Jump to content

Christian007

members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

About Christian007

  • Rank
    Flight Student - Groundwork
  1. Hallo, etliche der nützlichen Checklists im A320 starten ja abhängig vom Flugstatus automatisch. Das hat jedoch zwei Nachteile: - Manchmal ist der Zeitpunkt nicht optimal, z.B. bei der After Take-off Checklist. Von einem "echten" Piloten wurde mir bestätigt, dass diese in der Regel erst abgearbeitet ist, wenn der initiale Steigflug komplett abgearbeitet und konfiguriert sowie der Funkverkehr mit Tower/Departure abgearbeitet ist. - Ich würde gerne selber drauf achten, dass ich daran denke, die entsprechenden Checklisten aufzurufen. In der Anleitung steht meines Wissens keine Angabe dazu, ob man den automatischen Start der Checklisten doch abschalten kann, so dass man die Checklisten komplett manuell starten könnte. Daher meine Frage: Gibt es diese Möglichkeit tatsächlich nicht? Herzlichen Dank!
  2. Hello, I place this topic in the AES branch because I first stumbled upon it with AES, but it is of more general interest: With the introduction of VR glasses like Oculus Rift in flight simulation, some well-established concepts to control software will not work properly any more. This counts particularly for keyboard controls. Using VR glasses and eventually motion controllers or mouse, it gets really hard to touch any key on the keyboard if its function is not alternatively accessible from within the virtual environment. Tools like FlyInside have very nice concepts to import windows from the desktop or the simulator into the virtual cockpit. However, this does not help if pressing a key is required to open the window as it is the case e.g. for AES. Saying it shortly, a tool like AES is not usable together with VR (unfortunately. I have it installed and I like it, but it is really not practical). Therefore I would like to trigger a general discussion on how software controls need best to be modified in order to make them applicable from within VR.
  3. Ergänzung zu meinem obigen Post: In der Zwischenzeit habe ich entdeckt, dass das oben geschilderte Problem mit den Motion Controllern nicht am A320 hängt sondern auch die beim FSX mitgelieferten Fluggeräte betrifft. Ich stehe deshalb mit dem Support von Flyinside in Kontakt. Ein Problem scheint aber zu sein, dass viele Virtuelle Cockpits in ihren Dimensionierungen vom Flyinside-Team angepasst werden müssen. Gibt es dazu von Aerosoft schon Support, um die Kompatibilität zu gewährleisten?
  4. Hallo, nachdem ich schon 2 Jahre den A320 im FSX fliege, bin ich nun in die VR-Welt mit Oculus Rift und FlyInside eingestiegen. Für diejenigen, die es noch nicht kennen: Das Ergbnis ist umwerfend! Man sitzt wirklich in seinem virtuellen Cockpit! Einen Wermutstropfen gibt es bei meiner Installation allerdings: Alle Buttons und Handles im A320-Cockpit lassen sich wie bisher mit der Maus bedienen, aber mit den Motion Controllern gibt es Schwierigkeiten: Bewege ich meine virtuelle Hand in Richtung z.B. der Schubhebel, passiert erst mal gar nichts. Zufällig habe ich nun bemerkt, dass, wenn ich die "Hand" etwas abseits vom Schubhebel habe, dort ein halbtransparentes Abbild des Schubhebels auftaucht oder auch des Pitch Trims. Ich gehe davon aus, dass dies ein Highlighting des Steuerelements sein soll, dass meine "Hand" gerade erreicht. Dieses erscheint also versetzt. Greife ich dann aber zu und versuche es zu bedienen, stürzt der FSX jedes mal ab. Da ich hier nur einen einzigen älteren Post zur Oculus Rift gefunden habe: Gibt es schon Erfahrungen mit der Kompatibilität von Aerosoft A320 und Rift? Hatten andere User ähnliche Probleme? Danke!
×
×
  • Create New...