Jump to content

Othello

Members
  • Posts

    1675
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Everything posted by Othello

  1. Ich habe erst wieder morgen nachmittag Zeit, dann helfe ich (falls noch nötig) gerne weiter. Wenn du von den DVDs installierst, wähle trotzdem vorerst nur so wenig Scenery wie möglich. Viel Erfolg!
  2. @Magnum09 Wähle bei der Installation nur minimale Scenery aus, die lässt sich später nachladen. So sieht man schneller ein Ergebnis.
  3. @Magnum09 Bei mir liegt sie auf dem Desktop. Aber ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Installierst du von DVDs oder über das Netz? Gibt es nach der (fehlerhaften) Installation dieses Programm?
  4. Noch eine Frage, gibt es die Datei "X-Plane Installer Log.txt" ? Hier die erste Zeile von meinem Logfile: Installer log.txt for X-Plane Installer 4.13r1 compiled on Jul 29 2020 09:30:51
  5. Da gebe ich dir vollkommen recht! Nur, wenn du einmal nach Problemen bezgl. der Installation von X-Plane suchst, stellst du sicher fest, dein Problem hier scheint einmalig zu sein. Das Problem muss im Umfeld deines PC liegen, oder wie durch Heinz schon erwähnt, durch falsche oder störende SW.
  6. Hast du Visual Studio installiert? Der Debugger wird gerufen, weil X-Plane eine Exception geworfen hat (siehe mein erstes Posting). Das ist die Wirkung, gefragt ist aber die Ursache. Und das scheinen die falschen DLL (incl. der so) Dateien zu sein. Und zu Jenkins (Google ist schon mächtig!) https://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/190476-cjenkinsdesign-triggeredsource_codecorememoryutl_memorycpp/&do=findComment&comment=1742575 /Othello
  7. Bei mir sehen die Datein so aus: Beachte auch das Datum der DLL Dateien! (die Größe sowieso) Ich habe die beiden dll'S gelöscht und den Installer aufgerufen. Danach waren beide Dateien wieder vorhanden: Und wieder ist das Datum 15.05.2020! Was machst du also anders? Woher kommen deine DLL Dateien? Lösche sie doch ebenfalls und rufe danach den Installer auf (Update X-Plane). EDIT: Und die beiden *.so Dateien sind ebenfalls falsch, die also ebenfalls vor dem Update löschen! /Othello
  8. Was hat es denn damit auf sich? Ich vermute, dass X-Plane aufgrund dieser Unstimmigkeiten eine "exception wirft". Dies ist die Art und Weise, wie man als Programmierer auf festgestellte Fehler reagiert. Die initierte Ausnahmesituation kann von anderen Programmteilen abgefangen werden und es kann darauf entsprechend reagiert werden ("z.B. "Nochmals versuchen?"). Es gibt aber auch Fehler, die einen Abbruch des Programmes erzwingen (oder u.U. einen Debugger starten, dies macht aber nur Sinn, wenn man den Quellcode besitzt). Die Frage ist, warum werden nicht die mit X-Plane gelieferten Bibliotheken (DLL = dynamic linked libraries) verwendet, sondern veraltete Versionen?
  9. Von Alexandria aus ging es weiter nach Osten, in's Nildelta. Mein Ziel war Port Said, die Hafenstadt, an welcher der Suez Kanal das Mittelmeer trifft. Unterwegs war ich auf die beiden großen Mündungsarme des Nils gespannt. Hier ist der erste davon, er mündet bei Rosette in das Mittelmeer. https://de.wikipedia.org/wiki/Rosette_(Ägypten) Und hier ist die Mündung bei Damiette. https://de.wikipedia.org/wiki/Damiette Wenn man sich in die Geschichte dieser beiden Hafenstädte sowie in jene von Port Said einliest, bestätigt sich wieder einmal, daß, wer in die Geschichte eingehen will, möglichst viele Kriege führen muß. Traurig aber wahr. -- Nach dem Besuch von Port Said flog ich wieder nach Westen, bis zum mittleren Mündungsarm des Nils und dann immer dem Nil entlang nach Süden. Vom Mittelmeer her gesehen liegt dort, wo sich alle Arme des Nils vereinigen, Kairo. Und gleich am südwestlichen Rand von Kairo, liegt der Pyramiden-Park. Meine Reise ging weiter stromaufwärts in Richtung Luxor (Theben) Selbst mit der kargen X-Plane - Landschaftsdarstellung wird ersichtlich, welchen Segen der Nil für Ägypten darstellt. Gelandet in Luxor. Hier werde ich einige Zeit verbringen, Sehenswürdigkeiten gibt es mehr als genug. https://de.wikipedia.org/wiki/Luxor-Tempel https://de.wikipedia.org/wiki/Karnak-Tempel Wer sich für die Geschichte des alten Ägyptens und/oder für die besondere Rolle des Vertreters des Monotheismus(Echnaton) interessiert, und das in spannend geschriebener Romanform, dem empfehle ich wärmstens das Buch des Finnen Mika Waltari: "Sinuhe der Ägypter". Etwas zu Echnaton https://www.deutschlandfunkkultur.de/der-wahnsinn-des-echnaton.1278.de.html?dram:article_id=229560 und etwas zum genannten Roman https://de.wikipedia.org/wiki/Sinuhe_der_Ägypter Sodele, der Kultur wurde genügend gehuldigt, jetzt überlege ich mir, ob man hier irgendwo im Nil baden könnte. Seit dem Bau des (hohen) Assuan Staudammes, soll es flußabwärts des Dammes keine Krokodile mehr geben.... Bis demnächst Othello
  10. @Peter Hein Schau mal hier: https://www.smartcockpit.com/docs/Raytheon_Beechcraft_1_00D-SYSTEMS_DESCRIPTION.pdf Seite 3-26 /Othello
  11. Normalerweise durch Fuel cutoff, wie das bei diesem Flieger genau geht, weiß ich nicht. Condition Lever ganz nach unten, würde ich vermuten. /Othello
  12. An der Nordküste Afrikas herrscht eitel Sonnenschein, kein Vergleich zu dem Wetter in Deutschland. Anscheinend ist nichts auf dieser Welt wirklich gerecht verteilt, erst recht nicht das Wasser. ---- Ich bin immer noch in Richtung Osten unterwegs und habe Ägypten erreicht. Das heutige Ziel ist eines jener Highlights, mit dem ich mich im Vorfeld gründlich befasst habe und nicht genug darüber erfahren kann. Alexandria Wer nachvollziehen mag, warum mich diese Stadt derart fasziniert, der findet in diesem Video einen Teil der Begründung: https://www.youtube.com/watch?v=DT9G5qAX9ao Gelandet bin ich in Alexandria El Nouzha (HEAX) Dafür, daß dieser FLugplatz eigentlich schon geschlossen wurde (zuerst hieß es "nur für Renovierungsarbeiten", aber so ist das mit den Provisorien), stehen ziemlich viele Flieger herum 🙂 /Mauldasch
  13. Danke Heinz. -- Nach der kurzen Unterbrechung zur Klärung welche Flugplätze mir zur Verfügung stehen, geht es weiter; es ist noch ein langer Weg, bis man um diesen Brocken einmal rundum ist. Mit kleinen Hopsern, versteht sich 🙂 Anflug auf den Flughafen der südlichsten Hafenstadt des Mittelmeeres: Brega https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Brega https://de.wikipedia.org/wiki/Brega_(Libyen) Wenige Etappen geht es noch weiter nach Osten, dann kommt der Schwenk nach Süden, dem Winter entgegen. /Othello
  14. Ich hab den Fehler, die Generierung der Suchbäume geriet "out of sync", weil Städtenamen zum Teil fehlen. Sie z.B. Zeile 5418830 der default apt.dat (Das sind Zeilennummern!!) HLGL gehört jetzt wieder zu Lybien! /Othello
  15. Hallo Michael, Danke für den Einwand! Das Programm macht bezgl. der Zuordnung keinen Fehler. ABER Die Datenbasis die ich verwende, enthält den Fehler. Und diese habe ich ebenfalls selbst erstellt 😞 Also liegt der Fehler der falschen Zuordnung bei mir; ich werde den Fehler behen und wieder berichten. Bis dahin nehme ich meine Kritik an Laminar Research bezgl. der falschen Zuordnung zurück. Sorry!! Der Nameskauderwelsch ist aber so. Gruß Günther
  16. Bei den Bezeichnungen der mitgelieferten Flugplätze vermisse ich schmerzlich so etwas wie eine Plausibilitätskontrolle. -- Eigentlich wollte ich Afrika einmal umrunden. Also habe ich mir eine interessante Stadt ausgesucht, den FLugplan erstellt und als ich diesen in das FMS eingeben wollte stellte sich heraus, das es diesen Platz in X-Plane gar nicht gibt. Gut - das ist eben so, also habe ich mir ein Programm gebastelt, welches mir alle in den X-Plane Flugplätzen genannten Länder listet und ebenso eine Suche nach ICAO Code oder Stadtnamen erlaubt. Und da zeigt sich ein heftiges Durcheinander, z.B. die USA (siehe Bild). Nun gut, ich klicke in der Auswahl "Lybia" an und lasse mir die ICAO Codes anzeigen. Da ich weiß, dass in den FLugplatzdaten oft gar kein Land eingegeben wird, merke ich mir den Anfang des ICAO Codes (HL) und suche danach: Das Ergebnis ist frustrierend. Nicht nur fehlt die Landesbezeichnung sehr häufig, sondern es werden ICAO Codes einfach völlig falsch vergeben, siehe als Beispiel "HLGL", sehr häufig würde mich der Flug statt nach Afrika in die USA führen 🙂 Über diese lasche Verhalten seitens Laminar Research bin ich jetzt doch etwas enttäuscht. /Othello
  17. Nachdem ich seit längerer Zeit wieder im Ländle verweile, hat mich erneut das Fernweh gepackt. Diesmal ist Afrika das Thema, es geht im Uhrzeigersinn einmal rund um den Kontinent. Nach 3 Etappen bin ich heute in Tozeur (ICAO BTTZ in Tunesien) gelandet. Der große Salzsee ist jener, den Karl May in "Durch die Wüste" beschrieben hat 🙂 "Star Wars" Filme wurde doirt ebenfalls gedreht. Kurz vor dem FAF RWY 09 Jetzt sitze ich hier und trinke frischen Pfefferminztee und höre Musik... https://www.tunisiatourism.info/de/tunisia-tourism-tv/tunisiette-les-grands-classiques-de-la-musique-tunisienne /Othello
  18. Ertappt, und ich dachte, ich würde das Manual mittlerweile auswendig kennen 🙂 /Günther
  19. Danke für die neue Version (5.6), für mich ist die X-Eu eines der wenigen AddOns, die X-Plane wirklich wesentlich aufwerten! In simHeaven_X-Europe-4-scenery gibt es einen kleinen Fehler, Es fehlt die explizite nicht-Ortho library Textdatei. Passt man nicht auf und macht die Otho Datei zu library.txt, ist der Weg zurück nicht mehr möglich. /Günther
  20. Thema: Verbindungsabbruch durch CLS2Sim gelöst Wenn X-Plane längere Zeit benötigt (1-3 Sekunden) um größere Datenmengen nachzuladen (Ortho Files), scheint X-Plane während dieser Zeit keine Request zu bedienen. Dadurch unterbrach CLS2Sim die Verbindung zwischen dem Yoke und X-Plane; ein Wiederaufbau dauerte zwischen 5 und 10 Sekunden. Damit war, wenn X-Plane wieder sichtbar arbeitete, der Flieger für mehrere Sekunden nicht steuerbar. Wenn dies in niedriger Höhe (Anflug EDDS RWY 25) auftrat, oder in Schräglage oder Pitchdown, konnte dies zum Crash führen. Mein Ticket wurde heute geschlossen. MIt der neuen Version 4.29.8 ist der Flieger wieder steuerbar, sobald X-Plane wieder ansprechbar ist, dies bedeutet, sobald sich der Flieger bewegt, ist er auch steuerbar. /Othello
  21. Micha, weil's so schön ist habe ich es eben auch wieder versucht. Ich stehe in LIPE und meinen Flugplan gebe ich wie folgt ein: EDDS LIPE Dann die STAR danach direct to BENUS Ich starte also in LIPE, fliege zu BENUS und dann wird der Bogen geflogen. Da der Bogen relativ lang ist, lässt sich das Abstandhalten prima üben (obwohl wir das dank Corona gut können sollten).
  22. Du machst das schon, lass dir nur für die einzelnen Schritte genügend Zeit. Mein Lieblingsfluglehrer hat mir immer von den USA vorgeschwärmt, wie selbstverständlich dort in einigen Gebieten geflogen wird. Da ersetzt der Flieger das Auto, wenn es darum geht, von Farm zu Farm zu kommen. Da wurde immer der Wunsch geäußert, daß in DE das FLiegen wenigsten ein wenig weniger reguliert möglich sein sollte. Und im Simulator hast du genau diese Freiheit. Nimm den Flieger, tanke in auf und fliege bei schönem Wetter los, ohne Flugplan, ohne Regeln, einfach im Tiefflug durch die Alpentäler, lande auf kleinen Pisten oder Grasplätzen. Für den Flug zurück nach Hause darf auch ein VOR behilflich sein. Hast du schon mal einen Looping mit der KA versucht? Der Sinn solcher Fliegerei ist einfach, ein Gefühl für den Flieger zu bekommen. Die ganzen rugulatorischen Zwangsjacken kommen später wieder zum Zuge. Über den Wolken ... Günther
  23. Hier, für schlaflose Nächte: https://www.faa.gov/regulations_policies/handbooks_manuals/aviation/ Anfangen würde ich hiermit: https://www.faa.gov/regulations_policies/handbooks_manuals/aviation/airplane_handbook/media/airplane_flying_handbook.pdf Zum Nachtisch: https://www.faa.gov/regulations_policies/handbooks_manuals/aviation/media/FAA-H-8083-15B.pdf Günther EDIT Die Bücher sind für den Piloten gedacht, das FMS kann das schon ... (mehr oder weniger ...)
  24. Nein, nicht der Flieger, der Pilot sollte in der Lage sein, die im Flugplan ausgewiesene Strecke zu fliegen. Dabei darf er gerne jedwegliche Unterstützung seitens der Avionik nutzen. Der Flugplan kann auch nur eine ausgefüllte Tabelle auf einem Blatt Papier sein. Was wäre denn, wenn du den IFR Anflug mit einer Cessna machen würdest? Wenn das FMS alles alleine fliegen kann, gut, wenn nicht, besser (zumindest wenn man es als Hobby betreibt). Du musst die Grenzen der zur Verfügung stehen Werkzeuge kennen. Bei dem Anflug handelt es sich um einen ganz normale ILS Anflug. Also, warum nicht: das FMS bis BENUS den FLieger fliegen lassen, Zeit genug um mit der Stewardess zu flirten ... Ab BENUS das FMS vergessen. VOR/DME BOA für den ARC verwenden, die KA hat auch ein RMI, prima, das muss (für diesen Anflug) immer im rechten Winkel nach rechts zeigen 🙂 Die Toleranzbreite beim ARC Fliegen beträgt +/- 0.5 NM DME Der AP hält die Höhe und den Kurs (Heading), mit dem Headingbug den ARC fliegen. Wenn das BOA Radial 109° gekreuzt wird, mit max 210 KIAS und halber Standardrate nach recht in den Anflugkurs einkurven. Danach auf das ILS umschalten. Fertig! Ich weiß, beim Simularfliegen ist es einfach schwieriger, als bei einer realen Ausbildung. Denn dort weißt du zuerst einmal gar nicht, was ein AP ist, geschweige denn ein FMS. Und trotzdem würde sich der obige Anflug fliegen lassen. Später lernt man dann, dass man sich die Arbeitsbelastung mit dem Computer teilen kann. Das ist aber optional, und nicht die einzig mögliche Art und Weise ein Flugzeug zu fliegen. Ich fliege bestimmt 75% meiner Flüge, ohne das FMS überhaupt einzuschalten. Happy Flying! Günther
  25. Schau mal hier, https://mediawiki.ivao.aero/index.php?title=Perform_a_DME_arc und wenn du im WWW nach "flying DME ARC" suchtst, findest du jede Menge Lesestoff
×
×
  • Create New...