Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

mczell

X-Plane 11

Recommended Posts

vor 57 Minuten, KarstenS sagte:

Indem man es nicht simuliert, sondern Pre-Rendert.Die anfängliche Anflugssequenz ist nicht in Echtzeit berechnet worden, dann geht vieles. In den späteren eigentlichen Simulation hast du im Vergleich zu X-Plane eine relativ geringe Anzahl von Objekten in denen jedoch mit zahlreichen Texturen und Tessellation gearbeitet wurde. Jag ihn durch normale irdische Städte und es würde bei weiten nicht so gut aussehen, weil der Betrachter sofort zahlreiche Unstimmigkeiten sieht.

 

Hallo Karsten, ich versuche gerade den Unterschied zwischen simuliert und Pre-rendert zu verstehen? Macht das einen Unterschied, wenn unbewohnte Gebiete (Gebirgszüge, Täler, Küstenstreifen) in der Technologie dargestellt werden würden? Bei den Städten kann ich es verstehen. Und wenn man in großer Höhe ist, muss die Engine ja auch keine Grashalme mehr berechnen, da man sie ja sowieso nicht mehr sehen kann.

 

Bei X-Plane habe ich aber das Gefühl, das immer zur jeder Zeit alles berechnet wird, was ich Sichtfeld liegen könnte. Merken tue ich es, wenn ich beispielsweise in FL300 auf eine große Stadt zufliege bzw. überfliege und die FPS abfallen, schaue ich auf die Cockpit Decke, schnellen die FPS auf das doppelt oder dreifache hoch, schaue ich hingegen richtung Kabinenboden, bleiben die FPS schlecht, obwohl ich nur einen schlecht aufgelösten Kabinenboden sehe. Da werden wohl die ganzen Objekte der Stadt berechnet, obwohl gar nicht im Sichtfeld. Könnte man da nicht optimieren?

 

Bei diesem Video wird ürbigens (ab Min. 7 ungefähr) der Planeteneintritt bei Star Citizen in Echtzeit gezeigt:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo XP-Flieger,

ich stimme Dir in fast allen Punkten zu. Auch glaube ich dem Karsten, dass da viel Eye-Candy bei SC dabei ist. Letztendlich regiert mein Gehirn auf das, was ich sehe und wenn das gesehen gut aussieht, habe ich eine stärkere Immersion, wie wenn jedes FMC Programmier-Untermenü simuliert wird.

 

Aber ich weiß natürlich auch, dass sich die XP- Spieler in dieser Hinsicht unterscheiden und das ist OK so. Der eine mag lieber das technisch ausgefeilte Flugzeug, wo möglicherweise sogar die Bordtoillete simuliert wird und der andere hüpft im Kreis, wenn die Tragfläche im Sonnenstrahl glitzert. Zu den letzteren gehöre ich. Das glitzern kommt ja zum Glück in XP-11 und da bin ich schon happy. :-)

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prerendert heißt: Nicht in Echtzeit berechnet. Beim Anflug, weiter draussen ist der Planet nicht mehr und nicht weniger als eine einfache Fototextur die du mal kurz alle paar Sekunden berechnen kannst.

Beim Anflug selbst ist dann wichtig dass der Planet ungewöhnlich stark bewölkt ist. Diese Fototextur versiehst du mit einem leichten Nebel. Dann fängst du an im Hintergrund die Echtzeitberechnung zu starten und versiehst die Fototextur mit einem stetig steigernden Alpha, bis du die Textur wegnehmen kannst. Aus diesen Nebel tauchen dann ein paar Berghöhen auf. Desto näher du an den Planeten kommst, desto weniger siehst du vom gesamten Planeten, dafür hast du mehr Rechenkapazität um die Details der Oberfläche zu berechnen die sich dann immer mehr aus dem Nebel lösen.

 

Der Nebel ist ein sehr wichtiges Arbeitsmittel. Um genau zu sein habe ich bei meinen Artikel über X-Plane 11 an mich gehalten ein Detail nicht zu erwähnen:

Wenn du dir die Bilder mit dem neuen Renderer aus der Höhe ansiehst sind die verbleibenden Texturen des Autogen ausgesprochen grob.

Im Prinzip sollte das GPU automatisch nutzen können um den Speicherbedarf der Texturen immer mehr zu begrenzen (sie fallen dann bei Bedarf automatisch aus dem Cache, in das System-RAM und schließlich auf die HDD). Damit könnte die Rechengeschwindigkeit sich merklich erhöhen. Aber ich habe lieber die Klappe gehalten. Es kommt immer wieder vor das aus irgendwelchen Einschränkungen der Mechanismus nicht greifen darf. Ich bin mir nicht sicher ob X-Plane einige dieser Einschränkungen triggert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, wie schon erwähnt, der Anflug auf einen Fantasieplaneten ist nicht so besonders schwierig, weil du ihn nämlich so aufbauen kannst, das dir seine Struktur in den Kram paßt, wie eben hier eine Eiswelt die ungewöhnlicherweise mit einer sehr dichten Wolkendecke versehen ist. Versuch das mal mit der Erde. Das ist ein weitaus höherer Schwierigkeitsgrad. Man muß zugeben, ordentlich gemacht, aber im Grunde nichts sensationelles, was man noch nie gesehen hätte. Doch der hohe Aufwand bedeutet auch dass der Spielverlauf relativ eng gescriptet sein dürfte, ansonsten würde es schnell auffallen, dass die Abwechslung fehlt und immer wieder Texturen nicht wirklich zum Gelände passen.

Das Problem: Der Kommentar behauptet das glatte Gegenteil und tut so, als hätte man alle Freiheiten. Für das, was dort an Geld drin steckt  nicht besonders viel. Aber solangsam verstehe ich, dass sie gerade einmal eines von 28 Kapiteln realisiert haben. SIe haben bislang eine kleine Anzahl von der Optik und den Effekten sehr Eindrucksvollen Orten und Szenarien sehr eindrucksvollen Orten gezeigt, doch wenn man sich diese Szenen ansieht kommt bei mir das Gefühl auf: Auch hier wird nur mit Wasser gekocht.

Der gesamte erste Anflug ist nämlich vorberechnet. In dem Moment, wo er aus dem Element raus ist sieht man nur noch das detaillierte Raumschiff, eine relativ detailarme Planetenoberfläche und die detaillierte Station. Auf der Oberfläche plötzlich der Hintergrund von vorberechnetetn Bergen in der Entfernung  und damit das nicht auffällt dazwischen Nebelschichten oder zumindest Dunst eingeblendet um die tatsächliche Sichtweite zu tarnen. Sorgfältig gearbeitet, keine Frage. Nur wie sieht die Umgebung aus, wenn ich vom Kurs abweiche?

Es gibt extrem wenige Personen oder auch nur andere bewegliche Objekte (ich erinnere nur mal an den Resourcenverbrauch des Autoverkehrs in X-Plane), aber es heißt immer wieder das alles frei zu erkunden ist und das es viel zu erkunden gibt. Macht mal den Ton aus und dann achtet mal auf Details und Anzahl der Objekte ohne euch vom Sprecher und den Ton ablenken zu lassen.

Doch der Sprecher versucht immer wieder zu betonen wie frei das alles ist. Es wundert mich überhaupt nicht das so langsam harrsche Kritik aufkommt. Was man zeigt ist immer wieder mit im Vorraus gerenderten Szenen versehen, die nur von der Festplatte geladen werden müssen und gescriptete Ereignisse, doch der Sprecher versucht den Hype anzuheizen. Ist das Budget immer noch zu klein? Oder hat man sich in Wirklichkeit in die Ecke designed und man weiß nicht, wie man aus ihr wieder heraus kommt?

Natürlich hat man nicht damit gerechnet, das da gleich ein Sandwurm auftaucht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden , KarstenS sagte:

Bei Star Citizen, werden hingegen die üblichen Schaustellertricks vorgeplanter Spiele ausgenützt wie zum Beispiel der scheinbar nahtlose Übergang verschiedener Engines.

 

Eigentlich wird ausschließlich die Cry-Engine verwendet  - oder meinst du an der Stelle etwas anderes?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten, Tivish sagte:

 

Eigentlich wird ausschließlich die Cry-Engine verwendet  - oder meinst du an der Stelle etwas anderes?

Ja. Der Begriff Engine ist in dem Zusammenhang relativ unklar. Zum Beispiel wird gerne von der Particle Engine, statt eines Particle Systems geredet. Er fährt bestimmte Möglichkeiten herunter und fährt andere Komponenten hoch um zusätzliche Möglichkeiten zu haben, aber nicht zu sehr das System zu belasten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 16.10.2016 at 1:22 PM, KarstenS said:

Im Prinzip sollte das GPU automatisch nutzen können um den Speicherbedarf der Texturen immer mehr zu begrenzen (sie fallen dann bei Bedarf automatisch aus dem Cache, in das System-RAM und schließlich auf die HDD). Damit könnte die Rechengeschwindigkeit sich merklich erhöhen. Aber ich habe lieber die Klappe gehalten. Es kommt immer wieder vor das aus irgendwelchen Einschränkungen der Mechanismus nicht greifen darf. Ich bin mir nicht sicher ob X-Plane einige dieser Einschränkungen triggert.

 

Du kennst den Begriff MIPMAP? ist eine sehr alte Technik (wurde schon in der Computer Grafik während meines Studiums Ende des letzten Jahrtausends als normale Technik erwähnt - und auch bei ersten 3D Beschleuniger war das recht früh mit an Bord):

Das hast du automatisch in allen Bodentexturen (das standardisierte DDS Textur-Format sieht dies ja auch vor) mit drin und schon im Grafiktreiber ist vorgesehen dass automatisch mit steigender Entfernung die immer niedrigere Texturstufe zum Einsatz kommt (und dass obendrein noch sauber zwischen den Stufe überblendet wird).

 

(falls ich dich hier falsch verstanden habe dann bitte ich dich im Zweifel noch mal genauer zu erklären was du meintest)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 hour , alpilotx sagte:

 schon im Grafiktreiber ist vorgesehen dass automatisch mit steigender Entfernung die immer niedrigere Texturstufe zum Einsatz kommt (und dass obendrein noch sauber zwischen den Stufe überblendet wird).

 

(falls ich dich hier falsch verstanden habe dann bitte ich dich im Zweifel noch mal genauer zu erklären was du meintest)

Nun, du hast den eigentlichen Knackpunkt, über den ich noch etwas herumrätsel selbst angedeutet. Der Standardtrigger ist die reine Entfernung, doch mit den neuen Nebelshaddern wirkt sich die Entfernungszunahme deutlich stärker aus. Nicht nur in Bezug auf die größe, sondern auch in Bezug auf die noch sichtbaren Farbinformationen. Was man von den Gebäuden noch sieht ist nur noch ein diffuser Farbfleck.

Doch ich fürchte diese massive Abnahme an sichtbaren Bildinformationen wird die GPU nicht nützen können, denn dafür bräuchte sie Deltafunktionen um die nächsten Darstellungen zu berechnen.

Hinter dem Dunst stehen also immer noch halbwegs komplexe Gebäude, auch wenn sie schon nicht mehr zu sehen waren. Die GPU kann sie zwar dann schon schneller von den weiteren Berechnungen ausschliessen, aber nicht aus dem Speicher löschen, weil es ja immer noch sein könnte, das die Luft aufklart.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen !

 

Meinen X - Plane 10.25 hatte ich mir gebraucht gekauft und ich war damit zum größten Teil zufrieden, auch weil ich X - Plane besser fand als den Microsoft - Flugsimulator X.

 

Irgendwie kann man die beiden aber nicht so direkt vergleichen, denn im FSX ging es darum, festgelegte Aufgaben zu meistern, was ich im X - Plane selber planen muß.

 

Nun freue ich mich aber auf X - Plane 11, denn allein die Ankündigungen sind vielversprechend.

 

Zwar werde ich meinen Computer nachrüsten müssen, aber das ist ja ganz normal, denn irgendwann ist z.B. mal die Grafikkarte am Ende ihrer Möglichkeiten.....so wie bei mir.

 

Und ich hoffe auch auf schöne , passende Freeware - Produkte zum X - Plane 11.

 

Die Diskussionen hier werde ich natürlich weiterhin verfolgen, zumal die Erfahrungen anderer Piloten wichtig sind.

 

Ein Add - on ist mir auf jeden Fall wichtig....das, welches mir richtigen Flugverkehr um mich herum auf den Bildschirm bringt wiie z.B. " World Traffic ", denn ich bin gestern vier Stunden einsam durch die Wolkenwelt geflogen.

 

Gruß,

 

Papierflieger

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hätte ein paar Fragen zu X-Plane 11 und hoffe, dass ich hier richtig bin. Ich selber nutze aktuell X-Plane 10.

 

XP11 wird im November 2016 erscheinen. Da ich davon ausgehe, dass die ganzen Add-Ons, Payware Flugzeuge noch nicht

sofort funktionieren werden, wollte ich ein wenig warten. Insbesondere bekommt man dann XP11 in ein paar Monaten wieder

gebraucht günstiger, weil nach Weihnachten viele XP11 wieder verkaufen werden oder man es günstig bei Ebay für 10 Euro

bekommen kann. Für viele sind Simulatoren einfach nix.

 

Frage ist halt, wie lange wird es ungefähr dauern, bis die Kinderkrankheiten bei XP11 weg sind? Mein XP10 Flieger funktioniert

aktuell eigentlich tadellos. Gibt es irgendeinen zwingenden oder genialen Grund, warum man zu XP11 wechseln sollte? Bisher

habe ich das Gefühl, dass XP11 ein wenig mehr glänzt aber der Rest identisch ist.

 

Die neuen Features
http://www.simflight.de/2016/06/12/laminars-flightsimcon-presentation-von-x-plane-10-50-und-11/

sind für mich eher irrelevant :

 

Autogen : unteressant, weil ich eh OSM Daten nutzen
Baron 58 ist neu: fliege ich nicht
Statische Flugzeuge bei airports : Nutze ich nicht, da ich X-life habe
Neue Menüs : mir egal, die alten gehen auch
Besseres Wetter : egal, da ich Skymaxx habe
neue Sound Engine : Interessant, wenn es jetzt mal Aussengeräusche geben sollte von Vögeln , Wind etc.

 

Gibt es sonst irgendeinen Grund XP11 zu nutzen? Danke für Antworten.

 

VG

Marvel

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

was den Preis betrifft: schau mal was X Plane 10 zur Zeit gebraucht kostet, unter 30-40 Euro läuft nix. Also auch ich würde die Preisvorstellung nochmal überdenken.

 

Hat eigentlich jemand etwas über das ATC gelesen? Würde mich interressieren ob dieses besser als beim X Plane 10 ist.

 

 

Gruß

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitieren

Gibt es sonst irgendeinen Grund XP11 zu nutzen? Danke für Antworten.

 

 

Für mich sind das alles valide Gründe.

Besonders das Wetter. Jedes Addon, welches nicht gebraucht wird, ist ein Pluspunkt für den Sim.

Und auf die realistischere Simulation des PT6 Triebwerkes bin ich besonders gespannt. Mal sehen, ob sich durch XP11 bei den alten Fliegerversionen auch schon etwas ändert, oder ob man auf XP11 angepasste Versionen warten muss.

Die GUI reizt mich am Wenigsten.

Viel Show, Smartphone gerecht, aber sobald man dann fliegt (und dazu ist der Sim schließlich da) bringt die neue GUI gar nichts.

 

Wenn Du all die Neuerungen nicht brauchst, warum solltest Du wechseln?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ihr hier über die neuen Features diskutieren wollt, dann nehmt als Referenz doch bitte nicht den 6 Monate alten Artikel, sondern

den jeweiligen Grundlagenartikel. Das ist in diesen Fall  http://www.simflight.de/2016/10/15/was-koennen-wir-von-x-plane-11-erwarten/     .

 

Und wenn ihr da rein geht werdet ihr bemerken, das genau das Wetter als Punkt genannt wird, der in 11.0 nicht verbessert wird.

Der Kernpunkt sind natürlich die neuen Shader, sowohl das PBR mit den Reflektionen wie auch die Shader für Entfernung und Nebel. Dadurch verändert sich intern schon einiges.

Nicht nur an der Oberfläche sondern auch intern.

 

Nicht zuletzt um das neue FMC werden sich zahlreiche Entwickler schlagen.. Ich denke die neue Flightfactor 757 verwendet einen Ableger davon. Schließlich ist Philip Münzel für beide verantwortlich.

 

Benötigt man X-Plane 11 sofort? Nicht wirklich. Gerade die .0 Fassungen sind noch relativ stark Betatests. Es hat einen Grund warum X-Plane erst mit x.1 die jeweiligen APIs fixiert. Erst zu dem Zeitpunkt kann man wirklich die neuen Features nutzen ohne damit rechnen zu müssen, das eine API Änderung ein sofortiges Update notwendig macht. Damit hatte zum Beispiel Flightfactor mit seiner 777 einige Erfahrungen sammeln dürfen, wo natürlich die ganze Welt sofort mit den 10.1Betas testete und dabei gerade ein Reklassifizierung der verschiedenen Oberflächen durchgeführt wurde. Resultat: Durch das Cockpitfenster gab es draussen werder Wolken, noch Schatten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden , Myxin72 sagte:

Hallo zusammen,

 

was den Preis betrifft: schau mal was X Plane 10 zur Zeit gebraucht kostet, unter 30-40 Euro läuft nix. Also auch ich würde die Preisvorstellung nochmal überdenken.

 

 

Ich denke mir die Zahlen ja nicht aus: Siehe hier:

 

11 euro : neu + eingeschweißt
http://www.ebay.de/itm/X-Plane-10-PC-Mac-2012-/222288116333?hash=item33c1677a6d:g:3McAAOSw4shX~5UC

 

15 euro

http://www.ebay.de/itm/X-Plane-10-PC-Mac-2012-/142150831478?hash=item2118d98d76:g:Y1IAAOSw4shYA6v-

 

 

VG

Marvel

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...