Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

docolly

Erstellung Flugplan STAR

Recommended Posts

Hallo zusammen,

vermutlich ist mein Problem eher lächerlich für die Profis, aber ich verzweifel an der Programmierung des Flugplanes. Nach Erstellung des FP gebe ich diesen Schritt für Schritt in das FMS ein (alternativ Company Route List) und bis dahin keine Probleme. Das SID ist auch meistens kein Problen und wird anstandslos akzeptiert.

Anders die STARs...

Beispiel (ist beliebig, tritt fast immer auf...): Ich will nach LFBD fliegen, der FP endet über dem VOR LMG. Nach den Chart müsste ich nun die LMG7K für den ILS Anflud auf RW23 wählen. Diese wird schon mal gar nicht angezeigt, wenn ich im Punkt DEP/ARR die Auswahl ILS23 anwähle. Ich kann kann alles auf der linken Seite anklicken was ich will, es erscheint IMMER "INVALID ENTRY". Nach Anwählen der ILS23 erscheinen unter der ILS23 noch die Transition Point, die tauchen aber in den Charts gar nicht auf...

 

Was mache ich verkehrt???????????????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Ich habe das eben mal mit der Default 737 probiert und erhalte in LFBD für die 23 die LMG8K und LMG8L zur Auswahl. Ich nutze die aktuellen AIRACS und auch aktuelle Charts. Meine Charts für LFBD zeigen ebenfalls LMG8K und LMG8L als mögliche STARs. Du schreibst leider nicht, was du als STARs zur Auswahl hast und auch nicht ob du aktuelle AIRACS nutzt. Wenn deine AIRACS nicht zu den Charts passen, kann es passieren, das du eine STAR, die du auf den Charts siehst, nicht in der Auswahl im FMC wiederfindest. In einem solchen Fall kannst du nach STARs suchen, die ähnlich klingen. Wenn du also nach der LMG7K suchst kann es sein das du die LMG6K oder LMG8K findest. Beide wären in deinem Beispiel nutzbar. Die Transition Points, die dir gezeigt werden, sind alle, die zu deiner gewählten Runway passen. In deinem Fall suchst du nach einem Transition Point der VAGNA oder ähnlich wie VAGNA heißt, da VAGNA der Entpunkt deiner STAR ist. 

 

Grüße

Enrico

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke erstmal. Ich habe aus leutewr Verzweifelung schon über navigraph ein Updater der Navigationsdaten und der Charts gemacht. Merkwürdigerweise zeigt die Chart von LMG nach VAGNA die LMG7K an. Diese ist jedoch gar nicht hinterlegt im FMC. Als Transition points habe ich zur Auswahl (nach Anwahl von ILS23) DIRA1, DIRA2, ETPA1, ETPA2, LIBR1, LIBR2, VAGN1 und VAGN2.

Als STARs habe ich dann links immer die gleichen, was auch immer ich als RW oder Transition anklicke: BGC8K, BGC8l, CNA8K, CNA8L, ENSA8K, ENSA8L, LMG8K, LMG8L, MIRB8K, MIRB8L, ROYA8K, ROYA8L, VELI8K und VELI8L.

Aber, wie gesagt, in allen Kombination kommt die Fehlermerldung und, natürlich, eine Discontinuity.

 

Mache ich einen prinzipillen Fehler? Ist nicht nur bei LFBD so....

 

Könntest du mir eine Step-by-Step Anleitung machen? Vll. liegt ja in meiner Vorgehensweise der Fehler.... Oder muss ich noch etwas besonderes einstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht liegt es an der falschen Reihenfolge der Eingaben? Im FMC muss zuerst die Star ausgewählt werden und danach die RWY.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der AIRAC den du im Flieger nutzt sieht aktuell aus, aber die Bezeichnungen in den Charts die du nutzt deuten auf eine veraltete Version der Charts für LFBD hin. Ich nutzte auch Navigraph und in meinen Charts wird die LMG8K und LMG8L angezeigt. Im vorliegenden Fall kannst du als STAR die LMG8K oder die LMG8L nutzen. Um es einfach zu halten, solltest du die LMG8K nutzen, da diese Variante jeder Flieger unterstützen sollte. Als Transition wählst du VAGN1 oder VAGN2. VAGN ist hierbei eine etwas verkürzte Form von VAGNA. Funktionieren sollten beide, ich kann dir aber aktuell nicht sagen was der Unterschied zwischen den beiden ist. Mit dieser Auswahl solltest du eine Flugplan erhalten, der ab LMG keine Discontinuities mehr enthalten sollte, da von der STAR über die Transition bis zum ILS keine Lücken sind. 

 

Einen prinzipiellen Fehler machst du glaube ich nicht. Im Fall LFBD ist eher das Problem, das die von dir genutzten Charts nicht aktuell sind und so durch die geänderten Bezeichnungen der STARs Identifizierungsprobleme bestehen. Das bei der Transition die Namen verkürzt wurden, um noch eine Zahl anzufügen, macht es natürlich auch nicht einfacher. Hier hilft nur sich intensiver mit dem Studium der Charts zu beschäftigen. Mit der Zeit lernt man diese "besser" zu lesen und auch im Fall von Charts die nicht zum genutzten AIRAC passen, diese richtig zu lesen/interpretieren, wenn die Abweichungen nicht zu gravierend sind. 

 

Hmm jetzt habe ich eben mal in die noch aktuelle Charts-Applikation mit den LIDO-Karten geschaut. Da steht bei mir tatsächlich auch LMG7K. Als Subscriber habe ich auch Zugriff auf die Beta der kommenden Jeppesen Charts und da ist aus der LMG7K schon die LMG8K geworden. Da sind die LIDO-Charts noch nicht aktualisiert worden, die AIRACs aber schon. Die Änderung von LMG7K zu LMG8K ist aber auch erst seit 25. Mai 2017 gültig. In diesem Fall hast du also erstmal nichts falsch gemacht, es hat aber für Verwirrung gesorgt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, kann ich machen, bekomme ich auch keine "Invalid entry" mehr, aber leider nach wie vor eine Discontinuitiy.... In diesem Beispiel erst die LMG8L ausgewählt, dann die ILS23... Bei VAGNA reisst es dann ab. Immerhin bin ich schon bis VAGNA, vorher war bei LIM schon Ende...

 

EDIT: Derzeit scheint es zu gehen, nach der Auswahl von ILS23 noch die Transition VAGN1 ausgewählt und die Discontinuity ist weg. Mal sehen ob das auch für andere Airports geht. Komisch nur, dass man bei den SID ERST die RW und DANN die SID auswählt.

 

Erstmal vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eingaben im FMC halten sich einfach an den Flugablauf:

RWY - SID - ROUTE - STAR - RWY / TRANSITION

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich hänge mich mal an das Thema dran.

 

Ich bin neu bei X-Plan und versuche jetzt schon seit einigen Tagen von EDDS nach EKCH zu fliegen. Den Flugplan habe ich über Onlineflightplanner.org erstellt gespeichert und dann in XPlane über Co-Route List aufgerufen.

Im Flightplan steht dann folgende Route:

 

OKIBA-ROLSO-RIMKI-LOHRE-ARNIX-FUL-MASEK-KEMAD-DEKEL-AMALI-IRKIS-ABASO-ELKIM-MAKEL-GESKA-MONAK

 

Verfügbare STARS:

ALM1B, ALM1C, ALM1D, ALM1E, ALM1F, ALM3A, ALM3M, ALM3N

MONA1A, MONA1B, MONA1C, MONA1D, MONA1E, MONA1F, MONA1M, MONA1N

SVD1A, SVD1B, SVD1C, SVD1D, SVD1E, SVD1C

TESP1A, TESP1B, TESP1C, TESP1D, TESP1E, TESP1F, TESP1M, TESP1N

TUDL1A, TUDL1B, TUDL1C, TUDL1D, TUDL1E, TUDL1F, TUDL1M, TUDL1N

 

Departure kann ich ohne Probleme eingeben. Bei Arrival in EKCH allerdings meckert er über all rum.

Wenn ich die es richtig versteh ergibt Sinn als STAR einen der MONA-STAR´s zu nehmen da ein letzter Wegpunkt ja MONAK ist. 

Je nachdem welches MONA ich nehme bleiben verschiedene RWY´s übrig aber die es bleibt immer KAS als Transition.

 

Bei keiner der Variationen gibt er eine Fehlermeldung alla "Invalid Entry" ABER immer habe ich im Flightplan nach Wegpunkt MONAK eine "Discontinuity".

 

Kann mir da jemand helfen? Mache ich grundlegend was falsch?

 

Achso, AIRAC (heute aktualliesiert) und Charts ziehe ich von Navigraph.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nach Flugzeug gestalten sich die Eingaben ja unterschiedlich, die Charts aber zeigen deutlich, welche STAR für welche Rwy ist, und welche Besonderheiten es gibt.

MONA1N - RNAV STAR für Rwy 22L mit durchgehendem Routing von MONAK bis zum IF LAMOX

MONA1M - RNAV STAR für Rwy 04L mit durchgehendem Routing von MONAK bis zum IF BASLO

 

MONA 1A  für Rwy 04R mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

MONA 1C für Rwy 22R mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

MONA 1E für Rwy 04L mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

MONA 1F für Rwy 22L mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

 

MONA 1B für Rwy 12 mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

MONA 1D für Rwy 30 mit Vectoring ab MONAK bis zum Intercept Approach Kurs

 

In all den Fällen MONA 1 A - F  wird man per Vectoren zum Final Approach Kurs vor dem jeweiligen IF geführt, bzw. man fliegt über KAS als IAF, von welchem dann ein Standardapproach erfolgt. Im Fall, dass du KAS als TRANS auswählst, sollte keine Route Discontinuity entstehen, in den anderen Fällen, enstehet diese durch das Vectoring, da die Route zwischen MONAK und dem jeweiligen IF ja nicht geschlossen sein kann und durch die Vorgaben von ATC bestimmt ist.

 

In den Fällen MONA 1M/N sollte ebenfalls keine Route Discontinuity entstehen, da das Routing geschlossen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...