Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

THaBoHNix123

members
  • Content Count

    182
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by THaBoHNix123

  1. Moin @Othello, noch nichts von der PC6 von Thranda (Dan Klaue) gehört? Seit letztem August schon groß angekündigt. Gruß
  2. Hallo Eberhard, oha, das ist mal eine Frage nach einem echten Insider! Also im Wettermenü unten links den Modus auf „manuell konfiguriert“ stellen, um Zugriff auf auf die Schieberegler im rechten Drittel zu bekommen. Dort dann rechts neben „Barometrischer Druck in Meereshöhe“ auf den Haken neben der Einheit inHg drücken und auf hPa ändern. Danach kannst du auch wieder auf Realwetter-Download umstellen, die ATIS-Ansage wird das QNH nun in hPa ansagen. Allerdings wird die Einheitenauswahl z.B. nach X-Plane-Updates zurückgesetzt. Gruß
  3. Yes! Sehr schön, hoffentlich kann Vagar bereits in diesem Herbst / Winter in X-Plane angeflogen werden? Interessanter könnte das Wetter nicht sein...
  4. Hallo @Heinz Flichtbeil, ich schließe mich einfach mal anderen Anfragen dieser Art im Forum an und frage dich / Aerosoft, ob ihr vielleicht den Flughafen LFTZ St. Tropez in eure Planung für die nächsten Szenerien in X-Plane 11 aufnehmen könnt? Der Flughafen liegt einige Kilometer südwestlich von St. Tropez in einem Tal fast auf Meereshöhe, das aber von bis zu 1.500 ft hohen Hügeln umgeben ist - diese verhindern auch einen direkten Anflug auf Piste 24 und garantieren interessante Offset-Anflüge auf die knapp 1.100 m lange Piste. Sowohl VFR- als auch IFR-An- und Abflüge über den Golf von St. Tropez sind möglich und auch für größere Jets stets eine Herausforderung (Es gibt regelmäßige Flugverbindungen mit Turboprops und Dassault ist dort zu Promotion-Zwecken sogar mit einem Falcon 7X gelandet, siehe dazu https://youtu.be/0HagGk8oi74 auch für einen schönen Überblick über den Airport). Vielen Dank und Gruß
  5. Da ich seit einigen Monaten selbst an einem Add-On für X-Plane arbeite und erst gestern (wenn auch eigentlich unberechtigterweise) den Unmut eines Entwicklers aufgrund meiner wohl zu hohen Erwartungen an sein neues Produkt auf mich zog, sah ich mich nun verpflichtet, auf folgenden Artikel von Frank Kane bei Thresholdx hinzuweisen: In seiner Position als Inhaber von Sundog Software und Entwickler von SkyMaxx Pro schreibt Frank (natürlich englisch) über auf jeweils ganz eigene Weise ‚besondere‘ Nutzergruppen in X-Plane und deren Wahrnehmung aus Sicht eines erfolgreichen Entwicklers, der sich mit verschiedensten Erwartungen und Problemen einer unglaublich vielschichtigen Community auseinanderzusetzen hat. Aus meiner Sicht ein sehr gelungener und bemerkenswert wahrer Kommentar, der jeden Anwender bei aller Unzufriedenheit und bisweilen auch unberechtigter Kritik, die an so manchem Produkt gerne großzügig geäußert wird, zu einem Moment kritischer Selbstreflexion anregen sollte. Viel Spaß https://www.thresholdx.net/article/tvmkip
  6. Hallo Othello, schön, dass du die Rückmeldung zu deiner Anfrage mit uns teilst. Ich verfolge als King Air-Fan das Projekt von Beginn an, B350 POH/AFM liegt im Schrank und ist bereits studiert, jederzeit einsatzbereit. PFPX Performance File und erster Flugplan sind seit Ewigkeiten erstellt und warten auf ihren Einsatz @quaxpilot Zuerst kommt das Collins EFD, aber nicht das X-Plane Standardsystem aus den Carenados, sondern fully custom coded! Im Anschluss daran das Proline 21 und in einem Kommentar zu einem Preview-Video der 350 auf Youtube schrieben sie mal, auch ein G1000 für ganz später zu planen.
  7. Ja und jetzt eben „Chipmunk 41“ durch „D-EXXX“ ersetzen...
  8. Das Problem ist noch viel einfacher begründet, es ist eigentlich keines und hat auch nichts mit den von dir installierten Navigationsdaten zu tun. Heinz hat zwar vollkommen Recht mit der Inkompatibilität deines X-Plane 10-Addons mit X-Plane 11 (daraus ergeben sich noch ganz andere gravierende Probleme mit der Flugdynamik, die wir hier im Forum schon an anderer Stelle hinreichend diskutiert haben), aber auch in der X-Plane 11-Version der B1900D ist der blaue Bildschirm auf dem Avidyne Flightmax eine Standbilddatei - die Informationen darauf korrespondieren mit gar nichts und werden wohl für immer die gleichen bleiben... die Karte, die das Avidyne anzeigt ist ein X-Plane-Standarddisplay und verfügt demzufolge auch über die aktuellen, von dir installierten Navigationsdaten, auch wenn eben auf dem blauen splash screen für immer 2007 stehen wird. Genauso verhält es sich mit „Terrain Data Not Available“ - das bedeutet genau das, was da steht -> auf einer X-Plane-Standardkarte in einem Carenado-Flieger wirst du keine Geländedaten sehen und kannst das auch mit einfachen Mitteln nicht ändern. Das ist kein professionell simuliertes Navigationsinstrument, sondern ein (wahrscheinlich über SASL gesteuertes) X-Plane-Standarddisplay, auf welches ein paar Bilder draufgebastelt wurden... EDIT: Mir fällt gerade auf, dass ich das vor fast genau zwei Jahren fünf Posts höher schon mal ähnlich erklärt habe Gruß
  9. Hallo, das lässt darauf schließen, dass du besagtes Add-On in X-Plane 11 verwendest. Das Problem ist seit fast einem Jahr bekannt und hängt mit dem geänderten Turboprop-Triebwerksmodell in X-Plane 11 gegenüber 10 zusammen. Das Flugzeug wurde für Version 10 entwickelt und kalibriert, in 11 haben sich viele Parameter, allen voran ITT und Startverhalten, fundamental geändert. Du wirst kein Update für dieses Add-On auf X-Plane 11 erhalten, in welchem derartige Fehler behoben und das Flugverhalten angepasst werden. Carenado hat bereits kurz nach der Veröffentlichung von X-Plane 11 klar gestellt, dass alle Flugzeuge für X-Plane 11 sukzessive neu aufgelegt und als neue Version für X-Plane 11 zum vollen Marktpreis verkauft werden! Du hast ein Add-On für X-Plane 10 gekauft und hättest dich davor, wenn du die Nutzung in X-Plane 11 anstrebst, informieren sollen, ob du eine Behebung derartiger Probleme (also ein kostenloses Update) erwarten kannst. Übrigens: Wäre das Flugzeug überhaupt fliegbar, so würdest du feststellen, dass neben falschen Triebwerksparametern auch das gesamte Flugverhalten inklusive Flugleistungen nicht originalgetreu ist, da hier auch äußerst viel in 11 gegenüber 10 verändert wurde. Man findet in Internet für manche Turboprops wie für die PC-12 kleine Änderungen in PlaneMaker, die das Feuer beim Start verhindern, aber das ist keine professionelle Lösung - die kann nur Carenado mit einer umfassenden Überarbeitung liefern. Diese Produktpolitik wird seit einem Jahr im X-Plane.org-Forum von Carenado erklärt und verständlich begründet - einfach mal zehn Minuten lesen vor dem kaufen, dann wird muss man sich nicht enttäuschen lassen (indem man auf einen zugegebenermaßen tückischen Sale reinfällt). Das Problem mit den Mausmanipulatoren könnte auf eine fehlerhafte SASL-Installation hindeuten. Eventuell könnte es helfen, das Flugzeug nochmal neu zu installieren. Gruss
  10. Sehr schön, wird parallel dazu auch Martens ENSB Svalbard Airport erscheinen? Hoffentlich dauert es nicht mehr so lang, freue mich schon, im Winter richtig weit in den Norden zu kommen.
  11. Genial! Und bald noch der FF A320 dazu. Halte uns bitte auf dem laufenden.
  12. Ein weiteres Update: Nach Neuinstallation von X-Plane 11 ist das Ergebnis unter exakt gleichen Bedingungen wie im zweiten Screenshot (JustSim LOWI + W2XP) nun etwas besser mit etwa +6 FPS. Mit Abstand am stärksten zieht SkyMaxx + Real Weather Connector die FPS herunter, mit vielen Wolken noch weiter, teilweise geht es auch wieder unter 30 FPS. CPU- und GPU-Frametime sind nun näher beieinander. Ich werde am Wochenende nochmals einen Test mit ein paar Screenshots machen, diesmal auch mit genauer RAM-Auslastung. Wirklich zufrieden bin ich damit nicht, von dem System hätte ich tatsächlich etwas mehr Leistung erwartet - aber vielleicht findet sich ja noch ein Schwachpunkt. Übrigens ist VR mit der Oculus Rift nach wie vor unbenutzbar - in der gleichen Situation bei etwa 14-15 FPS. Ich betone nochmals: Das wundert mich nicht, ich bin mir den Leistungseinbußen mit VR bewusst. Dass sie derart stark sind (vor allem die CPU-Time steigt beträchtlich) hätte ich jedoch nicht erwartet => Mit 20-25 FPS ist VR in X-Plane gut benutzbar, es geht im Prinzip vor allem um die Flugmodellberechnung in Echtzeit, die ja nur über 20 FPS ohne Verzögerungen abläuft, sowie darum, schwarze Steifen an den Bildrändern bei Bewegungen zu vermeiden. Die Oculus selbst gibt immer mit 90 Hz aus. Nebenbei noch eine (zugegebenermaßen ratlose) Vermutung: Könnte eventuell das Netzteil (BeQuiet! System Power B8) mit einer Maximalleistung von 550 W die Systemleistung begrenzen, oder würde sich das anderweitig (Systemabsturz) äußern? Hierbei ist auch auf die um 400 MHz übertaktete CPU hinzuweisen - sie benötigt bei diesem Takt zwar noch keine zusätzliche Spannung über das unübertaktete Maß hinaus, aber gewiss eine höhere Stromstärke und damit Leistungsaufnahme. Vielen Dank für jede Hilfe und Gruß
  13. Kurzes Update dazu: Eine absolut saubere Neuinstallation von X-Plane 11 habe ich gerade mal angelegt, mit gleichen Grafikeinstellungen und der Standard-Cessna kommen nun 60+ FPS heraus. Irgendwas stimmt mit meiner "normalen" Installation also nicht, ich vermute fast, es könnten eventuell zu viele Libraries und Szenerien an sich sein, auch wenn sie gar nicht unbedingt geladen werden, möglicherweise auch die Plug-Ins - verdächtigen würde ich als erstes da die zahllosen GroundTraffic-PlugIns, die mittlerweile bei den meisten Payware-Flughäfen mitgeliefert werden? Jedenfalls könnte das die hohe CPU-Auslastung bei Langeweile der Grafikkarte erklären. Ich werde jetzt mal sukzessive Szenerien und Plug-Ins einfügen und sehen, wie sich das Ergebnis entwickelt. Könnte es darüber hinaus eine Auswirkung haben, dass die meisten Szenerien auf einer HDD ausgelagert sind (wie im ersten Post geschrieben), nur W2XP nicht? Vielen Dank und Gruß
  14. Hallo, erstmal vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ja, das ist das REP der B58. Wie bereits im letzten Post geschrieben, auch wenn ich alle Plug-Ins inklusive REP deaktiviere, ist SkyMaxx das einzige, welches deaktiviert 2-3 FPS mehr bringt, also praktisch unspürbar. Das ist ein guter Vorschlag, eventuell finde ich gegen Donnerstag-Freitag Zeit dafür. Sobald das erfolgt ist, melde ich mich hier wieder. Im ersten Screenshot sicher ja, da habe ich darauf geachtet. In den folgenden bin ich nicht mehr sicher, aber da die Bildwiederholrate teilweise besser ist als zuvor, würde ich auch da davon ausgehen. Jedenfalls probiere ich das nach einer Neuinstallation alles nochmal und achte auch darauf. Bis demnächst und Gruß
  15. -> Mich wundert die Reduktion der FPS mit der Rift keinesfalls, ist absolut nachvollziehbar, darum habe ich sie hier ja auch außen vor gelassen. Nur sollte mit dem System in Full HD mehr möglich sein als die aktuellen dürftigen Ergebnisse, zumal sich praktisch nichts ändert auch mit W2XP, G2XPL, HD-Mesh und Add-On-Szenerien. Eher noch besser (siehe 2. gegenüber 1. Screenshot), wobei sich die Grafikkarte langweilt.
  16. Ohne SkyMAXX werden es 3 FPS mehr, solltest du mit Add-Ons sonstige Szenerieerweiterungen meinen, so habe ich diese im ersten Screenshot deaktiviert. Andere Plug-Ins außer SMP sind völlig irrelevant, habe gerade mal alle deaktiviert. Dazu noch eine Ergänzung: Ich habe in diesem Test das Wetter auf Clear gestellt, wenn jedoch viele Wolken vorhanden sind, reduziert sich die Bildwiederholrate um etwa 5 FPS, mit X-Planes Standard-Wolken ist es praktisch nicht besser. Verwendet wird übrigens X-Plane 11.02b1, von den angekündigten Performance-Verbesserungen ist hier außerdem kein Hauch angekommen, alles genau wie in 11.01.
  17. Hallo, mit einem vor wenigen Monaten neu eingerichteten System hoffte ich, mir nun zunächst einmal keine Gedanken über Leistung, FPS und Optimierungen machen zu müssen. Jedoch bin ich mit den Ergebnissen in X-Plane 11 nicht zufrieden, kann mir aber dennoch nicht erklären, wo das Problem liegt. Ich bin hauptsächlich in D/A/CH unterwegs und mir fallen generell überall, besonders aber in den Alpen, speziell Innsbruck, relativ niedrige FPS (18-30, fast nirgendwo höher) auf. Vor kurzem habe ich mir dazu eine Oculus Rift mit FlyInside zugelegt, in den meisten Gegenden liegt die Bildwiederholrate damit jedoch unter jeder Schmerzgrenze (12-22), weshalb ich sie bei diesem Test außen vor lasse - sollte sich hier keine Lösung finden, werde ich sie vermutlich zurückgeben. System: - i7-6700K @ 4,40 GHz - KFA2 GTX 1070 8 GB - 16 GB DDR4 2133 MHz RAM - MSI Z170A-Pro Mainboard - 120 GB SSD (X-Plane 11 + W2XP) + 1 TB HDD (Szenerien + G2XPL) - Full HD / (Oculus Rift) - SkyMAXX Pro v4.5 - Carenado B58 + REP Auffällig ist für mich vor allem, dass sich die GPU in jeder Hinsicht bei 20-30 % Last langweilt und zeitweilig die Taktfrequenz unter den Standardtakt reduziert. Man beachte auch die CPU-Time per frame, die das Drei- bis Vierfache der GPU-Time beträgt. Rendering Settings: Hier mal einige Tests: 1. LOWI X-Plane Standard-Szenerie ohne jegliche Add-Ons: 2. JustSim LOWI + W2XP: ==> Verbesserung um wenige FPs; Es mag die für mich einzige Vermutung von etwaiger zu hoher Objektdichte und damit CPU-Belastung naheliegen, also Objektdichte auf Medium, sonst unverändert: ==> Verschlechterung wenige FPS... ich betrachte es aufgrund von Situationsabhängigkeit als unverändertes Ergebnis. Man beachte außerdem, dass wir uns in einer kleinen alpinen Stadt und nicht in Berlin, Zürich oder Düsseldorf befinden. 3. Zum Vergleich - Aerosoft LSZH V2.0 + W2XP + G2XPL + HD-Mesh v3 + Objektdichte wieder auf HOCH: Kurze Anmerkung: Nach CPU-Z befand sich der Prozessortakt stets bei 4,4 GHz, die RAM-Auslastung bei höchstens etwa 9 GB. Mit anderen Flugzeugen ändert sich nicht viel, mit der AFL C172S ist es minimal schlechter, mit der Standard-C172S minimal besser. Ich kann mir diese Ergebnisse so nicht erklären. Selbst ohne jegliche Add-Ons ist die Leistung teilweise schlechter als mit W2XP und co., den Computer würde ich als starkes System einschätzen, einzig eine GTX 1080Ti habe ich zwar mal in Erwägung gezogen, ist aber anhand der Ergebnisse weder aus VRAM-, noch aus Schnelligkeitsgründen notwendig. EDIT: - Netzteil: beQuiet! System Power B8 550W Vielleicht hat jemand eine Idee, vielen Dank für jede Hilfe im Voraus. Gruß
  18. Deiner Begeisterung für die B200 kann ich entnehmen, dass du dich nicht weniger als ich auf die Airfoillabs 350 freust . Eine abenteuerliche und eindrucksvolle Reise! Schöne Bilder!
  19. Ist denn mit einem Update für NavDataPro zu rechnen? Mit den Daten von X-Plane 10 scheint X-Plane 11 direkt abzustürzen.
  20. Hallo Heinz, für mich gilt das Gleiche, habe im Vorschau-Thread hier nach einem Upgradepreis von 10 auf 11 gefragt (wegen dem Artikel auf der News-Seite) und mir wurde gesagt, dergleichen sei nicht vorgesehen, also habe ich heute die Box vorbestellt. Aber nicht falsch verstehen: Ich bin nicht unbedingt böse darum, da der Preis sowieso schon reduziert ist und finde, dass nach Laminar Research nach vier Jahren mit X-Plane 10 den Preis mal wieder ganz gewiss verdient hat. Bei meinem neuen System für X-Plane 11 macht der Rabatt eh nicht mehr viel aus Gruß Marius
  21. Hallo, vielen Dank für den Hinweis, es funktioniert mittlerweile. Ich hatte bis heute noch die Version 1.01 von x-plane.org, die das Feature noch nicht besitzt. Gruß
  22. Hallo, die Generierung von Tiles über Ortho4XP funktioniert hier ohne Probleme, dazu verwende ich die W2XP-Szenerien von simheaven. Alle Gebäude sind am richtigen Platz, jedoch sind keinerlei Straßen vorhanden. Gibt es denn eine Möglichkeit, Straßen miteinzubeziehen ? In mehreren Screenshots weiter oben sind auch welche zu sehen. Vielen Dank für Antworten im Voraus Gruß
  23. Hallo Othello, deine Beobachtung kann ich nur bestätigen. In der X-Plane-Version der mit dem FM Avidyne ausgestatteten Flugzeugtypen wird nur ein sehr elementarer Funktionsumfang des Navigationsdisplays simuliert, es zeigt prinzipiell nur den X-Plane-Standardbildschirm für Navigation Displays mit der markanten roten Linie entlang der Flugroute. Das Avidyne ist auch in B1900D und PC12-45 von Carenado verbaut und hat dort genau den gleichen Funktionsumfang. Es können zwar einige Anzeigen durchgeschaltet werden, die meiner Meinung nach aber nicht besonders hilfreich für die Flugdurchführung sind, weshalb ich das Display meist ausschalte. Da ist die Repräsentation des GNS430/530 bedeutend realitätsnäher umgesetzt und für mich beim IFR-Fliegen die primäre Referenz für die Navigation. Das Avidyne zeigt gewissermaßen die Flugroute auf einem gesonderten, großen Display an, was bei einer besseren Repräsentation sicher durchaus hilfreich wäre, aber ich kann auf dem schlecht aufgelösten Standarddisplay kaum etwas erkennen. B200 und B1900D verfügen ja außerdem über ein simuliertes EFIS, wobei das MFD unter anderem auch auf einen Map-Modus eingestellt werden kann, der meiner Auffassung nach nochmal genau das gleiche X-Plane-Standarddisplay zeigt. Besonders sinnvoll und hilfreich für die Navigation finde ich das nicht. Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Auffassung der Systemsimulation in diesen Fliegern etwas weiterhelfen. Gruß
  24. Das ist ja unglaublich interessant. Also gibt es ja teilweise doch GPS-Anflüge und -Abflüge - ist jetzt natürlich fraglich, ob diese auch in X-Plane (GNS 4/530 oder FMC) nachgeflogen werden können. Vielen Dank auch für den interessanten Bericht über die 737-Landung in der Antarktis ! Gruß
  25. Hallo, zunächst ein großes Lob an die Entwickler für dieses tolle Projekt in einer vollkommen ungewohnten Region. Dazu habe ich mal eine technische Frage, die das Fliegen dort betrifft: Wie navigiert man denn in der Antarktis ? An- und Abflugverfahren (allgemein IFR-Verfahren) sowie Airways gibt es dort vermutlich weniger bis gar nicht. Wird dort dann also nur VFR geflogen, was ja bei dem unberechenbaren Wetter eigentlich etwas gewagt ist ? Gruß
×
×
  • Create New...