Recently we have seen a lot of codes used to unlock our products being offered for discounted prices. Almost all of them are bought using stolen credit cards. These codes will all be blocked by our systems and you will have to try to get your money back from the seller, we are unable to assist in these matters. Do be very careful when you see a deal that is almost too good to be true, it probably is too good to be true.

Jump to content

Skybird04

members
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Skybird04

  1. Spiele dieser Art sind Nischenprodukte, kein Zweifel. Mein Interesse bezieht sich gar nicht mal auf U-Bahnen als solches, aber ich habe einen großen Teil meiner Schulzeit in den 80ern in Berlin verbracht (79-89). Die alten Wagen wiederzusehen, oder - wie bei TS Subway Berlin - die Originalstimme der Ansage, das ist schon irgendwie witzig. Wos1 habe ich nicht. Ich hab's halt nicht so mit New York. So ist zu vermerken, daß spielerisch nicht viel geboten wird, und auch nicht geboten werden kann, angesichts der recht "linearen" Materie. Enttäuschungen bezüglich des Replay-Wertes von WoS1, wie mancherorts geäußert, erklären sich wohl vor diesem Hintergrund angesichts der möglicherweise unrealistisch hohen Erwartungen. Über WoS's Spielwert zu streiten, erscheint mir daher müßig. Die Bahnhöfe sind visuell prima gestaltet. Ich nutzte damals hauptsächlich die südliche Hälfte der Linie U9 (und wünschte, die würde es mal im Simulator geben!) . Die dem Train Simulator haushoch überlegenen Lichteffekte erzeugen das gleiche Gefühl, die gleiche Farb- und Lichtwahrnehmung auf den wenigen Bahnhöfen der U7, wie ich sie in Erinnerung habe. Zwar ist das Durchgleiten der Lichtfelder beim Passieren einer Reihe von beleuchteten Zugfenstern nicht ganz schlüssig im Inneraum, aber das ist eine leicht zu verzeihende Kleinigkeit. Die Geräuschkulisse finde ich alles in Allem gelungen. Ich weiß nicht, wie die Ansagen bei der BVG heute gelöst werden, aber ein wenig vermisse ich die "Originalstimme" wie sie in Subway Berlin verwendung fand. Fahrphysik kann ich nicht aus Erfahrung beurteilen, aber sie wirkt auf mich in sich schlüssig und überzeugend, und sehr viel besser als in Subway Berlin. Insbesondere der Abbremsvorgang scheint mir doch sehr viel realitätsnaher abzulaufen. Prima fand ich den regelmäßigen Gegenverkehr. Aber ich denke auch, der KI-Verkehr im Ganzen hätte noch etwas intensiver ausfallen können. Leider hat die U7 keine Außenbahnhöfe über der Oberfläche. Angesichts der Länge der Strecke ist daher wenig Abwechslung durch einen Wechsel aus der Röhre an die Oberfläche zu erwarten. Das Programm ist in erster Linie ein "Bahnhof-bestaunen-Programm". Im linken Endbahnhof der Strecke kann man ja noch den Bahnsteig verlassen und in Grenzen die Halle ein Stockwerk höher bestaunen und auf den wartenden Zug hinunterschauen. Diese Möglichkeiten sollte es auf mehr Bahnsteigen geben, besonders den etwas komplexer aufgebauten. Vielleicht ist das ja auch in Arbeit!? Die Möglichkeit, an einigen Bahnhöfen die Oberfläche zu erreichen und einen touristischen Snapshot von der Umgebung an diesem Punkt der Stadt einzuheimsen, wäre in Anlehnung an Wos1, wo das ja wohl möglich ist, nett. Alles in allem finde ich das Programm schon irgendwie urig, aber das begründet sich eben hauptsächlich in meinen persönlichen Erinnerungen. Was ich gekauft habe ist eine Art interaktiver Ansichtskarte. Das Konzept, zum Zwei-Drittel-Preis jeweils eine U-Bahn-Linie zur Verfügung zu stellen, halte ich jedoch langfristig für wenig belastbar. Ich bereue den Kauf nicht, aber weder werde ich WoS1 kaufen, noch würde ich eine zukünftige Strecke kaufen, es sei denn, sie ist meine heißgeliebte U9. Das Programm hat einige kleine Mäckchen, die wohl noch gepatcht werden, aber nachdem ich die Strecke jetzt einmal in beide Richtung abgefahren bin, sind mir keine Showstopper aufgefallen. Im Hauptmenü ist die Übersichts-Tafel für einen der U-Bahnzüge nicht aufrufbar - das ist noch das offensichtlichste Defizit. Für 30 euro bieten die Strecken-Addons von German Railroads mehr. Und für weniger Geld, 20 euro, kriegt man die vergleichbar ereignislosen Langstrecken der Pro Train Serie, teilweise sogar im Doppelpack. Da nimmt sich WoS etwas ärmlich aus. Andererseit glänzt das Pogramm mit prima Fahrgefühl, und eine liebevollen grafischen Umsetzung besonders der Züge und Bahnhöfe. Geschmacksache! Sicherlich nichts für jeden, aber etwas für den der die Simulation mit der Realität vergleicht, weil er berlin kennt. Für mich erfüllt es als Erinnerungswiederbelebung seinen Zweck. Ich würde empfehlen, einen Kauf in Erwägung zu ziehen, wenn man seine Erwartungen realistisch eingrenzt. Wer mehr als das Gebotene erwartet, wird - wie logisch! - enttäuscht. Dreieinhalb von fünf Sternen für das Gesamtpaket und Grundkonzept, vier oder viereinhalb von fünf Sternen für die technische Umsetzung. Mein Fazit ist demnach Wohlwollen! Enthusiastisch werde ich erst, wenn ich endlich meine U9 kriege.
  2. Die F-5E Tiger aus dem FS9-Paket Patrouille Suisse ist ein Flieger mit dem Hochgeschwindigkeitsfliegen im FS richtig Spaß macht, da das VC sehr gut gelungen ist. Leider sind die Radiofrequenzen ja fixiert auf die eingestellten Schweizer Stationen, und können nicht über die festeingestellte Auswahl hinaus frei eingestellt werden. Ich hoffte, entsprechende Einträge in den ini-files für die F-5 zu finden, aber ich habe es entweder nicht gefunden, oder es ist tatsächlich nicht da. Ich würde gerne die Schweizer Navigations-und ILS Frequenzen gegen eine Auswahl deutscher Stationen (etwa Hamburg, Berlin, Frankfurt, München) auswechseln, je ein VOR und eine ILS Frequenz. Gibt es einen Trick, um das zu ermöglichen? Wer das Modul nicht kennt und sich mit dem Gedanken trägt, sich einen Kampfjet zuzulegen, dem kann ich die F-5E der PS nur empfehlen, der Flieger macht richtig Laune, schnell und kurvenreich nahe am Boen oder in der Wolkenschich bewegt zu werden. bislang habe ich ja immer gleich zu Falcon 4.0 gegriffen, wenn mir nach Kampffliegern zumute war, und F4 ist sicherlich auch in Hinsicht auf Systemtiefe und scenario der Patrouille Suisse deutlich überlegen, aber um einfach einen Kampfflieger friedlich aber extrem im FS zu steuern, dafür ist die atmosphärisch gut gelungene und mit gutem Fluggefühl gesegnete F-5 prima geeignet. Ich ziehe sie jedenfalls andern mir bekannten Fighterjets für den FS9 vor.
  3. Zu dem Preis dachte ich mir, kann man sich doch nochmal ein "more dedicated" Hubschrauber-Modul zum Ausprobieren anschaffen, die im FS9 mitgelieferten sind ja nun nicht so der Hit. Daß da ein paar Sachen im Manual falsch sind, oder fehlen, kann ich verzeihen. Daß die Programierer duch die Limits des FS9 behindert werde, wenn sie einen Helikopter realisieren , was the Flugdynamik und dergleichen angeht, ist nachvollziehbar. Und daß manchmal einige Sachen nicht so funktionieren, wie sie sollten, kommt vor. Aber das virtuelle Cockpit, also ich muß sagen - grauenhaft. ich bin seit FS-2000, oder sogar FS98 Kunde bei Aerosoft, und war immer sehr zufrieden, die meisten Sachen die ich kaufte waren entweder sehr gut oder hervorragend, und eine eigentlichen Totalausfall gab es nie. Aber das VC im Coast Guard Seahwk macht mich einfach nur wütend. Ein Totalausfall. So ein miserables, soll heißen: kaum oder garnicht benutzbares da nicht ablesbares VC habe ich noch nicht gesehen. Das Dunkelste vom Allerdunklen. Noch schwärzer ist es nur nachts bei Neumond. Dunkelst-graue Konturen auf noch schwärzerem Grund. Filigrananzeigen (besonders der Zeiger am Variometer hat es mir ob seiner Unsichtbarkeit angetan), für die ein Zoom von 3.00 und mehr gebraucht wird (bei 1280er Auflösung), um sie überhaupt als existent anerkennen zu können, wenn es denn sein muß - nur sieht man bei dem Zoom nichts mehr von draußen. Und als Krönung: Scheiben schön tönen, damit es noch dunkler wird - als ob die Problematik der schlechten Kontrastdarstellung im VC des FS nicht seit Jahren hinlänglich bekannt wäre. Sogar mit der Sonne im rücken fliegt man wie in einen Kirmeswagen durch die Geisterbahn. Und selbst der strahlendste Mittag-Sommertag sieht dank der getönten Scheiben aus als würde die Welt untergehen und die Sonne ging dann schon mal voraus. Noch nichteinmal ein Dome-light, das diese Mängel brachial hätte lösen können, wie man es ja in einigen anderen Addons sieht? Noch nichteinmal eine drastisch in der Helligkeit erhöhte texturemap für die Panele? was, gibt es nicht im Vorbild? Tja, jetzt ist es zwar realistisch ohne domelight und mit original gefärbten Panelen, aber schön realistisch unspielbar ist es eben auch, da das 2D Cockpit zum Fliegen und genauen Manövrieren einfach nicht die notwendige Frontsicht bietet, und das 3D-cockpit zeppenduster ist. Übrigens bin ich davon überzeugt, daß man in den richtigen Maschinen die Knöpfe und Instrumente sehr wohl erkennen kann. Vermutlich sogar nicht nur bei strahlendem Sonnenschein. Acht Jahre war alles top, liebe Aerosoft-Firma, und der Service sowieso, tolle Software. Die GA-Serie, die Cheyenne, diverse Trainsim-Addons, und solches von anderen Anbietern, was ich über Aerosoft kaufte, alles prima. Aber für heute bin ich mal zur Abwechslung stinksauer. "Coast Guard" - es tut mir leid, aber trotz netter Reviews and alles nenne ich das einen totalen Rohrkrepierer. Bitte nie wieder sowas! Selbst bei dem geringen Preis tut es mir leid um das Geld. Ich betrachte das Ganze einfach als völlig unspielbar - und mit dem Flugmodell hat das gar nicht mal etwas zu tun, sondern nur mit der Sicht - bzw. der nicht vorhandenen solchen. Mensch, man hätte doch mal sehen müssen daß man da fast nichts sieht...! Man muß nur mal hingucken. Übermorgen kommt ein Restposten der Patrouille Suisse. Ich hoffe, da ist wieder alles besser.
  4. Also, ich freue mich ja riesig daß alle ihre Schachtel - und sogar eine zweite schon - bekommen haben und ich nicht, aber eigentlich ist meine ursprüngliche Frage nach wie vor nicht beantwortet! Wie lang - in Tages-Packschichten - ist die Schlange an Vorbestellung, die abgearbeitet werden muß?
  5. Mich einsam fühl... Mich DPL wieder ausgelassen hat Langes trauriges Wochenende...
  6. Hallo, wie ich sehe, ist die GA2-Box inzwischen erschienen. Wann dürfen diejenigen die letztes Jahre vorbestellt und ihre alte GA2-discs eingesendet haben, mit Lieferung rechnen?
  7. Considerations, regarding the original question: Costs. I bought FS2004 second hand when FSX was released, before I had FS2002. It saved me over 66% over buying it new. I have plenty of addon airport sceneries, and carried over some older planes. Much of this stuff I also was able to buy second hand, when people abandoned FS2004 for FSX (and I must point out that the majority of my friends who did so meanwhle have gone back to FS2004, sometimes with grim faces). All in all, although having bought new full price stuff also, I estimate my full FS2004 collection (40+ GB) has costed me only around half of the money I would have spent when buying it all new, at full price. I also were able to save money by using cheaper update options for titles I already had for FS2002. Some FS2002 titles I also sold away: that's why I never buy per download, but almost always solid CDs with manuals. And Aerosoft - still earns money with me, since I used, as said, their update options on several CDs, and also still buy (occasionally) new stuff that has been released since then - so even them cannot complain! Time: It will cost me several years before any FSX installation would be as complete as my collected FS2004 installation. It's early eniugh when I buy all these titles in a couple of years - when they are all available, and thoroughly patched as well! Frames. You may have a decent machine that can run FSX alone nicely. But what if you hope to install addons? Traffic? complex airliners? Weather? More complex global mesh? Texture replacements? Etc. You start to lose frames sooner or later, and sometimes drastically. Even more so when you wish to do a major part of your flying in the virtual cockpit. A system that barely runs FSX, has no reserves to run additonal stuff. for me the solution was optimal to update to FS2004. My older system was more than capable to run FS2004 alone, and I have all the updates from the categories I just mentioned: now the same system just can handle it, it is playable, but I have no more reserves left. If you want to add addons, you need to have reserves in your system. Hardware: just consider what I said on system reserves. And then additionally figure the costs in case you do not have state of the art machinery that can handle FSX and leaves you reserves. Let me say your new computer will cost a lot of money. Addons. FS9 simply has more addons available, by Aerosoft, Flight1, and others. As time goes by, this balance will shift in favour of FSX, but it does like this at slow pace only. For FS2000, the four parts of GA-series were released in a relatively small ammount of time. for later incarnations of FS, it took them more and more time. The last part of GA2 for FS2004 took them since FS2004 was released - and it was was faded out meanwhile by microsoft one and a half year ago! The sims longevity on the shelves no longer was sufficient for acchieving what before was measured in months, instead of years. This is no complaint by me, by far not. But it is a trend, and a fact. Developers need more and more time to finish their work, due to the raised possebilities with every new generation of FS, and growing experience - the the resulting higher complexity that needs to be mastered. Patches. For FS2004, many products are grown up. You also know what you get, you find plenty of feedback and reports by experience, not only from official staff reviewing something (and may besometimes having a motivation not to be too harsh to a given producer and not to stress the relations...), but from sometimes more honest experiences from private users (at the price of those guys who annoyingly mock around but never have read the manual ) - and you know that what you see is what you get - there will be no more patches, support, improvements. You either like what you see, and buy it, or you don'T like it and know that it will never change again, so no need to buy and hope, to "kick and run". The good old things often do not need these improvements and repairs anymore, since they have been out for so long that they are thoroughly patched. New releases for FSX must still play through the full time match of these proceedings. FSX can look stunning, yes. But for the time beeing i must say for most people I talked to, FS9 still is the more reasonable option. There also is Xplane available. And if you are getting serious about small planes and realistic air and wind and thermals physics, soaring simulator Condor beats all these titles hands down - disdvanatge is it is hardcore soaring, and offers nothing beyond that, and no special airport sceneries. I would stay with FS2004 even if today my system breaks down and I get a new one, with slightly better performance. As I said, the addons have eaten up the system reserves, and now it is playable, but not constantly smooth. I would prefer to gain an additonal boost is FS performance over getting FSX - and again have to deal with stutterings once the installation is as complex as my current one is now. Also: I am an airliner flyer for the most, and my VFR desires have been completely killed by migrating to Condor, regarding small airplanes. as Helialpin has said: your decision also is influence dby wether you prefer IFR and airliners (->FS2004), or small aircraft and VFR (-> FSX).
  8. CD-Version von France 2 (no update available), FSC 7.73 (latest update). Dazu Ultimate Terrain, Flight Environment, Ground Environment. Wie ich inzwischen bemerkte, werden Flugpläne für PMGD Flugzeuge (747, 737) von FSC nicht korrekt abgespeichert, selbst wenn Start und Zielflughafen (einer davon LFPG) auf der Karte direkt durch Zoomen gefunden und manuall in den Flugplan aufgenommen werden - der Wegpunkt LFPG wird nicht ins FMS transportiert, der Flugplan muß manuell ins FMS eingegeben werden. Der Flugplaner des FluSi erkennt Flugpläne, die mit FSC erzeugt wurden, korrekt - inclusive LFPG.
  9. Ich habe France 2 für FS9 gekauft und installiert, sodann die drei Flugzeuge im FS besucht und per schnellverstellung angeschaut. Später am Tage dann per IFR Flugplan (FSC7) von Heathrow nach Charles de Gaulle geflogen. Angekommen stellte ich fest daß die ILS-Frequenz 110.35 nicht korrekt erkannt wurde und einen falschen Landekurs für die 27R rastete, jenseits der 300° (wo es nur 267°) sein dürften. Ich landete dann also mal per Hand. Ich erinnerte mich, daß die Datenbank des FSC vielleicht besser aktualisert wird, und hier vielleicht der Fehler liegt. Gesagt, getan, ich aktualisierte dann mal per eingebauter FSC funktion. Seit dem ist LFPG komplett aus dem FSC verschwunden und auch einen eintrag "Charles de Gaulle, Paris" findet sich nicht mehr. Der airport kann im FSC jetzt nicht mehr berücksichtigt werden. Biarritz und Toulouse sind aber noch in der Datenbank gelistet. LFPG ist für AES freigeschaltet, Toulouse und Biarritz indes nicht. Andere AES airports der GA-Serie werden korrekt behandelt. Hülfä! P.S. Fand inzwischen diesen threat, der das gleiche Problem für FSC8 beschreibt, aber noch keine Lösung: http://forums.simflight.com/viewtopic.php?...83&p=412128
  10. Ich bin aber doch so ungeduldig! Danke für die Auskunft.
  11. Schlauberger! Ich habe vier solche Packs gekauft, was nicht gerade billig ist, 60 Euronen. Es geht bei mir hauptsächlich um die GA-Airports 1,3,4, Osnabrück, alles freigeschaltet, sowie Heathrow, Vienna, und France 2 - und in zukunft also noch vier der fünf GA2 airports - weitere Anschaffungen sind nicht geplant. Das alles ist freigeschaltet, außer zwei der 3 France Airports, und die vier mir noch fehlenden GA2 airports. Ich habe jetzt noch 9 Credits übrig. Das reicht prinzipiell für die GA2 airports - aber eventuell nur bedingt für die zwei bereits vorhandenen France-Airports, Biarritz und Toulouse. Wenn Leipzig 1 credit kostet, reicht es auch noch für Toulouse. Wenn Leibzig 2 Credits kostet, reicht es nur für Biarritz. Wenn Leipzig 3 Credits kostet, bleiben beide außen vor. Nachdem ich bereits 60 Euro ausgegeben habe, werde ich nicht nochmals 15 Euro ausgeben - nur um einen oder zwei Credits nutzen zu können, und die anderen 8 oder 9 "verfallen". Wer kein reicher Krösus ist, sollte das eigentlich nachvollziehen können, oder?!
  12. GA2 steht vor der Tür. Ich habe noch eine Handvoll Credits übrig, aber unter den Plätzen, die mich interessieren, auch noch zwei unversorgte Plätze bislang, beide liegen aber weit ab vom Schuß. Jetzt frage ich mich, ob ich es mir leisten kann, einen der beiden (ein 1er und ein 2er) schon freizuschalten, und wenn ja: welchen, oder ob Leipzig wohl 3 credits kostet, dann gehen diese beiden leer aus. Ich habe vier Credit-Pakete und mehr brauche ich nicht, nur wegen eines Platzes breche ich kein neues mehr an, das dann zu über der Hälfte unbenützt bleibt. Die Lösung wären Einzelcredits zum Schnäppchenpreis!
  13. Danke für die Auskunft. Ich weiß ja nicht, wie das Programm die Airports, die es bedient, erkennt, deshalb fragte ich, ob es für AES einen Unterschied macht, ob EDDG zum Beispiel als download- oder CD-Variante vorliegt, ob das für AES zwei unterschiedliche airports sind. Den Trick mit am anhalten um das FollowMe zu stoppen, ist mir bekannt. Mir fällt auf, daß die ATR-72 kaum bedient wird durch Service-Fahrzeuge. Eine anregung wäre, die hydraulischen Gepäckrampen und Catering-Container bei kleineren Flugzeugen durch zwei oder drei nahe parkende Transporter (Marke Sprinter oder so) zu ersetzen, damit vielleicht doch etwas Leben in die Bude kommt außer nur das Tankfahrzeug. Mit der PMDG747 und manueller Einzeltürkontrolle machts es echt Spaß!
  14. Hallo, bin seit einiger Zeit Vorbesteller des Updates für die GA2-FS9-CD, und seit einigen Tagen auch Besitzer des AES 1.95, mit Freischaltung für alle GA1, GA3 und GA4 Flughäfen. Aerosoft schireb mir, die GA2-CD würde nun in Kürze erscheinen. AES listet bereits die GA2-Flughäfen, die per Download vorab erhältlich gemacht wurden. Sind die CD-Airports nun separat in AEs freizuschalten (muß also für die CD erst eine neue Version von AES veröffentlicht werden), oder wirkt sich eine Freischaltung der Download-Airports auch auf die CD-Versionen aus? Eine Frage nur, damit ich nach Erhalt der Cd keine Credits beim Freischalten verschwende, die mir mit der CD nicht helfen. Und dann noch eine Anregung, ich weiß daß das unrealistisch ist, aber wenn man sich bei der Ankunft auf einem flughafen nicht auskennt und des FollowMe-Fahrzeugs bedarf, dann kann diese Unkenntnis ja auch den startflughafen betreffen. Ich würde mir eine Option des followMe-Cars "quasi rückwärts" wünschen, das einen von der Parking position zumindest soweit auf das letzte Stück des Taxiways geleitet (nach Angabe und Auswahl von Groundcontrol), daß man nicht mehr an Kreuzungen fehl gehen kann und ab jener Stellle, wo der Fahrer das Weite gesucht hat, sicher zur Startposition der zugewiesenen runway gelangt. Da bei Verwendung von viel Traffic dabei das Auto mit wartenden Fliegern kollidieren kann und das die Atmosphäre stört, wäre der Ersatz des Autos mit unauffälligen links-rechts-Pfeilen an jeder Kreuzung ebenfalls eine Lösung. Externe Traffic-Programme erzeugen ja häufig in den ersten Minuten nach Aufruf einen Verkehrsstau auf den Taxiways, insbesondere nahe der Startposition auf der Runway, der sich nach 10-20 Minuten erst aufgelöst hat. Schöne Feiertage! Ist ja ein echtes Fliegerwetter.
  15. Condor certainly was not done with graphic eye candy or GA in mind. It is about soaring and realism, exclusively. I have written a longer introduction to it here: http://www.subsim.com/radioroom/showthread.php?t=129997
  16. If realistic FM and accurate physics are your thing, you cannot afford to miss "Condor", a soaring simulator. In these two categories it beats both FS9/X and X-plane hands down (and every other flightsim I ever have come across in the past 20 years). Strange thing is that almost nobody has ever heared of it. Condor-flyers are an extremely rare species. But most of them are real world-pilots, and back what I say about the physics.
  17. I'm exactly in the same situation: I sent the FS8-GP2 CD, ordered the Frankfurt scenery, and said I want to preorder the GA2 for FS9, for upgrade price. Therefore I would be interested in the answer, too! I still have the orderform as well as the receipt for Frankfurt.
  18. Hallo, habe eine Search mit "AES und Level-D" durchgeführt, aber nicht das bekommen, was ich wollte. Daher meine Frage: Gibt es unliebsame Interaktionen, bzw. wie läuft das Pushback-Verfahren mit AES für Flugzeuge wie die 767 von Level-D oder die 747 von PMDG, die bereits vom Flugzeug her Optionen für Pushback anbieten? Die Level-D 767 hat außerdem Voice-Meldungen der cabin crew bezüglich des Schließens der Türen, die auch an das automatisch erfolgende tatsächliche Schließen der Türen gekoppelt sind. Ich überege noch, AES anzuschaffen, kenne es also nicht, daher die Fragen. Die 767 und 747 sind die Airliner, Die ich fast ausschließlich fliege. Fliege den FS9 unter Windows XP.
  19. Na, um die Höhe zu wechseln mußt du ja sowieso auf FLCH oder vertical speed wechseln, und wenn die Zielhöhe, die am MCP bestätigt ist, erreicht wurde, hast du meistens sowieso den Hold Speed modus aktiviert und mußt manuell auf VNAV zurückschalten, wenn das FMC die Kontrolle wieder übernehmen soll. Ist aber egal, ob Speed Hold oder FL change oder VNav aktiviert ist, das Problem bleibt bestehen. Da der PMDG-Flieger sowieso ein ziemliches Loch in meine Framerate reißt (im VC und außenansicht), und mir die Level-D 767 von der Funktionalität ohnehin sehr viel besser gefällt, werde ich die 737 schlichterdings deinstallieren, und gut is'. Das PMDG-forum bei Avsim bot nämlich auch keine hilfe, und ich möchte nicht wochenlang herumexperimentieren (ist jetzt eine Woche Probieren gewesen, das reicht jetzt). Außerdem nevt mich ein bißchen die komplexe Setup-Prozedur für die 737, wenn man für den Fliug eine funktionierende Maschine haben will. Da hat Level-D doch sehr viel robustere Prozeduren gefunden. Habe da außerdem auch noch eine brandneue ATR-72 (Flight 1)herumliegen, die installiert werden möchte... Danke für alle Beiträge. Müht euch nicht länger.
  20. Ich meine einen Flug mit voll aktivierter FMC-Kontrolle, daß heißt also daß FMC die Maschine via LNAV und VNAV fliegt. Der Flugplan sah z.B. FL210 (jajajaja, Relaismus und so, ich weiß...) und Speed 0.8 M vor, so um die 310 kn, wenn ich mich recht entsinne. Das model update ist nur für die 600/700, so habe ich es verstanden. Keine Seitenwinde: Wetter war immer mäßig bis stark bewölkt, keine oder nur sehr geringe Winde.
  21. Hallo, "Search" blieb ergebnislos. als langjähriger Wilco/Level-D 767 Flieger schaffte ich nun auch die 737 boxed für den FS2004 an, und es war ja auch nicht so schwer, umzulernen, im FMC und MCP ähneln sich ja viele Dinge. Leider muß ich feststellen, daß die 737 nicht imstande ist, die im FMC vorgesehene Geschwindigkeit von z.B. 210 knoten zu halten, statt dessen beschnleunigt sie auf bis zu 360+ knoten, dann geht der thottle auf null zurück, bis sie auf 250, 240 knoten abgebremst hat, dann gibt sie wieder Vollgas bis sie -> siehe oben. Auffällig auch das die Maschine turns nicht sauber fliegt, sie wippt ständig auf und ab und um die Zielflughöhe herum, ein Problem, daß mit reduzierter Häufigkeit sogar im Geradeaus-Flug auftrifft. Und schließlich produziert sie im Geradeausflug gerne mal einen plötzlichen Turn, angezeigt durch die weisse Kurslinie auf dem EHSI, die sich plötzlich zur Seite biegt. Kaum daß der Turn eibgeleitet ist, erkennt die Maschine den Fehler, und biegt es wieder gerade. Alles in allem ruckt die Maschine also vor und zurück (Geschwindigkeit), nickt gerne mit der Nase auf und ab, und schüttelt den Bug immer wieder zu den Seiten. Ich bin sicher, das FMC korrekt initialisiert zu haben (Gewichte etc), ich kenne das FMC der 767 immerhin seit 2001, und so groß sind die Unterschiede nicht. Es war nicht schwer, sich umzuorientieren. Any bright ideas?
  22. Na, deswegen frage ich ja! Auch bei Avsim schrieben sie das. Aber gut, wenn ihr zwei sagt, dass die 800/900 ohne die erste Box läuft, wird das wohl so sein. Danke!
  23. Da gibt es also die 600/700er Version, und dann eine zweite Box für die 800/900er Version. Ist letztere ein Standalone-Produkt, oder ist sie ein Upgrade, für das die erste Box Voraussetzung ist? Die Aerosoft Seite schweigt sich dazu aus, und der Preis spricht für ein Standalone-Produkt. Aber in der alten Avsim-Review, und auf anderen Verkaufs-Seiten ebenfalls, wird gesagt, es handele sich nur um eine Erweiterung, die ohne die 600/700 nicht lauffähig ist.
×
×
  • Create New...