Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
Flightrookie

Es ist soweit, XP11.50b1 (BETA) ist da 😇😇

Recommended Posts

Vor 1 Stunde, FlyAgi sagte:

AMD Ryzen 3000 CPU waren auch vorher schon so schnell wie aktuelle Intel-CPUs, lediglich die Grafikkarten von AMD sind unter OpenGL verhältnismäßig langsam gewesen.

 

Hallo FlyAgi,

 

gibt es für die AMD CPU`s  und GPU´s irgendetwas wichtiges bei den Einstellungen (Mainboard, Grafikkartentreiber oder X-Plane) zu beachten, damit  X-Plane 11 besonders gut läuft.

 

 

Windows 10  64 bit

 

X-Plane 11.50b1

 

Meine Hardware:

 

Mainboard: MPG X570 GAMING PLUS

 

RAM: 32 GB

 

CPU: AMD Ryzen 7 3700X

 

GPU: AMD Radeon RX 5700 XT (Radeon Softwareversion: 20.4.1)

 

 

Beste Grüße

 

Reiner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö... da gibt es nichts weiter zu beachten, außer eben jeweils aktuelle Treiber und BIOS zu nutzen - aber das gilt eigentlich immer. Deine Hardware sollte in 11.50 etwa so schnell sein wie meine, ich hab im Prinzip dieselbe nur eine GTX 1070 Grafikkarte von NVidia (aber die 5700XT sollte in 11.50 mit Vulkan vergleichbar schnell sein).

 

Natürlich muss in X-Plane im Optionsmenü der Vulkan-Treiber aktiviert werden - ich gehe aber davon aus, dass das so oder so jeder macht, der die 11.50 Beta installiert.

 

Im allgemeinen gilt auch, dass die FPS nur dann deutlich steigen gegenüber der 11.40 wenn man nicht schon vorher durch die CPU limitiert war, Vulkan entlastet die GPU in erster Linie und Nutzer, die im GPU-Limit sind sehen deutliche Steigerungen, Nutzer die durch die CPU limitiert sind sehen hingegen meist gar keine besseren FPS.

 

Michael Brown hat hier eine nette Benchmark-Übersicht erstellt, die das wesentliche Aufzeigt. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, FlyAgi sagte:

Nö... da gibt es nichts weiter zu beachten

 

 Vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden , Micha82 sagte:

Was ich aber gut finde ist das AMD Prozessoren jetzt gleichermaßen für XPlane taugen, man "musste" ja schon fast einen Intel haben vorher.

 

In der Single-Core Leistung habe die Ryzen gut aufgeholt, multicore sind sie einsame Spitze 🙂

Und, ob man die CPU wirklich aureizen kann, sei einmal dahin gestellt, aber der 3950X ist der Hammer!!

Mit dem kann ich sogar meine Knobelprogramme (oder Schach!) richtig befeuern.

 

Der Einstieg in X12 ist Laminar richtig gut gelungen, im Video war gegen Schluß irgendetwas von "neuer Scenery " zu hören,

das wird spannend.

Hoffentlich bleibt das zu X-Europe kompatibel!

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, Othello sagte:

In der Single-Core Leistung habe die Ryzen gut aufgeholt, multicore sind sie einsame Spitze

 

Deine Begeisterung geh ich mit - ich bin mit meinem 3700X auch höchst zufrieden. 🙂

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 hour , FlyAgi sagte:

Im allgemeinen gilt auch, dass die FPS nur dann deutlich steigen gegenüber der 11.40 wenn man nicht schon vorher durch die CPU limitiert war, Vulkan entlastet die GPU in erster Linie und Nutzer, die im GPU-Limit sind sehen deutliche Steigerungen, Nutzer die durch die CPU limitiert sind sehen hingegen meist gar keine besseren FPS.

 

Was Michael Brown aber deutlich widerlegt hat. Ich meine, dass es genau umgekehrt ist. Die GPU wird nun deutlich besser und effizienter genutzt, was wiederum auch die CPU deutlich entlastet.

 

In diesem aktuellen Video (vom 02.04.) zeigt Michael Brown, dass auch ein alter i5-2500k mit einer superschnellen RTX2080Ti deutlich gewinnt (in diesem Beispiel 35 %).

Das gleiche konnte ich auch beobachten. Unter X-Plane 11.41 war mein i7-6700k immer die Bremse und die GTX1080 (Standard) war in der Regel nicht voll ausgelastet. Dies hat sich mit Vulkan für mich geändert. Jetzt ist oft die GPU für mich die Limitierende Hardware und oft zu 100 % voll ausgelastet. Folglich muss die CPU deutlich entlastet worden sein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wage das anzuzweifeln... ich selbst bin und war immer im CPU-Limit und habe auf der CPU-Seite so gut wie gar nichts gewonnen weshalb meine Frames in etwas dieselben sind wie gehabt. Dass in der Vulkan-Version nun die GPU immer zu 100% ausgelasted ist liegt schon daran, dass Vsync hier keinen Stopp mehr beim der Bildwiederholrate setzt und auch höhere Frameraten rechnet, solange sie da noch Anforderungen und Reserven für hat.

 

Edit: Ich hab's nochmal überprüft und das ganze ist doch etwas komplizierter wie es aussieht. Rein technisch gesehen bin ich nun im GPU-Limit, da die Grafikkarte (GTX 1070 bei 1080p) aber genug Reserven hat (die sie unter OpenGL zuletzt nicht mehr hatte) spielt das effektiv keine Rolle da sie immer schnell genug ist um 60+ Frames zu liefern. Wenn ich irgendwo unter 60 FPS falle (zB in New York) dann geschieht das exakt so wie vorher auch durch die CPU, die hier dann doch wieder limitiert, da ist die CPU kein bisschen schneller geworden und insgesamt bin ich doch wieder im CPU-Limit, da Frameraten unter 60 immer durch die CPU bedingt sind (und alles drüber, was die Grafikkarte gerne rednern darf, brauche ich auch nicht, mein Monitor kann das nicht mehr darstellen).

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freue mich zumindest, dass ich in meiner Kombination deutlich besser fps habe, obwohl ich bislang immer im CPU-Limit war.

 

Die globalen Nvidia-Einstellung greifen übrigens auch bei Vulkan. So werden keine überflüssigen fps gerechnet.

 

Adaptiv.thumb.jpg.fb693b972c80aba44f13226856af086d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Probiere ich mal aus... Vsync im Sim ist jedenfalls nun erstmal suboptimal.

 

Funktioniert... aber jetzt fühl ich mich schlecht weil die FPS immer nur 60 sind. 😞

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es die CPU, die für bessere FPS sorgt.
Dadurch, dass verschiedene Tasks jetzt auf anderen Cores laufen, werden diejenigen Cores, die das Rendering machen müssen, entlastet.

So hat sich auf meinem System das Verhältnis von CPU Zeit / GPU Zeit per Frame von 3:1 auf eher 1,5 :1 bis 2:1 verbessert.

Jetzt werden während des Fluges ab und zu über 70% Prozessorleistung abgerufen, das entspricht 11 Cores, soviele Kerne wurden mit 11.41 während des Fluges nicht ausgelastet.

 

Dass die GPU den großen Vorteil bringt, mag ja ebenfalls stimmen, je nach CPU und verbauter GPU,

allgemein gilt das aber nicht.

 

Jedenfalls ist 11.50b1 ein richtig großer Sprung nach vorn 🙂

Ich bin richtig happy!

 

/Othello

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann auch mit den Reflexionen zusammenhängen, die kosten nun deutlich weniger Frames auf der CPU als vorher - ich schätze mal, ihr habt die alle höher als niedrigste Stufe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Einstellungen für die Reflektionen habe ich gleich gelassen, die 2. Stufe von links, also nicht ganz links .

Die Anzahl der Iterationen habe ich von 6 auf 7 erhöht.

Aber mit einer 1,5 fachen FPS Rate freue ich mich einfach, der Grund ist sekundär, und es wird sich sicher auch noch viel mit den nächsten Updates ändern.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bislang habe ich bei den Reflexionen immer die niedrigste Stufe nutzen müssen.

 

Wie ich bemerkt habe, wurde allerdings eine relativ große Veränderung an den Reflexionen vorgenommen. Offenbar ändert der Regler nun ausschließlich die Details der Wasser-Reflexionen (wie früher in XP10). Das Update der "Cube"-Maps (also der Reflexionen auf der Außenhaut, der Szenerie und des Cockpits) wurde gänzlich auf die niedrigste Stufe eingefroren! Die Reflexionen am Flugzeug ändern sich also nur alle paar Minuten (wie bislang auf der geringsten Stufe), egal was man am Regler einstellt.

 

Das Dataref ist allerdings noch funktionsfähig. Wenn man also render/cube_prep_mode von 0.0 auf 2.0 stellt (mit datarefeditor oder lua), bekommt man wieder wie gewohnt mehrfach pro Sekunde aktualisierte Reflexionen am Flugzeug. Die schon lange aus X-Plane verbannte Variante render/cube_prep_mode=1.0 funktioniert auch noch. Damit wird die Reflexion der Außenhaut des Flugzeugs in deutlich höherer Frequenz aktualisiert, jedoch das Cockpit nicht.

 

Diese Änderung in XP11.50 ist natürlich ein Performance-Gewinn, da solange man nicht händisch in die Datarefs eingreift, die "Cube-Maps" immer auf niedrigster Stufe bleiben.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe, dass alle die entsprechenden Vulkan-Treiber für die Grafikkarten geladen haben, siehe hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist nicht nötig einen speziellen Treiber zu installieren, wenn man jeweils einen aktuellen Grafikkartentreiber verwendet, da ist der normalerweise enthalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe aber gerade in einem anderen Forum von einem Teilnehmer andere Erfahrungen vernommen. Aber ich bin nicht der Experte. 😏

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Heinz für die Aufklärung. Das hätte ich auch selber lesen können, wenn ich bei meinen minimalen Englisch-Kenntnissen auf den Google-Translator umgeschaltet hätte. 🙈 😳

 

Euch allen einen sonnigen Sonntag und bleibt gesund.

 

VG Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun läuft die 11.50b1 besser, Ursache war ein nicht optimales Plugin SkyMaxx Pro, da kam gestern eine verbesserte Version, nun hab ich auch bessere fps. Und ich kann Schatten einschalten und die Reflexionen auf Max stellen, dann hat überwiegend nur die GPU mehr zu tun:

image.png

 

Weiterer Vorteil für mich ist, dass ich XP11 auch mal starten kann während die Erzeugung von Szenerien per w2xp läuft, da es weniger CPU und RAM benötigt. :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe ein 3-Monitor setup an einer NVIDIA 2080 RTX Super 8GB VRAM und einen i9 9900K. Durch das 3-Monitor setup liegen meine Fps in den Zwanzigern und bei freier Sicht ohne Instrumente bei 30-40 z.T.(Ortho4XP). World Objects Mittel und Qualität eine Stufe unter max. 

Nach Upgrading to XP 11.50b1 und Aktivierung von Vulkan habe ich einen Performancegewinn, so dass ich mein Setup mit Einstellung der World Objects und Qualität je auf max. einstellen konnte  bzw. anscheinend automatisch beim Upgraden höher gestellt wurde(?!). Somit etwa gleiche Fps wie ohne Update und Vulkan. Ich habe dann noch den neuesten NVIDIA-Treiber genommen (445.75 23.3.2020), aber keinen wirklichen Performancegewinn gesehen.

Mein Systen läuft mit Vulkan gut und stabil, keine verwascheneren Texturen etc. Nun meine Frage: Würdet Ihr sagen, dass ein Wechsel meines neuesten NVIDIA-Treiber zum Vulkan 1.2 Developer- Treiber etwas bringen könnte hinsichtlich der Fps? Danke!

Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, blizzardx sagte:

Würdet Ihr sagen, dass ein Wechsel meines neuesten NVIDIA-Treiber zum Vulkan 1.2 Developer- Treiber etwas bringen könnte hinsichtlich der Fps?

Hallo Rolf, ich hatte das getestet, zwischen dem Vulkan 1.2 Treiber 442.88 und dem aktuellen GeForce Treiber 445.75 hatte ich bei mir keinen Unterschied festgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte geschrieben, dass ich beim Nachladen von Orthos "nur" noch 1-2 Sekunden Ruckler hatte, die sind jetzt ganz weg?!

 

Mein Testflug:

CAVOK, Mittag, Start in EDDS Richtung Osten,

Flug bis zum Necker (Kraftwerk mit den 2 hohen Schloten), dort Kurve nach rechts, Heading 180 Grad, FL060 und immer gerade aus 🙂

So kommt man an Mengen vorbei, weiter geht es grob in Richtung der Insel Mainau.

Die heftigen Aussetzer mit 11.41 hatte ich immer kurz vor Erreichen des Bodensees.

 

Weshalb die Aussetzer jetzt ganz weg sind?

 

Ich weiß es nicht wirklich, geändert habe ich:

 

- Weil da plötzlich der Black Screen, unscharfes Cockpit und die Meldung, dass kein VRAM mehr verfügbar sei, zu sehen waren, und das hartnäcking bei jedem Start von XP,  habe ich den Shader-Cache gelöscht, seitdem sind diese Probleme wieder verschwunden(?)

 

- Ich habe 3Jfps entfernt. Bisher hat mir das Script gute Dienste erwiesen, mit 11.50b1 ist es aber nicht mehr nötig. Ich vermute sogar, dass sich bei Einsatz des Scriptes zwei Strategien gegenseitig behindern.

 

Gruß

Othello

 

EDIT: Mir ist klar, ich hätte das Script gleich beim ersten Test der neuen Betaversion entfernen sollen.

Ich habe einfach nicht daran gedacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 3.4.2020 at 10:38, Micha82 sagte:

Den höchsten fps Zuwachs scheinen wohl Benutzer mit AMD Prozessoren zu verzeichnen.

 

 

Kann ich leider gar nicht bestätigen.

 

image.png.829255b91dfc46e1a3e4589e7a8979b5.png

 

Hier AMD Ryzen 5 3600 6-Core Processor, 4200 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en)

mit NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER 8GB VRam

 

Die cpu time von ungefähr 0,03 hat sich quasi gar nicht verändert, dafür ist die gpu time von unter 0,01 einiges besser geworden, war vorher doppelt so hoch.

 

Die CPU ist leider immer noch der Flaschenhals, der Perfomancegewinn der Grafikkarte bringt daher leider gar nichts.

 

Ich hatte gedacht das gerade Vulkan die Threads des Prozessors besser auslasten soll und daher der Prozessor enorm entlastet werden sollte. Das war wohl leider nichts 😞

 

Gruß

Dirk

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die CPU-Entlastung betrifft scheinbar nur bestimmte Settings bzw. Konfigurationen, zB sind die Reflektionen nun deutlich CPU-schonender als vorher, möglicherweise gibt es da noch andere Settings, die eine Rolle spielen. Ich selbst habe mit dem Ryzen 3700X auch keinen noch so geringen Leistungszuwachs auf der CPU-Seite, da ist alles wie gehabt, nur meine Grafikkarte ist nun deutlich entlastet und hat wieder massig Reserven. Ich bin aber X-Plane immer mit niedigsten Reflektions-Einstellungen geflogen - hätte ich da bisher höhere Einstellungsstufen verwendet würde ich nun auch einen massiven Leistungszuwachs vermelden können.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...