Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

PilatusPorter

Fremdgänger - Anfrage

Recommended Posts

Hallo - ich stelle als "Fremdgänger" - (FSX/FS09) mal dreist eine Frage:

Habe mir den UH 1 D für den FSX als aerosoft-Box beschafft, installiert - und bin vor allem von der Detailverliebtheit begeistert.

Nicht begeistert bin ich von meinen Flugkünsten bzw. der - für mich - offensichtlichen "Überempfindlichkeit" der Rotorsteuerung.

Eine Landung ist ein buchstäbliches Millimeterspiel mit Stick und Pedals. Einen Millimeter zuviel ausgelenkt - unkontrollierbarer Flugzustand, Absturz.

Hovern = Schwebeflug - geht kaum bis gar nicht.

Hat jemand einen Tip - für einen "Fremdgänger"?

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,

 

man braucht sicher sehr gute und empfindliche Eingabegeräte (Joystick, Pedale , Schubregler (bzw. Colecctive)).

Für X-Plane habe da mal etwas gepostet.

Vielleicht hilft das ja ...

 

Ist zwar schon älter der Post, aber allgemein sollte er noch passen...

Das gilt natürlich alles für X-Plane.

 

Zum FSX können wir hier nichts sagen.

Diskussionen zum FSX, FS9 usw bitte hier auch nicht führen.

Das muss dann im FSX Forum gemacht werden.

 

Viele Grüße

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Sorge - es geht mir nur um die hektische Flugdynamik (gleich, ob in X-Plane oder anderen Simulationen), das Posting habe ich gelesen (es gab auch mal einen Verweis auf eine englische aerosoft-Diskussions-Seite).

Ich werd mir von daher mal das reale Video genauer anschauen - ich habe die Frage auch nur nach einem freundlichen Tip eines Users hier eingestellt,

weil im betreffenden Forum a) keine Antworten kamen und b ) auch derzeit keine Diskussionen um den Heli-Flug geführt werden.

 

Daher die Frage: Ist die Flugdynamik in X-Plane auch so "kritisch/hektisch"?

 

Stick ist ein etwas "älterer" MS Sidewinder-Pro mit Schubregelung und die Pedals haben bisher auch allen Anforderungen für die "normale" Flugsimulation mit Tragflächenfliegern genügt.

Ich werde mal schauen, ob es dazu:

 

 
Zitieren
Die 3 Regler Pitch, Roll, Yaw control-response zwischen 60% und 80% einstellen (das hängt vom Joystick ab. Probieren....).
Dies bewirkt, dass der Joystick für kleine Steuersignale einen größeren Weg benötigt und somit sensibler bedient werden kann.
 
 

 

 

..in der anderen "Simulationswelt" eine äquivalente Einstellung gibt.
 
Ebenfalls viele Grüße zurück, Danke für die Antwort - und Entschuldigung für das "Fremdposting".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo "Hallo"

Lies Dir doch mal die Beiträge in diesem Thread durch, da wirst viele Informationen zu Hard- und Software zum Helifliegen in XP bekommen.

Und wenn Du dann immer noch Fragen hast, wird Dir hier sicher geholfen werden.

vlG

Gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo PilatusPorter,

 

entschuldigen brauchst Du dich hier nicht :)

Deine Anfrage war ja sehr freundlich gestellt.

Und wenn es nicht spezifisch um den FSX geht, dann ist das hier auch ok.

Ich selbst habe leider keinen Vergleich mit dem FSX. Habe hier nur den X-Plane installiert, da ich nur den Support für X-Plane mache.

 

Im X-Plane 10/11 sind die meisten Helis allerdings sehr realtiätsnah programmiert.

Man muss also wirklich schon viel üben um mit einem Helikopter eine genaue Landung hin zu bekommen...

Vor allem auch erstmal mit gutem Wetter ohne Wind :)

Machbar ist das aber allemal.

Das können sicher einige Heliflieger hier bestätigen ...

 

Ganz wichtig sind jedenfalls Pedale für die Heckrotorsteuerung.

Da aber immer nur kleine Steuerwege erforderlich sind, müssen die Pedale, Joysticks, Schubregler sehr leichtgängig und vor allem sehr genau (Empfindlichkeit) sein...

 

Und wie Gerhard schon sagte, in diesem Unterforum gibt es viele Beiträge zum Helifliegen mit X-Plane ....

Einfach einmal schauen.....

 

Viele Grüße

Heinz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heinz - ich hab' mich eben nochmal ganz kurz 'drangesetzt, Joystick- und Pedal-Empfindlichkeiten auf die geringste Stufe zurückgesetzt.

Beim Pedal SCHEINT das was zu bringen - irritierend ist nur: WENN der unkontrollierbare Zustand - kurz vor dem Aufsetzen - bevorsteht und der "olle Klopfer" mit einer Kufe etwas schräg den Boden berührt - mit vielleicht geringfügig zu hoher Sinkrate - dann hüpft der ganze Apparat - verzeiht mir diesen Ausdruck - sprichwörtlich wie ein vielen vielleicht noch bekannter "Flummiball" und ist - genauso wie ein solcher - eigentlich nicht mehr "einzufangen". Bis er - zwei, dreimal "aufgetitscht" - längsseits oder auf dem Bug am Boden liegt, Absturz.

 

Leichtgängig sind die beiden Geräte - obwohl - wie geschrieben - schon reichlich betagt.

EINE Landung hab' ich - vielleicht aus grob geschätzt 300 ft - heute ENDLICH geschafft. Was man braucht: Geduld und wirklich enorme Konzentration, allerdings "nur" mit der Außenansicht.

Daher - mein Respekt für alle, die das am Bildschirm problemlos hinbekommen - und für die in der Realität erst recht.

 

Ich grab' mich mal durch die Beiträge, vielleicht finde ich ein paar "zündende" Tips.

Schönen Abend allerseits. :lazy_s:;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...