Jump to content

Es ist soweit, XP11.50b1 (BETA) ist da 😇😇


Flightrookie
 Share

Recommended Posts

" Ich selbst habe mit dem Ryzen 3700X auch keinen noch so geringen Leistungszuwachs auf der CPU-Seite, da ist alles wie gehabt, nur meine Grafikkarte ist nun deutlich entlastet"

 

So ganz verstehe ich das nicht.

Das würde doch bedeuten, dass mit 11.41 deine GPU länger an einem Frame gerechnet hat, als die CPU, oder?

 

Wenn das XP System genau so lange auf das Fertigstellen eines Frames warten müsste als vorher, weil die CPU genau so lange braucht wie bisher, dann nützt es doch nichts, wenn die GPU noch schneller fertig ist und eben bis zur Fertigstelleng des Frames Däumchen dreht. Was macht sie in der Wartezeit mit den Reserven?

 

Meinem Verständnis nach können die FPS nur dann höher werden, wenn der langsamere Teil (bei mir eindeutig die CPU) schneller wird.

 

/Günther

 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten, Othello sagte:

Das würde doch bedeuten, dass mit 11.41 deine GPU länger an einem Frame gerechnet hat, als die CPU, oder?

 

Nee, nicht ganz. Ich schaue mir ja gelegentlich die Frametimes an, neben den Frameraten, und die Frametimes sind auf der GPU-Seite deutlich gesunken. Auch haben die hohen Walddichten von TerraFlora, SFD Global oder SAM GlobalTrees meine GTX 1070 in manchen Situationen (am Boden in stark bewaldeten Gebieten, zB Meinerzhagen) zum vorrübergehend limitierenden Faktor gemacht, wobei die Frameraten dann GPU-seitig deutlich unter meine gewünschten 60 FPS gefallen sind - in diesen Situationen habe ich nun keine Probleme mehr, die GPU-Zeiten sind immer deutlich unter den für 60 FPS notwendigen ~16 Millisekunden, wo sie vorher deutlich darüber lagen.

 

In manchen Situationen limitierte da meine GPU vorübergehend wegen der hohen Walddichten, in den allermeisten Fällen aber limitierte meine CPU und in diesen allermeisten Fällen habe ich nun exakt dieselbe Leistung wie vorher, zB Flüge über New York oder dem Ruhrgebiet, da ist überhaupt kein Unterschied zu vorher.

 

 

vor 20 Minuten, Othello sagte:

Meinem Verständnis nach können die FPS nur dann höher werden, wenn der langsamere Teil (bei mir eindeutig die CPU) schneller wird.

 

Das sehe ich genauso und ist meines Erachtens auch logisch.

 

Bisher kann ich nur nachvollziehen, dass die CPU-Leistung im Zusammenhang mit dem Reflektions-Regler besser geworden ist, bei Einstellung ganz links ist bei mir kein Leistungsunterschied zu sehen (und das war immer meine Einstellung) bei höheren Stufen (und sei es nur eine höher) sind die Unterschiede sehr deutlich, in solchen Fällen ist die CPU-Leistung deutlich besser geworden oder andersrum, die Berechnung der Reflektionen effizienter. Bei den Reflektionen rede ich über Leistungszuwächse von 10-25 FPS je nach genutzer Einstellung, das halte ich für sehr signifikant.

 

 

Link to comment
Share on other sites

So ganz leuchtet mir das immer noch nicht ein, aber das ist etwas für morgen 🙂

 

Wenn die Framezeiten auf der GPU Seite deutlich sinken, von mir aus auf 0.00, die Zeit für einen Frame CPU seitig 0.170 beträgt, dann braucht ein Frame seine 0.170 Sekunden.

 

Um im Beispiel zu bleiben, wenn die CPU für einen Frame 0.170 Sekunden braucht,

dann kann die GPU alle Werte von 0.0 bis 0.170 brauchen, der Frame braucht immer 0.170 Sekunden.

 

Der Framezeit ist immer so ziemlich genau der max-Wert von CPU oder GPU Zeit.

 

Morgen lese ich mir deine Antwort nochmals durch 🙂

 

/Günther

 

EDIT

OK, wenn tatsächlich die GPU unter bestimmten Umständen der zeitgebende Faktor war, dann passt alles. Auf meinem System ist die GPU 2-3 mal so schnell als die CPU.

Link to comment
Share on other sites

Ja... da hast du ja mit allem recht aber ich kann ja, wenn die CPU limitiert trotzdem schauen, wie die GPU-Zeiten sind um zu sehen, wieviel Reserve sie noch hat und daran sehe ich, dass meine 1070 unter Vulkan nun deutlich souveräner läuft als vorher unter OpenGL.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auf meinem System bringt das Beta einen FPS-Zuwachs

Zum testen habe ich 11.50b1 und 11.41 beide Vanilla.

Mein System

Intel Core i7-4790 3,6 -4,0 GHz

Asrock Fatal1ty B85 Killer (im Bios eingestellt das Prozessor ständig im Turboboost 4GHz)

Corsair CMV8GX3M1A1600C11 Value Select 8GB (1x8GB) DDR3 1600 Mhz CL11 4er Kit

Gainward Geforce GTX 1070 8GB GDDR5 mit MSI Afterburner übertaktet Treiber 445.75.0 Vulkan-Treiber 1.1.126

SSD's

Monitorauflösung 1440x900

Einstellungen Grafikmenu

Visuelle Effekte: Hoch HDR

Qualität der Texturen: Hoch

Kantenglättung: 2SSAA+FXAA

Anzahl der in der Welt dargestellten Objekte: Hoch

Detailgrad der Reflexionen: Minimal

Schattenwurf auf Szenterien deaktiviert

Parkende Flugzeuge deaktiviert

 

Plane 172SP

Flugplatz EDGY

11.41 : 55 FPS

11.50 : 78 FPS

 

Plane 172SP

Flugplatz EDDF

11.41 : 42 FPS

11.50 : 65 FPS

 

Anzeige der Systemauslastung CPU 0,0129  GPU 0,0033 (interessanterweise bei beiden Versionen von Xplane)

RAM Belegung bei etwa 10 GB, VRAM bei 5 GB bei 11.50, bei 11.41 ist der RAM Verbrauch identisch, VRAM wir aber nur mit ca 2-3 GB belegt.

Zwar ist der Prozessor immer noch der Flaschenhals, aber die Grafikkarte wird besser ausgenutzt.

Bei der Anzeige der Nutzung der einzelnen Prozessor-Kerne kann ich keine Veränderung gegenüber 11.41 feststellen, die laufen im Schnitt zwischen 35 - 40%.

Allerdings geht der Takt der Grafikkarte von ca 800 (11.41) auf 1300-1500 (11.50) rauf.

 

Für mich sieht es danach aus, das Vulkan die Grafikkarte effektiver nutzt.

 

Gruß

 

Dirk

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Sorry, hat gedauert, die Pumpe der Wasserkühlung hat gestreikt, jetzt funktioniert sie wieder.

 

Ich habe die 11.41 Version nochmals geladen und einen Vergleich unter gleichen Bedingungen bezgl. Szenerie und Wetter gemacht.

 

Hier 11.41 (am Boden und in der Luft)

m1.JPG.99a1041c236d2a751447b1ea2c6a0340.JPGm2.JPG.2e6fe3c114da006d3760092b9e6bdff1.JPG

 

 

Und hier 11.50b1

p3.JPG.47d2bcfbfe406f119e57f94498b3bb6e.JPGt4.JPG.7ab02c1fd3df0cc5113cd06e331fe466.JPG

 

 

Hier kann man sehen, dass die GPU unter 11.50b1 deutlich effektiver arbeitet (kürzere Zeit für einen Frame),

jedoch die FPS von der CPU bestimmt werden, da die CPU deutlich länger für einen Frame braucht, als die GPU.

 

Die Zeit für einen Frame ist in diesen Messungen immer die Zeit der CPU, dass die GPU auch deutlich schneller fertig ist, spielt für die Verbesserung der FPS kleine Rolle.

 

Wenn man das letzte Beispiel nimmt, CPU 0.0204    und    GPU 0.0069 , Kehrwert von 0.0204 = 49.02 = FPS

 

dann hätte man immer noch 49 FPS, auch wenn die GPU so "langsam" wie in 11.41 wäre (0.0127), denn die CPU ist immer noch langsamer und somit für die FPS relevant.

 

Mein Fazit:  Die GPU arbeitet unter 11.50b1 wesentlich effizienter, es ist aber auf meinem System immer noch die CPU, die die FPS bestimmt und dadurch für die Verbesserung der FPS verantwortlich ist.

 

Gruß

Günther

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ja wie gesagt bei mir sieht es ähnlich aus. Die vorher schon "zu schnelle" Grafikkarte ist jetzt noch schneller. Besser wäre es gewesen die CPU zu entlasten damit der Flaschenhals beseitigt wird. So bringt mir das zumindest nichts. Aber das Problem von X-Plane war ja bisher immer das die CPU hauptsächlich auf einem Kern läuft und daher meistens immer die CPU der Flaschenhals war und ist. Mit Vulkan hatte ich hier eigentlich auf eine Verbesserung gehofft. Die Grafikkarte noch schneller laufen zu lassen bringt da ja nichts???

 

Gruß

 

Dirk

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden , Othello sagte:

Mein Fazit:  Die GPU arbeitet unter 11.50b1 wesentlich effizienter, es ist aber auf meinem System immer noch die CPU, die die FPS bestimmt und dadurch für die Verbesserung der FPS verantwortlich ist.

 

Ja... dem widerspreche ich ja gar nicht, ich wüsste nur gerne warum bei manchen die CPU nun schneller ist nur bei mir nicht.

 

🙂

 

 

Link to comment
Share on other sites

Irre ! Mit hochgequetschten Grafik-Einstellungen düse ich mit Cessna über EDDF und guck mir den (leergefegten) Airport an. Ich weiß gar nicht wohin mit den Frames! Da stehen zwischen 60 und 80 auf der Uhr! Bei einem Start von Egelsbach Richtung EDDF standen beim Blick aus dem Tower und heranzoomen des Flugzeugs sogar weit über 100 fps aufm Schirm.

Nochmal: Irre!

Link to comment
Share on other sites

  • Deputy Sheriffs

Lieber noch warten:

Updated 4/8/2020 8:25 PM: Beta 2 is…not our best work. It crashes on start on Linux and crashes on load for a wide variety of third party aircraft (but not LR ones). We are cutting a beta 3 with these two issues fixed; it should be live in the next twenty four hours.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

ich habe auf die Version B2 geupdatet und bin begeistert. Ich habe ungeahnte Zugewinne in der Performance. In der Version 11.40 hatte ich am Payware EDDT gut 35-40fps, je nach Tageszeit. Heute mit 11.50b2 sind es zwischen 60 und mehr. Dann bin ich auf weitere Payware Standorte wir EDDF / EDDS / EDDC gewechselt und siehe, das Gleiche.

Was allerdings auffällt, ich habe kein Traffic mehr, kein Servicefahrzuig, was so rumfährt. Egal erstmal, kommt sicher noch.

Hier mein System

28736339_Bildschirmfoto2020-04-09um20_02_11.png.135f2e4550646658d35eae609bdbdc94.png

 

Alle Plugins funktionieren, bis auf FM Car

 

1683388515_Bildschirmfoto2020-04-09um19_58_06.png.e6e413b489ddbfbc7700ea440e3ad274.png

 

Speicherauslastung am EDDT 

 

1937825218_Bildschirmfoto2020-04-09um20_00_28.png.7cc2c52de53218e6d7492511f68ae3b9.png

 

Hier meine Einstellungen 

 

240152808_Bildschirmfoto2020-04-09um20_01_13.thumb.png.abfd11933c2c18f305f96893361d0e94.png

 

Und zuletzt die Performance am Boden in Berlin Tegel

1953719355_Bildschirmfoto2020-04-09um20_00_17.png.8028d95403fdcdf859f5a0a4f1c2203e.png

 

Da scheint die GPU zu schlafen. Ich werde mal mit der am Boden  stehenden Zibo fliegen und dann sehen wir weiter.

 

Wie gesagt, ein auf den ersten Blick ein willkommener Zugewinn an Leistung, ohne dass ich mit meinem Mac einen Treiber aktualisiert habe.

 

Bisher, was zu vernachlässigen ist, geht der bekannte Fahrzeugverkehr nicht, aber das ist momentan unerheblich. 

 

Gruß Micha

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin soeben von EDDT nach EDDH mit der Zibo  geflogen und habe keine Probleme gehabt. 

Das Einzige auffällig ist, das ich mit meinem System im Durchschnitt 52fps hatte und das die GPU Daten nicht mehr ausgelesen werden.

Das sich kein Fahrzeug mehr am Boden bewegt, hatte ich schon berichtet.

Gibt es ähnliches zu berichten von euerer Seite?

Gruß Micha

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Bodenverkehr liegt höchstwahrscheinlich am Groundtraffic Plugin. Das ist noch nicht kompatibel zu Vulkan/Metal. 

 

Was mir auffiel: Während ich sonst mit Qualitätseinstellung Hoch geflogen bin und dabei knapp 4Gb an Texturen geladen wurde kann ich nun mit Einstellung maximum fliegen bei knapp 1.2GB geladenen Texturen. Da macht sich das Texturemapping bemerkbar. 

Was mich aber ein wenig stört ist die Darstellung des Wassers. Das sieht irgendwie immer sehr milchig aus.

Link to comment
Share on other sites

Ein neues Update steht bereit 11.50b3.

Ich bin etwas verunsichert, denn nach dem Update und dem darauf folgenden Sim-Start bekam ich ein Hinweis, dass X-Plane nicht gestartet wird, da die Treiber nicht für METAL installiert sind, oder aber das die Auswahl in den Einstellungen über das Aktivieren der Metal Driver getroffen werden müssen.

1885259533_Bildschirmfoto2020-04-10um10_48_25.png.4493faf170fcd1b9984471a330ee2cdd.png

 

Da der SIm mit meinem System funktioniert, scheinen demnach ja die Treiber für Metal vorhanden zu sein, oder?

 

 

Beim Programmstart wurde früher der Startbildschirm ( B738 , Endanflug bei Nacht ) gezeigt und in der unteren Fortschrittleiste stand da : Plugins werden geladen und initialisiert.

Bei meinem System geht der Sim direkt in das Auswahlfenster und überspringt den Startbildschirm

Da das Laden des Sim etwas dauert, verunsichert dieses nicht erscheinen des Startbeschirms.

 

357726723_Bildschirmfoto2020-04-10um11_02_29.thumb.png.f5fad892de4dfdad0f0b473dad57ec98.png

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Frithjof

Was mir und bestimmt auch vielen anderen aufgefallen ist, das selbst bei Qualitätseinstellung "max" die Texturen im Gegensatz zu OpenGL

verwaschen aussehen. Bei der Darstellung des Wassers gebe ich dir Recht, sieht wirklich milchig aus. Da kann man aber mit alternativen Texturen versuchen

das zu verbessern. 

Ich kann nur hoffen, dass das noch verbessert wird. Ist ja schließlich eine Betaversion, also noch viele Baustellen. 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Bei den Texturen bin ich auch noch nicht so sicher. Während ich gestern quer durch die brandenburgischen Lande geflogen bin und mich an den deutlich schärferen Orthos erfreut habe sieht das Bild in den USA völlig anders aus. Hier sind nur am Anfang die Texturen scharf und nehmen selbst ohne Bewegung am Flugplatz stetig ab.

Link to comment
Share on other sites

Wegen der unscharfen Texturen: Das ist bei LR bekannt.

Zitat:

Probably the most common and annoying bug report we get that is not fixed here is blurry textures.

 

Ich gehe davon aus, dass die momentan andere Sorgen haben (Abstürze), und die Textures vorerst zurückgestellt wurden.

Link to comment
Share on other sites

Was ich bisher nur nicht kapiere: Gestern bin ich stundenlang in Deutschland umher geflogen, Ortho ZL16, X-Europe, VFR Objekte und die Bodentexturen (Einstellung maximum) waren die ganze Zeit scharf. Heute starte ich mitten in den Appalachen , Ortho ZL16 und normales Overlay und selbst in hohen Texturauflösungseinstellungen fängt der X-Plane an mit dem MipMaps hin und her zu schalten. Wofür gibts denn dann noch den Regler für die Texturauflösung wenn der X-Plane doch alles selbst hin und her schaltet?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten, Frithjof sagte:

Wofür gibts denn dann noch den Regler für die Texturauflösung wenn der X-Plane doch alles selbst hin und her schaltet?

 

Das Problem ist laut Laminar, dass der Pager, der die Texturen bei knappem VRAM entlädt und durch niedrigere Auflösungen ersetzt, nicht wie angedacht funktioniert, das derzeitige Verhalten sollte als Bug betrachtet werden. Der Pager ist wohl aber zu komplex um ihn 'mal eben' um zu schreiben weshalb das in der Beta 2 noch nicht behoben wurde.

Link to comment
Share on other sites

Vor 1 Stunde, Frithjof sagte:

na toll... man weiß das es verschwommene Texturen gibt aber dagegen etwas tun will man nicht? 

 

Natürlich wird man etwas dagegen tun. Allerdings in der richtigen Reihenfolge.

Ich hätte gerne wieder die Quelle gefunden, allerdings wird auf X-Plane.org so viel gepostet, dass ich es einfach nicht mehr finde. Einer der dafür zuständigen Entwickler hatte in einem seiner Posts geschrieben, dass sie Bugs in drei Kategorien unterteilen und abarbeiten.

  1. Die wichtigsten: Abstürze und Kompatibilität. So waren beispielsweise bis jetzt zur Beta3 noch nicht einmal alle Betriebssysteme und Hardware lauffähig. Es gab das "Schwarze Bildschirm" Problem für ältere Nvidia Karten. Auch mehrere Grafikkarten im PC (auch wenn nur eine genutzt wurde) verhinderten das Laufen von X-Plane. Mit der Beta 2 wurde zwar vieles davon behoben, jedoch dabei grundsätzlich die Kompatibilität mit Linux zerstört usw.... Bevor also irgend etwas anderes behoben wird, wird zunächst daran gearbeitet, dass X-Plane überhaupt auf allen Endgeräten startet. (Eventuell wurde dies jetzt mit er Beta3 erreicht. Das müssen die Test nun zeigen).
  2. Anschließend wird folgendes in Angriff genommen: Größere Grafik-Bugs wie etwa verwaschene Texturen, obwohl genug Grafikspeicher zur verfügung steht, oder die fehlerhaften Reflexionen bei Wellen usw..
  3. Als letzter Schritt soll dann versucht werden weiter zu optimieren und grundsätzlich die Leistung für diejenigen noch zu erhöhen, die aktuell offenbar nicht profitieren.
gerade, Frithjof sagte:

Wofür gibts denn dann noch den Regler für die Texturauflösung wenn der X-Plane doch alles selbst hin und her schaltet?

 

Das ist ein bekannter Bug, an dem angefangen wird zu arbeiten, wenn X-Plane für alle lauffähig geworden ist. Eigentlich soll dies nur dann eingreifen, wenn jemand seine Grafikeinstellungen viel zu hoch gewählt hat, so dass der Speicher überhaupt nicht ausreicht (unter OpenGL wäre dann entweder X-Plane abgestürzt oder hätte angefangen so stark auszulagern, dass die fps in den einstelligen Bereich gefallen wären). Dieser Prozess kommt aktuell aber offenbar noch nicht mit der Vielfältigkeit der verschiedenen PCs klar und verschätzt sich offenbar dabei. Aktuell wird also (nur für einige Nutzer) viel zu schnell und zu extrem die Auflösung gesenkt. Dies ist ein ofizieller Bug und wird dann unter 2. behoben werden.

 

Grundsätzlich soll X-Pane am Ende unter Vulkan genau so aussehen wie unter OpenGL und mindestens genau so gut laufen (nur flüssiger). Alles andere wird als Bug angesehen.

Hier ist aber noch Geduld gefragt. In der "Private Beta" hatte dies letztendlich für alle teilnehmenden gut funktioniert und man ging davon aus, dass es für alle funktionieren müsste und hat die Beta veröffentlicht. Nun wurde festgestellt, dass es offenbar nicht für alle funktioniert.

 

Daher sollten auch diejenigen, für die es extrem schlechte Texturen gibt, Laminar helfen, den Grund zu finden. Dazu bitte diesen Anweisungen folgen:

https://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/207397-blurry-textures-read-this/

 

Beste Grüße

Philp

Link to comment
Share on other sites

Die neue Version macht auch bei schlechtem Wetter leistungsmäßig eine gute Figur.

Zwei Wolkenlayer, die obere Schicht geschlossen.

 

Mir gefällt der Sonnenspot  🙂
Woher der allerdings bei overcast sein Licht bekommt ist mir ein Rätsel.

 

Cessna_172SP%20-%202020-04-09%2016.53.39

 

Cessna_172SP%20-%202020-04-09%2016.59.45

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...