Sign in to follow this  
wastra

METAR DATA NOT FOUND

Recommended Posts

Hallo Community,

Seit ich den Airbus 320 auf Version 3.3R1 aktualisiert habe, steht bei mir im ECAM "Metar Data not found" und die ganze MCDU bleibt dunkel.

Was kann ich dagegen machen?

Bin für jegliche Hilfe dankbar!

 

Mit freundlichem Gruss wastra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Community,

teils beantworte ich meine Frage selbst. Das NAV-Display und das Primary Flight Display wird durch einen Lichtschalter auf Hell gestellt.

Ich finde, dass die neue Version Airbus 320 mehr Lichtschalter hat als sein Vorgänger oder bei der Vorgänger-Version waren diese betreffenden Lichtschalter schon an.

Jetzt bezieht sich die Frage nur noch auf die Anzeige "Metar Data not found" in der Anzeige links neben dem Multifunktions-Display.

Bin für jegliche Hilfe sehr dankbar!

 

Mit freundlichen Grüssen

 

wastra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst den Flugplan eingeben und dann auf Update drücken.

Dann kannst Du Departure und Destination "METAR" abrufen.

Gruß Martin

 

 

wetter.jpg

wetter2.jpg

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

entschuldige, dass ich mich erst jetzt für Deine Antwort bedanke. Im Moment habe ich gerade ein anderes Problem: offenbar bin ich bis jetzt immer mit der Testversion geflogen, habe dabei aber die DVD1 von X-Plane11 im Laufwerk gehabt, die aber offenbar ohne mein Wissen nicht erkannt wurde. Nun, ich war mitten im ersten gelungenen Flug, der erstmals genau nach Flugplan flog und kurz vor der Landung kam die Meldung, dass ich die DVD 1 einlegen müsse, da die Testversion zu Ende sei. Ich habe aber die DVD 1 im Laufwerk gehabt, aber diese wurde nicht erkannt, obwohl ich sie öffnen kann. Vermutlich ist dies auch schuld daran, dass ich die APU Master-Switch und den Start-Knopf nicht mehr einschalten kann, nachdem ich die externe Power zugeschaltet und die Batterien auf ON gestellt habe. Oder es ist dann ein weiteres Problem entstanden. Auf jeden Fall stecke ich jetzt gerade in einer Krisen-Situation.

Gruss wastra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prüfe erstmal unabhängig von "X Plane 11" ob der automatische DVD Start in Win 10 eingeschaltet ist.

Das geht in Systemsteuerung ---- > Hardware und Sound -----> Automatische Wiedergabe

Probiere dann mit einem DVD ob automatisch startet.

Wenn sich das DVD1 im Laufwerk befindet wird automatisch Vollversion von X Plane 11 geladen.

Das ist  beim Start auf dem Bildschirm zu sehen.

 

 

Gruß Martin

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

nochmals Dankeschön für Deine Bemühungen. Ich habe jetzt von der DVD 1 ein Image gefertigt und dies gemountet. Nun brauche ich keine DVD mehr ins Laufwerk zu schieben. X-Plane 11 zeigt jetzt nicht mehr an, dass er die DVD 1 braucht. Das mit der APU hat sich auch geklärt. Der Tank war leer! Nach dem Auftanken konnte ich das Hilfstriebwerk wieder einschalten.

Bin jetzt erstmals nach Flugplan von Zürich nach Genf (LSZH/LSGG) geflogen. Am Anfang flog der Airbus 320 nicht nach Autopilot, sondern irgendwohin. Nach 2, 3 Kreisen hat er es geschnappt und er flog die Strecke genau nach Flugplan ab. Nach Chart sollte kurz nach St. Prex auf Höhe 7000 Fuss der Approach beginnen. Ich habe kurz vorher den LOC und LS eingeschaltet, in der Hoffnung, dass dann der Glideslope das Flugzeug auf die Landebahn führt. Ich musste das Flugzeug aber manuell runterbringen, irgendwie hat da was nicht geklappt und am Schluss habe ich noch vergessen das Fahrwerk auszufahren, peinlich. Die Folge war katastrophal, mich schaudert.

 

Gruss Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

übrigens das mit der METAR DATA NOT FOUND hat dann auch geklappt, dank Deiner Anleitung!

 

Gruss Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Walter,

die Lösung mit dem Image ist eine gute Alternative.

Du kannst auch dein DVD Laufwerk mit eine Clean CD laufen lassen.

Manchmal ist die Laserlinse etwas verschmutzt.

Was fliegen betrifft brauchst Du dich nicht schämen dass Du abgestürtzt bist.

Ich habe auch viele Crash landungen und geplatzte Reifen gehabt .

Man muss einfach üben.

Bei Landung warte ab bis sich im ND beide LS und G/S gezeigen werden.

Den LOC vorher nicht drücken.

Dann den APP Knopf und den 2 AP dazu schalten.

Du kannst bei lernen oft die Pause Taste benutzen, damit kannst Du ohne Zeitdruck alles 

nochmal checken.

Fliege eine gleiche Strecke ab bis Du die ausfwendig kannst und ohne Fehler fliegst.

Fliege immer mit Checklisten, starte Take Off nur dann wenn alle Checklist "complited"

sind und ECAM Memo no blue Status hat.

Auf jardesign.org kannst Du verschiedene Tutorials und Videos runterladen.

 

Gruß Martin.

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Landung warte ab bis sich im ND beide LS und G/S gezeigt werden.

Richtig ist : Bei Landung warte ab bis sich im PFD beide lila Rauten, LS (Lateral)und G/S (Vertikal) gezeigt hatten.

 

 

Gruß Martin.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

 

vielen vielen Dank, Du hilfst mir ja wirklich sehr. Ich werde jetzt erst mal noch ein paar Tutorials mit Landung ansehen und dann mach ich mich auf zu üben, üben, üben...

 

Gruss Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

 

gestern gelang es mir das erste Mal vom Start an, gemäss eingegebenem Flugplan, den diversen Checklisten und der nachfolgenden ILS-Landung alles. Dank Deinen hilfreichen Anweisungen, vielen Dank nochmals!

 

Gruss Walter

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann ist ja super, freut mich.

Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg, pflegt der Othello zu sagen.

 

Gruß Martin 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin,

da ich die Strecke Zürich nach Genf ein paarmal erfolgreich (mit allen Checklists) abgeflogen bin, habe ich mich nun an eine neue Aufgabe herangemacht, nämlich: Zürich nach Bern (ILS-DME-Landebahn). Bis zum Landeanflug ging alles gut, auch war ich im richtigen Gleitflug bis zu einer bestimmten Höhe hat das funktioniert, dann nicht mehr. Ich vermute, dass es am ILS-DME Anflugverfahren liegt. Es ist kein reiner ILS-Anflug und deswegen führt mich das mit den für Genf eingestellten APP/LS und AP2 in Bern nicht zum gleichen Ziel.

Mich würde sehr interessieren, ob schon jemand diese Strecke oder eine ähnliche mit Ziel Flughafen Bern geflogen ist und wie die Einstellungen dafür waren.

Gruss Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Walter,

 

mich interessiert das, und ich würde die Strecke gerne nachfliegen.

 

Welchen Anflug hast du denn verwendet.

In meinen Unterlagen finde ich

 

- ILS RWY 14

- LOC RWY 14

- NDB RWY 14

 

Deiner Beschreibung nach war es LOC RWY 14,

also mit einer horizontalen Führung und Sinken nach Tabelle.

Ist das richtig so?

 

Wenn ja, dann kannst du aus dieser Tabelle die Sinkrate in Abhängigkeit der Groundspeed entnehmen ROD (Rate of Descent):

 

loc2.JPG.8cf2ba2bc4b1de80ba69c3cc188d4d96.JPG

 

Der obere Teil der Tabelle (DME/ALT) enthält Checkpoints (stimmt meine Höhe?)

 

Gruß

Othello

 

EDIT

Bei einem LOC Anflug (non precision approach) darfst du nur bis zur Minimum-Entscheidungshöhe (MDA) sinken, ohne Sicht zur Landebahn zu haben.

Wenn in der MDA  bis auf 2.5NM Entfernung zum DME IBE (MAPt) geflogen bist und immer noch keine RWY siehst, musst du durchstarten.

 

 

loc.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martin, hallo Othello,

die Charts von Bern habe ich heruntergeladen, sowohl den Approach, wie die SID-Anflüge und auch die STARs-Abflüge. Ich verstehe leider nicht alles was dort drauf steht.

 

zu Othello: ich habe in Zürich die Runway 28 genommen. STAR in Zürich: WIL 3V mit Ziel WIL (Willisau) und SID in Bern: WIL 2M oder WIL 2N oder WIL 2P via BIRKI und Approach ILS 14

 

Gruss: Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

es klappt mit diesem Flugplan tiptop bis eben kurz vor der Landung klappt es mit dem GS nicht mehr. Ich habe bisher nur Bruchlandung um Bruchlandung!

 

Gruss: Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich meine natürlich die SID in Zürich: WIL 3V mit Ziel WIL (Willisau) von dort geht es weiter mit STAR WIL 2M oder WIL 2N oder WIL 2P via Birki und Approach ILS/DME 14 nach Bern.

 

Gruss: Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Othello,

es war ILS/DME 14 in Bern. Es hat mich horizontal wie auch vertikal geführt, aber eben nur bis kurz vor der Landung.

Gruss Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, diese Fehler die man macht, so wie ich, also:

 

In meinem Posting weiter oben habe ich die MDA falsch erklärt.

 

Die Mindest Entscheidungshöhe gibt es beim Precision Approach, dort sinkt man kontinuierlich bis eben zur solchen und entscheidet dann ob Landung oder Garound gesünder ist.

 

Beim Non-Precision Approch heißt das Mindestsinkflughöhe.

Hier sinkt man bis zu dieser und fliegt ohne weiter zu sinken weiter gerade aus, bis zur angegebenen Entfernung zur Schwelle, an welcher dann Goaround oder Landung ansteht.

 

----------

 

Walter, so ganz habe ich dein Problem noch nicht verstanden.

Was klappt denn am Ende nicht. GS ist wahrscheinlich der Glidesloop.

Geht es um das Abfangen und Aufsetzen?

 

Da ich die großen Kisten nicht fliege, weiß ich nicht, wie es da mit der automatischen Landung aussieht.

Meistens ist dies nicht möglich und die Landung wird händisch gemacht.

Ist es das, was nicht hinhaut?

 

 

Zitat aus: https://pilotstories.de/ils-das-instrumentenlandesystem-kann-ein-flugzeug-automatisch-landen/

  • CAT I: Hier liegt die Entscheidungshöhe bei 200 Fuß über Grund. Voraussetzung
    dafür ist eine Landebahnsicht („Runway Visual Range“, RVR) von
    mehr als 550 Metern. Ist die Sichtweite schlechter als 550 Meter, so muss der Anflug abgebrochen werden, falls der Flugplatz über kein ILS der Kategorie II oder III verfügt. Gut, dass es Ausweichflughäfen gibt, oder?
  • CAT II: Jetzt geht es so langsam ans Eingemachte. Die RVR muss hier bei
    mindestens 300 Metern liegen. Bei CAT II liegt die Entscheidungshöhe
    zwischen 100 und 200 Fuß. Bei Sichtweiten von unter 300 Metern ist ein ILS der Kategorie III möglich. Ab hier wird auch meist nicht mehr von Hand gelandet, sondern, aus Sicherheitsgründen, automatisch!
  • CA IIIa: Bei einer RVR von mindestens 175 Metern liegt die Decision
    Height hier bei 0-100 Fuß über Grund.
  • CAT IIIb: Jetzt wird die Suppe ziemlich dicht! Hier muss die RVR bei mindestens
    50 und maximal 175 Metern liegen. Die Entscheidungshöhe liegt
    bei CAT IIIb bei 0-50 Fuß.
  • CAT IIIc: Diese Kategorie ist noch nicht zugelassen. Theoretisch gäbe es
    hier bei einer RVR von 0 keine Entscheidungshöhe.

Gruß

Othello

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Othello,

 

ich fliege den Airbus 320 noch nicht so lange. Mein erster und schlussendlich auch gelungener Flug absolvierte ich von Zürich nach Genf. Ich konnte mit dem Autopiloten bis zum Aufsetzen fliegen, erst dann wurde er ausgeschaltet.

In Bern schon vor Birki kann ich wie vor Genf den Approach-, den ILS- und den 2. Autopiloten zuschalten und ich werde horizontal wie vertikal geführt bis zu einer Höhe nicht weit von der Landebahn entfernt und von da an nicht mehr. Ich fliege sozusagen über die Landebahn hinweg. In Genf hat es mich horizontal wie vertikal bis zum Aufsetzen auf der Landebahn geführt. Ich bin noch nie manuell gelandet, immer mit Instrument.

Gruss: Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitieren

Ich bin noch nie manuell gelandet, immer mit Instrument.

 

Sag das blos nicht deinen Passagieren 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Walter,

die gleichen Fehler wie du habe ich vorher bei Descent und Approach auch gemacht.

Dir fehlt einfach noch die Erfahrung.

Wahrscheinlich startest du den "Descent" etwas zu spät und dann bist du zu schnell  und zu hoch um  den "GS" einzufangen.

Hast Du schon versucht die Autobahnausfahrt mit 280 km/h  zu passieren  ?

Das geht nicht, deswegen auch sinkt der A 320 nicht und kann den "GS" nicht beginnen.

 

Tutorial zum runterladen gibts hier :

 

http://jardesign.org/forum/viewtopic.php?id=2879

 

Lese im Tutorial die Seiten 25 bis 29 durch.

 

Gruß Martin.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this