Support overload. We are currently seeing 65% more demand for support then we normally see. We can only assume this is because more people are at home due to the corona crises. Our complete support staff is online and they are working flat out, but it will take some days before we can scale up resources. Please be patient.

Jump to content

F.B.K.

members
  • Content Count

    92
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by F.B.K.

  1. Zum Thema LOD: Mir ist anhand der aktuellen W2XP beta für switzerland (Simheaven) aufgefallen, dass die (Straßen-?)lichter nachts extrem weit und hell zu sehen sind im Vergleich zur default scenery und im Vergleich zur Darstellung der Gebäude. Entweder der LOD für die Beleuchtung wird verringert oder man müsste die Helligkeit der Lichter verringern. So sieht es aus, als hätte man in der ganzen Schweiz Flutlichtmasten als Straßenbeleuchtung installiert... Davon ganz abgesehen: Vielen Dank an alle, die in dieses Projekt so viel Zeit und Energie investieren!! Angesichts dessen, dass von Laminar nicht mit regionalen Autogens zu rechnen ist, ist W2XP insbesondere für Europa eine geniale Entwicklung. Beste Grüße Flo
  2. Pardon, hatte ich übersehen. Meine Empfehlung: -Texturkompression an. - HDR AA auf FXAA+2xSSAA stellen - world detail dist: medium Damit solltest du in den meisten Situationen 30+ FPS hinbekommen. Falls nicht, dann stimmt wahrscheinlich wirklich was mit deinem System/Treibern/preferences nicht. Da allerdings mache ich keine Ferndiagnose Viel Glück Flo
  3. Poste mal deine rendering-settings (screenshot) und deine NVIDIA Einstellungen. Da stimmt was nicht bei dir. Ich habe eine GTX670 2 GB und bei Texturen auf "sehr hoch" (mal mit, mal ohne Kompression) und custom scenery keinerlei Probleme mit dem Vram. Der ist zwar oft ausgelastet, aber nicht so, dass er "bremsen" würde. Stabil 30+ FPS. Gruß Flo
  4. Danke ron55, ich hatte keine Lust, mir so viel Arbeit zu machen um die Schwächen/Fehler des ATC nachzuweisen. Was du schreibst, ist genau das, was ich auch regelmäßig erlebt habe. Bin auch schon 45 Minuten weiträumig um einen Zielflughafen (ohne AI!) herumgelotst worden ohne Aussicht auf eine Landung...Danach hatte ich erst mal die Lust verloren. Da hilft es absolut nichts, "seine Maschine im Griff" zu haben, bzw. "zu wissen, was man tut". Bin auch dafür, die Beiträge zu verschieben. Gruß Flo
  5. Hm, ich bin ja bereit, dem eine neue Chance zu geben, aber meine bisherigen Erfahrungen mit dem ATC (bis einschließlich 10.10 RC2) waren eindeutig: Taxiing durch Flughafengebäude, endlose Go-arounds des AI-Traffic, nervtötende Anweisungen des ATC unterwegs, schließlich total verwirrende und unsinnige Anweisungen beim Anflug (steigen, sinken, steigen, sinken, links, recht, links, rechts innerhalb weniger Sekunden). Das Ergebnis war bislang, dass ich den AI und ATC trotz guten Willens nach ein paar Minuten wieder abstellen musste. Und wenn ich mir andere Foren ansehe, dass bin ich mit diesen Problemen keineswegs allein. Da gibt es dutzende Berichte von fehlerhaften und idiotischen ATC-Anweisungen und AI Verhalten. Kann mir nicht vorstellen, dass dies in RC3 viel anders ist, zumal die release notes das auch nicht erwarten lassen. Wenn sich da viel getan hätte, dann wäre das mitgeteilt worden. Aber dennoch schön, dass es bei dir klappt. Ich werde wohl man wieder einen Versuch machen. Gruß Flo
  6. Haha, da hätten ja noch lange herumraten und Videos analysieren können... Hoffe, das ist nun wirklich der Fehler gewesen und du kannst endlich entspannt fliegen. Gruß Flo
  7. Eine Anregung für künftige Szenerien: Angesichts dessen, dass X-Plane 10 fast keine Airports mitbringt, wäre ein "Airport-Package" mit z.B. 5 kleineren Airports einer Region/Insel vielleicht mal eine Überlegung wert. Die müssten ja nicht ganz so detailliert sein wie die einzelnen großen Airports. So könnte man eine bestimmte Region per VFR-Flug erkunden (z.B. Tirol oder Nordseeinseln). Wenn man dann noch ein paar Landmarks einfügen würde wäre das ein schönes Paket und fände sicher Abnehmer. Gruß Flo
  8. Ist klar, Heinz. X-Plane entwickelt sich so schnell und in alle Richtungen, da gehört das Warten einfach dazu. Die Aerosoft-Airports sind jedenfalls jetzt schon ein Lichtblick. Freue mich schon auf das nächste Projekt. Gruß Flo
  9. Hallo Heinz, mittlerweile (?) sind die Flieger wieder weg. Vielleicht war es bloße Einbildung. Wäre wirklich schön, wenn die Flughäfen noch etwas "belebt" würden, denn auch in Toulouse und Zürich sieht es für meinen Geschmack ziemlich leer aus und es fehlt richtige Airport-Atmosphäre. Da ein paar (bzw. mehr) Flieger und Fahrzeuge hinzustellen ist ja nicht sooo schwer. Die Freeware Lösungen mit OpenSceneryX sind leider nur aus der Ferne gut anzusehen. Die Qualität der Objekte ist einfach zu schlecht und passt nicht zur Umgebung. Gruß Flo
  10. Hi, habe mir die Datei angesehen und wenn ich das richtig sehe (bin noch kein X-Plane-Experte), dann fliegst du zu schnell (320+ KTS bei 6000ft und dann scharf in die Kurve...). Möglicherweise ist dadurch etwas an der Maschine beschädigt worden und sie fängt an "zu spinnen"...Die CRJ-200 ist da sehr sensibel. Wie sind denn deine Einstellungen für Beschädigungen durch Überlastung etc. und die Anzeige von Beschädigungen in X-Plane? Gruß Flo PS: Ist ja wirklich ein verflixtes Problem. Habe ich so aber nie gehabt, maximal leichtes Pendeln beim Einfangen der Höhe oder des Kurses.
  11. Zur Stabilisierung der CRJ kenne ich zwei Methoden. Erstens die Anzahl der Flugmodell-Simulationen pro frame erhöhen. Das macht meist nur Sinn, wenn die FPS niedriger als 30 liegen. Bei mir hat eine Änderung der Autopilotkonstanten das Problem gelöst, siehe diesen thread hier: http://forums.x-pilo...ise-with-ap-on/ Dort wird auch empfohlen, die preferences mal zu löschen und neu erstellen zu lassen (passiert automatisch), was bei den meisten usern das Problem wohl gelöst hat. Bei mir fliegt die Maschine mittlerweile jedenfalls sehr stabil, auch bei leichten und mittleren Turbulenzen. Gruß und viel Glück Flo
  12. Danke Heinz, habe die Szenerie mittlerweile gekauft und "komischerweise" habe ich nun auch Flugzeuge am Boden - ohne weiteres addon. Allerdings sind die von sehr mäßiger Qualität und der AI Traffic rollt einfach durch sie hindurch. Keine Ahnung, wo die herkommen. Gut zu wissen, dass sich da noch was ändern wird. Viele Grüße Florian
  13. In Beta 5 gibt es auch die Möglichkeit, 10 "quick-views" zu speichern und entweder auf den Joystick und/oder Tastaturshortcuts zu legen. Sehr praktisch für die Bedingung des Autopiloten und der Radios sowie schnellern Blick nach links oder rechts. Ich habe die quickviews teilweise auf dem Hatswitch, teilweise auf der Maus (Gaming-Maus). So komme ich schnell an alles ran. EInfach mal in der Tastaturbelegung unter "views" --- "quickviews" nachsehen. Gruß Flo
  14. Hallo Heinz, wollte mal fragen, ob Aerosoft noch Flugzeuge in die Lugano-Szenerie einbauen wird. Ich weiß, es gibt da eine Freeware-Lösung aber ich denke eigentlich, dass das bei einem Payware-Airport selbstverständlich dabei sein sollte. Bei einigen der Aerosoft-Flughäfen der Global-Version sind sie ja auch dabei, wieso dann nicht bei einem extra Payware-Airport? Gruß Flo
  15. Ich habe XP10 auf einem i7 2600k@4.2, 8GB Ram und einer GTX670 laufen. OB SSD oder HD macht bei den FPS keinen Unteschied, auch der Ram dürfte nur eine untergeordnete Rolle spielen. Das ist zwar nicht das absolute High-end, aber viel schneller wird es im "normalen" Bereich auch nicht. FPS-Vergleiche machen aber nur bei standardisierten Tests einen Sinn. Hast du mal den internen XP10 Test 1-3 laufen lassen? Ich komme im Test 3 auf 35-36 Frames bei einem 1920x1080er Monitor mit 10.05 RC. Hier gibt es ein paar Werte mit Systemdaten, allerdings das meiste noch aus der sehr frühen Fassung von XP10. Aber man erkennt schon in etwa die Relationen bei den verschiedenen Systemen: http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=55153&st=110 Gruß Flo
  16. Darum habe ich das "nur" ja auch in Anführungszeichen gesetzt. Natürlich ist das eine gute Karte und du hast völlig Recht, dass alles darüber einfach viel zu teuer ist. Aber es gibt nun mal auch eine GTX680, die etwa 40% schneller ist als eine 570er. Und deine Superwerte hätte ich höchstens einer 680er zugetraut. Aber wie dem auch sei, es scheint ja alles zu passen bei dir und das ist doch schön. Grüße Flo
  17. Huch, hast du dafür eine plausible Erklärung? Denn das SSAA ist viel aufwändiger als FXAA oder ohne AA. Nach allen Gesetzen des AA müssen die Werte von AA aus - nach FXAA und - nach SSAA immer niedriger werden. Und ich hatte noch nie vom Gegenteil gehört (bis jetzt). Normalerweise führt SSAA eher dazu, dass die FPS halbiert werden oder zumindest deutlich sinken. Und die FPS-Werte sind für SSAA auch extrem hoch, zumal du "nur" eine GTX570 hast. Ich will dir nicht den Spaß verderben, aber im Grunde kann das nur ein Fehler sein, vermutlich kommen sich die Einstellungen in X-Plane und die der Karte in die Quere. Falls nicht: Glückwunsch zu diesem mittelgroßen Wunder. Grüße Flo
  18. Hallo Balu, verstehe ich deine interessante Tabelle richtig, dann führt SSAA bei dir dazu, dass die FPS deutlich höher sind als ganz ohne AA oder mit FXAA. Das kann eigentlich nicht sein...habe ich es doch falsch verstanden? Danke und Gruß Flo
  19. Hallo Heinz, ich stelle es mir grob gesagt so vor: f-sim ist das, was der Simulator erreicht BEVOR die Darstellung erfolgt, f-sim ist daher relativ unabhägig von der Leistung der Grafikkarte. Ob man das dann auch "sieht", hängt dann vor allem von den Rendering-Einstellungen und der GPU ab. So verstehe ich Ben, wenn er sagt, dass die f-sim "vorgetäuscht" sind. Der sim läuft also mitunter "intern" schneller als die Anzeige, was den Sinn hat, dass dann das Flugverhalten immer noch realistisch ist (bzw. das Flugmodell funktioniert) - auch wenn die Bildschirmanzeige ruckelt. Umgekehrt dürfte das dann nicht gehen, da die GPU nichts zu verarbeiten hätte. Also f-sim wäre immer >= f-act. Werde ich mal ausprobieren. Wenn ich nun noch mal darüber nachdenke, dann entspricht das zwar nicht ganz deiner Erklärung, die Konsequenz wäre aber doch das, was du gesagt hast, nämlich f-act an die f-sim anzupassen (und diese natürlich nicht unter 20-30 sinken lassen). Also nehme ich das "nee" gerne zurück. Beste Grüße Flo PS: Dass die f-act unter der f-sim liegen "kann", sollte nur heißen, dass dies möglich ist, nicht dass es gut wäre.
  20. Hallo Tony, nee, f-sim ist der Wert, den XP automatisch quasi "intern" als minimum anlegt um das Flugmodell am Laufen zu halten (d.h. minimum 19 Berechnungen pro Sekunde). Die Anzeigegeschwindigkeit (f-act) kann darunter liegen, oder in den Worten von Ben (Hauptprogrammierer von XP): "F-act is the actual framerate. F-sim is the framerate the sim is pretending to have to try to keep the flight model from blowing up." Compress textures bedeutet, dass XP in den Dateien nach komprimierten Varianten von Texturen (Oberflächen) sucht oder wenn solche nicht vorhanden sind, die Grafikkarte anweist die Originaltexturen zu "verkleinern". Der Sinn ist, dass auf diese Weise der schnelle Speicher deiner Grafikkarte (Vram) nicht so schnell voll ist, denn wenn der voll ist, müssen (mehr) Daten zwischen Hauptspeicher (Ram) und Vram hin- und hergeschaufelt werden und das bremst das ganze System ungemein. Ab 2 GB Vram kann man überlegen, diese Option zu deaktivieren. Allerdings ist der Unterschied in der Grafik ohnehin nicht so groß, inbesondere wenn komprimierte Varianten der Texturen vorhanden sind. Gruß Flo
  21. Hallo Buffay, verstehe die Frage nicht so recht. Soll es heißen, dass du maximal 19,90 fps hast (f-sim)? Allgemein gesagt ist deine CPU recht schwach für XP10, die Graka aber auf jeden Fall ausreichend. Da empfiehlt es sich, den AI-Verkehr, die Wolkendetails und den Straßenverkehr gering zu halten. Die kosten jeweils viel CPU-Zeit. Bei allem anderen solltest du mit mittleren Einstellungen hinkommen (Wassereffekt aber eher auf low). HDR ausschalten bringt natürlich mehr Frames, aber eigentlich ist HDR der "Witz" an XP10 und ich würde darauf nicht mehr verzichten wollen. Probier es mal nur mit den Einstellungen in XP und lass in der Graka Software (CCC) alles auf Anwendungseinstellungen verwenden bzw. Standardeinstellungen. Soweit ich es überblicke, bringt es nichts oder wenig, die Einstellungen in der Graka-Software statt in X-Plane vorzunehmen (das auch die Meinung von Ben Supnik/Laminar). XP selbst bietet eigentlich genug Optionen für die Anpassung an fast jede Hardware. Gruß Flo PS: Meine Augen benötigen 30+ FPS damit sie XP als "flüssig" akzeptieren. In scharfen Kurven in Bodennähe etwas mehr, in 30.000ft im Geradeausflug reichen auch 20 Wer immer nur 24 Bilder/Sek. braucht, da sage ich: Schwein gehabt!
  22. Nach den ersten Testflügen kann ich nur sagen: Ein hervorragendes Add-on. Flieg sich sehr gut (realismus kann ich nur bedingt beurteilen, da noch nie C208 geflogen) und der sound ist weit besser (differenzierter, Turbo-Prop like, 3D) als bei den sonstigen Carenado-Umsetzungen, den ich immer recht "matschig" fand. Die Auswahl der verschiedenen Views zur besseren Bedienung ist ebenfalls ein Schritt in die richtige Richtung. Hatte auch mit der Performance keinerlei Probleme, habe allerdings auch eine schnelle Kiste. Kann ich nur jedem empfehlen, der etwas für GA-Flieger übrig hat. Gruß Flo
  23. Danke Heinz, ich hatte im Shop geschaut, muss es knapp verpasst haben. Jetzt muss ich einkaufen gehen... Gruß Flo
  24. Hallo Heinz, kannst du schon sagen, wann/ob Aerosoft die neue Grand Caravan von Carenado für XP9/10 verkaufen wird? MfG Florian
×
×
  • Create New...