Jump to content

Tiller für X-Plane?


airway pirat
 Share

Recommended Posts

Hallo X-Planer,

in manchen Beiträgen hier im Forum wird immer wieder erwähnt, dass einige User am Boden ihre Airliner mit dem Tiller steuern und dafür ihre Hardware speziell konfigurieren. Ich nutze seit November vergangenen Jahres die MFG Crosswind-Pedale und bin von diesen wirklich begeistert und sehr zufrieden. Mit diesen Pedalen habe ich beim Rollen am Boden keinerlei Probleme und kann die Flugzeuge (B737, B757, A320 ….) exakt entlang den Taxi Lines steuern.  Warum benötigt man dann noch einen Tiller? Ist das notwendig, um das Bedienen des Flugzeuges noch realistischer zu gestalten?

 

Gruß

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann,

 

ich habe diese Kombination von Thrustmaster. Am Schubregler habe ich zwei Möglichkeiten (1 Drehregler ohne Zentrierung und eine Wippe mit Zentrierung) die man für den den Noiseweal tiller verwenden kann. Funktioniert bei mir super. Ist in diesen Bildern, am Besten im letzten Bild, zu sehen.

 

Der Vorteil ist, dass du unterschiedliche Empfindlichkeiten für die Pedale und den Tiller einstellen kannst.

 

Gruß

Horst

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden , airway pirat sagte:

Man versucht ja ständig sich zu verbessern,  Nur hatte ich bisher noch keine Probleme die Flieger am Boden exakt zu steuern, und deswegen wundert es mich eben, dass manche dafür den Nosewheel Tiller (Nasenrad Pinne) zur Steuerung am Boden nutzen

 

Es geht auch nicht um Probleme sondern das letzte Quäntchen Realismus. Anders als bei Kleinflugzeugen wird das Bugrad bei großen Verkehrsflugzeugen meist nicht über die Pedale gesteuert (typabhängig). Die Pedale steuern dann ausschließlich das Ruder und die Bremsen. Das Bugrad wird separat davon über ein kleines Rad gesteuert. Den "Tiller".

 

Beim Startlauf wird dann bis ca. 40 kts noch mit dem Tiller die Spur gehalten, bis das Ruder im Wind wirkungsvoll genug ist. Das ist insbesondere beim Landen mit starken Seitenböen auch sinnvoll. Wenn man gerade aufgesetzt hat und eine Böe das Flugzeug verdrehen möchte muss man eventuell mit einem extremen Ruderauschlag dagegen halten. Würde nun das Bugrad hier mitlenken und bei hoher Geschwindigkeit quer über den Asphalt schrubben, wäre es der schnelle Tod eines jeden Reifens. Deshalb bleibt bei einer Landung das Bugrad schön gerade nach vorn gerichtet und es wird nur mit dem Ruder gelenkt bis die Geschwindigkeit weit genug gesunken ist.

 

Deshalb bewegt sich das Ruder auch nie bei großen Verkehrsflugzeugen, wenn sie beim langsamen Rollen um scharfe Kurven fahren und deshalb bewegt sich auch das Bugrad nicht, wenn bei stürmischen Landungen der Pilot bis zum vollausschlag mit dem Ruder arbeitet...

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, da muss ich dem Guenni99 zustimmen! Ich bin ja auch auf Realismus bedacht, aber so weit bin ich noch nicht gekommen. Ich bin immer noch in der Lernphase, zwar schon "Eingeflogen", aber noch nicht so weit, um das letzte "Quäntchen" zu suchen/nutzen! Kommt ja vielleicht noch.

 

Gruß

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...