die Kontrolle über den Heli.

 

Bitte Helikopter Spezialisten um Hilfe. Ich verwende wie gesagt B429 (mit Autopilot) und X plane 1141.

Gruss. Labrador WALTY 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann ich leider nichts zu sagen da es sich hier wieder um ein B429-spezifisches problem handelt, den fliege ich selbst gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade FlyAgi, aber es gibt sicher jemand der den B429 und damit eine saubere Landung mit Hover hinkriegt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein wenig meine Zweifel, dass Auto-Hover für's Landen gedacht ist... Landen würde ich manuell, sollte auch mit dem Bell 429 kein großes Drama sein, der ist ja recht träge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt bin ich doch mal etwas mit dem Bell rumgeflogen... 🙂

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke FlyAgi, super Flug und alles manuell geflogen, da werde ich echt neidisch !

Ich Fliege z.B. von LSZM (Emmen) nach LSZH (Zürich ILS 34) habe den Flugplan mit Garmin erstellt und funktioniert bestens im AT Modus und Autopilot bis zur Landung in Zürich  ILS 34.

Nun kommt die amletische Frage ?  Versuchen mit Hover alt 200 ft, Speed 45 zu landen, oder besser manuell? 

Aber wie Autopilot ausschalten ohne abzustürzen ? das ist zur Zeit mein Problemchen, das ich gerne ein für allemal lösen möchte. 

Ich weiss, aber zum abfliegen einer festen und geplanten Route ist der Autopilot sicher sinnvoll, dann ganz am Schluss manuell landen, das ist das was ich versuche ohne ganz am Schluss

an Boden zerschellen.  FlyAgi was meist du dazu ?   

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du den AP komplett rausnimmst musst du wissen, wie der Helikopter darauf reagieren wird. Idealerweise nimmst du den (meiner Erfahrung nach) bei mitllerer Geschwindigkeit raus, dann ist die Reaktion meist nicht so dramatisch und du musst in erster Linie damit rechnen, dass die Nase hoch geht, was du abfangen kannst indem du eben damit rechnest, dass die hoch geht und sie sofort wieder runter drückst. Machst du das bei mittlerer oder hoher geschwindigkeit ist roll und yaw input weniger von Bedeutung und du musst nur die Neigung stabilisieren, dann halt manuell weiterfliegen. Es ist definitiv schwieriger wenn du das in einem Hover oder allgemein sehr geringer Geschwindigkeit machst, weil dann sowohl starke Yaw als auch Roll inputs hinzukommen.

 

Es macht schon Sinn den Heli soweit manuell zu fliegen bis du sein Verhalten intuitiv drin hast, damit du dann entsprechend richtig reagierst und ganz speziell musst du den Übergang vom Normalflug zum Schwebeflug stressfrei meistern können und auf die Veränderungen ohne nachdenken reagieren können.

 

Meine Landungen im Video oben waren jetzt auch nicht so toll, die Mitte der helipads versuche ich normal zu treffen und das klappt normal auch, wenn ich einen Heli eben intuitiv drauf habe, was bei dem großen Bell noch nicht wirklich der Fall ist. In jedem Fall lässt er sich aber relativ gut fliegen, er ist sehr stabil und manuell leicht zu fliegen. Richtig gelernt habe ich das ganze aber tatsächlich mit der kleineren und deutlich empfindlicheren Vskylabs Cabri G2, was auch wiederum Sinn machte bei dieser die Übsersicht sehr gut ist aus dem Cockpit und ich mich im wesentlichen auf die Flugeigenschaften konzentrieren konnte. Meine ersten Versuche mit der Cabri waren eine absolute Katatstrophe und ich dachte das schaff ich nie, bei der Robinson R66 war es dann dasselbe... immer solange bis ich den Heli verstanden hatte, ab dem Punkt ist dann alles ganz einfach.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke FlyAgi, ist soweit alles klar und es ist sicher sinnvoll den Heli vorwiegend Manuell zu fliegen.

Trotzdem interessiert mich wie du den Autopiloten ein/ausschalten würdest ohne gleich abzustürzen ?

Damit habe ich echt Schwierigkeiten und die mitgelieferten Beschreibungen und auch Videos sind nicht so klar zu interpretieren.

Der Bell 429 ist sonst recht stabil und gut zu fliegen, Probleme macht er nur bei einen sauberen Landung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehe oben... wenn du den AP abschaltest musst du vorher wissen, wie der helidarauf reagieren wird. Ich benutze den AP eigentlich nie dafür aber Force Trim und das ist dahingehend vergleichbar, wenn ich da den Release-Button drücke werden auch alle Korrekturen schlagartig rausgenommen und diese Korrekturen musst du dann manuell sehr schnell ausgleichen. Idealerweise legst du dir zum Üben den AP auf eine Taste am Joystick, so dass du da ohne den Josytick loszulassen heran kommst und probierst das bei mittlerer Geschwindigkeit im Geradeausflug, dann musst du eigentlich nur die Nase, die will beim Abschalten des AP normal hochziehen, wieder runterdrücken. Im Hover würde ich das eher nicht machen, da musst du auch noch Yaw und Roll antizipieren und das auch bei niedriger Flughöhe, das ist deutlich schwieriger. Ich nehme also den AP bzw Force Trim schon vor dem Landeanflug raus und mache den dann komplett manuell.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich fliege unter anderem auch die Bell 429, aber meistens manuell, d.h. Start, Endanflug und Landung. Bei längeren Strecken für den Reiseflug verwende ich schon mal den AP. Deshalb kann ich dir nicht sagen, wie man vom Autopilot hovern in die Manuelle Landung übergeht.

Werde mich mal die nächste Zeit damit beschäftigen und schauen, ob ich dich unterstütze kann.

 

Gruß

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe ich den ILS Anflug auf LSZH 34 eingestellt (Siehe Einstellungen im Balken des Bildes). Nun sollte bald ich auf manuell umstellen und landen ohne abzustürzen.

Wie vorgehen um nicht die Kontrolle über den Heli zu verlieren und abzustürzen.

übrigens der B 429 den ich habe entspricht  nicht genau den im Video von Tom Woods, scheint schon einige Verbesserungen zu enthalten (z.B. Tablet mit Daten zum Heli).

B429 ILS auf LSZH .png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten, pa.walty sagte:

Wie vorgehen um nicht die Kontrolle über den Heli zu verlieren und abzustürzen.

 

AP abschalten und die Reaktion des Helis ausgleichen, besser noch, antizipieren - für letzteres musst du in etwa wissen wie der Heli auf das Abschalten des AP reagieren wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Tablet (siehe Bild) ist sehr hilfreich und klappe auch. Dazu noch, was versteht man unter Low Hover  and Landing?

Tablet ist nicht nur bei der Landung hilfreich. 

 

B429 Tablet Landing .docx.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...