Jump to content

Skychaser

Members
  • Posts

    34
  • Joined

  • Last visited

About Skychaser

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Skychaser's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

4

Reputation

  1. Hi, ich besitze die Bell zwar nicht aber spiel mal Belegungen durch, also das kann Collectiv sein das kann Throttle Engine 1 sein usw usw....meist findest du das in der Beschreibung. Ich fliege nur Helikopter, die H145 T2, die EC 135, Gazelle, Hughes 500, Bell 206, 429 usw usw es gab da noch keinen Heli den ich nicht korrekt belegen konnte. Grüße Sky und natürlich auch dir ein Frohes Neues :)
  2. Hi Leute, Als begeisterter Heli Sim Pilot trage ich die nun schon über Jahre echte Prozeduren aus POH´s zusammen und bin nun bei der Hughes 500 D. Es gibt immer kleinere Abweichungen von der Original Prozedur obwohl das im z.b im Jetranger DF schon sehr gut umgesetzt ist. Nun zurück zur Hughes: In keinem Modell gibt es da eine Fuel Pump, wo hier der Schalter für die Fuel Pump sitzt, gibt es eigentlich nur eine Start Pump. Die ist beim Startvorgang auch aus und wird nicht eingeschaltet. auch im mitgelieferten POH ist da die Start Pump wie im Orginal Dazu steht : NOTE: Start pump required when using alternate or emergency fuel (Ref. to Section II). Also : Batterie ein Anti Collision Licht an Generator aus Auto Zündung Test Kraftstoffzufuhr ein ( roten Knopf reinschieben ) Zündung ein Collectiv : voll geschlossen und verriegelt Governour : aus Start Knopf drücken bis N1 15% Drehgriff Idle Knopf gedrückt halten TOT unter 810 optimal, über 810 für 10 sekunden erlaubt in der Spitze 927 grad für eine Sekunde, ansonsten läuft man in einen Hot Start N1 40-50% Start Knopf loslassen Warmup 1 Minute Lichter : Strobe, Landing usw wie benötigt Radio : Check 1 Minute ist rum Run up Collectiv Drehgriff auf N1 = knapp unter 80% Governour : ein Kann das mit der Kraftstoff Pumpe so richtig sein ? Maschine Startklar Bitte gerne mich korrigieren, oder was dazu anmerken usw Grüße Sky
  3. Hallo Vollgas, Ich habe den Heli nicht also kann ich dir zum Trim da nicht weiterhelfen. ELT hat nichts mit dem fliegen an sich zu tun. E lectronic L ocation T ransmitter. Der Sender kann vom Pilot aktiviert werden oder kann sich auch selbst bei einem starken Aufprall aktivieren. Er sendet auf einer gewissen Frequenz so das dich Rettungskräfte schneller Orten können. Grüße Sky
  4. @Walty sieht doch schon sehr gut aus, weiter so Wenns nicht immer klappt, nicht ärgern und auch nicht wundern, wir sind Simulator Piloten und wenn man sich einmal Videos von echten Helikoptern anschaut oder auch mal nen Schnupperflug gemacht hat dann ist man halt immer noch Meilenweit von einem echten Piloten entfernt. Wenn man sich dafür interessiert und auch mal im Netz umschaut z.b Helikopter Crash oder so (nicht um darüber zu lachen) dann sieht man das ein erfahrener Rettungspilot z.b den Ausleger gegen einen Pfosten hämmert, ein anderer das Ding umkippt weil er nach dem Start nochmal kurz an Höhe verliert und mit den Kufen am Boden hängen bleibt weil er schon am drehen war und das sind Profis. Fazit: Ganz so einfach ist es halt doch nicht @ubbi ja Schwanzlastig ist das falsche Wort stimmt, es liegt halt an der Neigung des Rotors.
  5. Ja das ist schon geil was in Zukunft noch alles möglich wird, leider scheitert es bei vielen dabei am Preis, machen kann man heute auch schon viel aber allein der Preis der Varjo ist für einen normalen Sim Piloten unerschwinglich. Wenn man mal ehrlich ist ist allein schon der Preis für normales VR im Vergleich zur Qualität purer Luxus den man sich ersteinmal Leisten können muss / will. Grüße Sky
  6. Ja Walty das schaff ich auch mit dem 429 und es ist genau so wie FlyAgi schon sagt. Das Fluggerät kennenlernen ist das wichtigste und damit üben jeder Helikopter reagiert anders, die Grundlagen und das Prinzip jedoch sind immer gleich. Du kannst wie du schon schreibst das ganze auf einer Landebahn z.b machen, hast aber auch auf dem Übungsplatz die Möglichkeit auf den flachen Helipads zu starten und zu Landen. Das ist ganz deiner Vorliebe überlassen. Erfahrungsgemäß ist es jedoch so, je weniger Platz das du dir selbst lässt zum üben desto genauer wirst du von Anfang an versuchen zu steuern. Im Simulator ganz gut möglich da hier ein Fehler nicht gleich den Absturz bedeutet. Üben Üben Üben Grüße Sky
  7. Wenn du das mit den Einstellungen so hinbekommen hast wie du es möchtest kannst du dann zum üben noch folgendes tun. Evtl hilft dir das für den Anfang beim fliegen vor allem beim Starten und Landen weiter: in dem grauen Kreis im mittleren Display sieht du den Ausschlag deiner Steuerelemte und in dem Display direkt vor dir kannst du dir die Leistung anzeigen lassen. Um nun einen relativ immer gleichmäßigen Start bzw Landung hinzubekommen kannst du z.b so üben. 1. Du gibst leicht Schub, beobachtest dabei dabei das Display vor dir behalte NG der beiden Turbinen im Auge und ab wann sich der Heli anfängt zu bewegen. Nun wird der Heli anfangen sich zu drehen und will vom Boden weg dabei trittst du leicht in das linke Pedal und nimmst den Stick zu dir und erhöst weiter langsam die Leistung. 2. Achte dann auf das mittlere Display wie die Ausschläge deiner Steuerelemente sind und merke dir diese Punkte damit kannst du auch sehen ob du noch irgendwas nachstellen willst. So solltest du in der Lage sein in etwa abzuschätzen was du wann tust. Vielleicht hilft dir das und macht es dir etwas leichter Um dir das so einzustellen drückst du am mittleren Monitor in der unteren Knopfreihe auf System, ein neues Menü taucht auf und dort klickst du auf AFCS Schematic Im linken linken Monitor klickst du in der Knopfreihe unten links auf Comp. Grüße Sky
  8. Ok das klingt jetzt zwar wie wenn das Gerät nicht funktioniert sehen sie nach ob der Stecker drin ist aber wieviele Berechnungen lässt du denn Pro FPS ausführen?
  9. Also deine Frage wie du das Ding einstellen solltest ist sehr schwer zu beantworten natürlich weil jeder ein anderes Gefühl dafür hat. Ich z.b habe alle Stabilitäts Eigenschaften auf 0% allerdings ist das etwas anderes da ich alle Elemente so besitze oder mir selbst gebastelt habe das es eben die Bedienung wie im echten Helikopter möglich ist. Das war nicht einmal sehr teuer nur sehr Zeitintensiv. Das alles hier jetzt zu schildern wäre zu Zeitintensiv aber als Beispiel dafür habe ich mir von einem Gebrauchthändler für 5 Euro einen Thrusmaster Flight Stick X erstanden. Den habe ich komplett zerlegt, wärs schiefgelaufen hätte ich eben 5 Euro in den Sand gesetzt^^. Ich bin jetzt auch kein Bauplanzeichner aber zur Vorstellungskraft reicht es. Ich habe den stick also zerlegt den Kopf abgenommen die Drähte die ich nicht brauche entfernt. Die Federn ausgebaut die Yaw Achse dort innen innen ist so ein Plastikgelenk das wurde von meinem Kumpel so modifziert das es auf also normal funzt das ja wie Pedale nun aber wie ein Drehgriff. Drähte für die 3 Knöpfe oben wurden verlängert um das Oberteil weiterverwenden zu können. Der genannte Kumpel machte mir auf den 3D Drucker auch die Muffe die ich dort eingezeichnet habe und der Original Silberring wurde abgenommen. Obi: Dort hatte ich mir ein stück Plastikrohr das sich da aussen fest drüberstülben lies besorgt und so eine Rohlverkleidung aus Schaumstoff für Weru Rohr usw usw Bastel Bastel.... Kosten in etwa lass es 20 Euro gewesen sein. So Das Ding kann ich nun auf einer Platte seitlich so wie er da im Bild liegt an meinem Stuhl schrauben und habe ""relativ echten Pitchhebel mit Throttle" und den 3 Knöpfen oben für Searchlight, Governour und Starter. Ach ja ich vergaß zu erwähnen die Kosten 20 Euro ja...die Bauzeit und das Gefluche ca 50 Stunden bis es so funktioniert hat wie ich es wollte Nun zu deiner Frage zurück aber du kannst dir ja sicher selbst schon vorstellen, den Pitchhebel zieht man mit der Hand, und je länger der Hebel desto feinfüliger wird das ganze nun versuchst du mit so einem kleinen Drehhebel da irgendwas einzustellen. Der Weg ist ja nicht mal annähernd gleich also klar zu ziehst an dem kleinem Regler ein bischen an und schon wird das sehr schwer zu kontrollieren und genau die Richtige Dosierung zu treffen. Dafür ist aber auch Add Response curve oder Steuerungskurve hinzufügen da. Betrachte dir mal dein Bild das hier gepostet hast von dein Einstellungen da steht sogar Add Response Curve. Dort klickst du mal drauf wenn du in den Einstellungen bist. Du kannst dort eine Curve definieren wie der Schieberegler sich verhält und diese auch wesentlich flacher stellen, Theoretisch kannst du für jede Stellung des Reglers eine einen Punkt erstellen wie weit der der Ausschlag ist. So bekommst du eine sehr flache Steuerungskurve für diesen Hebel hin was sich auch in einer sanften besser zu beherschenden Steuerung äußert. Einfach mal nach " xplane 11 add response curve " googeln Ich wollte sowas nur eben selbstgebaut und komme da zumindest für meine Zwecke ziemlich gut dran https://www.flightsimwebshop.com/de/pro-flight-trainer-puma-pas.html Grüße Sky
  10. Genau wegen der Einstellung habe ich gefragt. Du kannst auch in XPlane über Steuerungskurven (Add Response Curve) z.b für den Pitch noch ein etwas sanfteres Profil erstellen. Gerade beim Starten also beim ziehen des Pitch Hebels ist das von Vorteil wenn das nicht ganz so giftig reagiert in den meisten Fällen ist der Vollausschlag im Helikopter nämlich viel früher erreicht als der Weg deiner Schubeinheit hergibt. Also hast du praktisch schon eine Pedalerie die du mit den Füßen bedienst ? Wo sitzt die Schubeinheit ? Ist das ein Regler am Joystick den du hoch und runter schiebst? Grüße Sky @FlyAgi Ja auch ne Möglichkeit, das Feeling ist halt etwas anders, ich habe mir so etwas wie den Flight Trainer selber gebaut. Natürlich längst nicht so Professionell mit Schrauben und Brettern vom Obi hehe, aber es erfüllt seinen Zweck und kostet nicht mehrere Tausend Euro. Grüße Sky
  11. Na das habe ich mir auch nur rausgelesen, ist alles schon älter. Wichtig beim Helikopter fliegen sind viele Dinge. Dazu zählen nicht nur die eigentlichen Flugfertigkeiten sondern auch die Ansicht mit der du im Cockpit sitzt. Stellst du diese weiter kannst du den Anflug besser kontrollieren da du siehst wie sich der Helikopter über Grund bewegt. Auch ist es gut wenn man die Leistungsdaten des Helis kennst damit man im Richtigen Moment entscheiden kann wann es besser ist auf die Instrumente zu sehen und wann man besser die Augen nach draußen richtet denn im Simulator kannst du eben gewisse Situationen nicht mit deinem Popo erspüren. Die Koordination zwischen den Steuerelementen wird sich mit der Zeit einstellen. Wichtig ist dabei alles langsam zu erlernen und auszuführen da ja jede Veränderung nicht nur eine Auswirkung im Heli hat. Das wird mit der Zeit schon. Wenn du Tipps brauchst kannst dich gerne melden. Was für eine Steuerung nutzt du denn überhaupt ? Grüße Sky
  12. Hallo Walty, ja hatte ich vergessen....sry...du musst in Custom Scenery/HeliParcours/Earth nav data gehen dort findest du die apt.Datei. Diese öffnest du mit einem Texteditor. 17 0 1 0 EDX2 [H]Helicopter Training Center Die obige Zeile kopieren und Einfügen und zwar: die Zeile die ich markiert habe einfach löschen und die oben einfügen. und ja den kann man gut nutzen für sowas schön das er dich interessiert, ich persönlich hab ihn im WED für meine Zwecke noch etwas abgeändert. hier mal ein Landeanflug von mir..man kann dort schön auf der Stelle Schweben um die Blöcke herum und Start und Landung üben.
  13. Sehr schön das ist doch was, wenn du dich am manuellen Schwebeflug auf engen Raum versuchen willst und Punktgenauen Landungen Zwar alt aber immer wieder schön ich übe dort sehr gerne mit allen Helikoptern die ich fliegen http://forums.x-plane.org/index.php?app=downloads&showfile=11814 und geht immernoch. Grüße Sky
  14. Also entweder liege ich jetzt falsch aber es kommt mir so vor als ob du dich zu sehr auf den Autopiloten versteifst. Die Daten das man unter 60Kn und weniger als 200 Fuss und Approach muss eingeschaltet sein kommen daher das einem der Autopilot mit diesen Einstellungen in eine Schwebeposition bringen kann. Versuch doch mal das Autopilot Training (das kannst du ja gerne machen ) von manuellen Flugtraining zu trennen und den Helikopter erst einmal Manuell zu fliegen. Starten irgendwo hinfliegen und Landen. Ganz egal wie das am Anfang aussieht und auch ausgeht und wie sehr du damit rumeierst. Es wird zunehmend besser werden. Genau so: Das kann am Anfang auch auf einer Wiese stattfinden. Wenn du den Helikopter manuell beherscht dann kannst du ja über längere Flüge dein Wissen mit dem Autopiloten einbringen und den grossen Teil der Strecke mit dem Autopiloten fliegen, Start und Landung würde ich generell selbst fliegen. Der Autor sagt ja selbst es dauert sehr lange bis der Autopilot Wind usw mit einkalkuliert hat und einen ruhigen Punkt findet und ich glaube auch nicht das sagen wir ein Rettungspilot der zwischen ne Häuserschlucht einfliegen muss sich dort vom Autopilot reinfliegen lässt Du kannst mich natürlich gerne korrigieren falls ich mich irre es ist keinesfalls böse in irgendeiner Art gemeint aber es liest sich eben so das du glaubst du fliegst über einen Punkt drückst auf Hover am Autopilot und der Helikopter landet Senkrecht sanft und weich genau auf dem Helipad das unter dir liegt. Das wird nicht so sein. Grüße Sky
  15. Ja es gibt mehrere Versionen mit einziehbaren Fahrwerken. Allerdings ist der Helikopter ja deswegen trotzdem nicht dafür gedacht das du mit 200 Knoten auf der Landebahn aufsetzt und dann wie ein Flugzeug den Taxiway entlangrollst. Mal abgesehen davon sind einige Helipads auch garnicht durch herumrollen zu erreichen. Für den Anfang kannst du das sicherlich tun es kommt eben auf den Zweck an. Versuche dich am Senkrecht Starten und Landen und am Hover in einer bestimmten Höhe und mit der Zeit wird das schon Grüße Sky
×
×
  • Create New...