Jump to content
Sign in to follow this  
Rolf Bauer

Probleme mit der Baron REP Version

Recommended Posts

... und wie sieht es mit zufälligen Fehlern im X-Plane 11 aus?

Menü - Flugeinstellung - Anpassen (beim Vorschau Bild) - Ausfälle...

Wenn die eingeschaltet sind, vielleicht einmal ausschalten.

 

Aber ich mache doch noch einmal eine Meldung an unsere Produktmanager.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ubbi,

testweise bin ich vorhin von der Bahn gestartet. 3 Reifen waren platt, nach der "Reparatur" ging es in die Luft. Die Anzeigen waren okay, siehe Bild.

Von Anflügen schreibe ich deshalb, weil ich mit der B 58 Landungen üben möchte und denke, daß die REP-Version sich besser landen läßt. Zumindest hatte ich das Gefühl bei der REP-Cessna 172 im Vergleich zur Default C 172. Also habe ich vorhin nach dem TO ein paar Landungen angehängt. Jedes Mal das gleiche Spiel: Die Geschwindigkeit geht auf 80 zurück und das war es mit dem Approach.

Nach der Meldung über ein erfolgreiches Update steht bei Skunk Crafts immer noch Version 4.10, eine neue ist nicht verfügbar, habe es probiert. Heinz schrieb ja, die neuste Version sei 4.1.1, aber die wird nicht installiert. Ich kann den Support gerne noch einmal anschreiben, befürchte aber, das wird ausgehen wie das Hornberger Schießen.

Was verstehst du eigentlich unter einem richtigen Konfigurieren der Masachine?

Die Autostart-Funktion benutze ich manchmal und manchmal nicht.

Gruß,

Rolf

speed.JPG

Gleich knallt es.JPG

Habe ich vorhin das Bild vergessen anzuhängen? Gut, hier kommt es.

B58 Instr..JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal zur Version des REP:

Die Version 4.1.1 gilt nur für die neue Carenado Baron B58.

Für die Laminar default B58 ist zum Zeitpunkt dieses Posts immer noch v 4.1.0 die aktuelle Version.

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

danke für die nochmalige Klarstellung, hatte die beiden offensichtlich durcheinander gebracht. Dann habe ich ja mit der 4.1.0 für die Laminar B58 default Beech Baron die neuste Version und dürfte keine Schwierigkeiten haben.

Gruß, Rolf

skunk 2.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig.

Möglicherweise arbeiten die SimCoders aber auch an dem REP für die Default Baron.

Einfach ab und zu mal den Updater starten und testen.

Die Laminar B58 + REP anwählen und dann "Update/repair anything" drücken.

Gruß Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rolf!

 

Ich bin gerade nicht in der Nähe des Flusi-PCs und kenne die Baron auch nicht so gut, daher entschuldige bitte, falls ich Unsinn schreibe. Aber ist die Baron nicht eine Turoprop?

Kennst Du die Zusammenhänge  von Gemischanreicherung (meistens roter Schubhebel)  und Propellerverstellung (meistens blauer Schubhebel)? Stichwort " Square"!

 

Vielleicht stirbt Dir die Drehzahl ja durch eine Kombination von zu fettem/mageren Gemisch in Verbindung mit zu stark angestelltem Propellerblatt?

 

Schönen Sonntag und viel Spaß/Erfolg!

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

danke für den Hinweis, aber die Behandlung eines Constant Speed Props ist mir geläufig. Spielt auch eher beim Start eine Rolle. Im Steigflug wird der Manifold z.B. auf 25 zurückgenommen, die rpm auf 2500 Umdrehungen. Das nennt man dann 25 square. Bei der Landung spielt es keine Rolle: Die Prop-Lever sind nach vorne geschoben und mit dem Gas wird die Höhe gehalten, eine Gemischveränderung findet nicht statt.

Gruß und ebenfalls einen schönen Sonntag,

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 26.4.2019 at 21:19, Rolf Bauer sagte:

speed.JPG

B58 Instr..JPG

 

Hi,

also im letzten Bild sieht alles in Ordnung aus. Öldruck, Zylinderkopftemperatur und auch Öltemperatur sind in Ordnung.

Das erste Bild sieht aber nach einem sehr ungesunden Flugzustand aus: Du fliegst mit nur 80 kias, und 5° nach oben zeigender Nase mit 2000ft pro Minute abwärts. Das ist entweder schon ein Strömungsabriss oder mindestens ein ausgeprägter Sackflug.

Hast du im Ersten Bild schon Vollgas gegeben, um dich zu retten? Leider kann ich die Triebwerksanzeigen in diesem Bild nicht sehen, aber entweder du hast einen Motorschaden/Vergaservereisung oder du lässt das Flugzeug verhungern, weil du zu wenig Gas gibst.

Mit ausgefahrenem Fahrwerk und Landeklappen braucht die Baron auch im Landeanflug ganz gut Leistung um nicht zu langsam zu werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

die Baron fängt mit 100 kt den Anflug an und wird immer langsamer, die Speed geht auf 80kt zurück. Das Bild dokumentiert nur, wie ich mittels ziehen am Yoke und Vollgas versuche, den Crash zu verhindern und bis zum Anfang der Bahn zu kommen. Ohne genügend Fahrt jedoch ein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz vor dem Stall (im Stall) ist ziehen genau das Falsche.

Du musst sofort den Anstellwinkel veringern, also Nase leicht nach unten.

 

Ich durfte dir beim Fliegen ja schon zusehen,

meiner Meinung nach stellst du zu oft und zu lange die Sicht "Flieger von hinten" ein.

Dabei merkst du dann gar nicht, wenn du dich gefährlichen Flugzuständen näherst.

 

Bleib doch mal einen Flug lang im Cockpit und schau, ob es dann nicht besser wird.

 

Holm und Rippenbruch

Günther

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Günther,

ich habe nur mal anfangs versucht, ein Flugzeug aus der Sicht von hinten zu landen und bald festgestellt, daß es kaum möglich ist. Deswegen bleibe ich auch im Cockpit. Externe Sichten benutze ich nur, um den Zustand des Fahrwerks zu überprüfen. Es ist einfach so, daß der Flieger langsamer wird und ich durch andrücken nicht die notwendige Fahrt/Auftrieb erreiche. Das hat lediglich zur Folge, daß ich in die Bäume rausche.

Bei der default Baron geht die Fahrt bis auf 140 kn hoch und das ist ein ganz anderes Anfliegen. Und genau das passiert bei der REP-Version nicht. Aus welchen Gründen auch immer, sie läßt sich einfach nicht beschleunigen und den Platz könnte ich nur dann erreichen, wenn ich genügend Höhe hätte. Wir können das gerne einmal zusammen fliegen, dann siehst du, was ich meine.

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Noch einmal die REP Baron geladen und diesmal hat es geklappt. Warum? Weil sie sich beschleunigen ließ bis auf 140 kn und so ein Anflug mit Landung möglich war. Erfahrungsgemäß kann sich das beim nächsten Mal schon geändert haben mit der Speed, das habe ich bisher leider oft genug erlebt. Evtl. werden beim Hochfahren nicht alle Funktionen korrekt geladen, wer weiß?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war heute definitiv der letzte Versuch mit der REP Baron: beim 1. Mal hat es funktioniert, bei den folgenden 3 Malen wieder nicht. Die Fahrt geht kontinuierlich zurück und Andrücken bewirkt nur einen kontrollierten Flug in den Boden. Ohne die entsprechende Fahrt fliegt der Dampfer eben nicht. Habe sie umbenannt in D-PITA, das ist die Kurzform für Pain in the ass.

@Heinz: Update/Repair und Check available Updates habe ich versucht, bringt aber auch nichts.

 

Schönen Feiertag,

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solltest du (oder besser die Maschine) bei Rückgang der IAS eine Notlandung überleben, wäre es interessant, den Maintenance - Status abzufragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir gehen immer die Reifen und die Ölpumpe über die Wupper, um das mal so zu formulieren. Hinzu kommt, daß sich die Maschine scheinbar endlos dreht und es eine gefühlte Ewigkeit dauert, bis sie sich ausgedreht hat. 

Ich kann es aber gerne noch einmal versuchen, habe bis jetzt schon so viel probiert, da mache ich das auch noch. Muß mir nur einen Anflug ohne Wald und Gebäude vor der Schwelle aussuchen, um schön ausschlittern zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

inzwischen gibt es Updates für die REPs.

Auch für die Laminar Baron B58.

Neue Versionen sind 4.12.

Einfach im X-Plane 11 den Skunkcrafts Updater (Plugin) starten.

Die entsprechende Baron (mit dem REP) darf natürlich dabei nicht geladen sein.

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Info Heinz. Das versuche ich heute noch. Bin gespannt, schön wäre es ja. 

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe eben 1h lang herumprobiert. Das neue Update wurde tatsächlich gefunden, erfolgreich installiert und wie bisher war der erste Anflug von der speed her okay. Die 3 folgenden schon wieder nicht. Wie immer das gleiche Szenario. Danach wollte ich das Wartungsprotokoll öffnen, Der Flieger stand, Motoren waren aus. Es öffnete sich das Walkaround!!! Fenster mit dem Hinweis, daß die Motoren aus sein müssen usw. Xplane neu gestartet von der Bahn mit abgeschalteten Motoren. Jetzt öffnete sich auch das richtige Protokoll: 3 Reifen platt, das war vorher schon angezeigt und beide Vakuum Pumpen defekt. Nun wollte ich die Motoren automatisch über das Menu starten. Der linke sprang an, wechselte unvermittelt auf Vollgas, der rechte blieb aus. Also noch mal neu geladen, dieses Mal auf der Bahn mit laufenden Motoren. Nach dem Lösen der Bremse tanzte das Flugzeug wie wild umher und ließ sich nicht mehr an den Bahnanfang positionieren. Das passierte 2x hintereinander. Schöne neue Update Welt.

Gruß

Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reifen platt: Wenn du in der Luft startest, könnte die Handbremse noch "gezogen" sein.

Beim Landen schleift es dann die Reifendecke durch, ob bei der Baron das Vorderrad ebenfalls gebremst wird, weiß ich allerdings nicht (wohl eher nicht).

Ein weiterer Grund für Reifenplatzer ist seitliches Driften der Räder (z.B. wenn man beim Landen die Spur nicht hält).

 

Ölpumpe defekt: Das ergibt sich auch aus zu hoher Motordrehzahl bei noch nicht warmem Öl. Hast du schon mal den Ölstand kontrolliert?

Wenn du den Schaden reparierst, wird nicht automatisch Öl nachgefüllt, so könnte der neue Motor nach 2 Landungen erneut defekt sein.

Ich hoffe ich nerve nicht, ich habe nichts weiter als Spekulationen, aber so schlecht, wie du das schilderst, kann eine mehrfach mit Updates versehen SW gar nicht sein (hoffe ich).

 

Und zum Schluß, es muss doch auch noch andere Piloten geben, welche das REP verwenden, was sagen denn die dazu?

Nachtrag: Rolf, wenn alles nicht hilft, dann lade dir JoinFS herunter, bei der Installation helfe ich dir gerne.

Danach könnten wir zusammen fliegen, z.B. ich bei dir im Cockpit als Copilot  🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Günther,

die Reifen sind, so nehme ich an, vom letzten Crash noch platt. Die Meldung bekomme ich ganz am Anfang des Anflugs, da habe ich mich noch keinen Meter durch die Luft bewegt.

Habe mir auch schon überlegt, daß ich nicht der einzige sein kann, der so viel Probleme mit der Beech  REP hat, so langsam komme ich mir schon komisch vor. Aber ich sauge mir das auch nicht aus den Fingern, mir wäre ein problemloses Funktionieren sehr viel lieber.

Habe es vorhin noch einmal versucht. Der erste Anflug klappte, die folgenden dann wieder nicht. Der neuste Gag: wenn ich mit laufendem Motor von der Bahn starten will, höre ich deutlich das Geräusch der Motoren, die Propeller drehen aber nicht. 

Was andere Piloten dazu sagen, weiß ich leider nicht. Hatte gehofft, im Forum würden sich ein paar zu Wort melden. Die gut funktionierenden aus Youtube waren von Carenado, glaube ich. Außerdem hatten die vom PC her auch eine andere Performance, zumindest Q8 Pilot.

Gruß

Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein letzter Versuch per Post, danach drohe ich dir einen Besuch an 🙂

 

Wenn du wie, vorgesehen, zuerst eine Kopie von der Baron erstellt hast und in diese das REP installiert hast, dann könntest du den kompletten Folder der Kopie löschen und die gesammte Procedure wiederholen.

Es kann ja sein, dass der Fehler in der Kopie des Flieger steckt.

Wenn das auch nicht hilft, weiß ich im Moment auch nicht weiter.

 

Gruß

Günther

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganze Ding neu zu installieren ging mir auch schon durch den Kopf, vielleicht komme ich am WE dazu. Gestern habe ich im Xplane org-Forum gelesen, daß jemand Probleme mit der wild am Boden herumtanzenden Baron hatte. Dem und noch einem hat das Löschen der Preferences geholfen. Das wollte ich auch noch prüfen. Danke für deine Mail.

Gruß

Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rolf,

ich fliege ebenfalls die Laminar-Baron mit REP und verfolge deinen und Günthers Versuch das Problem zu lösen.

Ich habe von Anbeginn der Installation an keine Probleme und habe versucht nachzuvollziehen, was bei dir geschieht - habe aber leider keinen Lösungsansatz gefunden.

Ich denke auch, dass es am meisten Sinn macht, den Flieger komplett neu aufzusetzen und auch zur Sicherheit die prf-Dateien der Baron zu löschen.

Ich drücke die Daumen für ein gelungenes rollout.

Herzlichen Gruß

Peter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

danke für deine Rückmeldung.Beruhigend zu hören, daß es bei jemandem funktioniert. Wenn es klappt nach der Neuinstallation, werde ich natürlich hier berichten. Hatte ja gehofft, daß das neue Update 412 die Dinge gerade rückt. Mittlerweile komme ich mir schon selbst merkwürdig vor mit meiner REP- Baron. Obwohl, mit der REP Cessna läuft alles klar. 

Gruß,

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

gestern habe ich die Baron neu installiert. Die erste 3 Anflüge liefen gut, die Geschwindigkeit ließ sich regulieren. Da ich aber meinen Pappenheimer kenne, habe ich noch einige Versuche drangehängt. Und die PITA hat mich nicht enttäuscht. Schon ging es wieder los, Fahrt auf 100 kn und trotz Vollgas Abfall auf 80 kn. Vorsichtshalber noch 2 Versuche mit herausgenommenen Prefs durchgeführt, keine Änderung. So langsam gehen mir die Ideen aus. Ist wohl mehr eine RAP- Baron.

Für die nächste Zeit lasse ich sie in Ruhe und kümmere mich um meine anderen Flieger, das ist mit Sicherheit sinnvoller. Mit der Robin und der Lancair Legacy, beides Freeware, hatte ich nie Probleme. Beide fliegen ohne Beanstandungen. Evtl. schreibe ich Laminar Research an, mal sehen, was die zu sagen haben.

Nice day,

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...