Jump to content

Ortho4XP Kacheln wie Flickenteppich


Recommended Posts

Hall

Ich arbeite gerne mit Ortho4XP und habe viele Länder schon heruntergeladen.

Es gibt aber Ecken in Europa wie zB die Alpen , bei denen die Kacheln aussehen wie ein Flickenteppich unterschiedlicher Auflösung und Qualität. (siehe Bilder die in der Region Bozen aufgenommen sind)

Und das obwohl ich immer mit den gleichen Provider (BING) geladen habe und auch immer mit ZL17

Einfach schrecklich.

Gibt es hierzu einen Lösungsansatz oder sollte man einen anderen Provider nehmen?

Hat jemand die gleichen Probleme?

Grüsse

Didi

A320_16.png

A320_17.png

A320_18.png

Link to comment
Share on other sites

Die unterschiedlichen Bilder kommen durch unterschiedliche Aufnahmedaten. Das sind ja keine Satellitenbilder sondern Luftbilder. Je nach Auftraggeber und Auftrag wird ein Flugzeug losgeschickt und nimmt Bilder entsprechend des Auftrages auf. Wenn der Auftraggeber die Daten nicht mehr benötigt werden sie zur weiteren Verwendung den Kartenanbietern  (Bing, Google) angeboten. Diese bauen sie dann in ihre Karten ein. 

 

In den Alpen (Österreich) habe ich seinerzeit Bing genommen weil da keine Wolken drauf waren (inzwischen leider geupdatet worden). In den Grenzregionen zu den Nachbarländern wurde dann über die Funktion Custom ZL einfach ein anderer Provider genommen. 100% bekommt man das aber nie hin.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Dachte ich ehrlichgesagt auch immer.

Ich hab meine Region (4 Kacheln) mit google zl 18 gemacht und das sieht top aus, wenige Wolken und ich konnte keine dunklen Farben feststellen bisher.

Zuvor hatte ich Bing benutzt da hatte ich viel zu viele Wolken und jede Menge Farbunterschiede.

Das gilt aber jetzt nur für die Region 50/10-11 und 49/10-11, wies in den Alpen aussieht weiß ich leider net.

Achja und ZL18 braucht natürlich viel Platz, glaub die 4 Kacheln haben um die 130GB.

Link to comment
Share on other sites

On 19.4.2019 at 19:31, aerowulf sagte:

Ich hatte eigentlich gedacht das sind Satellitenbilder und keine Luftbilder.

Welche Provider ist dann am besten geeignet für die Alpen.

 

Ich möchte jetzt nicht "Oberlehrerhaft" erscheinen, aber diese Aufnahmen sind Satellitenbilder

 

Die Aufnahmen stammen vom 2013 gestarteten Satelliten Landsat 8. Dieser liefert in größerer Zahl detailiertere und farbtreuere Bilder als der Vorgänger Landsat 7. Für seine wolken- und nahtlose Satellitenansicht hat Google nach eigenen Angaben fast ein Petabyte an Daten ausgewertet.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Vor 1 Stunde, airway pirat sagte:

Ich möchte jetzt nicht "Oberlehrerhaft" erscheinen, aber diese Aufnahmen sind Satellitenbilder

 

Seh ich nicht so verbissen.

 

Aber: Nicht alles sind Satbilder. Etliches sind reine Luftbilder. Zumindest bei großen Zoomstufen. Man sieht die unterschiedlichen Auftraggeber auch immer schön unten im Bild.Dabei ändert sich gerne das Copyright je näher man ran zoomt. Landsat 8 hat ja "nur" eine Auflösung von 15m/Pixel. 

Link to comment
Share on other sites

On 21. April 2019 at 12:05, Frithjof sagte:

 

Landsat 8 hat ja "nur" eine Auflösung von 15m/Pixel. 

 

Weshalb ich auch glaube, dass ab ZL Stufen über 14 nur Luftbilder und keine Satelitenbilder genutzt werden. Man kann das sehr schön in Google-Maps beobachten. Wenn man heraus zoomt, schalten die Bilder irgendwann zu den farblich homogenen Satelitenbildern um...

Link to comment
Share on other sites

Keine Chance

Mit Google GO2 lässt sich bei mir nichts runterladen. Er findet irgentwelche Dateien nicht.

Mich würde trotzdem mal interessieren ob es bei euch in den Alpen auch so flickenmässig aussieht. Hab noch keine Antwort darauf.

Es gibt Youtube Videos da sieht alles immer so gut aus. Wie machen die das dann.

Gruß

Didi

Link to comment
Share on other sites

Was findet Google nicht? Um mit GO2 überhaupt etwas herunter zu laden ( außer blaue Bilder) muss in der Carnet_d_adresses.py Datei die korrekte Versionsnummer rein geschrieben werden. Google ändert diese nämlich recht häufig. 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden , Frithjof sagte:

Was findet Google nicht? Um mit GO2 überhaupt etwas herunter zu laden ( außer blaue Bilder) muss in der Carnet_d_adresses.py Datei die korrekte Versionsnummer rein geschrieben werden. Google ändert diese nämlich recht häufig. 

 

Könntest du bitte einmal beschreiben, wie/wo man an die korrekte Versionsnummer findet!! 

 

Link to comment
Share on other sites

Zunächst schaut man sich an wie der Aufruf von GO2 in der carnet_d_adresses.py geschieht:

 

url="http://khms"+str(server)+".google.com/kh/v=821&x="+\ 

 

Die Zahl hinter dem v= ist die API Version die oft geändert wird da Google ja seine Dienste ständig weiter entwickelt. Sie ist aber nicht so eng gefasst als das man jeden Tag nach ihr schauen müsste. Das heißt man kann diese Nummer über einen weiten Zeitraum benutzen.

Bekommt man über  GO2 jedoch statt Luftbildern nur noch blaue Bilder muss die Zahl geändert werden.

 

Wir rufen dafür einfach google maps im Browser auf.

 

Dann gehen wir im Browser auf die Anzeige für den Seiten Quell Text. Dies ist bei allen Browsern unterschiedlich. Meist findet man das unter Entwickler Werkzeuge und dergleichen.

 

im Seiten Quell Text suchen wir nun den String: google.com/kh/v 

 

Das Ergebnis ist dann ein String etwa so: "//khms0.google.com/kh/v\u003d840"

 

DIe Zahl die wir suchen ist die Zahl hinter dem u003d 

 

Aber wie gesagt. Man muss nicht jeden Tag nach sehen da die Apps von Google immer über einen größeren Zeitraum mit den alten Nummern funktionieren.

 

 

Das ganze hat aber mit dem Flickenteppich nichts zu tun. Wie der zustande kommt habe ich ja bereits oben beschrieben. Die Versionsnummer muss nur angepasst werden wenn wir nur noch leere (meist blaue) Bilder von GO2 bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frithjov.

Danke für die schnelle und ausführliche Anleitung. Ich habe stundenlang ohne Erfolg den Rechner bearbeitet und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass diese Anleitung in etwa so kompliziert ist, wie die vor kurzem, vom derzeit amtierenden Finanzminister, bekannt gemachte Formel zur Neuberechnung der Grundsteuer!!

 

Dennoch Danke

Hermann

 

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...