If you want a Honeycomb Alpha for Christma you better order fast because we are quickly running out of stock!

Jump to content
#TheGamer2207

"Schalterbox" für XP11

Recommended Posts

Hallo,

Um das bedienen des Flugzeuges (Hauptsächlich 737 Zibo) wollte ich mir eine einfache Schalterbox für XP11 bauen. Damit meine ich einen einfachen Mix aus Schaltern (an/aus), Schaltern (an/aus/an), Knöpfen, Potentiometern und leds, um beim Fliegen nicht dauernd mit der Maus hin und her zu müssen. Es soll kein ganzes Homecockpit werden nur ein paar Hotkeys ca. 30 - 50 Stück.

Leider kenne ich mich keinen bisschen mit dieser Thematik aus. Spätestens beim Thema Software muss ich leider Passen :(.

Ich wollte hier ein paar Fragen stellen und euch um Hilfe bitten! Ich danke schonmal im Voraus für jeden Beitrag.

 

1. USB Encoder?

Welchen Controller sollte ich verwenden, um Kommunikation zwischen Box und PC zu ermöglichen? Ich dachte zuerst an einen Arduino... nur wie schon erwähnt habe ich keine Ahnung wie man das Teil vernünftig programmiert...

 

2. Software?

Die zweite Hürde wäre Kommunikation zwischen Box und XP11. Brauche ich dort eine Applikation oder so etwas ähnliches?

 

3. Signal von XP11 zu Box?

Das Hauptziel dieser Box ist es ja Signale zu XP zu senden, geht es jedoch auch andersherum? Beispiele: Master Caution Signal an eine Gelbe LED zu senden, LED bei Generator Verfügbarkeit aufleuchten lassen.

 

Ich hoffe ich finde hier ein paar Helfer. Vielen Dank und freundliche Grüße.

Share this post


Link to post

Ich habe davon auch keine Ahnung, bin aber auf dieses gestoßen

 

https://www.pjrc.com/teensy/td_flightsim.html

 

soweit ich das verstehe arbeitet teensy als Aufsatz zum Arduino. 

Programmiersprache ist C verwandt, Elektronikkenntnisse und sichere Lötkolbenhand scheinen die Grundvoraussetzungen für solch ein Projekt zu sein.

Während die Softwaresprache für mich nicht das Problem darstellen würde, so bin ich aber mit meinem Elektrowissen niemals über Taschenlampenelektroniker hinaus gekommen.  

 

Gutes Gelingen und viel Erfolg

-Uwe

 

Share this post


Link to post

Das ist echt ne coole Seite - Danke für den Link, Uwe!

Mensch, wenn ich doch nur mehr Zeit hätte...

VG, Jörg

Share this post


Link to post

Für die B350 bin ich dabei, etwas ähnliches aufzubauen.

Vielleicht gibt dir mein Postings einige Anregungen 🙂

 

Die Algorithmen im Script sind zum Teil noch unnötig komplex, da es für viele der Funktionen bisher keine Datarefs gibt.

Hier habe ich mit einiger Logik den Zustand verschiedener Schalter mit denen der Kiste synchronisiert.

 

So sieht mein Prototyp für das werdende Panel bisher aus.

 

UM6C4679.thumb.jpg.3f7682bea433ea7c15497f50d5253bb9.jpg

 

 

Das Script sieht mittlerweise so aus:

 

B350_switchbox.lua

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Jörg,

 

gerne. Ich für meinen Teil gehe ich einen etwas anderen Weg.

Ich habe einen TM HOTAS WARTHOG, den ich mit der SDL2 ( https://www.libsdl.org/download-2.0.php )

abgreife. Diese Daten verarbeite ich mit Visual Studio C++ und übergebe sie dann für X Plane entweder über

XPUIPC ( die neueste Version ist m.W. die 2.0.59  )

oder direkt an die DataRefs mit XPC  ( https://github.com/nasa/XPlaneConnect )

oder über einen/mehrere virtuellen Joysticks, vJoy (  https://github.com/jshafer817/vJoy/releases )

obiger Link ist für Windows 10 ab 1903, für frühere Versionen sollte man diesen nehmen  (  http://vjoystick.sourceforge.net/site/index.php/download-a-install )

oder eine Kombi aus oben genannten,

 

um es zu komplettieren, für P3Dv4

Joystick über die SDL2 abgreifen

Übergabe an P3D über

FSUIPC

oder direkt über Simconnect (API von P3D) (ähnlich der DataRefs in X-Plane)

oder vJoy

oder eine Kombi aus oben genannten

 

Diese Projekt ist mein persönliches BER, eine ewige Baustelle 😉

 

Einen guten Abend 

-Uwe

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Danke Uwe,

da ich VS und C++ sowie vJoy ebenfalls einsetze, schaue ich mir deine Lösung 'mal genauer an.

 

Mit der Umstellung werde ich noch warten müssen.

Die B350 verwendet viele der X-Plane datarefs nicht und hat bisher nur wenig der eigenen veröffentlicht.

Die angebotenen Commands sind meistens nicht "ein/aus", sondern "Inc/Dec".

Jedoch sagt Inc/Dec ohne den Kontext (dataref) wenig aus.

Solange das so ist, werde ich der leichteren Änderbarkeit wegen bei den Scripten bleiben.

 

Jetzt sehe ich mir erstmal deine Lösung an.

Gleich vorweg eine Frage: Du erstellst KEIN Plugin, sondern für die Datenvermittlung ist ein separater Prozess vorhanden, richtig?

Das wäre gut, da könnte ein (kleiner) Teil der Last von anderen Kernen abgearbeitet werden 🙂

 

/Günther

 

 

Share this post


Link to post

Hallo Günther,

 

nein, dieses ( inoffizielle ? )  NASA Projekt benutzt ein Plugin für die Kommunikation auf UDP Basis. (Quellcode im Paket)

Der andere Teil mit der Datenerfassung des/der Joystick(s) , Verarbeitung und senden an das Plugin ist dann ein externer Prozess.

 

Ich wollte damals eine eierlegende Wollmilchsau für XP, FSX ,jetzt P3D, und andere Flusi haben. Daher schied das von Dir genutzte Fly With Lua leider aus. 

Das Ziel war, einen Joystick mit 2 Schubhebel auf Flugzeuge  mit mehr Triebwerken zu bedienen. Der FSX/P3D kennt Flugzeuge bis 4, das XP bis 8 Motoren.

Anfangs versuchte ich mich mit FSUIPC/XPUIPC,  schlug aber wegen Inkompatibilitäten der einzelnen Flugzeuge/Softwarehaus zur Beschreibung das SDK Standard hart auf, bzw. ich fand keine Lösung.

Zweiter Versuch mit XPlaneConnect und Simconncect brachten aber auch keine Verbesserung der Gesamtlage.

Schlussendlich entschied ich mich für vJoy zur Übertragung an die beiden Flusis, und rückwärts lese ich über den jeweiligen Konnektor Daten vom Simulator.

 

Als Beispiel:  ein anderes Flugzeug wird im Simulator ausgewählt. Die erste Aktion ist dann das ermitteln des Flugzeugtyps/Softwarehaus, der Anzahl Triebwerke, sowie der Möglichkeit von Umkehrschub besteht.

Bei gerader Anzahl Motoren ist dann je ein Schubhebel für die linke bzw. die rechte Seite zuständig, bei ungerader Anzahl (außer 0 oder 1) wird der eine Motor zwischen den beiden Schubhebelstellungen ausgemittelt.

Im Falle von möglicher Reverseranforderung frage ich erst ab, ob der Flieger überhaupt Bodenkontakt hat, bevor ich auf einen zweiten vJoy umschalte, der für den Umkehrschub zuständig ist.

Akustisch wird das mit einem "DingDong" bestätigt, bzw. beim Umschalten wieder auf Normalschub mit einem "Bong" Ton. Die TM HOTAS Schubhebel kann man in der Idle Position  aushebeln,

der Reverser geht im Idealfall an, und die Stärke des Schubs wird normal über die beiden Schubhebel angesteuert. Wieder aushebeln schaltet auf Normalschub um, bzw. automatisch, wenn der Hebel, nach vorheriger Überschreitung eines Schwellwertes,  mindestens 2 sec auf Idle bleibt.

 

Auf Besonderheiten von Flugzeugtyp/Softwarehaus muss ich gesondert eingehen. Beispiel ist die PMDG DC-6 für XP und für P3D, die ist was ganz besonderes.

 

Das hat mit euren Schalterboxen zwar direkt nichts gemein, denke aber man kann das auch realisieren.

 

Ahoj

-Uwe

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...