Jump to content

Grauer_Wolf

Members
  • Posts

    105
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Grauer_Wolf

  1. Hallo @rudigaro Nachdem nun einige im Nebel gestochert haben, möchte ich eine wesentliche Vorbedingung für die Akivierung des Autopiloten erwähnen. Vielleicht ist sie dir bekannt, und du hast sie berücksichtigt. Aber falls nicht, könnte das (neben den Problemen mit dem Joystick) die Ursache sein. Der Autopilot kann nur aktiviert werden, wenn das Flugzeug sich fast genau im Zentrum der magentafarbenen Flight Director Anzeige befindet. Um dies zu erleichtern, kann man im EFB unter REALISM die Empfindlichkeit bei AP YOKE NEUTRAL TOL auf SIMPL stellen. Die Toleranz wird damit auf 25% erhöht und erleichtert das Treffen des Zentrums. Dies ist auch in der Beschreibung des EFBv3.49.6 auf Seite 141 erklärt. Viel Erfolg Wolfgang
  2. Hallo Michael, aus deinen Bemerkungen zu EDDT entnehme ich deine große Wehmut, die auch ich teile. Daher vielleicht jetzt etwas OT, aber meine Erinnerungen haben mich wieder eingeholt. Ich bin beruflich öfters nach Berlin geflogen. Dies begann noch zu Zeiten von Tempelhof, wo man im Anflug in die Wohnzimmer der anliegenden Häuser blicken konnte. Ja - so alt bin ich bereits. Als dann Tegel eröffnet wurde, war der erste Einduck überwältigend und auch bleibend. An diesem außergewöhnlichen Flughafen konnte man mit dem Auto direkt am entsprechenden Gate abgesetzt werden. Die Menschenmassen verteilten sich im Rund, und nur wenn ein Flug ausfiel, gab es vor dem Gate einen Stau, wenn die Fluggäste über die Wartelisten auf die nächsten Flüge verteilt wurden. Habe ich selbst auch erlebt. In den Anfangsjahren hatte die Lufthansa noch keine Genehmigung in Berlin zu landen. Danach begann erst der richtige Wettbewerb um Fluggäste. Den Kauf von Aerosoft EDDT habe ich aus nostalgischen Gründen bewusst zu Zeiten von EDDB gemacht. Dabei habe ich das seltsame und zugleich ausfallsichere EDDT-Andocksystem erst kennengelernt. Besten Gruß Wolfgang
  3. Auch meinen herzlichen Dank an @Marten. Nun funktioniert es wie es soll. Da jetzt die Ursache und Lösung gefunden ist, möchte ich noch einen "Draufsetzen". Bei Aerosoft EDDK gibt es an den Gates D einen ähnlichen Effekt mit wohl gleicher Ursache. Die Fahrgastbrücken werden bei mir spätestens wenn ich ein Gesamtgewicht der ZIBO von 12,5 t eingebe, zurückgefahren und lassen sich dann auch nicht wieder heranfahren. Dies wäre sicher auch noch eine Anwendung für einen ähnlichen Patch von @Marten. Sollte dies auch erfolgen, wäre ich noch dankbarer. Haha
  4. Schön, dass dieses Thema noch nicht "eingeschlafen" ist. Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die ZIBO im Cold&Dark-Modus an allen C-Gates mit der Fahrgastbrücke angeschlossen ist, jedoch dies nicht an allen B-Gates erfolgen kann. Eine plausible Erklärung ist für mich nur, dass die Ursache bei Aerosoft EDDB zu suchen ist. Die ZIBO ist sehr komplex und variabel, worin wahrscheinlich begründet ist, weshalb dieser Effekt nicht bei anderen Flugzeugen ebenfalls auftritt. Jedoch ist es unwahrscheinlich, dass dasselbe Flugzeug am Flughafen nur um die Ecke ein anderes Verhalten erzeugt.
  5. Hallo Michael, ich habe zwar keine direkte Idee zu deiner Anfrage, aber ich habe im Forum gelesen, dass du mit dem Gedanken spielst, den Honeycomb Alpha Flight und Bravo Throttle zu erwerben. Damit hast du auf dem Steuerhorn als Drehreglerersatz 4 Kippschalter für Up/Down und bei dem Throttle einen echten Regler, der auf unterschiedliche Reglerzuordnungen eingestellt werden kann. Seitdem ich die beiden Honeycomb-Steuerungsgeräte habe, bin ich begeistert von den neuen Möglichkeiten. Dies äußert sich dadurch, dass ich kaum noch die ZIBO fliege, sondern die King Air C90 nun bevorzuge. Bei diesem Flugzeug ist die Bedienung des Autopiloten außerhalb des normalen Sichtbereiches nur möglich, was bei Drehreglern äußerst unangenehm ist. Mit den beiden Honeycomb-Einheiten ist dies nun kein Problem mehr. Dies nur als Hinweis, wie du dein angeführtes Problem (wenn auch kostspielig) etwas entschärfen kannst. Gruß Wolfgang
  6. Noch interessanter ist, dass selbst von Michael Brown (Laminar) es eine Modifikation gibt, die ich bereits bei jedem X-Plane Update neu verwende. Danach ist die Treppchenbildung so gut wie verschwunden. Gruß Wolfgang
  7. Wenn du danach fragst, ob sich die Standardpushbacks abschalten lassen, dann ist das bereits ausführlich beantwortet. Wenn du allerdings möchtest, dass die Standardpushbacks weiterhin herumfahren, obwohl du den Better Pushback nutzt, die sich aber nicht in die Quere kommen sollen, dann ist meine Antwort: Rufe nicht beide auf. Es gibt schließlich für jede Art einen eigenen Aufruf. Bei mir haben sich beide Pushbacks noch nie um ein Flugzeug gestritten.
  8. Wie es auch im Handbuch von ShortFinal steht, ist es wichtig, dass in der scenery_packs.ini, die Mesh-Datei unterhalb von Global Airports einzuordnen ist. Zur allgemeinen Reihenfolge in der scenery_packs.ini hat Heinz Flichtbeil folgende übersichtliche Anleitung geschrieben. Daraus ist zu entnehmen, dass alle Mesh-Dateien immer ganz unten stehen.
  9. Hallo Heinz, vielen Dank für die prompte Antwort. Bei der Überprüfung der Configurator-Version bekomme ich in den Informationen des Configurators die Version 2.0.0 angezeigt. Ich war der Meinung, dass bei der Installation die Version 2.1 angezeigt worden ist. Das Programm habe ich aktuell von der Aerosoft Produkt-Seite des Throttles heruntergeladen. Nun habe ich die Aktivierung nach deinem Ratschlag (nochmals) vorgenommen. Jetzt erscheint die Meldung nur noch 1-2 Sekunden und verschwindet automatisch. Besten Gruß Wolfgang
  10. Jetzt habe ich neben den Honeycomb Yoke auch den Throttle geliefert bekommen. Alle Funktionen wurden von mir mittels X-Plane eingestellt und haben mich bereits begeistert. Um die Kontrollleuchten und AP-Regler beim Throttle nun auch zu aktivieren, habe ich den Honeycomb Configurator 2.1 installiert und vorerst nur mit Default-Einstellung genutzt. Alles funktinierte auch wie erhofft. Aber wenn ich nun ein Flugzeug starte, bekomme ich die Fehlermeldung: jSON file 'D:\X-Plane 11\Resources\plugins\AFC_Bridge\win_x64\AFC_Yoke_Config.json' could not be opened. angezeigt. Diese kann ich zwar wegklicken, aber das ist sicher nicht der Sinn. Im vorigen Thread von "Stangeberg" wurde auf eine ähnliche Fehlermeldung der Vorschlag gegeben, ein eigenes Profil zu erstellen. Daher habe ich für den Throttle und Yoke jeweils ein eigenes Profil erstellt. Aber dies brachte keine Lösung. Jetzt habe ich im Englischen Forum einen Thread gefunden, in dem auch eine ähnliche Meldung aufgeführt wird. Dort wurde von @Heinz Flichtbeil die Info gegeben, dass dies ein bekannter Fehler sei, aber keine Auswirkung auf die Funktionen hätte. Da dabei kein Zeitstempel zu sehen ist, frage ich nun speziell den Heinz, ob diese Situation auch bei meiner aktuellen Fehlermeldung weiterhin zutrifft, oder wie ich dies abstellen kann. Besten Gruß Wolfgang
  11. Ich habe auch über X-Pane.org gekauft, und so sieht es bei mir aus.
  12. Hurra, ich sehe die SAM-Suite wieder. Vielen Dank an alle, die mir Mut gemacht haben, Änderungen an den Redistributables vorzunehmen. Ich bin den Vorschlägen von Heinz in seinem Hinweislink gefolgt, habe dann die SAM-Suite deinstalliert und anschließend neu installiert. Dies führte zum Erfolg. Vielen Dank nochmals, nun ist meine PC-Welt wieder in Ordnung.
  13. Vielen Dank @Heinz Flichtbeil für die Hilfestellung. Inzwischen habe ich einiges erfolglos versucht. Da ich aber wahrscheinlich am Windowskern ändern muss, ist mir das zu kritisch. Momentan kann ich damit leben, dass SAM noch funktioniert. Meine SAM-Basic Version ist 2.2.0, damit aktuell und gesichert. Allerdings würde mich interessieren, ob ich ohne meine funktionslose SAM-Suite zukünftig das Plugin SAM-Basic updaten kann, und woher ich die entsprechenden Updates dann bekomme.
  14. Ich bekomme neuerdings folgende Fehlermeldung wenn ich die SAM-Suite aufrufe. Auch eine Neuinstallation der aktuellen Version 1.4.2 brachte keine Abhilfe. Tritt das auch bei anderen auf? Gibt es eine Behebung dafür? Mein SAM-Basic funktioniert momentan noch.
  15. Auch ich habe festgestellt, dass es mit der Standard 737 problemlos an den B-Gates von EDDB funktioniert. Was mich aber bei der Zuordnung als ZIBO-Verursacher irritiert, ist dass die ZIBO an den C-Gates von EDDB einwandfrei funktioniert. Eigentlich sollte dann mit der ZIBO dort der Fehler und bei anderen Flughäfen auch auftreten.
  16. Hallo Micha, vielen Dank für deine umfassende Untersuchung, sowie für das Video. Als Ergebnis deiner Recherche ist wohl die ZIBO als Problemverursacher stark im Verdacht, wobei es sich mir nicht erschließt, weshalb an den C-Gates keine Probleme mit der ZIBO vorhanden sind. Somit könnte die Ursache auch beim Flughafen liegen. Wie auch immer - dein Kommentar: "Schade eigentlich". VG Wolfgang
  17. Hallo Micha, ich habe die aktuellen Versionen von SAM installiert. SAM-Suite: 1.4.2 SAM-Basic: 2.1.8 Kannst du dich denn an alle B-Gates mit funktionierendem Jetway stellen? V.G. Wolfgang P.S.: Ich sehe nur den Unterschied, dass ich es mit der ZIBO versucht habe.
  18. Bei mir funktionieren alle Jetways an allen Gates C, jedoch nicht an den Gates B. Sollte dies nur bei mir sein, was ich kaum glauben kann, oder trifft dies auch bei anderen zu?
  19. Wenn das aktuelle SAM über die SAM-Suite sauber installiert worden ist, dann vermute ich, dass du die Standard-Version von EDDF ohne SAM siehst. Schau einmal in die Scenery_packs.ini, ob neben den nummerierten 3 EDDF Einträgen noch ein separater EDDF Frankfurt Eintrag exisistiert, der für die Standardversion verantwortlich ist. Wenn ja, dann deaktiviere ihn mit einem Zusatz wie folgt: SCENERY_PACK_DISABLED Custom Scenery/Aerosoft - EDDF Frankfurt/
  20. Was mich auch noch irritiert ist, dass bei dir die APU-Meldung (bei mir nicht) sowie auch FUEL leuchtet. Ist die APU aktiv? Sind die Treibstoffpumpen evtl. nicht eingeschaltet? Hier muss ich nun passen. Mir fällt zu deinem Problem sonst nichts mehr ein. Dass der Effekt nur auf bestimmten Plätzen in EDDK auftritt, ist sicher nicht so tragisch, wenn man es in der ZIBO mit Abschalten von MKR unterdrücken kann. Leider habe ich auch keine Lösung, außer der Info, dass der Piep-Effekt bei mir zwar auch an den Stellen auftritt, aber mit dem funktionierenden Abschalten von MKR mich nicht stört.
  21. Wenn MKR ausgeschaltet ist, dann dürfte die Lampe im MKR-Schalter bzw. Lautstärkeregler nicht leuchten. Ist das so? Ansonsten piept es auch dauernd, wenn die Stromversorgung nur von der Batterie erfolgt, d.h. keine externe Stromversorgung oder APU ist aktiv.
  22. Schalte den Ton einfach mit der Taste MKR (Marker) in der Mittelkonsole zwischen den Sitzen ab und Ruhe ist. Haha
  23. Hallo Micha, ich habe zwar die 3.45 noch nicht installiert, aber fand folgenden Hinweis zu deiner Frage.
  24. Hallo Micha, also, dass Aerosoft in deinem Beispiel von LSZH es besser mit Autogate beschreibt, ist genau ein schlechtes Beispiel. Auf der Hauptseite von LSZH wird von Autogate gesprochen und aus der Versionshistorie entnimmt man dann, dass inzwischen auf SAM umgestellt wurde und daher aktuell SAM benötigt wird. Aber nun zu deinem Problem. Autogate ist abhängig von Triebwerken und Parkbremse. Ich habe zum Test mich mit der ZIBO im C&D an zwei unterschiedlichen Gates gestellt. Dann die Parkbremse kurz gelöst und sofort wieder angezogen. Der Jetway wurde damit zurückgefahren. Mich dann vom BetterPushback zurückschieben lassen und die Triebwerke gestartet. Danach bin ich wieder in die Parkposition zurückgefahren. Parkbremse betätigt und Triebwerke ausgeschaltet. Sofort wurde der Jetway herangefahren. Dies hat problemlos mit der ZIBO an zwei unterschiedlichen Gates in EDDS geklappt. Es müsste also auch bei dir funktionieren, sofern nicht eine andere Störquelle dazwischenfunkt. Aber diese Vermutung hast du ja auch geäußert. Ein gutes und besseres neues Jahr 2021 Wolfgang
  25. Hallo @Davihhh, wenn ich mir deine senery_packs-ini ansehe, dann dürftest du die Standard-Version von EGLL nicht sehen. Die Standard-Version hat die Bezeichnung "Aerosoft – EGLL Heathrow" und ist in deiner ini-Datei nicht aufgeführt. Die beiden entsprechenden Payware-Dateien mit den Bezeichnungen "London-Heathrow" sind vorhanden. Allerdings ist mir aufgefallen, dass nach meiner Einschätzung du den Flughafen Frankfurt in der Payware-Version nicht sehen dürftest. Die Standard-Version mit der Bezeichnung "Aerosoft – EDDF Frankfurt" ist bei dir oberhalb von den entprechenden 3 Payware-Dateien mit den Bezeichnungen "Aerosoft_EDFF_1-3" aufgeführt. Um die Standard-Version von EDFF auch bei einem Update von X-Plane dauerhaft zu unterdrücken, ist dieser Eintrag zu deaktivieren und wie folgt umzubenennen: SCENERY_PACK_DISABLED Custom Scenery/Aerosoft - EDDF Frankfurt/ Markantes Unterscheidungskriterium von EDFF ist das Hotel- und Bürogebäude über der Autobahn, das in der Payware-Version abgerundeter und mit einer hellglänzenden Fassade hervorsticht.
×
×
  • Create New...