Jump to content

Geflogener Kurs und eingestellter Kurs weichen ab


Te-Punkt

Recommended Posts

Hallo,

wenn ich mit meiner Zibo Boing etwas weiter weg fliege, z.B. 400NM, dann fliegt meine B737 nicht mehr den eigestellten Kurs, dieser weicht dann immer ab. Liegt das an einer Ortsmissweisung oder so, kann ich dagegen was tun?

Wenn ich bei einem Flughafen starte, ist alles gut, ich stelle 245° ein und die Zibo fliegt auch 245°. Komme ich beim Zielflugplatz an, und ich stelle 100° ein, dann fliegt sie aber 112°.

 

Anbei ein Bild von so einer Situation.

 

Kann mir jemand einen Tipp geben?

 

Björn

b738_Kurs.jpg

Link to post
Share on other sites

Was stellst du denn auf 100° ein, das Heading oder ein VOR Radial oder einen GPS Kurs?

 

Wenn du das Heading auf 100° einstellst, sollten auch 100° angezeigt werden, allerdings ist dann der geflogene Kurs über Grund je nach Windeinfluß keine 100°.

 

Stellst du dagegen ein zu fliegendes Radial ein (fester Anflugkurs über Grund), dann wird der Flieger auf dieser Kurslinie gehalten.

Gibt es dabei eine Seitenwindkomponente, muss man der Winddrift etwas entgegensetzen (Gegensteuern), d.h. nun ist es das Heading, das von 100° abweichen muss.

 

Nur bei Windstille (oder Wind genau von hinten oder vorn) stimmem beide Werte (Kurs über Grund und Heading) überein.

 

Die Ortsmissweisung ist immer dann interessant, wenn das Heading über den Kompass (direkt oder indirekt) bestimmt wird.

Da kann es dann passieren, dass auch ohne Windweinfluss bei geradem Flug über Grund das magnetic Heading während des Fluges mehrmals abweichende Richtungen anzeigt (Erzlagerstätten etc.).

 


Über größere Entfernungen spielt noch eine Rolle, dass die Erde eine Kugel ist. Um über größere Entfernungen zwei Punkte mit gleichbleibendem Heading zu fliegen, wird über Grund eine Kurve geflogen.

 

Soll die Kurslinie über Grund die Kürzeste sein (Großkreis), muss laufend ein anderes Heading geflogen werden.

also das Heading immer wieder neu angepasst werden.

Dies ist auch bei kürzeren Entfernung der Fall, nimmt man aber bei der Flugplanung als Bezugsmeridian den mittleren Meridian zwischen Start und Ziel, kann man die Erdkrümmung vernachlässigen.

Siehe dazu: http://www.kowoma.de/gps/geo/grosskreise.htm

 

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob du von meinem Geschreibsel etwas als Antwort zu deiner Frage gebrauchen kannst.

Wie so oft gilt eben auch hier "... es kommt darauf an ...".

 

 

Gruß

Othello

 

 

EDIT:

Mir fällt da noch etwas ein.

Ich habe schon mehr als einmal geglaubt, dass X-Plane "in den Wald gelaufen" sei,

dann stellte sich heraus, dass einer der zahlreichen möglichen Systemfehler simuliert wurde 🙂

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ok mit Seitenwind hätte ich jetzt nicht gerechnet, da ich am Anfang eines Fluges dies nie so habe, doch das liegt wohl daran, dass ich ja gegen den Wind starte. Ich werde dies mir mal anschauen. Danke für die tolle Erklärung.

 

Gruß

 

Björn

Link to post
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...