Jump to content
aviateur7000

X-Plane 11 mit HP Reverb

Recommended Posts

Hallo,

 

ich versuche gerade X-Plane 11.40 mit der HP Reverb zu nutzen. Ich habe dazu die Steam App SteamVR und Windows Mixed Reality for SteamVR installiert. Die VR Hardware wird in der Windows Mixed Realiry Umgebung korrekt erkannt und in den Einstellungen kann ich die VR Hardware aktivieren.

 

Am Anfang, im Hangar, kann ich dann auch den Flug auswählen. Aber sobald ich im Cockpit "sitze", funktionieren die Controller nicht mehr korrekt. Der Trigger hat dann keine funktion mehr und ich kann daher keine Bedienelemente betätigen. Auch bekomme ich beim Betätigen der Menütaste kein Menü.

 

Ich hatte einmal eine Session hinbekommen, allerdings unter verwendung des Steuerhorns (Honeycomb - Alpha Flight Controls). Da hatte ich es (keine Ahnung wie) geschafft, dass ich mit den Triggern die Bedienelement nutzen konnte - gesteuert habe ich also mit dem Steuerhorn und Gas und Mixture mit dem HP Controller. Und das war wirklich beeindruckend.

 

Nun wollte ich eine weitere Session fliegen, jetzt will mir das einfach nicht mehr gelingen, es kommt immer zu dem oben geschilderte Verhalten. Hat jemand eine Idee?

 

Vielen Dank für Eure Tipps und Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht kannst du mal probieren, dem Controller in den X-Plane-Einstellungen Funktionen zuzuweisen, genauso wie bei Joystick und Co.

Oder hast du die Controller inzwischen unter X-Plane zum Laufen bekommen?

 

Wie sind ansonsten deine Erfahrungen mit der Brille unter X-Plane. Wie sieht es mit dem Ablesen der Instrumente aus? Kannst du die Beschriftung der Instrumente gut ablesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe auch eine Reverb und leider ist das ein dokumentierter Bug, das Problem liegt zwischen SteamVR und XPlane Version 11.40. Mit 11.32 funktionert das einwandfrei. Daher kann ich nur den Tipp geben, warten bis das beseitigt ist oder 11.32 installieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe jetzt auch eine "Reverb" und bei mir ist es so:

Bei der Standard "Baron 58" funktioniert alles, wie es soll, d.h. die Controller kann ich zum Bedienen benutzen.

Bei der "B738 Zibo" und dem "FF A320" kann ich nur mit der VR-Maus arbeiten, die Controller werden optisch zwar dargestellt, sind aber ohne Funktion.

 

Meine Frage: Woher weiß SteamVR, welchen Flieger ich in XPlane starte, ich verstehe also im Moment nicht, wieso der Fehler bei SteamVR liegen soll?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, sorry, Eure Hinweise eben erst gelesen (war leider ne Zeit offline).

 

Also was ich nun berichten kann: Wenn ich das Steuerhorn (Honeycomb - Alpha Flight Controls) zusätzlich anschließe, funktionieren auch die Kontroller zur Reverb einwandfrei und zwar eigentlich immer. Nur wenn ich ohne Steuerhorn fliegen will - dieses also gar nicht anschließe -  geht es nicht. Ich habe halt das Steuerhorn nicht ständig im Betrieb, weil ich noch keinen dedizierten Simulatorplatz habe und ich dieses erst auf den Schreibtisch holen muss. Zum Schaffen muss ich es aber weg nehmen, aus Platzgründen. Und um mal eine Session zwischendurch zu fliegen, hätte ich dann rein virtuell gesteuert (weniger Aufwand).

 

Ansonsten bin ich von der Reverb echt begeistert, muss aber sagen, ich kenne sonst keine VR Brille wirklich, die Reverb ist meine erste. Leider habe ich noch nicht die richtige Grafikkarte dazu. Als ich mir meinen Rechner zusammengebaut hatte, war VR noch kein Thema für mich. Ich habe lediglich eine Geforce GTX 1060, die prinzipiell geht, aber schon an ihre Grenzen kommt. Ich will aber demnächst aufrüsten auf eine RTX 2070 Super, ich denke, da wird die Reverb besser genutzt werden können.

 

Wenn ich willische richtig verstehe, ist der Fehler erst seit der Version 11.40 aufgetaucht und bei älteren X-Plane-Versionen geht es. Dann muss der Fehler ja bei X-Plane liegen bzgl. der Kommunikation zwischen SteamVR und X-Plane. Aber wie bereits geschrieben, wenn ich das Steuerhorn mit nutze, geht es. Da brauche ich den Kontroller, weil ich keinen Throttle-Quadraten besitze; ich steuer also mit dem Steurhorn und nutze einen Controller zum Gasgeben bzw. Klappen setzen etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir führte folgendes zum Erfolg:

Zuerst den VR-Cursor aktivieren, in der virtuellen Umgebung funktioniert dann erstmal nur die Maus. Noch nicht den Flug starten! Unter Einstellungen, Joystick erscheinen die beiden Controller als "holograp". Diese kalibrieren und Funktionen zuordnen. Dann raus aus der virtuellen Umgebung, wieder starten OHNE VR-Cursor.

 

Ich habe eine GTX 1080, die subjektive Auflösung ist (bei mir) etwa gleichwertig mit Oculus Quest oder HTC Vive. Wie die subjektive Auflösung mit einer "besseren" Grafikkarte aussehen würde, weiß ich nicht.

meine Konfig 2.jpg

Einstellungen für Controller.jpg

meine Konfig 1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag für die neu rausgekommene SteamVR-Version 1.9.13: 

Anscheinend muss hier der VR-Cursor immer eingeschaltet bleiben....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Folgendes Video beschreibt die Erfahrungen mit der HP Reverb, was auch meine Erfahrungen sind....

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, cool - das muss ich mir mal ansehen.

 

Ich habe heute mal meine Grafikkarte ersetzt: MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G ausgebaut und MSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X, 8GB eingebaut und mal kurz angetestet. Jetzt sind alle Instrumente eigentlich sehr scharf. Die ist jedenfalls wesentlich besser geeignet für VR, da war die erste wirklich die Minimalkonfiguration. Weitere Erfahrungen werden folgen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich interessiere mich ebenfalls für eine VR Brille unter xplane11. Ich habe jetzt jede Menge Beiträge gelesen und auch die Diskussionen hier verfolgt.

Leider fällt es mir sehr schwer festzustellen, was denn jetzt unter xplane 11 an VR Brillen problemlos läuft. Bei der HP Reverb habe ich vernommen,

dass es Probleme mit den Controllern geben kann. Im Video oben wird offensichtlich völlig auf die Controller verzichtet. Why?

Gibt es Eurer Ansicht nach eine VR Brille, die am problemlosesten unter xplane11 läuft?

Die Oculus Rift S habe ich hier oft in Diskussionen gesehen, aber sie ist keine WMR Brille und derzeit auch nirgendwo zu bekommen. Die HTC Vive pro

wurde hier auchmal genannt, scheint aber extrem teuer zu sein. Die Samsung Odysee+ scheint derzeit der Preisleistungs-Sieger zu sein, aber hat wohl

einen nur kleinen "Schärfe-Spot". Habt Ihr vielleicht ein paar Tips?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !!

Im Moment gibt es meiner Meinung nach keine bessere VR Brille.

Für mich als Heli-Flieger genügen die Kontroller ,da man beim Simulator ja sitzt

Ich arbeite mit Maus und einem Kontroller

Die HP Reverb hat eindeutig das schärfste Bild (hatte vorher die Oculus Rift)

Landmarks werden viel früher erkannt.

Die Nachteile: Sehr steifes und schweres Kabel.

                         Die Software zum bedienen des Simulators ist am Anfang

                        etwas undurchsichtig , aber wenn man es einmal begriffen hat ist es doch sehr einfach. 

                       (Windows Mixed Reality für SteamVR , SteamVr)

Ich kämpfe immer noch die Menue-Tafel im Hangar (wenn sie sich durch Zufall versteckt hat)

vor die Augen zu bekommen oder ich komme wenn sich zufällig das Steamvr Menue öffnet nicht mehr zum Simulator zurück.

Im Vr Modus kommt man mit der rechten Maustaste auch in ein Simulator Menue.

 

Im obigen Video habe ich das so verstanden ,dass er den Kontroller nicht im Bild haben will.

mfg Hans

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

... also ich nutze die HP Reverb und habe keine Probleme mit den Controllern. Am Anfang gab es diese Probleme, aber SteamVR wurde mehrfach aktualisiert und jetzt funktionieren sie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo droemell, Deine Frage, welche VR-Brille unter X-Plane „problemlos“ läuft, ist in der Tat nicht so einfach zu beantworten. Voraussetzung ist jedenfalls, dass Du ein performantes System Dein Eigen nennst, damit leben kannst, dass die VR-Technik noch in den Kinderschuhen steckt und Dich Plattformen wie Facebook oder Steam bei allem, was Du mit der Brille anstellst, beobachten, analysieren und profilieren. Zudem guckst Du nach einem Preis-Leistungssieger…. Nachdem ich einige Brillen unter X-Plane ausprobiert habe, würde ich Deine Problemlos-Frage mit „Oculus Rift S“ beantworten. Die Einrichtung der Brille und die Oculus-Software scheint mir von allem am ausgereiftesten zu sein. Auch die Möglichkeiten, die Performance an das bestehende System anzupassen.Der „Schärfe-Spot“ ist meiner Meinung nach größer als bei der HP, auch wenn diese viel schärfer ist. WMR war mit allen Brillen, die ich ausprobiert habe, immer zu hakelig. Sowohl die Einrichtung als auch der laufende Betrieb. Aber auch das ist natürlich systemabhängig...

Ich würde nichts überstürzen und warten, bis sich die Regale bei den gängigen Elektronikmärkten wieder gefüllt haben. Dann kaufst Du eine VR-Brille, probierst sie aus und behälst sie bei Gefallen. Bei Nichtgefallen gibst Du sie zurück und holst Dir ggf. eine andere Brille.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Malthek,

danke für Deine Tips. Ich habe jetzt mal mit der HP Reverb angefangen, meine bisherigen Erfahrungen:

1. VR-Fliegen ist in Sachen Realität nochmal ein gewaltiger Sprung nach vorne. Unglaublich genial!

2. Die HP Reverb hat einen nur sehr geringen Schärfe Spot, richtig scharf sehen, kann man nur in einem sehr kleinen Bereich, die Sicht in die Peripherie ist irgendwie nie ganz scharf.

3. Ich muss meine Brille unter dem Headset tragen , ansonsten ist alles unscharf (hätte ich nicht gedacht), die HP ist schon ohne Brille nicht sehr bequem, mit Brille keine Dauertragemöglichkeit mgl., da Druckstellen auf der Nase (durch den Druck des Headsets auf die Brille)

4. Es gibt einige Probleme mit den Controllern, die nur selten richtig reagieren, im VR Modus bei xplane11 behelfe ich mir mit der Maus, aber auch dass ist "hakelig" .

5. Mein Favorit wäre auch die Oculus Rift S gewesen, aber leider momentan ausverkauft überall.

6. Habe jetzt mal die Vive Pro bestellt, scheint vom Tragekomfort her die Beste zu sein, ist m.W. auch keine WMR; ansonsten wäre da noch die Valve Index auf meiner Liste, leider aber auch derzeit ausverkauft....

7. Mein System müsste passen: I9, 2080Ti, 32GB RAM -> aber trotzdem kann ich Xplane im Normal-Nicht-VR-Betrieb auch nicht mit den allerhöchsten Einstellungen spielen. Unfassbar, dass es keine HW gibt, die das perfekt hinbekommt und das im Jahr 2020...

Noch ein paar Anmerkungen zu der Einstellungstafel unter VR Betrieb bei xplane11:

1. Die Tafel ist irgendwie nie da, wo sie hingehört, sondern hängt mal hoch, mal tief..

2. Wenn ich im VR-Betrieb fliege und zwischendurch mal die VR Brille abnehme und dann wieder aufsetze, dann stimmt oft meine Position im Cockpit nicht mehr. Ich sitze dann oft verwinkelt, also schief im Cockpit, manchmal hänge ich auch im Fußraum, sehr seltsam.

3. Bekomme bei jedem Start von xplane 11 eine Fehlermeldung, dass der Joystick anders konfiguriert werden soll, obwohl ich hier keine Einstellungen verändert habe.

FAZIT BIS JETZT:

VR ist super geil, aber leider noch alles andere als ausgereift. Vielleicht geht es mit anderen Brillen unter xplane besser, aber die HP Reverb hat für mich irgendwie noch "Beta-Charakter".

EINE FRAGE IN DIE RUNDE:

Kann man ausser Auflösung und Wiederholrate noch anderes an der HP Reverb einstellen, um noch mehr Schärfe heraus zu holen? Im xplane 11 selber ist ja in Sachen VR-Justierung nichts vorhanden.

 

VG

Droemell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !!

Zu Punk 3 :Habe mir eine Brille a la "Harry Potter" gekauft

                   die man etwas verbiegen kann und so fast

                   an den Augen anliegt ( 60 Euro).

Bei der  Rift musste ich auch eine Brille tragen.

 

Für die Cockpit Position habe ich  drei Joysticktasten belegt:

vor-rückwärts, hoch-tief und eine Taste Blickrichtung (man muss dabei gerade nach vorne schauen)

 

Die Unschärfe in der Peripherie kann ich nicht nachvollziehen ,  ich sehe in der Ferne Details viel früher 

als mit der Rift . Ich verwende auch nur die Maus.

mfg Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit der Brille unter VR-Brillen ist ein großes Problem. Selbst die VR-Brillen, die als brillentauglich beschrieben werden. Obwohl ich sehr kleine Brillen habe, lässt sich der Kontakt zwischen Brillenglas und Linse kaum vermeiden. Und das führt i.d.R unmittelbar zum Verkratzen der Linse. Selbst bei kleinsten Berührungen. Darüber habe ich mich bei allen Brillen sehr geärgert. Auch hier schneidet die Oculus Rift S für mich am besten ab. Hier kann der Abstand zwischen Kopfbefestigung und Linsenkasten eingestellt werden. Aber nur, wenn man die VR-Brille im richtigen Winkel aufsetzt, reicht der Abstand zwischen Brille und Linsen.

Hat man sich für eine VR-Brille entschieden, lohnt sich die Anschaffung von Linsenaufsätzen mit Sehstärke: https://vroptiker.de/  War man lange nicht beim Optiker, macht es Sinn, vorher nochmal seine Werte überprüfen zu lassen. Vor allem die Augenachsen und Hornhautverkrümmung. Das kann das Seherlebnis mit der VR-Brille sonst einschränken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die vielen Tips.

Ich werde dann mal die Vive Pro abwarten und dann schauen, welche Brille am besten passt, danach dann ggf. die optischen Einsätze.

Ich werde dann mal vom Vergleich Vive pro vs. HP Reverb berichten.

VG

Droemell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo droemell,

sollten meine Antworten noch zeitig genug sein, möchte ich gerne helfen.

Auch ich habe seit Mai eine HPReverb und bin insgesamt zufrieden, habe aber keinen Vergleich zu anderen Brillen.

Ich trage eine Brille. Das funktionierte auch solange gut, bis man einen Blick in die reale Welt werfen wollte und die Reverb abnehmen musste Das war nicht wirklich praktikabel. Daher habe ich mir Gläser für die Reverb anfertigen lassen.
Der oftmals zitierte Taucherbrillenblick ist da, wenn man darauf achtet, sonst stört es mich überhaupt nicht.
Der Schärfefleck ist tatsächlich nur sehr klein, so dass man den Kopf zum richtigen Scharfsehen entsprechend häufig bewegen muss.
Kleinste Verschiebungen der Brillenposition bringen oftmals wesentliche Verbesserungen.
Die Klarheit/Schärfe der Instrumententafel in 3 D ist einfach eine Wucht. Einfach grandios. Kleinste Details sind zu lesen.
Die Klarheit z.B. von Häusern in der Landschaft ist nicht so gut. Es ist immer eine gewisse Unruhe (wie das "Flirren"/Flimmern bei hohen Temperaturen im realen Leben). Außerdem kommt z.B. die Helligkeit eines schönen Sommertages nicht richtig rüber. Die Brillanz im Vergleich zum Monitor fehlt einfach.
Die VR-Maus funktioniert mal, mal nicht, sogar ohne Änderungen innerhalb eines Fluges. Außerdem folgt sie den Kopfbewegungen, was wirklich stört. Daher habe ich das Ein- und Ausschalten der VR-Maus auf einen Joystick-Knopf gelegt.
Auch die Controller funktionieren mal, mal nicht. Ohne ableiten zu können, warum.
Zu Deinen Punkten:
Die Tafel kannst Du in Deinen Blick bekommen, indem Du einmal auf die rechte Maustaste drückst.
Den Blick im Cockpit nach vorn bekommst Du hin, indem Du einfach wie im realen Leben, den Kopf in die Richtung drehst, in die Du geradeaus blicken willst und dann die Taste W (oder Sicht nach vorn auf dem Joystick) betätigst oder nach vorn guckst, den Controller nach vorne schauen lässt und auf das Touchpad des Controllers drückst.

Ab und zu bekomme ich auf der virtuellen Tafel den Hinweis, dass die Controller nicht konfiguriert/kalibriert seien. Dann drücke ich einfach auf den Vorschlag "Controller auf Werkszustand" o.ä. zurücksetzen und alles ist gut,

Wegen der Schärfe: Ich arbeite parallel mit den OVR-Settings. Dort kann man Helligkeit (die aber bereits auf 100% eingestellt ist) und RGB verändern. Aber mehr Schärfe als die Brille hergibt, habe ich noch nicht erreicht. Wenn ich dort die Auflösung nach oben oder unten verändere, bemerke ich keine Änderung. Das Programm soll ja auch ursprünglich für die Rift sein. Evtl. haben einige Dinge bei WMR keine Auswirkungen.
Die Abtastrate steht auf 90, Du kannst sie aber auch manuell nach unten setzen, aber was hätte das für einen Sinn? Und mehr als 90 kann die Reverb ja eh nicht. 

Insgesamt bietet die Brille das, was ich vor Kauf erwartet habe. Habe sie vor allem wegen der Abbildungsschärfe  und wegen der einfachen händischen Installation (ohne Wandmontage von zusätzlichen Sensoren) gekauft.

Was mich grundsätzlich stört: Manchmal will man ja den Flug nur am Monitor durchführen. Trotzdem startet jedesmal SteamVR.
Ich muss nochmal googeln, ob irgendwo hinterlegt ist, wie man die ganze VR-Umgebung manuell starten kann, so dass ich jedesmal wählen kann, ob ich VR oder 2D will.

 

An Deinen Bericht zum Brillenvergleich wäre ich sehr interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...