We like to know how you feel about the forums and the way we handle them, so if you a few seconds please answer the four questions posted here: 
https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/147548-how-are-we-doing-with-support-on-the-forum-do-read-the-text-below-the-poll/. But please, please, read the text below the poll. If you think we do bad we want to know why.

 

Jump to content

PilatusPorter

members
  • Content Count

    97
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

PilatusPorter last won the day on June 23 2013

PilatusPorter had the most liked content!

Community Reputation

11 Good

About PilatusPorter

  • Rank
    Flight Student - Airwork

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. - danke, lieber Uwe, für die schnelle, umfangreiche Antwort. Das Problem ist gelöst - und - wie so oft - war die Lösung eigentlich ganz einfach, aber auf die einfachsten Dinge kommt man ja bekanntlich zuletzt, da ja häufig oft ein GAU (größter, anzunehmender Unfall) vermutet wird... Die Pedals steuern die Hoch-(Z)-Achse und die Bremsen - der (neue) Stick ebenfalls. Doppelbelegungen sind - wenn ich das richtig gelesen habe - besonders beim Huey - (ver-)störend, bei den Flugzeugen eher nicht, auch der Jet-Ranger ist da wohl unempfindlich. Also - kurz und knapp - in der Stick-Belegung (Achsen-Steuerung) den Eintrag Z-Achse einfach gelöscht. Jetzt läßt sich der "Schrappi" auch wieder mit den Pedals über die Hochachse steuern. Strang kann also geschlossen werden. Was - immer noch - seltsam ist: Mit dem Sidewinder gab's diese Störung nicht, weiß der Geier, warum. Naja - der ist ja jetzt eh reif für den "Elektronik-Schrott". Danke nochmal.
  2. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Flugforisten, seit der Plug-&-Play-Installation eines neuen THRUSTMASTER T-Flight-Stick X funktioniert - NUR beim Huey X - die Ansteuerung des Heckrotors über die Pro-Pedals (wie's ja realistisch ist) nicht mehr. Die Kombination MS-Sidewinder Pro (nach über 20 Jahren Gebrauch funktionierte nur noch eine Zusatztaste) und Pro-Pedals war für die Huey-Simulation problemlos. Kurz geschrieben: Die Heckrotor-Ansteuerung über das Drehen des Sticks (Seitenruder) läuft nach wie vor gut - also: a.) Thrustmaster & Pro-Pedals - Heckrotor nur über Joystick beeinflußbar. b.) Microsoft-Sidewinder-Pro - Heckrotor sowohl über Joystick ALS AUCH mit den Pro-Pedals beeinflußbar. Bei Flugzeugen läuft alles wie gewohnt - CH-Pro-Pedals UND Thrustmaster kombiniert nutzbar. Hat jemand einen Tip? Den Strang hier - http://forum.aerosoft.com/index.php?topic/42866-huey-x-and-controller-setup/ ...da hab' ich erstmal die Pfoten von gelassen....CH-Pro-Pedals - Z-Axis ohne Umkehr ist aktiviert. Keine Änderung - weiter keine Reaktion
  3. ..das Thema ist nicht neu. Ich kenne das auch vom FS 09 - und bezeichne das inzwischen als "Schlagloch" im Terrain. Wenn ich z.B. auf EDDL lande und mit einem "empfindlichen" AddOn wie dem Captain-Sim F-104 auf einen Parkplatz für die GA "taxle" - gibt's auch immer wieder 'nen Crash. Nörvenich ist z.B. voll davon, es gibt kein Taxiway ohne "Schlagloch" - manche laufen soger quer durch die Runway. Mit viel Speed 'drüber und weg..... . Daher auch meine Empfehlung: Umweg "fahren"....
  4. ...sooo - die Fehlersuche war erfolgreich. Der Grund liegt - erleichternderweise - NICHT in der vielleicht fehlerhaften Software, sondern schlicht und ergreifend an einer - vermutlich defekter WLAN-Stick - "Murks-"Verbindung zum Router. FSGRW funktioniert wieder, es regnet, stürmt, blitzt und donnert, daß es wieder eine wahre Freude ist. Strang kann geschlossen werden, vielen Dank für die (mitlesende) Unterstützung.
  5. ..danke für den Tip. Die aktuellste Version ist #46. Habe ich heute noch aktualisiert. Resultat: die benannten Fehlermeldungen. Eben ist es mir gelungen, eine E-Mail an Pilot's zu senden. Mal sehen, wie die Antwort lautet. Ach so - ja: Die englische Meldung beinhaltet einen Hinweis auf einen JIT-(Just-In-Time)Debugger. Keine Ahnung, was das bedeuten soll. Hoffentlich liegt's nicht an dem neuen WLAN-Router, das Nachfolgemodell desjenigen, der mir vor zwei Monaten "abgeraucht" ist. Fritzensboxe..... . Mit dem "abgerauchten" hat das alles hervorragend funktioniert.... .
  6. Liebe Community - ich habe den FS 09/FSX seit mehreren Monaten nicht mehr benutzt - und jetzt ein "kleines" Problem. Ich habe über den Shop am 15.07.2018 eine FSGRW Download-Version erworben und mit dem Registrierungscode erfolgreich aktiviert. Lief wun-der-schön! Jetzt macht das schöne Tool plötzlich Zicken: Entweder bekomme ich - wenn ich versuche, eine statische Wettersituation - gleich ob für FSX oder FS 09 - herunterzuladen, die Meldung daß eine Verbindung mit dem Server nicht möglich ist und ich überprüfen solle, ob die Internet-Verbindung stabil ist. Ist sie. Oder es folgt eine kryptische englische Meldung über irgendwelche Programm-Versionen. Der Versuch, mit FS-Global einen Support-Kontakt aufzunehmen, war erfolglos. BR - bin ratlos. Gruß - PP
  7. ...man sollte genau lesen, die Frage hat sich beantwortet: " Statischer, dynamischer oder dateibasierter Modus..." Ich order' das Ding mal, Strang kann geschlossen werden....
  8. Sorry, wenn ich schon wieder nerve - mit einer Frage nach dem realen Wetter - nachdem ich hier erfahren habe, daß das Jeppesen-Download für die beiden Simulatoren schon länger nicht mehr funktioniert, habe ich im Shop das hier: FS-Global - Weather ...entdeckt. Da ich schon ein Add-On von PILOTS/FS-Gobal auf dem FS09 "fahre" und damit auch voll zufrieden bin - eine Frage an die Spezialisten hier: Benötigt dieses Add-On eine dauerhafte Internetverbindung - oder kann man auch eine statische Aufnahme des derzeitigen Weltwetters - wie im "alten" FS-Wetter-Download von Jeppesen - herunterladen und damit "fliegen"? Vielen Dank für Antworten und die damit verbundene Recherche-Mühe.
  9. Hallo Hüpper, mopperle - ich hab's drangegeben. Es funktioniert auch ohne FSUIPC-Vollversion, die Verbindung steht nach ca. 15 Sekunden, dann werden die ersten METAR-Daten angezeigt - da meine ohnehin schon etwas ältere Mühle (PC/BS) über WLAN mit dem Net kommuniziert, wird die Sache mit FSXWX - je nachdem, welcher Add-On-Airport gerade angeflogen wird - als krasses Beispiel nenne ich jetzt Heathrow Extended - zur Dia-Show (Framerates von 12 - 17 sind nicht wirklich lustig/erbaulich). Wenn ich mich recht entsinne, konnte man über die ehemalige Jeppesen-Verbindung eine "Momentaufnahme" des globalen Wetters 'runterziehen - und sich dann darin bewegen, ohne ständige Net-Verbindung. Ich GLAUBE, für den FS 09 geht das noch - weiß es aber nicht hundertpro.... . Trotzdem nochmal Danke für die Tips.
  10. So. Es SCHEINT zu funktionieren - FSXWX verbindet sich mit FSUIPC, holt sich die nächstliegenden METAR-Daten - in diesem Falle EDLW - und die Daten scheinen auch überein zu stimmen - ohne daß man den Menupunkt "reales Wetter laden" anclickt. Schaun' wir mal.... . Danke nochals. Aber eine FSUIPC-Registrierung scheint nicht (mehr) möglich zu sein - die Schiratti-Com-Seite (die hat Pete Dowson ja genutzt) ist - zumindest für mich - nicht mehr erreichbar.... . Schade.
  11. Danke für den Tip - gibt nur ein klitzekleines Problemchen. Dafür ist - im FSX - FSUIPC für FSX nötig. Hab' ich mir 'runtergezogen - leider finde ich keinen Hinweis mehr, um mir - wie im FS 09 - einen Registrierungscode zu ziehen, mit dem FSUIPC voll funktionsfähig wird. Sorry, daß ich - mal wieder - mit "altem Krempel" nerve.... . FSXWX braucht eine Verbindung zu FSUIPC... . Ich test' mal, ob's auch mit der unregistrierten Version geht.... .
  12. Kurze Frage - ich habe in der Vergangenheit nie so recht darauf geachtet - aber am Wochenende ist's mir aufgefallen. Reales Wetter aus dem Net geladen: Egal, ob mit dem FS 09 oder dem FSX - die Temperaturen scheinen mit der Realität absolut nicht übereinzustimmen. So herrschte am WE z.B. bei EDDK angeblich eine Temperatur von - 7 Grad Celsius.... . Nein, ich habe auf der Karte nicht falsch abgelesen - minus 7 Grad Celsius - am Nachmittag, 15.04.2018, 14:00 MESZ. Woran mag das liegen? Danke für Antworten.
  13. Hallo Heinz - ich hab' mich eben nochmal ganz kurz 'drangesetzt, Joystick- und Pedal-Empfindlichkeiten auf die geringste Stufe zurückgesetzt. Beim Pedal SCHEINT das was zu bringen - irritierend ist nur: WENN der unkontrollierbare Zustand - kurz vor dem Aufsetzen - bevorsteht und der "olle Klopfer" mit einer Kufe etwas schräg den Boden berührt - mit vielleicht geringfügig zu hoher Sinkrate - dann hüpft der ganze Apparat - verzeiht mir diesen Ausdruck - sprichwörtlich wie ein vielen vielleicht noch bekannter "Flummiball" und ist - genauso wie ein solcher - eigentlich nicht mehr "einzufangen". Bis er - zwei, dreimal "aufgetitscht" - längsseits oder auf dem Bug am Boden liegt, Absturz. Leichtgängig sind die beiden Geräte - obwohl - wie geschrieben - schon reichlich betagt. EINE Landung hab' ich - vielleicht aus grob geschätzt 300 ft - heute ENDLICH geschafft. Was man braucht: Geduld und wirklich enorme Konzentration, allerdings "nur" mit der Außenansicht. Daher - mein Respekt für alle, die das am Bildschirm problemlos hinbekommen - und für die in der Realität erst recht. Ich grab' mich mal durch die Beiträge, vielleicht finde ich ein paar "zündende" Tips. Schönen Abend allerseits.
  14. Keine Sorge - es geht mir nur um die hektische Flugdynamik (gleich, ob in X-Plane oder anderen Simulationen), das Posting habe ich gelesen (es gab auch mal einen Verweis auf eine englische aerosoft-Diskussions-Seite). Ich werd mir von daher mal das reale Video genauer anschauen - ich habe die Frage auch nur nach einem freundlichen Tip eines Users hier eingestellt, weil im betreffenden Forum a) keine Antworten kamen und b ) auch derzeit keine Diskussionen um den Heli-Flug geführt werden. Daher die Frage: Ist die Flugdynamik in X-Plane auch so "kritisch/hektisch"? Stick ist ein etwas "älterer" MS Sidewinder-Pro mit Schubregelung und die Pedals haben bisher auch allen Anforderungen für die "normale" Flugsimulation mit Tragflächenfliegern genügt. Ich werde mal schauen, ob es dazu: ..in der anderen "Simulationswelt" eine äquivalente Einstellung gibt. Ebenfalls viele Grüße zurück, Danke für die Antwort - und Entschuldigung für das "Fremdposting".
  15. Hallo - ich stelle als "Fremdgänger" - (FSX/FS09) mal dreist eine Frage: Habe mir den UH 1 D für den FSX als aerosoft-Box beschafft, installiert - und bin vor allem von der Detailverliebtheit begeistert. Nicht begeistert bin ich von meinen Flugkünsten bzw. der - für mich - offensichtlichen "Überempfindlichkeit" der Rotorsteuerung. Eine Landung ist ein buchstäbliches Millimeterspiel mit Stick und Pedals. Einen Millimeter zuviel ausgelenkt - unkontrollierbarer Flugzustand, Absturz. Hovern = Schwebeflug - geht kaum bis gar nicht. Hat jemand einen Tip - für einen "Fremdgänger"?
×
×
  • Create New...