Jump to content

JosefM

members
  • Content Count

    145
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by JosefM

  1. 03.12.2017: Seattle KSEA, Distanz 607 nm, Flugdauer 2:37 h, Start 17:22 z, Landung 19:59 h, Douglas DC-6A Endlich in San Francisco angekommen, der Winter macht mir echt zu schaffen, so viele Pelze kann man gar nicht mitschleppen, die man braucht, um diese arktische Kälte zu überleben. Aber so wirklich warm ist es hier in San Francisco auch nicht, 14° C sind auch nicht so pralle. Hatte es mir wärmer vorgestellt. Zumindest pünktlich bin ich hier angekommen. Der Flug von Seattle runter war gut, kein schlechtes Wetter gehabt. Nun muss ich mich sputen, will ja noch nach New York und dabei noch einen Zwischenstopp in Medicine Bow machen, da gab es doch diese Story mit der Brücke... Nun erst einmal ausschlafen, dann mal ein Coffee House aufsuchen...
  2. Is it possible to edit the older posts? Then I could exchange the png's for jpeg's. My capacity is exhausted... Best regards Josef
  3. 02.12.2017: Ketchikan PAKT - Seattle KSEA, Distanz 612 nm, Flugdauer 2:38 h, Start 19:04 z, Landung 21:42 h, Douglas DC-6A Die letzten Tage waren sehr entspannend, eine absolut ruhige Gegend mit reizvoller Landschaft hier im Archipel, auch wenn in Ketchikan nicht sonderlich viel los ist, wenn nicht gerade mal ein Kreuzfahrtschiff anlegt. Heute bin ich mal wieder umgestiegen auf mein DC 6. Habe meine ursprüngliche Route nach KSFO geteilt und mache eine Zwischenlandung in Seattle. Der Flug war relativ ruhig, abgesehen von einigen Schneeschauern vor dem Anflug auf Seattle. Morgen geht es dann weiter nach San Francisco...
  4. 28.11.2017: Homer PAHO - Ketchikan PAKT, Distanz 771 nm, Flugdauer 4:47 h, Start 18:12 z, Landung 22:59 h, Grumman Goose G21 Mein Abflug hat sich um einen Tag verzögert, ich konnte wieder auf meine Goose umsteigen. Gestartet bin ich von der RWY 06W, der Wasser-Start- und Landebahn von Homer. Der Start war gleich ungemütlich, dichtes Schneetreiben war angesagt, und ich hatte Glück, dass das Wasser nicht zugefroren war... Oberhalb von 11000 ft war dann gute Sicht angesagt und der Flug verlief abgesehen vom anfangs starken Gegenwind sehr gut. Zwischendurch riss die Wolkendecke auf und ich hatte gute Sicht auf die Bergketten von Alaska, beeindruckendes Panorama! Besonders schön war der Vorbeiflug am Mount Fairweather, immerhin 4671 m hoch. Gelandet bin ich dann mit visual approach (aber immerhin mit PAPI) in Ketchikan, einer kleinen Stadt mit 8000 Einwohnern im Alexander - Archipel, eine Landschaft mit tausend Inseln, ähnlich wie der Schärengarten von Stockholm, nur viel größer... Hier gibt es nur Fisch und Tourismus. Mal sehen, wie lange es mich hier hält. Gleich noch einige Fotos von unterwegs....
  5. 26.11.2017: Unalaska Airport PADU, Distanz: 655 nm, Flugdauer: 2:37 h Start: 18:46 z, Ankunft 21:23 z with Douglas DC6 Es war ein langer Aufenthalt in Unalaska, Dutch Harbor. Das Wetter war ziemlich schlecht, stürmisch mit viel Schnee. Die Kälte habe ich mit einigen guten Drinks überstanden. Hab dann heute die Goose stehen gelassen, war zu stürmisch. Mit der DC 6 habe ich dann den Start hinbekommen und bin wohlbehalten inn Homer angekommen. Mal gespannt, wann meine Goose eintrifft und wie das Wetter sich entwickelt.
  6. 21.11.2017: Eareckson Air Station PASY - Unalaska Airport PADU, Distanz: 737 nm, Flugdauer: 3:39 h Start: 18:36 z, Ankunft 22:15 z with Grumman Goose G21 In aller Eulenflucht habe ich die Eareckson Air Station verlassen und bin im Morgengrauen gestartet. War gestern nicht wirklich viel los auf dieser einsamen Insel, Robinson Crusoe hätte seine Freude daran gehabt. Mit viel Rückenwind habe ich ziemlich schnell die Strecke nach Dutch Harbour zurückgelegt. Hatte erst überlegt, hier mit meiner Goose eine Wasserlandung hinzulegen, der Anflug auf den Airport bei Wind aus Nord mit einer Schleife entlang der Berge ist ja nicht von Pappe und da hat mich dann der Ehrgeiz gepackt und hab dann wieder eine saubere Landung mit visual approch gemacht. Hab doch tatsächlich hier in diesem verlassenen Nest vorm Hangar die Königin der Lüfte gesehen, die Super Coni von Tobus, fasziniert mich ja immer wieder dieses Teil. Werde jetzt mal in der Ort gehen, vielleicht treffe ich Tobus ja noch auf ein Bier dort. Morgen geht es dann weiter, Inselhopping über die Aleuten bis nach Homer Airport, kurz vor Anchorage...
  7. 20.11.2017: UST Kamtschatsk UHPK - Eareckson Air Station , Distanz: 459 nm, Flugdauer: 2:50 h Start: 18:15 z, Ankunft 21:05 z with Grumman Goose G21 Na ja, die Übernachtung in meiner Goose war schon ok, Schlafsack mit Daunen, keine Standheizung, alles etwas frostig. Ich freue mich auf ein Sonnenbad am Baker Beach in San Francisco, mit Blick auf die Golden Gate Bridge... Aber bis dahin ist es ja noch ziemlich weit. Also, am frühen Morgen bin ich dann von Kamtschatka aus gestartet, das Wetter war gut, ein wunderschöner Sonnenaufgang. Der Flug war ruhig, keine besonderen Vorkommnisse. Wenn das über den Pazifik so weiter geht, bin ich zufrieden. Die Landung war weich, die Sicht war gut. Ich werde mal übernachten, vielleicht gibt es vorher noch einen kleinen Shop für den Proviant. Hier leben ja nur 27 Einwohner, neben 300 Armeebediensteten.
  8. 19.11.2017: Yelizovo UHPP - UST Kamtschatsk UHPK, Distanz: 276 nm, Flugdauer: 1:48 h Start: 20:04 z, Ankunft 21:52 z with Grumman Goose G21 Mit einem kurzen Sichtflug von Yelizovo nach UST Kamtschatsk habe ich den Ausgangspunkt der Pazifiküberquerung über die Aleuten erreicht. Dies ist ein kleiner Flugplatz, ganz geschaffen für meine Goose. Die Goose ist wie geschaffen für solche Ausflüge, hier kann ich übernachten und habe sogar eine Toilette mit Waschraum dabei. Bald geht es weiter zur Eareckson Air Station. eigenltich ein Militärstützpunkt. ich habe mir vorher eine Sondererlaubnis für die Landung eingeholt. Sie meinten, für eine solche Weltumrundung würden sie das ausnahmsweise mal genehmigen.
  9. 19.11.2017: Nakashibetsu RJCN - Yelizovo UHPP, Distanz: 797 nm, Flugdauer: 2:40 h Start: 13:55 z, Ankunft 16:35 z with Douglas DC 6A Wenn ich nicht wüßte, wohin mich die Reise noch führt, würde ich sagen, ich habe den Flug heute am Ende der Welt begonnen. Eine schöne Landschaft, aber ziemlich dünn besiedelt. Auch diese Strecke wollte ich mit Sichtflug machen, aber die Wolken hingen heute so tief, dass ich dann lieber in meine DC6 umgestiegen bin. Der Weg führte mich heute über die Inselgruppe der Kurilen nach Yelizovo, eine Kleinstadt im südlichen Teil der Halbinsel Kamtschatka.Auch hier bin ich in der tiefsten Provinz gelandet. Mal sehen, vielleicht geht es gleich schon weiter...
  10. 18.11.2017: Tokyo Haneda RJTT - Nakashibetsu RJCN, Distanz: 608 nm, Flugdauer: 2:04 h Start: 14:50 z, Ankunft 16:54 z with Douglas DC 6A Das erste Mal in Yokohama, Tokio, und gleich bin ich ordentlich versackt. Fas eine ganze Woche habe ich mich dort aufgehalten. Vom Kaiserpalast bis zum Tokio-Tower, viel gesehen, und immer gut gegessen. Jetzt geht es weiter, nicht wie geplant mit meiner DC3, sondern mit der DC6, muss etwas Zeit aufholen. Die Route führt mich nach Nakashibetsu auf Hokkaido, der Nordspitze Japans, ein Stück nordöstlich von Sapporo. Leider nur eine default-scenery zur Verfügung...
  11. 12.11.2017: Naha ROAH - Tokyo Haneda RJTT, Distanz: 923 nm, Flugdauer: 3:27 h Start: 19:56 z, Ankunft 23:23 z with Douglas DC 6A Na, es war eine kurze, aber ergiebige Erholungspause. Ein Bad im Meer bei einer Wassertemperatur von 25 °C und einer Lufttemperatur von 23 °C war sehr entspannend. Okinawa ist den meisten nur bekannt aufgrund der zerstörenden Kämpfe im WW II. Aber interessant fand ich zu erfahren, dass hier der Ursprung der Karate-Kampfsportart liegt. Meine Douglas DC 6A wurde inzwischen erfolgreich nach Naha überführt, so dass ich die lange Strecke mit etwas mehr Komfort zurücklegen konnte. Ein Flug bei gutem Wetter und teilweise guter Sicht, hier einige Fotos. In Yokohama werde ich erst einmal Pause machen, hier gibt es viel zu sehen...
  12. 12.11.2017: Taichung RCMQ - Naha ROAH, Distanz: 417 nm, Flugdauer: 3:24 h Start: 12:13 z, Ankunft 15:37 z (Korrektur zum vorhergehenden Leg: Datum war der 11.11., nicht wie angegeben der 12.11.) Nach einer Übernachtung geht es gleich wieder los, das nächste Ziel ist Naha auf Okinawa, ein weiterer Zwischenstopp auf dem Weg nach Yokohama. Für diese Etappe habe ich wieder meine Goose auf die Piste gebracht. Start in Taichung ist auf der RWY 36.
  13. 12.11.2017: Hong Kong (VHHH) - Taichung RCMQ, Distanz: 457 nm, Flugdauer: 2:53 h Start: 18:06 z, Ankunft 20:59 z Das war bislang die anstrengendste und längste Pause dieser Weltumrundung. Hong Kong hat schon eine Menge Sehenswürdigkeiten und das Nachtleben ist auch nicht da ohne, eine Bar jagte die nächste, bis zum bitteren Morgengrauen... Nun bin ich mit meiner Goose weiter geflogen. Eigentlich wollte ich mit der DC6 weiter nach Yokohama, aber leider waren die Wartungsarbeiten noch nicht abgeschlossen. So habe ich die Etappe verkürzt bis nach Taichung auf Taiwan. Dieser Flug war ein VFR Flug, 1.500 ft über dem Meeresspiegel, gut, dass dieses Flugzeug Schwimmer hat... Es ist schon interessant, zur Zeit des Weltklimagipfels lande ich in einer Stadt, deren Kohlekraftwerk weltweit den höchsten CO2 Ausstoß hat. Ansonsten ist es hier ganz angenehm, nur noch 22° C... Morgen geht es weiter nach Naha auf Okinawa...
  14. 05.11.2017: Hanoi (VVNB) - Hong Kong (VHHH), Distanz: 457 nm, Flugdauer: 3:09 h Start: 10:54 z, Ankunft 14:03 z Na, das war ein guter Flug von Hanoi nach Hong Kong. Mit der guten alten DC3 aber auch sehr anspruchsvoll. Der alte Sperry Autopilot bedarf einer regelmäßigen Kontrolle, sonst werden die Serpentinen in der Luft zu extrem... Der krönende Abschluss war dann ein Visual Approach auf der RWY 07L mit Unterstützung des Hongkong Approach, der heute besetzt war. Ein Blick über die erleuchtete Stadt war mir dann auch noch vergönnt. Ich werde dann heute Abend mal schauen, was hier so los ist... Mal schauen wann es weiter geht, ich liege ja gut in der Zeit...
  15. 04.11.2017: Ho Chi Minh Stadt (VVTS) - Hanoi (VVNB), Distanz: 626 nm, Flugdauer: 3:03 h Start: 19:02 z, Ankunft 22:05 z In Ho Chi Minh Stadt habe ich das Flugzeug gewechselt, die Goose musste nach den letzten Etappen doch in die Werkstatt. So bin ich mit der DC6 weiter geflogen, für die nächsten Etappen die richtige Maschine. Die Goose kommt wieder zum Einsatz beim Inselhopping nach Japan...
  16. 04.11.2017: Singapore (WSSS) - Ho Chi Minh Stadt (VVTS), Distanz: 590 nm, Flugdauer: 2:44 h Start: 09:27 z, Ankunft 12:12 z VFR Flug von Singapore nach Ho Chi Minh Stadt, 400 nm über das südchinesische Meer, das war schon ein Abenteuer. Kurz vor der vietnamesischen Küste musste ich dann doch noch einmal wassern, um ein paar Kanister Sprit nachzutanken. Einen Aufenthalt in Ho Chi Minh Stadt gab es heute leider nicht, bin gleich weiter geflogen...
  17. Hallo Heinz, ich habe mir für die nächste Etappe auch einige Kanister Treibstoff als Reserve eingepackt.... Gruß Josef
  18. 31.10.2017: Phuket (VTSP) - Singapore (WSSS), Distanz: 529 nm, Flugdauer: 3:04 h Start: 18:17 z, Ankunft 21:21 z Schade, ich hätte mich in Phuket gerne noch an den Strand gelegt, aber die Ankunft in Singapore und das Nachtleben sind halt doch etwas aufregender und so bin ich gleich weitergeflogen. Leider gab es nur den Nachtflug. Die Landung war butterweich, aber was will man auf dieser Autobahn auch anders erwarten. Mit meiner kleinen Goose komme ich mir hier ziemlich verloren vor, konnte auch keinen Platz für GA finden. Werde beim nächsten Mal einen kleineren Airport suchen. Wäre mir auf dem Taxyway fast der Sprit ausgegangen...
  19. 31.10.2017: Yangon (VYYY) - Phuket (VTSP), Distanz: 543 nm, Flugdauer: 3:42 h Start: 11:00 z, Ankunft 14:43 z Früher war Rangun (Yangon) die Hauptstadt von Myanmar (früher Birma), ist immer noch die größte Stadt des Landes. Eine große Pause habe ich hier nicht eingelegt, ist mir etwas zu unruhig in diesem Lande. So habe ich heute rechtzeitig meine Goose gestartet und bin dann nach Phuket geflogen. Fast durchweg diesiges Wetter gehabt, war nicht zum träumen... Bin unterwegs etwas vom Weg abgekommen, wäre fast in Bangkok gewesen..
  20. Update und nun das Update meiner Flugroute... Abschnitt Leg DEP ARR Dist. nm probably London to Suez 7 days Oct 2 Oct 9 1 EGKB LIMf 581 DC3 2 LIMF LIBR 543 DC3 3 LIBR LGIR 468 DC3 3 LGIR HEPS 430 G21 Suez to Bombay 13 days Oct 10 Oct 23 4 HEPS OEGN 1.031 CONI 5 OEGN OYAA 283 DC3 6 OYAA OOMS 993 DC6 7 OOMS VABB 859 DC6 Bombay to Calcutta 3 days Oct 23 Oct 26 8 VABB VANP 369 DC6 9 VANP VECC 532 DC6 Calcutta to Hong Kong 13 days Oct 26 Nov 8 10 VECC VYYY 655 G21 11 VYYY VTSP 599 G21 12 VTSP WSSS 571 G21 13 WSSS VVTS 624 DC3 14 VVTS VVNB 718 DC6 15 VVNB VHHH 495 DC3 Hong Kong to Yokohama 6 days Nov 8 Nov 14 16 VHHH ROAH 824 DC6 17 ROAH RJTT 923 DC6 Yokohama to San Francisco 22 days Nov 14 Dec 5 18 RJTT RJCN 608 DC3 19 RJCN UHPP 796 G21 20 UHPP UHPK 410 G21 21 UHPK PASY 453 G21 22 PASY PADU 737 G21 23 PADU PAHO 655 G21 24 PAHO PAKT 771 G21 25 PAKT KSFO 1.235 DC6 San Francisco to New York City 7 days Dec 5 Dec 12 26 KSFO KSLC 540 DC3 27 KSLC KRKS 147 DC3 28 KRKS 80V 147 L5 29 80V KFNL 123 L5 30 KFNL KOMA 431 DC3 31 KOMA KORD 362 DC3 32 KORD KLGA 642 DC3 New York to London 9 days Dec 12 Dec 21 33 KLGA CYYT 1.041 DC3 34 CYYT EINN 1.890 DC6 35 EINN EGKB 342 DC3 Summe 22.828
  21. 30.10.2017 - Kalkutta VECC - Rangun VYYY, 554 nm, 3:38 h Kalkutta war noch mal ein schöner Aufenthalt, eine beeindruckende Stadt. Und wenn man meint, man sei am Ganges, dann ist es immer wieder nur ein Seitenarm im Mündungsdelta dieses Flusses. Ein Gang über die Rabindra Setu, eine gewaltige Brücke in Stahlkonstruktion, gehört natürlich zum Ausflug. Der Flughafen hat auch schon Geschichte, hier landete 1924 der erste Flieger. Meine Flugroute habe ich ein wenig gegenüber dem Plan geändert, hatte ganz übersehen, dass die Route von Phileas auch über Singapur führte. Werde gleich erstmal ein Update abdrucken. Deshalb führt mich meine nächste Etappe nach Rangun, der Küste entlang mit meiner Grumman Goose, man weiß ja nie, ob man überall eine geeignete Landebahn hat. Aber der Flug verlief ohne Zwischenfälle....
  22. 28.10.2017: Flugstrecke VANP Nagpur - VECC Calcutta, 532 nm, 2:32 h Nagpur war doch interessanter als gedacht, und bin dann doch noch ein paar Tage dort hängen geblieben. Hab dann das Flugzeug noch voll Orangen gepackt, es gibt hier massenhaft Orangen und die schmecken echt gut. Bin dann nach einem kurzen Flug in Calcutta gelandet. War nicht ganz so geschmiert wie sonst, es war ziemlich nebelig hier und hab bei dem ersten Landeversuch nicht die richtige Höhe gehabt und musste einen Go-Around machen. Beim zweiten Anflug hat es dann geklappt. Mal gespannt, was mich hier in Calcutta erwartet.
  23. 23.10.2017: Flugstrecke VABB Mumbai - VANP Nagpur, 369 nm, 1:44 h Na, das war mal ein schöner Tag im Mumbai, oder auch Bombay. Dieser Bahnhof "Chhatrapati Shivaji Terminus" ist schon ein beeindruckendes Gebäude. Im Taj Mahal Palace Hotel haben damals nicht nur die Beatles genächtigt. George Harrison war 1968 hier in Bombay für eine 10 tägige Session für Aufnahmen im Studio. Heute Nachmittag bin ich dann zur nächsten Etappe aufgebrochen, hab meinen Plan geändert, direkt nach Kalkutta zu fliegen und habe einen Stopp in Nagpur eingelegt, keine besonders schöne Stadt, aber immerhin der geografische Mittelpunkt Indiens. Morgen geht es dann weiter nach Kalkutta...
  24. 22.10.2017 Flugstrecke OOMS Mascat - VABB Mumbai, 859 nm, 4:23 h Bin in Mascat am Strand gewesen, nicht viel erlebt und heute gleich weiter geflogen. Hab mir gedacht, in Bombay, so wie die Stadt bis 1996 hieß, ist viel mehr zu sehen. Schließlich haben wir hier einen Tag mehr Aufenthalt, bevor es weiter nach Kalkutta geht. Der Flug war heute insgesamt gut, bis auf einen kleinen Aussetzer, bei dem ich Probleme mit dem Sperry hatte. Ansonsten ist die DC6 ein schöner Flieger, lässt sich auch ohne Instrumente sehr schön landen... Leider gab es zu Bombay keine schöne Scenery...
×
×
  • Create New...