Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content
Othello

HW Pedale: Bremsen synchronisieren

Recommended Posts

Dadurch dass die Bremspedale meiner HW Pedale einfach federbelastet sind, beim Anliegen der Bremsklötze nicht auf Block gehen, ist ein Dosieren der Bremsen nur über den Pedalweg immer wieder mehr als abenteuerlich.

Besonders dann, wenn man keine Vollbremsung macht, also die Pedale nicht bis zum Anschlag durchdrückt.

Ich habe kein Gefühl dafüer, ob beide Bremsen gleich stark verwendet werden, das einzige Feedback ist der über die Piste eiernde Flieger.

 

Ich habe versucht, über ein FlyWithLua Script Abhilfe zu schaffen, und es funktioniert recht gut (finde ich).

 

Im Script habe ich dessen Funktionweise beschrieben, ich poste sie hier ebenfalls, es will sicher nicht jeder gleich das Script laden.

 

Viel Erfolg beim Testen!

 

----------------------

Idee:

Ist der Flieger in der Luft, sind die Bremsen weniger interessant. Durch diese Abfrage ist die CPU Belastung während des Fluges minimal.
Ist die Groundspeed sehr niedrig, muss die Bremse nicht synchronisiert werden.

 

Ansonsten wird die Differenz der Pedalbetätigung links/rechts ermittelt.
Wurde ein Pedal gar nicht oder beinahe nicht betätigt, oder eines der Pedale wesentlicher
mehr als das andere, wird ebenfalls nicht synchronisiert.

 

Eine Synchronisierung findet also nur dann statt, wenn der Flieger eine gewisse Rollgeschwindigkeit
überschreitet und die Benutzung der beiden Bremsen sich nicht sehr deutlich unterscheidet.

In diesem Fall wird die ermittelte Differenz der Bremsbetätigung etwas ausgeglichen.
Die stärker betätigte Bremse wird etwas zurück genommen, die schwächer betätigte Bremse etwas verstärkt.
Wie stark der Ausgleich ausfällt, hängt von der Groundspeed ab.
Je schneller der Flieger rollt, um so stärker wird ausgeglichen,

 

*** aber! dies auch nur dann, wenn die oben genannten Bedingungen zutreffen. ***


Ein 100%-iger Ausgleich wäre dann gegeben, wenn die Differenz je zur Hälfte als Korrektur für jedes
der beiden Pedale verrechnet werden würde. Dazu müsste der Divisor (die Variable divi) auf den Wert 2.0 gesetzt werden.

Wird divi = 3.0 gesetzt, wird die Differenz zu 2/3 ausgeglichen (jede der beiden Bremsen wird um 1/3 der Differenz korrigiert).

 

Mit den eingestellten Werten bedeutet das:

 

Groundspeed            %Ausgleich
>= 40 kt            95
>= 30 kt            87
>= 20 kt            76
>=  5 kt             67

 

Meine Tests damit haben gezeigt, dass ein Abbremsen nach der Landung wesentlich besser zu kontrollieren ist.
Die Geschwindigkeit von 40 kt stellt bei der KingAir nach unten hin die Grenze dar,
ab welcher Reverse Prop nicht mehr verwendet werden soll und die Bremsen wichtig werden.

Für andere Flieger müssen die Geschwindigkeitswerte eventuell angepasst werden.

 

Über Feedback würde ich mich freuen.

 

-------------------------------------------

 

/Günther

brake_sync.lua

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Günther,

 

sobald ich meine "MFG Rudder Pedals" unter meinem Schreibtisch stehen habe, und ich feststellen sollte, dass die Bremsen nicht richtig arbeiten, werde ich dein script installieren. Das dauert aber leider noch bis 24.10! Deine King Air und meine TBM sind ja von den Geschwindigkeiten im Landeanflug in etwa identisch und werden bis etwa 40 KIAS mit Reverse abgebremst und dann kommt die Brake.   Ich werde aber ein Feedback senden!

 

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die HW ebefalls bestellt 🙂

Ich glaube jedoch nicht, dass sie in dem Punkt, den mein Script addressiert, wesentlich besser ist.
Da kann nur ein Force Feedback Gerät helfen.

Jeder einfach federbelastete Hebel (ohne extrem progressive Feder) gibt nicht genügend unterschiedlichen Feedback zwischen z.B. 50% des Weges oder 60% des Weges.

Erst recht nicht, wenn die Fuhre nach einer Seite hin ausbricht und man die anderseite Bremse im Stress verstärkt einsetzt.

Mein Script würde im genannten Fall je nach Groudspeed z.B. 54% und 56% daraus machen.

 

Bei den Geschwindigkeiten ist eigentlich nur die obere (40 kt) relevant, das ist jene, ab welcher Reverse nicht mehr verwendet werden soll.
Ich vermute, dass dies bei jeder PT6 Turboprop der gleicher Wert ist.

 

Ach ja, ich stelle im Anhang ist eine neue Version des Scriptes zur Verfügung.

Der wesentliche Unterschied is, dass nur noch zwei Punkte vorgegeben werden müssen,

die Zwischenstufen werden berechnet.

 

Sollte also statt 40kt eine obere Geschwindigkeit von 60kt gewünscht sein, muss einfach dieser obere Wert überschieben werden (allerdings im m/s)

(Zeile 69 im Script)

 

Ich bin schon auf die Pedale und den Erfahrungsaustausch gespannt 🙂

 

Gruß

Günther

 

brake_sync2.lua

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss jetzt böse aufpassen, dass ich nicht in einen "Kaufrausch" verfalle. Habe die letzten Tage viel im www gestöbert und bin auf interessante Hardware gestoßen.  Vor allen Dingen

die Honeycomb Geräte finde ich sehr ansprechend!

 

Aber jetzt sind erst einmal die Pedale dran. Das ist für mich schon ein riesen Fortschritt was die Sim-Fliegerei betrifft

 

Gruß

Hermann 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...