Jump to content
Sign in to follow this  
KarstenS

X-Plane 11.30 - Wo stehen wir?

Recommended Posts

Laminar hatte wieder einen Q&A Livestream durchgeführt:

 

Zunächst einmal: X-Plane wird und wurde nicht zu Vulkan portiert, sondern in Wirklichkeit haben sie eine eigene abstrakte Grafikengine implementiert. X-Plane 11.30 spricht nur noch diese Grafikschnittstelle an  und diese Grafikschnittstelle hat momentan BackEnds für OpenGL, Vulkan und Metal. In Zuzkunft könnte X-Plane also auch beliebige andere Standards nutzen, falls es Sinn ergeben würde.

Die Portierung zu Vulkan und Metal ist inzwischen soweit, dass der PlaneMaker unter Vulkan und Metal arbeitet. Das ist ein großer Schritt, da dort bereits die gesamten Grafikelemente von X-Plane genutzt werden. Ab nächster Woche fängt man damit an X-Plane selbst auf Vulkan und Metal umzustellen.

Außerdem will man auf eine neue C++ Library umstellen weil es in dieser einfacher ist parallele Prozesse zu programmieren.

OpenGL wird moemntan nur noch für Debug Fälle eingesetzt, für Probleme wo der Simulator entweder sehr langsam oder gar nicht läuft. Ansonsten steht jetzt Vulkan im Vordergrund weil man mit dieser Schnittsteller weit einfacher optimieren kann als unter OpenGL. Vulkan und Metal unterteilen ausführliche welche Funktionen schnell ablaufen und welche langsam und welchen Einschränkungen sie unterliegen. In OpenGL fehlt so eine Unterscheidung!

Außerdem wurde bei Vulkan und Metal von Anfang auf Multiprozessor-Architekturen geachtet, im Gegensatz zu OpenGL. Dies wird jedoch nicht allen Plattformen helfen, weil Laminar in sehr vielen Rechnern große Skalierungsunterschiede gefunden hat. Viele Nutzer haben alte bis uralte CPUs und Motherboards verwenden dabei aber Top of the Line Grafikkarten. Wenn es nicht um 4K geht wird man in solchen Fällen eher beschränkte Performanceverbesserungen erleben.Allerdings ist Laminar selbst sehr gespannt, in wie weit und ob man mit Vulkan deutliche Verbesserungen bekommt.

Dabei wurde noch einmal betont wie sehr die Handys inzwischen aufgeholt haben: Die neuesten iPhones sind schneller als die ersten i7 Prozessoren die immer noch auf zahlreichen Desktops verwendet werden! Daher erhält X-Plane 10 Mobile in Kürze ein Update, mit dem auch X-Plane Mobile (die 10 entfällt, da sie seit Jahren nicht mehr den Tatsachen entspricht) weltweit arbeitet. Der interne Code von X-Plane ist inzwischen in vielen Fällen identisch!

In nächster Zeit erwartet man keine großen Updates (mit Ausnahme von Vulkan). Statt dessen wird es mehrere kleinere Updates geben die nach und nach auch weitere Elemente freischalten Neue Flughäfen, neue Landmarks aber auch neue Features. Eines dieser Features werden zum Beispiel Bones Animationen sein. Die Grundlagen dafür wurden bereits mit X-Plane 11.30 geschaffen, doch freischalten wird man dieses Feature erst nach der Veröffentlichung von Vulkan, wo man wesentlich besser sehen kann ob und wo man Performance-Optimierungen erzielen kann.

Es gibt auch viele andere, seit langen geplante Features die man nach und nach freischalten wird. Durch die gemeinsame Grafikschnittstelle sind dafür direkt keine Anpassungen der OpenGL/Vulkan Schnittstellen nötig. Man wird zunächst für Vulkan implementieren und optimieren und damit wird dieses Feature auch unter OpenGL und Metal laufen.

Ich denke ein Feature könnte dabei Schneeunterstütztung sein, da Versuche inzwischen gezeigt werden, dass man mit kleinen Shader-Veränderungen ohne Performance Verlust eine glaubhafte Schneelandschaft implementieren kann. XEnvro hatte es inzwischen demonstriert und auch OrbX hatte entsprechende Experimente durchgeführt und abgebrochen, als man bemerkte wie trivial die nötigen Veränderungen sind!

Auch beim Kollisonssystem kommen Veränderungen auf uns zu. Diese sind unter anderem nötig um Wasserflugzeuge vernünftig zu simulieren. Austin hatte zu diesen Zweck bereits Testflüge mit einer Icon A5 durchgeführt und auch mit einem C172 Wasserflugzeug wird er demnächst fliegen um das Verhalten halbwegs realistisch umzusetzen. Außerdem wird er sich noch mal um den Bodenverkehr von Fahrzeugen kümmern. Damit dürfte dann mittelfristig endlich Marginals Groundtraffic verschwinden, das inzwischen häufig die Plugin-Schnittstelle verstopft.

Außerdem wird in Kürze ein neues WED erscheinen. Unter anderem kann dieses zukünftig automatisch die passenden Satellitenbilder und OSM-Daten unterlegen.

Auch die King Air wird in Kürze ein FMOD Update erhalten.

Bezüglich den Echtzeit-Wetterdaten: NOAA hatte überraschend auf neue Server mit verschlüsselter Verbindung umgestellt und diese sind auch nicht immer sauber erreichbar. Da in Kürze der nächste Shutdown droht könnte es sein, dass sich daran auch so schnell nichts ändert. Daher überlegt Laminar die Daten auf X-Plane.com zu spiegeln und X-Plane die Daten nur noch von dort holen zu lassen.

 

Share this post


Link to post

Danke,

ich habe der Lifeveranstaltung zwar beigewohnt, aber bei dem deutlich ausgeprätem Slang der Sprecher erst jetzt, durch dein Posting, das meiste davon verstanden.

 

Gruß

Othello

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten, Othello sagte:

ich habe der Lifeveranstaltung zwar beigewohnt, aber bei dem deutlich ausgeprätem Slang der Sprecher erst jetzt, durch dein Posting, das meiste davon verstanden.

Das nennst du Slang? Sieh dir mal britische und vor allem irische oder australische Serien im Original an. Im Vergleich ist das bestes Oxford Englisch.

Share this post


Link to post

Hi Karsten, das sind ja interessante und erfreuliche Infos. Hast du eine Ahnung, wie lange solch eine Umstellung von X-Plane selbst 

auf Vulkan dauern kann? Bin wirklich, wie viele andere wahrscheinlich auch, gespannt, was das bringt.

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden , defro sagte:

 Hast du eine Ahnung, wie lange solch eine Umstellung von X-Plane selbst 

auf Vulkan dauern kann?

Nun, aufgrund der Tatsache dass der PlaneMaker schon läuft würde ich sagen, dass sie für eine erste Fassung wohl nur ein paar Wochen brauchen, aber das ist Alpha.Für eine Fassung mit der man auch mal etwas fliegen kann würde ich sagen 2 Monate und wann man darauf die ersten Nutzer los lassen kann hängt von vielen Dingen ab.

Share this post


Link to post

Danke für deine Antwort, bleiben wir also gespannt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...