Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content
Sign in to follow this  
Othello

Ein Unglück kommt selten allein ...

Recommended Posts

..., das Unglück ist ein richtiges Herdentier!

 

Auf meinem Weg nach Hause (siehe "S'Ländle muss warten") arbeite ich mich gerade durch Kanada. Vor kurzem habe ich die Niagara Fälle besichtigt (aus der Luft, mit der Standard Scenery den Flug nicht wert) und bin dann weiter Rictung Norden, über Quebec nach Sept-Îles.

 

Von dort aus sollte der heutige Flug nach Kuujjuaq (CYVP) gehen.

Allerdings quttierte in FL220 das rechte Triebwerk den Dienst, die ITT Anzeige ging auf Vollanschlag, als erste Reaktion schaltete ich das Triebwerk aus.

 

i-wXs6hp9.jpg

 

 

Als nahen Airport gab mir das FMS Wagush (CYWK) an, etwas über 30 NM entfernt.

Der Wind blies von Nord, mit 11 Knoten, so plante ich das VOR YWK auf dem Radial 180 outbound zu fliegen und nach einem P-Turn den LOC der RWY 36 anzuschneiden.

 

i-d8MBWG6.jpg

 

 

 

Mitten während des P-Turn gingen dann die Lichter aus, zumindest einige der Wichtigen!

Das mit dem Localizer war's dann gewesen.

 

Eindrehen auf 360°, der Platz liegt weiter links vom VOR.

 

i-WjHrvtz.jpg

 

 

Es blies ein recht bockiger Wind, zum Glück waren die Sichten gut und so war die Landung nicht wirklich ein Problem.

 

i-97pKzFS.jpg

 

 

 

Fehlerursachen

 

Als Fehler zeigte X-Plane nur an : "Intrument Lights" (oder so ähnlich)

Warum das Triebwerk ausfiel, war nicht zu erkennen.

Allerdings zeigen selbst nach dem Aus- und wieder Einschalten der Batterie zwei Instrumente ein merkwürdiges Verhalten.

 

1) der Wendezeiger (Pilot)

2) ITT des rechten Triebwerkes.

 

So wie in diesem Bild (welches allerdings vor dem Abschalten des linken Triebwerkes gemacht wurde)

 

i-qvsvps4.jpg

 

 

Solche spinnenden Anzeigen habe ich bei der AFL 350 schon öfters gehabt.

 

Meine Vermutung ist, dass "nur" die Instrumente gesponnen haben und ich das rechte Triebwerk umsonst abgeschaltet habe,

dass dann X-Plane ausgerechnet in dieser Situation auch noch einen Fehler simuliert,

soviel Glück hat man im/am Simulator nicht alle Tage 🙂

 

/Othello

 

 

 

Share this post


Link to post

Das Interessante an diesen Geschichten ist ja, dass man genau weiß, es kann nichts passieren, denn man sitzt am Simulator, und trotzdem kommt man in's Schwitzen. So geht es mir zumindest. Hatte mit meiner Zibo auch zwischen EDDT und EDDS einen Triebwerksausfall und habe mich dann entschieden in EDDN zu landen. Man ist als Single im Cockpit ganz schön beschäftigt, aber es macht soooo viel Spaß!

 

Gruß

Hermann

Share this post


Link to post

Dass nicht passieren kann, habe ich mir hinterher auch gesagt ...

 

Wenn es etwas eng und stressig wird, fehlt einfach der Rundumblick und die Schalter immer an der gleichen Stelle.

Das erschwert das Handlig, erst recht, wenn man die Maus auch noch benötigt.

 

Und jetzt fällt mir noch eine Kleinigkeit ein  🙂

Ich habe, obwohl wegen eines Absturtzes mit Todesfolge laut POH verboten, zur Ausbalancierung Cross Feed von rechts nach links aktiviert,

das hat die rechte Engine gekillt.

 

Technisch ist das schon machbar, dabei geht nichts kaputt, aber da hat sich eben die Rechtsabteilung durchgesetzt (Vermeidung von Bedienungsfehlern ...)

 

Zitat:

In June 1974, a Beechcraft BE95 Travel Air – the 180 horsepower Lycoming-powered predecessor to the Baron – experienced fuel starvation to both engines, crashed, caught fire, and killed the four occupants. Investigation revealed that both engines had been drawing fuel from the same tank on one side, the exhaustion of which led to the double engine failure. The fuel selectors were positioned properly for this crossfeed situation. The pilot never repositioned the fuel selectors such that he could feed the engines from the existing fuel in the other tanks.
Although most aviation-savvy people thought this was an obvious case of pilot error, a jury trial found Beech to be liable for a “Failure to Warn.” Huh? I guess the jury thought there should be something like, “Thou shalt not feed all engines from one tank, run said tank dry, and not utilize the remaining fuel in other tanks!”

 

 

Siehe:  http://www.kingairmagazine.com/article/fuel-crossfeed-why-cant-we-do-it/

 

 

Jedenfalls ist das ein Bug, den ich umgehend gemeldet habe.

 

Gruß

Othello

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...