Jump to content

X-EUROPE OSM Verbesserungen


Recommended Posts

Genau darum geht es. Die L-Formige Halle ist in XE 5.5 jetzt 1 m hoch obwohl die in OSM 5 m hoch ist und früher OK war. Ich wollte nur zeigen, daß früher  "automatisch" auch dort  in XE Flachdach war, wo jetzt Giebeldach ist. Nicht mehr. 

 

Daß die Gebäuden irgendwie "tiefer" sind, kann nicht an meinen Orthos (Mesh) liegen, da die sind unverändert die gleichen, wie schon in Dezember 2020.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 734
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Nun isses perfekt! 😃👍🥇    

Hat sich erledigt. Alle Autobahnrastplätze sowie größere Autobahn-Parkplätze  in DE und auch in Dänemark sind komplett erfasst, ergänzt oder auch neu getaggt.

Ich mache den Layer 5-forests auch neu, nun müsste es mit neuem PC und 16 statt 6 Kernen ja schneller gehen.  

Posted Images

vor 6 Minuten, Tatraplane sagte:

Ich wollte nur zeigen, daß früher  "automatisch" auch dort  in XE Flachdach war, wo jetzt Giebeldach ist. Nicht mehr. 

Da ist eben die Grenze für XPlane-Autogen-X-Europe: Die Zuweisung eines konkreten Objekts für ein Autogen-X-Europe-Building ist eben auch "Zufall". Da die OSM-Dachform nicht ausgewertet werden kann, wird aus den zur Verfügung stehenden X-Europe-Objekten für den OSM-Typ "industrial", in den Abmessungsbereichen "x,y", Objekt A, B, oder C in X-Europe.

Link to post
Share on other sites

Das habe ich verstanden. Ich dachte aber, daß wenn sich X-Europe für eine Variante, warum auch immer  z.B. für Variante B einmal entscheidet, dann behält die ihre Meinung. Das ist aber offensichtlich nicht der Fall.  

Link to post
Share on other sites

Die Objekt- und Fassadentapeten-Karten werden bei jedem Update neu gemischt. Ich denke mal, dass du für LZPT um eine WED-Scenery nicht herum kommst. Das habe ich mir für EDVD auch gemacht. Da kommt es ja doch auf Einzelheiten an, die besser über über die verschiedenen Libs, oder mit eigenen Objekten eingebracht werden.

 

Link to post
Share on other sites

Ja, genau das wollte (will) ich vermeiden. Denn wo genau ist dann die WED Grenze? Als ich 2019 mit X-Plane angefangen habe, habe ich bei  LZPT ein von WED-Bot erstellten Flugplatz mit nur einer Startbahn wo nix, aber wirklich nix stimmte. 

 

Es gibt auch gute Nachrichten:

 

https://www.openstreetmap.org/#map=18/48.55455/18.19000

 

Dieses Kreisverkehr entspricht endlich der Realität. Kreisverkehr ist zweispurig mit Abbiegespuren. Bei X-Plane lief dort Verkehr immer in beiden Richtungen. Also falsch rum. Jetzt ist es endlich richtig.  Habe ich dort in letzter Zeit nichts verändert.

Topolcany krizovatka XE 5.5.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten, Tatraplane sagte:

Denn wo genau ist dann die WED Grenze?

Es gibt keine. Du setzt in deiner WED-Scenery in beliebigem Umkreis Exclusions und pappst alles, was du haben willst, da hinein. Mache ich in EDVD auch so. Mit WED 2.4 kannst du sogar dein eigenes Autogen ergänzen.

 

Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten, Tatraplane sagte:

Es gibt auch gute Nachrichten

Da kann man sehen, wie weit man mit X-Europe/W2XP in Verbindung mit einer guten OSM-Basis kommen kann. Habe sogar schon in OSM - bis zu einer gewissen Grenze - einige Bahnlinien entknäult, um Zügen das richtige Gleis zu liefern. Klappt mit X-Europe wunderbar, nur OSM stößt da an seine Grenzen.

Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, hmkaiser sagte:

Es gibt keine. 

 

Habe mich nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte, in wie weit soll (will) ich mit WED gehen. Am Ende ganz Slowakei in WED? - Dazu habe ich leider keine Zeit.

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten, Tatraplane sagte:

Am Ende ganz Slowakei in WED? - Dazu habe ich leider keine Zeit.

Warum sollte man das tun? Du kennst LZPT bis ins kleinste Detail. Da ist klar, dass du einen hohen Maßstab an eine hochwertige LZPT-Umsetzung in XPlane legst. Das geht dann nur per WED.

Link to post
Share on other sites
  • Deputy Sheriffs

Die ganze Diskussion und die Slowakei in WED erstellen wegen nur EINEM Gebäude? 🙄

Hat sich jemand das mal in OSM angesehen? Dann sieht man nämlich dass die Dächer für bzw. die Verladerampen als Gebäudeumriss erfasst wurden:

 

image.png

 

Bei diesen kurzen Abständen (bei dem Stück rechts siehe Pfeil ist es nur 0,5 Meter! zwischen den beiden Dächern) kann XP11 kein Teilstück der Fassade in normaler 1:1 Darstellung machen und skaliert daher herunter damit die Form dargestellt werden kann -> damit wird auch die Höhe niedriger als vorgegeben dargestellt. In der Fassade werden Teilstücke definiert, die eine bestimmte Länge haben (müssen). Das Gebäude wurde vor 5 Monaten geändert, d.h. in 5.3 dürfte es noch gepasst haben, in 5.4 nicht mehr.

 

Lösung: Das Gebäude durchgängig zeichnen und die Dächer als roof anflanschen.

Link to post
Share on other sites
  • Deputy Sheriffs

Dann hast du meine Antwort nicht richtig gelesen, es war für die Erzeugung der 5.3 noch anders in OSM, vermutlich ohne diese Dächer als Umriss.

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten, PilotBalu sagte:

Bei diesen kurzen Abständen (bei dem Stück rechts siehe Pfeil ist es nur 0,5 Meter! zwischen den beiden Dächern) kann XP11 kein Teilstück der Fassade in normaler 1:1 Darstellung machen und skaliert daher herunter damit die Form dargestellt werden kann -> damit wird auch die Höhe niedriger als vorgegeben dargestellt.

Guten Morgen Armin,

 

vielen Dank für diese Erläuterung! Das ist für mich sehr wichtig zu wissen. In D sind die meisten Industrie-Kisten in OSM schlicht über den Komplett-Umriss erfasst worden. Dabei kommen oftmals auch Überdachungen, oder kleine, angeschlossene Pförtnerhäuschen, etc. mit hinein. Hatte bisher in OSM immer versucht, diese "Anhängsel" zu separieren, aber jetzt kommt dieser Sache eine noch größere Bedeutung zu.

 

 

Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, Tatraplane sagte:

Hmm , dein Vorschlag  beantwortet nicht die Frage, daß das Gebäude so schon funktionierte.

Laut OSM-Chronik, wurde die Halle am 30.10.2020 geändert. Dieser Änderungsstand ist Grundlage für X-Europe 5.4 und 5.5.

Autogen und damit X-Europe sind in den Freiheitsgraden der konkreten Ausgestaltung limitiert und damit wird pauschaliert. Dafür ist das Autogen weltumspannend sichtbar, bei nur geringem Framerate-Impact! Wir werden es also nicht (mit XP11) schaffen, OSM so zu trimmen, dass am Ende X-Europe eine in unseren Augen akzeptable Flughafen-Scenery auf den Bildschirm wirft.

Link to post
Share on other sites

Es ist möglicherweise für X-Europe von Bedeutung.

 

Ganze Slowakei wurde mit LIDAR dezimetergenau vermessen. Die Daten stehen jedermann zur Verfügung. Die slowakische OSM-Community hat jetzt genaue Daten, wie Position, Maße, Höhe und Dachform aller Häuser in der Slowakei. Jetzt wird im Forum geklärt ob die bisherigen Daten in OSM von elektronischem Katasteramt der Slowakei komplett ersetzt werden, oder zuerst nur "fehlende Häuser" zu OSM zugefügt werden. Ich habe mir die neuen LIDAR Daten für einen Landkreis angeschaut. Dann ist wirklich alles drin. Die "fehlende Häuser" sind zu 95% kleine Hühnerställe, Holzschuppen, Plumpsklos und ähnliches im Garten. In ganz Slowakei sind es etwa 1,5 Mio "fehlende Objekte". Von LIDAR werden auch alle Quellen und Bachläufe übernommen. Alle Objekte in der Slowakei (etliche Millionen) bekommen automatisch genaue Konturen für Fassaden.  Auch die Umstellung erfolgt dann per Script. Ich denke , es ist gut zu wissen, da diese Umstellung in OSM-Slowakei wird dann zwangsläufig auch X-Europe durch Unmenge von Überfüßigen Objekten beeinflussen.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden , Tatraplane sagte:

Da sind die geometrische Vorgaben viel einfacher. Ergebnis auch sehr schlecht. Ich kann mir vorstellen, daß es nicht nur einzelne sehr seltene Fälle sind. 

Ich hätte praktisch alle Gebäude in OSM, z.B. BayWa, anders erfasst. Aus der umlaufenden BayWa-Abwicklung würde ich immer 3 Einzelgebäude machen. So ist in Realität auch der Gebäudekomplex, an den Dächern erkennbar,  aufgebaut. In X-Europe würden dann 3 aneinander liegende Gebäudeteile den BayWa-Komplex generieren und passend aussehen, zumal diesen Einzelteilen auch noch eine individuelle Höhe verpasst werden könnte. Und das ist aus meiner Sicht auch genau der Nachteil mit Lidar, weil alles nur über den äußeren "Umriss-Kamm" geschoren wird.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden , Tatraplane sagte:

Da sind die geometrische Vorgaben viel einfacher. Ergebnis auch sehr schlecht.

 

BayWa: Ist, wie ich jetzt in OSM sehe, sogar noch etwas komplexer: Es handelt sich tatsächlich um 4 Hauptgebäude und einige Anbauten. Von den 4 Hauptgebäuden sind 2 x "roof:shape=hipped", 1x"roof:shape=half_hipped" und 1 x "roof:shape=flat". Alle 4 Hauptgebäude "sitzen" auf einem zum Teil über die äußeren Dachumrisse der Hauptgebäude hinweg laufenden Erdgeschoss, dessen äußere Bereiche alle ein Flachdach haben.

Es ist unmöglich, den Charkater dieser Gebäudestruktur über einen einzelnen äußeren Umriss abzubilden. Wie sollen da die unterschiedlichen Dächer, Gebäudehöhen, etc., definiert werden? X-Europe und auch F4Map können daraus nur eine montone, 10-eckige Fassaden-Großkiste machen.

Man könnte über "building:part=yes" alles detaillieren, aber damit kommt X-Europe schlecht zurecht und macht die Sache in OSM noch komplexer. Daher sollten Gebäude(teile), an der Dachstruktur orientiert, einzeln erfasst werden. Das wird bei dem unmittelbar westlich angrenzenden Autohaus noch deutlicher. Das ist aktuell eine 20(!)-eckige Fassaden-Großkiste, zusätzlich auch noch mit kleinen "Einbuchtungen" ausgestattet, die dafür sorgen, dass das Ding in X-Europe schön flach und besonders häßlich wird. Ich hätte das Autohaus in mindestens 8, streng rechteckige Einzelgebäude zerlegt und dabei die 3 Satellitengebäude und das leicht einwärts befindliche, höchste Gebäude (legen die Schatten nahe) besonders betont.

 

Link to post
Share on other sites

In diesen komplizierten Fällen ist es wirklich schwer OSM und X-Europe 5.5 in Einklang zu bringen. Mich stört nur, daß es schon besser war. Das ist alles.

 

(Bild von A.T.U Neumarkt vom 19.10.2020 ganz links ist mehrstockiges Gebäude zu sehen) 

Neumarkt Opf.  4 EDPO X-Europe 19.10.2020.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Deputy Sheriffs

Von 5.3 auf 5.5 wurde an der Erzeugung der Gebäude nichts geändert, es wurden Änderungen bei den Kühltürmen, bei Silos (für 4-scenery) und bei den Solarfeldern (für 3-extras) vorgenommen. Es kann sein, dass da die Fassade reinspielt oder w2xp ne Macke hat.

 

EDIT: Wenn bei dem Gebäude in OSM keine Höhe angegeben ist, wird eine zufällige Höhe in einem gewissen Bereich gewählt, d.h bei jeder Erzeugung kann dieses Gebäude unterschiedlich hoch sein, in dem vorgegebenen Rahmen. Dies soll verhindern dass alles ohne Höhe gleich aussieht.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten, Tatraplane sagte:

In diesen komplizierten Fällen ist es wirklich schwer OSM und X-Europe 5.5 in Einklang zu bringen. Mich stört nur, daß es schon besser war. Das ist alles.

Hallo Tratraplane,

wir müssen nur berücksichtigen, was für uns in Hinblick auf X-Europe wichtig ist. Und das können wir in OSM konform zu den OSM-Regeln hinterlegen. Wenn du willst, überarbeite ich das Gewerbegebiet EDPO mal nach meinem Gusto. Dann kann man nach dem nächsten Update vergleichen.

 

Link to post
Share on other sites

Ja, wenn du Zeit und Lust dazu hast. Es ist generell so, daß wir jetzt nicht alles X-Plane-like ändern können. Abgesehen davon zu mindest in der SK wird einmal deinen Tag gelöscht, bei nächstem mal bist du gesperrt. Egal woher du kommst. Und manche Gründe sind in meinen Augen lächerlich.

 

Eine sehr wichtige ernsthaft geführte Diskusion, ob Bahnhof noch als Bahnhof getagt werden darf wenn:

-dort seit Jahren keine Personenbeförderung stattfindet

-im Kursbuch aber als Bahnhof gelistet ist

 

 

Auch diese Abstimmung ist für X-Europe (in der Zukunft) von Bedeutung. 

 

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/boundary%3Dforestry(_compartment)_relations

 

 

Ich habe es schon oben angedeutet. Ich kann mir nicht vorstellen, was auf uns kommt, wenn jede Hundebude in der Slowakei in OSM dargestellt wird.

 

Vorgeschmack:

https://www.openstreetmap.org/#map=19/48.43625/18.09083

 

Dazu Bild mit allen Objekten.

 

Bei Interesse. Ich habe diese Datei für "fehlende Objekte" von OSM Slowakei kommen. Die Datei ist frei.

 

Hrusovany OSM fehlende Objekte.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten, Tatraplane sagte:

Es ist generell so, daß wir jetzt nicht alles X-Plane-like ändern können.

Ich ändere nur OSM-like. Alles was ich mache, entspricht den Regeln laut OSM-Wiki.

 

vor 20 Minuten, Tatraplane sagte:

Abgesehen davon zu mindest in der SK wird einmal deinen Tag gelöscht, bei nächstem mal bist du gesperrt. Egal woher du kommst.

Das ist in meinen Augen schon eine Dreistigkeit und widerspricht dem "O"  aus OSM. OSM steht für jeden offen! Und, sorry wenn ich das so sage: OSM ist nicht das alleinige Arbeitsgebiet von Kataster-Bürokraten, die nur positionsgetreue, bekloppte 2D-Grundrisse im Auge haben.

 

... da kribbelt es schon in meinen Fingern, in der Slovakei mal tätig zu werden ...

Link to post
Share on other sites

Da kannst du gleich anfangen.

 

LZPT

 

https://www.openstreetmap.org/#map=16/48.6146/18.3380

 

Flugplatz heißt:  Malé Bielice, so kennt den Flugplatz auch X-Plane 11

 

Es gibt Leute (acemann444) bei OSM Slowakei, die meinen, daß Flugplatz "Partizanske" heißt. Flugplatz wurde in einem Dorf Male Bielice gebaut. Damals außerhalb der Stadt Batovany. Später wurden Batovany auf Partizanske umbenannt und Male Bielice eingemeindet. Ich habe da gescheitert.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Partizánske

 

Anbei eine amtliche Karte des Flugplatzes.

VFRM_SR_LZPT_SK_25APR2019.pdf

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...