Jump to content
macsince87

X-Plane 11 und iMac Pro

Recommended Posts

Hallo X-Plane 11 und Mac-Anwender,

 

hat schon jemand Erfahrung mit der Kombi aus X-Plane 11 und dem neuen iMac Pro? Müsste ja eigentlich Traumwerte in fps und scenery-Darstellungen ergeben.

Nutze derzeit einen iMac 27" (Late 2013) mit Intel Core i5, 3,2 GHz, 500 GB SSD, 16 GB RAM, GeForce GT 755M, 1024 MB VRAM mit X-Plane 10, Mesh Scenery v3, Saitek Hardware und diese Lösung ist für einen alten PPL’ler mit den Kompromissen in den Ergebnissen der Einstellungen von X-Plane 10 noch nicht optimal.

Wenn jemand die o.g. Kombination schon besitzt, wäre ich für eine Einschätzung dankbar.

 

Share this post


Link to post

Hallo macsince87,

 

da der iMac preislich schon in einer höheren Liga angesiedelt ist, in die Wenige vorstoßen, trifft dies für den iMac Pro erst recht zu. Startpreis ca. 5.500 €. Konfigurierst Du ihn maximal, läufst Du bei rund 15.400 € aus. Ich glaube nicht, dass wir hier Fans mit entsprechenden Geldbeuteln haben.

 

Aber frage doch einmal direkt bei Laminar Research den Austin oder seine Kollegen, schließlich arbeiten die schon seit Jahren mit Macs, vielleicht können die Dir eine Antwort geben. . . . .

 

Happy landings

 

Olaf

Share this post


Link to post

Hallo Olaf,

 

ja, sicher ist das eine höhere Liga, aber schon die Version mit dem Startpreis von ca. 5.500 € wäre ein gewaltiger Fortschritt gegenüber meiner derzeitigen Konfiguration, sagt auch Austin. Leider hatte er noch keine Gelegenheit den neuen iMac Pro auszuprobieren.

Also weiter abwarten.

 

Übrigens: was manche Fans so im Keller als Cockpit haben, dürfte auch 5-stellige €-Beträge erreichen, auch ohne iMac Pro.

 

Happy landings

 

macsince87

Share this post


Link to post

Hallo macsince87,

 

mit den Cockpitnachbauten hast Du Recht. Das sprengt jeden normalen PC/Mac-Preisrahmen.

 

Nach neuesten Informationen plant Apple wohl den Mac Pro durch ein Komponenten-Rechner analog den alten G3/G4/G5-Tower zu ersetzen. Das wäre sicherlich wieder eine interessante Variante, die manchen Windows-Fan in die Mac-Gemeinde treiben könnte, da gerade das starre Mac-System bemängelt wurde. In meinem alten G3 Blue and White habe ich im Laufe der Zeit etliche Komponenten bis hin zum Prozessor ausgetauscht. Warten wir es ab.

 

Vielleicht ist diese Ankündigung der Grund für Austin den iMac Pro nicht zu testen sondern ebenfalls zu warten.

 

Da mein iMac (early 2009) an seine Grenzen stößt - Betriebssystem lässt sich nicht mehr aktualisieren - habe ich einen neuen, normalen iMac geordert, was für meine X-plane Performance einen Quantensprung bedeuten wird.

 

Gruß

 

Olaf

Share this post


Link to post

Hallo Olaf,

 

gratuliere zum neuen iMac. Hoffentlich hast Du reichlich VRAM geordert, denn den kannst Du ja leider nicht nachrüsten. Mit meinen derzeitigen 1024 MB VRAM hält sich nämlich der Spaß in Grenzen. Und, wenn möglich, bleib zunächst bei macOS Sierra, nicht High Sierra.

Berichte doch mal bei Gelegenheit über Deine Kombi X-Plane 11 und neuer iMac.

 

Viel Spaß beim Fliegen

 

Mike

Share this post


Link to post

Hallo macsince87,

 

vorab die Eckdaten des neuen iMac: i7, 24GB RAM, 8 GB VRAM und SSD Platte

 

Primär habe ich XP 10 getestet. Bei hohen Einstellungen hatte ich im Umland von Berlin mit der Carenado Seneca am Platz EDAZ (Schönhagen) bis zum 60 frames. Das blieb auch so bis ich Berlin erreichte ab EDDB (Berlin-Schönefeld) ging es dann hinunter bis auf 12 frames. Darauf habe ich den Vorschlägen aus dem Forum folgend, insbesondere HDR abgeschaltet. Anschließend blieben die frames über Berlin im Bereich 20 bis 30. VFR fliegen ist dann schon sehr realistisch, was ich vergleichen kann, da ich bereits mit Fluglehrer in Echt über Berlin selbst geflogen bin (Schnupperflug). Die GraKa ist übrigens nur zu ca 30 - 35vH ausgelastet. Da wäre noch viel Luft. Das Hyper Threading bräuchte ich derzeit nicht. Aber das kann sich ja noch ändern. Mag sein, dass mein Rechner aktuell zu großzügig ausgestattet ist. Bei meinem letzten Modell war ich aber bereits nach gut einem Jahr im Hintertreffen, bin also gebranntes Kind und möchte meinen Rechner wieder lange behalten - der letzte ist/war ein early 2009 . . . .

 

Von XP 11 habe ich bisher nur die Demo-Version. Für zwei meiner Flieger hatte ich bereits die upgrades auf XP 11 (Embraer 195 von X-Crafts und A 350 von FlightFactor).  Ich bin mit den Standardeinstellungen der Demoversion geflogen. Das die Grafik deutlich besser ist, ist bekannt. Bei allen Fliegern hatte ich immer mindestens um die 30 frames. Insofern ist ein guter iMac wohl ausreichend. Inwieweit der iMac Pro besser ist kann ich nicht abschließend beurteilen, sind die Prozessoren doch langsamer als im normalen iMac und X-Plane arbeitet, wenn ich es richtig verstanden habe, doch wesentlich nur mit einem Kern. 

 

Egal welche Version von X-plane ich nutze, der neue Rechner ist, erwartungsgemäß, ein Quantensprung.

 

Wie so oft ist es gerade bei Computern schwierig zu entscheiden, es gibt das Ist und die Ankündigungen. Da steht bei Apple die Wiedergeburt der Tower an, die sehr individuell bestückt werden können und dauerhaft erweitert werden können. Angeblich hat sich Apple da von der Hackintosh-Gemeinde inspirieren lassen. 

 

Letztlich wandle ich hier eine alte Börsenweisheit ab und sage: Kaufe und bereue, aber kaufe . . .

 

Gruß

 

Olaf

Share this post


Link to post

Hallo Olaf,

 

danke Dir für Deinen Bericht. Das hört sich ja alles gut an. Gehe ich recht in der Annahme, dass Du die Standard Scenery von X-Plane 10 verwendest und den Flugplatz EDDB (Berlin-Schönefeld) hinzugekauft hast? Das würde den Einbruch auf 12 fps über EDDB erklären. Aber 20…30 fps ohne HDR ist ja auch schon recht ordentlich. 

 

Wie hast Du denn die Berechtigung auf der A 350 gemacht? Gibt es eine gedruckte Anleitung (oder pdf), oder hast Du einen Fluglehrer?

 

Ich werde jetzt erst einmal abwarten, was bei Apple mit dem neuen Mac Pro passiert und weiterhin mit meinem „alten“ iMac 27" (Late 2013) den Luftraum unsicher machen.

 

Gruß

 

macsince87

Share this post


Link to post

Hallo macsince87,

 

die Scenery EDDB ist von Aerosoft für den FSX gemacht. Die habe ich konvertiert. Das hat zwar Fehler, z.B. blaue Fenster im neuen Empfangsgebäude, aber es ist besser als eine Standard Scenery. Der Abfall auf 12 fps bleibt über dem gesamten Stadtgebiet, wahrscheinlich, weil die Scenery auf Berlin insgesamt einwirkt.

 

Was den A 350 anbelangt habe ich habe ich auf youtube videos zurückgegriffen. Andererseits ist ja die Checkliste komplett, wie real, hinterlegt. Die kannst Du abarbeiten und siehts ob Du es richtig gemacht hast, da Du eine direkte Rückmeldung  auf dem Bildschirm bekommst. Naja und da ich bereits seit seit Fly und Fly2k dabei bin hilft auch ein bißchen die Erfahrung.

 

Gruß

 

Olaf

Share this post


Link to post

Moin Olaf,

 

OK, wenn die Zeit reicht, werde ich mich mal mit ’nem anderen Flieger als der C172 beschäftigen. Die bisherigen Rechnerabstürze, so nach 15 bis 30 min haben mich bisher davon abgehalten, anderes Fluggerät einzusetzen. Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass das USB-Kabel des Yokes im Stecker einen Wackelkontakt für die Stromversorgung hatte, der möglicherweise die Abstürze hervorrief, oder begünstigte. Habe das Kabel nun ersetzt, die Stromversorgung für Yoke und Schubregler ist jetzt stabil, und bisher gab es auch keine Abstürze des iMac mehr. Werde das aber noch einige Flugstunden beobachten bevor ich mich auf neue Abenteuer bzg. Fluggerät und/oder iMac einlasse.

 

Fly und Fly2k kenne ich nicht, scheint aber auch schon etwas älter zu sein. Ich habe 1980 mit "Flightsimulator" auf dem C64 von Commodore begonnen, die Software wurde dann später von Microsoft für die Windows-Welt übernommen und nur dort weiterentwickelt. Damit war für mich das Thema vorerst erledigt, bis 2015 mit X-Plane 10 auf dem Mac das Fluggefühl wieder geweckt wurde.

 

Grüße

 

macsince87

Share this post


Link to post

Hallo macsince87,

 

Fly war als Konkurrenzprodukt zum damals aktuellen Marktführer Microsoft Flight Simulator 98 entwickelt worden. Das Ziel war es die Grafik, den Umfang und die Realitätsnähe von Fly besser zu gestalten. Terminal Reality brachte zum Weihnachtsgeschäft 1999 jedoch überhastet eine mit vielen Fehlern behaftete, instabile Version des Simulators auf den Markt. Obwohl Terminal Reality reagierte und nahezu gleichzeitig mit dem Erscheinen des Microsoft Flight Simulators 2000 im Herbst 1999 einen Patch herausbrachte, der die wichtigsten Fehler beseitigte, konnte das Vertrauen der Kunden nicht zurückgewonnen werden.

Es folgten eine Neuauflage unter dem Namen Fly! 2K, die eine gepatchte Fly!-Version war, der eine zusätzliche Szenerie-CD beigelegt wurde.

 

Die erheblich verbesserte Version Fly! II konnte sich gegen die Microsoft-Konkurrenz nicht mehr behaupten.[1] Doch auch bei dieser Version blieb ein Erfolg aus und sie verschwand so alsbald vom Markt. Aufgrund des Todes des Chefentwicklers Richard Harvey[2] und der geringen Beliebtheit der Fly!-Reihe wurde die Entwicklung eingestellt.

Seit 2003 wird von einer kleinen Gemeinschaft von Open-Source-Entwicklern an einem Add-on namens Fly! Legacy gearbeitet. Es soll das Fly! 2 Hauptprogramm (exe) ersetzen und völlig kompatibel zu früheren Versionen, Szenerien, Flugzeugen etc. bleiben. Die erste öffentlich verfügbare Version erschien 2010.

(Quelle:Wikipedia)

 

Jedenfalls gab es für die B 757 und B 767 umfängliche Dokumentationen, die u.a. auch Tabellen für die Treibstoffplanung beinhalteten. Da es damals noch keine Flugplanungsprogramme heutiger Prägung gab, für den Mac erst Recht nicht, waren Langstreckenplanungen schon eine Herausforderung. Mussten doch Wind, point of no return u.ä. von Hand ermittelt und berücksichtigt werden.

 

Es gab seinerzeit Vermutungen, dass die Attentäter vom 11.Sept. mit diesem Sim trainiert hatten, denn genau die Flieger, die für die Attentate genutzt wurden waren als add on angeboten. Und die Twin Towers waren in der Scenery enthalten. Der Entwickler des Ganzen - Richard Harvey - verstarb bald darauf an Krebs.

Zusammenhänge ?

Reine Spekulation . . .

 

Gruß

 

Olaf

Share this post


Link to post

Hallo Olaf,

 

danke für Deine ausführlichen und interessanten Ausführungen. Scheinst Dich ja schon länger mit der Materie zu beschäftigen.

 

Da sich noch kein "iMac Pro Anwender" in diesem Blog gemeldet hat, ziehe ich mich vorerst mal zurück auf den Beobachtungsposten.

 

Guten Flug und Grüße nach Berlin

 

macsince87

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...