Sign in to follow this  
XP-Michael

Saitek X52 Pro Nullstellung

Recommended Posts

Guten Abend,

 

mein Problem besteht darin, dass der Horizont immer kippt. Ich bin nur damit beschäftigt die Flugzeuge wagerecht zu halten. An Wind und Wetter liegt es nicht und kalibriert habe ich den Joystick mehrfach. 

Der Joystick ist neu und an ein Hardwaredefekt glaube ich nicht. Kennt das Problem jemand oder hat eine Idee? 

 

Wäre für Hilfe dankbar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo XP - Michael,

versuch mal mit Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Geräte und Drucker

dann deinen Saitek X52 mit rechte Maustaste > Probembehandlung

Diagnose Programm laufen lassen.

Dann PC neu starten.

 

Gruß Martin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Michael,

 

möglicherweise liege ich hier neben der Spur und außerdem kenne ich Deine Kenntnisse nicht. Deswegen Schuss ins Blaue, ausgetrimmt hast Du den Flieger schon ?

 

Ahoj

-Uwe

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Problembehandlung sagt es gibt kein Problem. Die Trimmung verwende ich aber es scheint unmöglich zu sein das Rollen zum Stillstand zu bringen und einfach mal 30 Sekunden geradeaus zu fliegen ohne permanent gegen steuern zu müssen. 

In FSX war im vor einigen Jahren mal ganz gut eingearbeitet. X Plane ist ein "Neuanfang" in der Flugsimulation für mich. Also stehe ich bei X Plane noch am Anfang. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo XP - Michael,

dann überprüfe bitte im Gerätemanager die USB Controller ob da kein rotes Fragezeichen gibt.

Weiterhin poste deine Log.txt, die Datei befindet sich in deinem X Plane 11 Ordner.

 

Gruß Martin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo XP-Michael,

ich habe zwar nur den X52 ohne pro, aber das wird beim pro genauso sein. Ich habe die Höhen,- bzw. Querrudertrimmung

auf die Stellräder 3 bzw. 4 auf dem Schubcontroler gelegt. Wenn die Achsen dann kalibriert und die Stellräder auf der 

Mittelstellung eingerastet sind ist muss der Flieger auf die Nullstellung getrimmt sein. Oder hast du das schon gemacht?

 

Gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

man kann sich die Stellung der Trimmung auch im X-Plane 11 anzeigen lassen um das zu prüfen:

X-Plane 11 Menü - Einstellungen - Datenausgabe

Dort bei "Trim, flap, stats, & speedbrakes" (Nummer 13) ganz links unter der Spalte "Im Cockpit anzeigen" einen Haken setzten.

Dann werden im X-Plane 11 Fenster diese Werte angezeigt.

 

Gruß

Heinz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

hab ich auch noch nicht gewusst,danke

gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten, defro sagte:

Hallo XP-Michael,

ich habe zwar nur den X52 ohne pro, aber das wird beim pro genauso sein. Ich habe die Höhen,- bzw. Querrudertrimmung

auf die Stellräder 3 bzw. 4 auf dem Schubcontroler gelegt. Wenn die Achsen dann kalibriert und die Stellräder auf der 

Mittelstellung eingerastet sind ist muss der Flieger auf die Nullstellung getrimmt sein. Oder hast du das schon gemacht?

 

Gruß Detlef

 

Ja das habe ich beim Kalibrieren intuitiv so gemacht. Habe gerade noch mal kalibriert und danach probiert den Trimmregler eingerastet auf Mittelstellung zu lassen und die Trimmung per Tastatur einzustellen. Aber es scheint sich nicht zu tun. Es ist aber sehr schwer  zu beurteilen, da das Flugzeug zu schnell rollt. 

Die Datenausgabe sagt folgendes (trim -0,0510 elev, trim -0,04822 ailrn, trim 0,0000 ruddr) ich weiß zwar nicht wie "elev" und "ailrn" zuzuordnen ist aber eigentlich sollte doch alles auf null stehen. Oder?

Langsam nervt es echt... 😞 Werde heute Abend mal probieren wie es nur mit Tastatur ist und ob ich dann auf Null stellen kann. Oder gibt es die Möglichkeit in einer Confing-Datei alles auf Null zusetzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe es gerade mal mit einem Dualshock 4 Controller von der PS4 probiert. Genau das selbe Problem also kann es am X52 nicht liegen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi XP-Michael,

die Werte für "ailrn" bzw. "elev" müssten sich ja ändern, wenn du das Stellrad 3 bzw.4 betätigst. Der Wert der dich interessiert, ist ja der "ailrn" Wert für die Längsachse.

Den musst du ja ständig nachstellen, weil dein Flieger ständig kippt. Sind eigentlich alle Flugzeuge betroffen? Du schreibst dein X52 ist neu, also wirst du vermutlich auch

den neuesten Treiber haben. Hast du den Treiber mal gelöscht und neu installiert? Bei X-Plane brauchst du ja die Saitek-Software nicht.

 

Gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sich der Wert verändert wenn ich am Trimmrädchen drehe habe ich auch schon bemerkt. Ganz auf Null bekommt man den Wert nicht  und die Flugzeuge rollen weiter. Das Problem tritt bei allen Flugzeugen auf und da mit dem Dualshock 4 Controller von der PS4 genau das gleiche Problem besteht liegt es wohl an X-Plane selbst. Auch den PS4 Controller habe ich kalibriert. Muss jetzt noch ein paar andere Dinge erledigen und werde mich am Abend weiter damit befassen. 

Falls ich eine Ursache finde schreibe ich es hier... 

 

Und Danke für eure Unterstützung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn es an X-Plane liegt, ist ja die einfachste Möglichkeit, dass du ein Update machst. Dann werden ja alle fehlerhaften Dateien ersetzt.

Noch viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht ist es bei dieser Situation einmal angebracht auch alle Voreinstellungen zurückzusetzen und dann ganz sauber alles neu einzustellen.

Manchmal sind diese auch einfach nur defekt....

Die Beschreibung der Joystick-Konfiguration im Handbuch ab Seite 23 und 46.

Das Handbuch gibt es hier:

https://www.x-plane.com/wp-content/uploads/2017/04/Manual_XPlane11_de_web.pdf

Es ist wichtig, dass man das ganz genau durchführt.

 

Voreinstellungen resetten:

 

Andere Idee:

Ist vielleicht der Autopilot eingeschaltet? Oder nicht richtig ausgeschaltet?

 

Gruß heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz,

 

den Beitrag zum Zurücksetzen habe ich gestern Abend schon per Google gefunden und sofort ausprobiert. Leider hatte das keinen Erfolg. Dann habe ich meinen alten Joystick probiert aber das Problem blieb. Auch das Anlegen eines neuen Profils für den X52 änderte nichts. Heute kam ich auf die Idee die Trimmung auf andere Rädchen zu legen. Ich verwendete die Rädchen unten recht am Schubregler. Diese Regler haben keinen Nullpunkt sondern lassen sich in beide Richtungen, in kleinen Stufen endlos drehen. 

Das brachte dann den Erfolg. Ich konnte die DR401 endlich vernünftig trimmen und das gute war, dass diese Einstellung erhalten blieb wenn ich auf andere Flugzeuge und andere Flughäfen wechselte. Es ist alles wieder normal und die Flugzeuge bleiben auch beim Starten gerade auf der Bahn. Vorher musste ich auch beim Starten permanent gegen steuern. Ich weiß nicht ob man das auch mit der Tastatur hätte irgendwie einstellen können?

 

Ich bin froh, dass es jetzt funktioniert und ich mich anderen Dingen widmen kann. Die Werte (trim -0,0000 elev, trim -0,0000 ailrn, trim 0,0000 ruddr) stehen jetzt auch alle auf Null außer ich verwende die Trimmung. 

 

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag!

 

Gruß Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

 

 Sehr interessant.Kann ich leider beim X52 ohne pro nicht nachvollziehen, weil er diese Rädchen nicht hat.

Schön dass es bei dir jetzt funktioniert.

 

Gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Detlef,

 

doch, Du solltest diese Rädchen auch haben. Der Unterschied vom X52 zum pro liegt in einer etwas besseren Materialausführung, einer strammeren Zentrierfeder und dem Display (MFD) zugunsten dem Pro.

Die erwähnten (beiden) Rädchen befinden sich oben am Gashebel. Sollte dem nicht so sein, so verzeihe man mir bitte mein Gedächtnisverlust durch die vielen Besuche im Maredo Restaurant.

 

Ahoj

-Uwe

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

hab gerade mal bei Saitek nachgesehen. Der X52 pro hat tatsächlich 2 weitere Stellrollen unterhalb des Displays.

Gruß Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Detlef,

 

den X52 und pro habe ich schon seit Jahren nicht mehr benutzt. Den Pro habe ich noch und diese beiden Rädchen sind mit Sicherheit keine drehbaren Achsen, wie die beiden oben am Gashebel. 

Diese Rädchen lassen sich drücken und sollten analog den normalen X52 folgen und zusätzlich durch Drehung das MFD ansteuern. Vom Gefühl her wird aber kein Podi angesteuert, sondern pro Rad eher zwei Buttons über einen Wippschalter.

Geschätzt alle 20° Drehung ein Buttonauslöser. Ich habe keine Erinnerung mehr darüber, ob dies direkt in ein Spiel als Button einzupflegen geht. Von der Spezifikation haben beide X52 und pro die gleichen Werte, 7 Achsen und 19 Buttons.

 

Ich selber nutze aber eher je 2 Wegeschalter für die Trimmung der drei Achsen, plus jeweiliges Reset auf Neutral. Das liegt aber auch daran, dass ich keine Rädchen zur Verfügung habe.

 

Ahoj

-Uwe

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Uwe,

 

ah,OK. auf dem Bild welches ich gesehen hatte, sah es so aus, als wären das drehbare Regler. So kann man sich täuschen. 

Michael beschreibt, dass seine Trimmung mit den beiden Rädchen 3 bzw. 4 oben am Gashebel nicht funktioniert. Er sagt ja, er hat die Trimmung auf 2 Rädchen ohne Nullpunkt, unten rechts am Schubregler gelegt ??

Das sind dann aber nach deiner Beschreibung keine wirklichen "Rädchen", es werden nur Schritte über Schalter simuliert. Danke für die Aufklärung.

 

Gruß Detlef

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

"keine drehbaren Achsen" ? Es sind Rädchen die sich endlos um 360° drehen lassen. Folglich haben sie eine Achse. Das dies nicht stufenlos erfolgt hatte ich ja beschrieben. Es ist möglich das es sich um Wippschalter, Microschalter oder ähnliches handelt, auch ich denke das hier kein Potentiometer verbaut ist. 😉   Ob Potentiometer im digitalen Zeitalter immer die bessere Wahl sind? Da gibt es sicher schon Besseres aber man kann nicht alles haben. 

 

Ich denke eher nicht, dass die Rädchen am Schubhebel die Ursache für mein Problem waren die Umstellung auf die anderen Rädchen hat nur irgendwas wieder ins Lot gebracht was vorher nicht richtig funktionierte. (Die Wege der Software sind unergründlich. 😉 ) Normalerweise suche ich auch systematisch nach Problemen aber wenn nichts Erfolg bringt probiert man halt einfach alles aus. Was da schief lief kann ich am Ende nicht sagen...  auf jedenfalls fliegen die großen Maschinen wie die 737 usw. jetzt pick fein geradeaus und die kleinen Flieger wie ne DR401 lassen sich gut trimmen. 

Hierbei empfinde ich die Stufen der Rädchen durchaus als hilfreich. Ich habe gefühlt ein Mass, eine Dosierung. Das ist aber sicher Geschmacksache. Der Tipp auf eine Taste die Neutral-Stellung zu legen ist auch eine feine Sache und ich habe ihn gleich umgesetzt.

 

Ist es bei euch eigentlich auch so, dass die kleinen Flugzeuge wie Cessna und DR401 von hause aus (bei Nullstellung) nicht geradeaus fliegen sondern immer erst getrimmt werden müssen? Ich muss auch unterwegs immer mal wieder korrigieren. Soll das diese Flugzeuge realistisch darstellen? Das war beim FSX glaube ich nicht so.

 

Wind, Thermik und Realismus habe ich im Moment noch ausgeschaltet. 

 

Auch wenn der X52/X52 Pro hier aus der Mode gekommen ist. Für mich ist es ein guter Mittelklasse Joystick und ich finde er fühlt sich gut an in der Hand. Auch mit der Steuerung bin ich sehr zufrieden. Es lässt sich alles gefühlvoll steuern. Das konnte ich vom Saitek Cyborg EVO nicht mehr sagen. Mit dem bin ich überhaupt nicht mehr klar gekommen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

 

dann hatte ich wohl die Erklärung von Uwe nicht richtig interpretiert. Ich hatte geglaubt, es handelt sich um Wippschalter, die bei jedem Drücken nach oben bzw. nach unten einen Wert nach oben bzw. nach unten zählen.

Ich hatte übrigens auch schon mal die Trimmung auf einen Mehrfachwegeschalter gelegt, komme aber mit den Rädchen oben am Schubhebel besser klar.

Es ist normal, dass du bei den kleinen Maschinen immer gegentrimmen musst, das simuliert der X-Plane im Gegensatz zum FSX korrekt. Wie man in den Foren lesen kann, ist das bei der Cessna ein wenig übertrieben. Man darf halt nicht gleich mit Vollgas losrollen, ersteinmal gefühlvoll gegensteuern und dann den Schubhebel durchdrücken. Dann bekommt man das besser in den Griff.  Wie du sicher weist, ergibt sich das aus dem Drehmoment des Propellers

und der Maschine.

Mein X52 ist mittlerweile auch in die Jahre gekommen, und ich habe ab und zu das Problem, dass die Gierachse nicht immer sauber auf "Null" steht. Die Pedale zittern dann etwas, ist aber kein großes Problem.

 

Gruß Detlef

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Rädchen lassen sich endlos in beide Richtungen drehen und nicht nur für jeweils einen Tackt wippen. Die Stufen mögen 20-30° betragen sind aber in der Wirkung recht fein, so dass es sich damit gut trimmen läßt.

Das die Simulation das Original möglichst naturgetreu simuliert gefällt mir ja gut. Mir war nur nicht klar, dass sie das auch tut wenn die Realismus Einstellungen noch auf off stehen.

 

Mein X52 Pro ist neu, ich hatte viele in der Hand und der X52 Pro fühlte sich am besten an. Also habe ich mir noch einen gekauft bevor er vom Markt verschwindet. Der Nachfolger ist mir einfach zu teuer.

 

Bin jetzt froh, dass alles so funktioniert wie es soll. Jetzt kann ich auch mal so Dinge wie Wind und Thermik dazu nehmen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this