Aerosoft official retail partner for Microsoft Flight Simulator !! 
Click here for more information

Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

quax123

Einstellung Linear/Nichtlinear

Recommended Posts

Hallo,

probiers seit einigen Wochen mit dem S300 Heli (25% stability augmentation) mit dem Thrustmaster Hotas T.Flight. Was habt ihr für Werte für Linear/Nichtlinear eingestellt ? Auf rotorsim steht, für den X52 hätten sich 25% etabliert. Damit komm ich überhaupt nicht klar.  Gemäss Heinz 60-80%, jetzt bin ich bei 65% und es geht einigermassen. Aber ich muss viel mehr rumspielen am cyclic, damit der Heli halbwegs so ruhig bleibt wie im Video. Irgendwie siehts so aus, als ob der echte Heli deutlich gutmütiger ist als sein XP-Pendant. LG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Regel linear bei Hubschraubern!

 

Die Dreamfoil Schweizer ist eher einer der ruhigen Maschinen, die durchaus mit 0% geflogen werden können und sich sehr leicht Hovern lassen. 

 

Wie lange fliegst du schon Helis und welche Controls hast du noch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst seit ein paar wochen :D sonst nur saitek pedale. Was habt ihr so eingestellt ? Gibt doch genuegend helipiloten hier. Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Quax,

ich fliegen jeden Dreamfoil Heli mit 0% Hilfe und 100% linear, keine Nullzonen. Allerdings fliege ich auch einen Joystick ohne Zentrierfeder. Das ist nach erster Umgewöhnung, wo es einem schwerer erscheint, schließlich doch deutlich einfacher, da man viel feinere und gut dosierte Steuereingaben machen kann, die bei allen gängigen Joysticks mit Zentrierfeder nicht wirklich möglich sind, da hier der Widerstand der Feder erst überwunden werden muss.

Gruß,

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 17.9.2016 at 19:09, quax123 sagte:

Aber ich muss viel mehr rumspielen am cyclic, damit der Heli halbwegs so ruhig bleibt wie im Video.

 

Wenn du ohne Zentrierfeder fliegst, musst du bei keinem der Dreamfoil-Flieger am Stik rumspielen. Sobald du die zur Beladung, Wind, Schwerpunktladung gehörende "Neutralstellung" des Cyclic gefunden hast, kannst du diesen einfrieren und der Heli steht wie eine Wand! Wie in der Realität, gibt es bei Hubschraubern keinen festen Neutralen Punkt des Cyclic. Dieser ist je nach Beladung, Wind und Geschwindigkeit wo anders. Somit musst du mit einem "normalen" Joystick immer gegen eine Feder drücken, um den Heli in der Luft gerade zu halten. Deshalb "eiert" der dann immer mehr herum.

 

Ohne Federn sieht das dann so aus:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Philipp

 

Hättest Du mal Zeit und Lust, die Funktion "Cyclic Trim" detailliert zu erklären? Die AS350B3 gehört zu meinem liebsten Heli. Jedoch "Cyclic Trim" habe ich noch nicht so richtig verstanden. Wohl wegen meinen lausigen Englisch-Kenntnissen.

 

Beste Grüsse, Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das mit dem Cyclic Trim würd mich auch interessieren. Ist das das mit dem force trim release ? Hat das der S300 überhaupt ?

Übrigens hab ich jetzt die Rückstellfeder ausgebaut und es geht schon deutlich besser :-)

lg quax

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden , quax123 sagte:

Übrigens hab ich jetzt die Rückstellfeder ausgebaut und es geht schon deutlich besser :-)

 

Am X52? Kannst du mal erklären, wie du das gemacht hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 19.9.2016 at 23:45, ryma sagte:

Hättest Du mal Zeit und Lust, die Funktion "Cyclic Trim" detailliert zu erklären? Die AS350B3 gehört zu meinem liebsten Heli. Jedoch "Cyclic Trim" habe ich noch nicht so richtig verstanden. Wohl wegen meinen lausigen Englisch-Kenntnissen.

 

Da ich selber mit einem Cyclic ohne Federn fliege, brauche ich überhaupt keinen Trim im Heli, aber ich kann gerne dennoch versuchen das zu erklären. Hierbei ist aber Realität von Simulation zu unterscheiden.

  • Realität: einige Hubschrauber haben eine oder zwei Trimachsen im Cyclic um Steuerdrücke zu minimieren. Dies läuft meist Hydraulisch. Wenn man also im Reiseflug kontinuierlich den Cyclic mit Muskelkraft nach vorne drücken muss, kann man hier die Hydraulik so einstellen, dass der nötige Druck minimiert wird. Bei vielen Helis (wie auch dem S300) ist dazu auf dem Cyclic ein 4-Wege Schalter. Vereinfacht ausgedrückt steuert man mit diesem den Druck der Hydraulik. Solange ich den 4-Wege-Schalter nach vorne drücke, wird die Hydraulik immer mehr den Cyclic nach vorn schieben (und genau so in die anderen Richtungen). Im Idealfall mache ich das also so lange, bis der Heli ohne Muskelkraft seinen Reiseflug hält. Somit ist der Heli dann ausgetrimmt. Die Wirkung der Trimmung ist somit eigentlich für den Piloten genau gleich wie bei einem Flächenflugzeug. Da es aber über die Hydraulik läuft, haben einige Hubschrauber eine "force trim" Funktion, die es in Flugzeugen so nicht gibt: Ist der Cyclic an einer Position im Reiseflug, die der Pilot beibehalten möchte, steht aber noch unter Druck und der Pilot möchte nicht mit dem 4-Wege-Schalter den Druck mühsam wegtrimmen, kann er bei einigen Helis mit einem einzigen Knopfdruck der Hydraulik sagen, dass der Cyclic an dieser aktuellen Stelle bleiben soll und stellt dies mittels der "force trim" funktion automatisch in der Hydraulik ein. Somit trimmt der Heli über die Hydraulik jeden Druck vom Cyclic für diese Position dann automatisch weg. Daher heißt es auch "force trim" also "Kraft Trimmen". Da man im Landeanflug eventuell wiederum gegen diese "Trimmung" arbeiten muss, kann man im Heli über das "Force Trim Release" diese Trimmung wieder komplett abschalten. Die Hydraulik stoppt dann, einen Druck zur Trimmung auf den Cyclic auszuüben. Der "force trim" und "force trim release" ist also nur eine automatisierte Trimmung, die man an und ab schalten kann!
  • Simulation: bei der gängigen Hardware ändert sich der Druck auf den heimischen Joystick nicht abhängig von der Geschwindigkeit/Beladung/Schwerpunkt usw. Daher wurde hier der "force trim" anders umgesetzt. In vielen Addons (BK117 oder auch die ersten Versionen der AS350) wurde durch drücken des "force trim" die Verbindung von Joystick zu Simulator gekappt, so lange man den Knopf gedrückt hält. Sinn ist eigentlich folgender: Ich möchte im Reiseflug den Druck des Joystick wegtrimmen, habe aber eine lästige mechanische Feder im Joystick, die vom Simulator nichts mitbekommt. Daher kann man nun im X-Plane das "force trim" aktivieren und nun den Joystick frei bewegen, ohne dass der Heli diese Steuerbewegungen mitbekommt. Nun kann man den Joystik einfach in die Mitte führen (also dort, wo die Feder ihn immer als Neutralstellung haben möchte) und die Taste "force trim" wieder loslassen. Im Simulator ist der Cyclic jetzt noch immer vorne in der Reiseflugstellung, auf dem heimischen Schreibtisch ist der Joystick jetzt aber entspannt in der Mitte. Man kann nun wieder ganz normal steuern, allerdings ist der Joystick nun vom Cyclic im Simulator um einiges versetzt. Dadurch erreicht man völlig realitätsfern einen ähnlichen Effekt wie die reale hydraulische Trimmung. Man kann den Joystick auch mal für einige Sekunden loslassen, da man keinen Druck mehr hat und die Feder ihn schön zentral hält. Möchte man nun aber diese "geschummelte" Trimmung deaktivieren, springt der Cyclic im Simulator wieder an die Stelle zurück, an der der Reale Joystick ist. Dadurch kann es eine Heftige Bewegung des Hubschraubers geben....

Wer seine Federkraft am heimischen Joystick reduziert oder sogar die Feder ganz entfernt, braucht diese Trimmungen überhaupt nicht! Dadurch, dass der Joystick ganz entspannt in jeder Position gehalten werden kann, muss man hier keine Steuerdrücke ändern. Deshalb benutzte ich seit mehreren Jahren keine Trimmung in Helis mehr. Somit stimmt die Position meines Joysticks immer mit der Position des virtuellen Cyclics im X-Plane überein.

 

LG

Philip

EDIT: Ich bin mir gerade nicht sicher, ob Conex nicht in einer der letzten Versionen die Steuerung des Cyclic durch sein Plugin wieder auf X-Plane Standard umgestellt hat. Eventuell funktioniert momentan in der AS350B3 nur die "normale" Trimmung wie auch beim Flugzeug und nicht mehr die "Force Trim Release" Funktion....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Philip,

danke für die ausführliche Erklärung :-)

@scorpio2001de : Hab den Thrustmaster Hotas TFlight, da geht es ganz einfach, einfach die Schrauben am Boden lösen. 

LG Quax

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 25.9.2016 at 19:18, ubbi sagte:

Da ich selber mit einem Cyclic ohne Federn fliege, brauche ich überhaupt keinen Trim im Heli, aber ich kann gerne dennoch versuchen das zu erklären. Hierbei ist aber Realität von Simulation zu unterscheiden.

 

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Dies hatte ich nötig. Jetzt ist mir einiges verständlicher.

 

Beste Grüsse, Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...