Jump to content

Gerhard Kachelmann

Members
  • Posts

    100
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Gerhard Kachelmann

  1. Ja, das ist der Standard, den ich auch kenne. Weiter oben hattest Du aber geschrieben, dass LOD1=20m ist. Du hast es aber gerade diskret umeditiert, deshalb lässt es sich nicht mehr nachvollziehen. Wurzelziehen und Quadrieren brauchst Du, wenn Du Dateigröße und Auflösung vergleichen willst: Viermal so hohe (lineare) Auflösung (z.B. 1,2m/Pixel statt 4,8m/px --> 16x so hohe (unkomprimierte) Bildgröße. Gruß, Gerd
  2. Vielen Dank für die Info - das klingt ja schon ziemlich klasse! Hehe, klar... Das deckt sich mit dem, was bei Wikipedia steht - die SDK-Schnittstellen werden immer benutzerfreundlicher aber der Programmcode bleibt schön im Tresor... Immerhin ein guter Kompromiss. Gruß, Gerd
  3. Naja, Quadrate bilden und Wurzelziehen sollte doch wohl noch drin sein. Hmm, LOD15 entspräche schon 1,2m/px. Was aber nur eine Pseudoauflösung wäre, wenn das Ausgangsmaterial nur auf 2m/px kommt. "Upcoding" quasi. Naja, wie dem auch sei - wir können hier noch ewig rumklügeln oder einfach beim Erzeuger nachfragen. Sobald ich bei flightforum.ch freigeschaltet bin, werde ich das machen. Gruß, Gerd Edit zu Deinem Edit: Was? LOD1=20m? Ich dachte immer, LOD9=76m/Punkt. Kannte die Einheit bisher auch nur im Zusammenhang mit Meshes. Gibt es für Texturen eine andere Norm? Und wie kommst Du dann auf 1,2m?
  4. Hallo Sasa! Uuups, wie peinlich. Wieder was dazu gelernt. Habe mein Posting von heute morgen umgehend angepasst. Ich selber fahre ja noch den Oldtimer und kenne den neuen Ferrari nur aus dem Katalog und von Testfahrten, vielleicht entschuldigt das meine Fehlinformationen etwas. Ebenso der Fakt, dass es beim FSX längst nicht mehr so leicht ist, ihm auf den Zahn zu fühlen, da ja tollerweise die Texturen in die BGL's eingeschmolzen sind, und man diese nicht mehr ohne weiteres dekompilieren kann. Hast Du da mal einen Link, wo das Kompressionsverfahren näher beschrieben wird? Oder einen Erfahrungswert? Das interessiert mich jetzt nämlich schon, was da für Raten erzielt werden. Aber eine Unklarheit bleibt dennoch. Welche Auflösung wurde denn nun umgesetzt? 1,2m/px ja doch wohl sicher nicht. Immerhin sagt Jeffrey Stähli selber, dass das Ausgangsmaterial nur eine Auflösung von 2m/px hatte: Gruß, Gerd
  5. edit: Mit Vorsicht zu lesen - die eingeflossene Annahme, dass der FSX über keine Bildkompression verfügt, hat sich als falsch herausgestellt. Siehe dazu auch Posting Nummer 22 und 24! Gruß, Gerd
  6. Hallo miteinander. Willi: Hattest Du die Fragen eigentlich auch schon direkt an den FlyLogic-Support gestellt? Ich meinte das aus Deinen Beiträgen herausgelesen zu haben. Genau, hier, bezogen auf die Flights: Hattest Du da auch schon wegen der Herbsttexturen nachgefragt? Beste Grüße, Gerd
  7. Nein, die sind tatsächlich komplett identisch. Nochmal, damit ich das jetzt richtig verstehe: Im Texture-Folder sind 29000 Sommer-Texturen, 29000 Herbst-Texturen und 29000 Wintertexturen, wobei die Sommer- und Herbst-Textur-Dateien bis auf's Pixel haargenau gleich sind und jeder Satz 1,2 Gigabyte auf die Waage bringt, ja? Und Frühlingstexturen (*Sp) sind keine vorhanden? Eines kann ich dann schon mal gleich vorweg sagen: Notwendig sind die Herbsttextur-Dateien so gut wie sicher nicht. Meine Szenerie-"Design"-Erfahrung sagt mir, dass hier getrickst wurde. Wenn ich nämlich für mich persönlich Photoszenerien gebastelt habe (unter Hinzuziehung des SDK) dann ging entweder nur "Summer only" oder der Komplettsatz (Sp, Su, Fa, Wi, Hw, Lm). Da hier nun anscheinend nur Su, Fa und Wi vorhanden sind, muss getrickst worden sein (Zum Beispiel mit Hilfe irgendwelcher BGL's. Aber dann hätte man doch auch die Fa-Texturen "raustricksen" können! Ehrlich gesagt, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll! Das erscheint total haarsträubend. Ich gehe mal davon aus, dass Du uns keinen Bären aufbinden willst. Aber wenn das wirklich alles so ist, wie Du es beschreibst, dann wüsste ich schon gerne, was die Programmierer da geritten hat. Das muss doch irgendwann irgendwem aufgefallen sein! Es gibt bestimmt eine Erklärung. (Und ich bin sehr neugierig darauf! ) Ach ja, eine Frage noch (an alle): Sind die Verhältnisse in der FSX-Version genau so? Verwirrte Grüße, Gerd
  8. Hallo Willi! Haha, fühle mich gerade angesprochen. Weiß auch nicht warum! Bei dem, was Du hier geschrieben hast, möchte ich aber widersprechen: Unbestritten, als FS9-Beibehalter gehörst Du heute, weil allenthalben der Marktlogik gefolgt wird, zum alten Eisen und wirst praktisch nicht mehr umworben. Aber in diesem speziellen Falle war die Aussage von FlyLogic (oder das, was in den News allenthalben kolportiert wurde) ja auch eher ein: "... und für die FS9-Nutzer haben wir auch noch eine abgespeckte Version mit dazugelegt." Also quasi als Bonus-Geschenk, von dem man nicht soviel erwarten kann, wie von der FSX-Version. Was natürlich nicht heißen soll, dass nach meinem Verständnis deshalb gehudelt werden darf. Das Manual scheint ja z.B. komplett von der alten Version zu stammen, und keinerlei Anpassung bekommen zu haben, wenn ich Dich richtig verstehe. Deshalb vielleicht auch die fehlenden Flights. Vielleicht sollen die gar nicht mehr mit dabei sein. Vielleicht. Aber als ich das hier gelesen habe, wurde ich hellhörig: Bist Du sicher, dass das so ist? Das würde ja gar keinen Sinn ergeben (ausser die Festplatte vollzumüllen!). Hast Du den Support von FlyLogic dahingehend schon befragt? Von den Wintertexturen habe ich gehört, aber Herbsttexturen, die dann auch noch identisch sind mit den Sommertexturen... Kannst Du vielleicht mal eine Kachel im Herbst- und eine im Sommer-Modus mit DXTBMP dekompilieren und hier vorzeigen? Das interessiert mich ja jetzt schon etwas... Du schreibst 1,2 Gig. Da wären das ja bereits ~30% komplett unötiger Ballast! Von der Mehrbelastung in der Dateiverwaltung durch die 20000+ (?) Extra-Files ganz zu schweigen. Wir sprechen hier ja immerhin von einer Photoszenerie. Wenn das so stimmte, dann wäre das keine "Kleinigkeit" sondern ein ziemlich großer Otto! Beste Grüße, Gerd
  9. Hallo Sasa, hallo Horst! Öh... seid ihr sicher, dass das hier Kiel ist? Ich habe da so ein paar Zweifel... Gruß, Gerd
  10. Hallo Horst. Ist ganz einfach (zumindest das mit den Landmarks): Du musst im "German Airports 3"-scenery-Verzeichnis die Datei "edhk_fs9_vfr-objects.bgx" in "edhk_fs9_vfr-objects.bgl" umbenennen, dann hast Du wieder den Kieler Fernsehturm und diverse Leuchttürme. Keine Ahnung, warum die Datei defaultmäßig deaktiviert ist (oder zumindest bei mir war...) Grüße an die Förde, Gerd
  11. Hallo Misha und Dieter! Die nächsten Tage habe ich leider etwas wenig Zeit, und irgendwie hoffe ich auch immer noch, dass die Botschaft, wie und was zu machen ist, bis zu den verantwortlichen Programmierern durchdringt und sie sich durchringen, auf die gleiche Weise nachzubessern. Werde vielleicht noch mal darauf zurückkommen, wenn keine Reaktionen kommt. Gruß, Gerd
  12. Na... wir wollen doch nicht indiskret werden, oder?? Es lohnt sich auf jeden Fall, dann und wann selbst Hand anzulegen. Beste Grüße, Gerhard
  13. Das freut mich doch! aerosoft hat sich mir gegenüber heute mittag auch schon sehr grosszügig gezeigt. Da macht das Basteln doppelt Spaß! Beste Grüße, Gerhard
  14. Und noch einmal Hallo! Ich hatte ja heute morgen sozusagen versprochen, dass ich mir das Brussels-Problem anschaue. Mannmann, dagegen sind die GAP-Klippen ja nur Bordsteinkanten... Ich habe gebastelt und gewerkelt und bin jetzt endlich auch mit dem Ergebnis zufrieden. Das war nicht selbstverständlich, denn bei "Brussels 2007" wurde wirklich außerordentlich... äh... ungewöhnlich designed. Der Sockel auf dem der Airport ruht, ist nicht schön rechteckig einmal um den Airport gezogen, sondern immer schön scharf am Rand des sichtbaren Flattenings (die Boden"platte", die die hochauflösende Textur trägt) entlang gezogen. Dieses Flattening ist nun wiederum riesig und rechteckig, und ragt weit über den Sockel und den sichtbaren Bereich hinaus. Der Rest ist transparent und wird ausgeblendet. Also musste ich das erste Abflachgebiet messerscharf auf dem schmalen Pfad zwischen Abhang und Beginn des sichtbaren Flattenings entlang anbringen. War ich zu nah am Abhang, entstand eine Kluft, war ich zu nah an der Textur, begann diese zu flackern! Eine wahre Gratwanderung - ich habe heute den FS bestimmt x mal gestartet und beendet. Außerdem war der Abgrund im Norden wirklich gewaltig, ich musste sehr weit hinaus in die Landschaft arbeiten, was wiederum Probleme schuf, weil da im Nordwesten so ein Fluss entlangfließt. Das musste dann noch extra ausgearbeitet werden. Von der allgemeinen Unregelmäßigkeit der Landschaft ganz zu sprechen... ok, das war wirklich Arbeit... aber sie ist, denke ich erledigt. Wenn euch noch was auffällt, gebt Bescheid. Und hier ist das Ergebnis: Elevation Patch für Brussels 2007 (EBBR) (Klick für Großbild) (Klick für Großbild) Grüße an das DreamFactory-Team! Benutzung: Einfach die beiliegende "EBBR_ElevationPatch_by_Kachelmann_080626.bgl" in den "Brussels_Airport_SC\scenery"-Ordner kopieren. Ergänzende Hinweise: - Angepasst an das SRTM-Europe-Mesh (http://library.avsim.net/download.php?DLID=75286) von Yohann Baptiste (Freeware), sollte aber mit allen gängigen Meshes gut aussehen. - Erzeugt mit "Scenery Creator v1.5.11" von Derek Leung (Freeware.) - Verwendet wurden Terrassen mit einer Abstufung von jeweils 5 Metern. Diese sind bei Verwendung von Ultimate Terrain Europe und voller Autogen-Dichte praktisch unsichtbar. Das Zip-Archiv mit dem Patch befindet sich im Attachment! Auf bald, Gerhard EBBR_2007_ElevationPatch_by_Kachelmann.zip
  15. Hmm, Brussels, Madrid, Stuttgart, Köln-Bonn... Womit wir wohl bei dem guten alten Sprichwort von dem Finger und der ganzen Hand angelangt wären... Vielleicht könntet ihr jetzt, wo ihr wisst, mit welchen Programmen und mit welchem Ansatz das geht, nochmal an die jeweiligen "Erzeuger" der Szenerien herantreten mit der Bitte um Nachbesserung. Das Schlagwort lautet "eine Reihe abgestufter Abflachgebiete mittels Scenery Creator um das airport-Plateau legen." Entschuldigt, liebe "Erzeuger", dass ich euch mit ins Boot einlade, aber ich denke mal, dass das nachvollziehbar ist, oder? Beste Grüße, Gerd
  16. Hallo Jörg! Na... ich denke mal, das sollte sich genau so lösen lassen. (Du meinst sicher "Brussels 2007" von Dreamfactory, oder?) Ich schau' nachher mal... @Andreas Mügge: Herzlichen Dank für die PM - ich werde mich baldmöglichst melden - erstmal Mittagessen. Happy Landings, Gerd
  17. Guten Morgen, aerosoft-Team und aerosoft-Kunden! Zunächst einmal wieder herzlichen Glückwunsch zum neuesten (und wohl leider letzten) "German Airports 2"-Release! Erstaunt habe ich gerade bemerkt, dass auch diesmal wieder die Verwendung von höheraufgelösten Meshes zu einem unangenehmen Stufeneffekt rund um EDDP führt. Dabei wurde doch die Problematik vergangenen November anlässlich des Releases von Dortmund schon durchgearbeitet. Naja, irgendwie ist da wohl bei der internen Kommunikation was schiefgelaufen, sonst wäre wohl nicht wieder eine "Nachtschicht" für mich fällig gewesen. So oder so ist es mir ein Vergnügen, erneut für Abhilfe zu sorgen, denn bei sowas juckt es mir in allen Gliedern! Und hier ist das Ergebnis: Elevation Patch für GAP 2 - Leipzig-Halle (EDDP) Beste Grüße an das German-Airports-Team und lieben Dank für die tolle Szenerie! Benutzung: Einfach die beiliegende "EDDP_ElevationPatch_by_Kachelmann_080626.bgl" in den "EDDP_2008\scenery"-Ordner kopieren. Ergänzende Hinweise: - Angepasst an das SRTM-Europe-Mesh (http://library.avsim.net/download.php?DLID=75286) von Yohann Baptiste (Freeware), sollte aber mit allen gängigen Meshes gut aussehen. - Erzeugt mit "Scenery Creator v1.5.11" von Derek Leung (Freeware.) - Verwendet wurden Terrassen mit einer Abstufung von jeweils 5 Metern. Diese sind bei Verwendung von Ultimate Terrain Europe und voller Autogen-Dichte praktisch unsichtbar. Das Zip-Archiv mit dem Patch befindet sich im Attachment! Beste Grüße. Gerhard EDDP_2008_ElevationPatch_by_Kachelmann.zip
  18. [...] nicht mal der trinische Regenwald [...] Hehehe, Dir glaube ich das sogar! Die Farbintensität ließe sich ja noch relativ leicht angehen und wieder auf ein nicht-Bonbonfarbenes Maß zurückfahren. Der Datenverlust ist da wohl schon ein ernsteres Problem - vor allem jetzt, wo die 4,7m/px-Grenze gefallen ist... Spätabendliche Grüße aus Europa, Gerd PS: Mit Grünstich meinst Du die extrem grellen Wälder, oder? Ich meine, stichig sind die Bilder ja eigentlich nicht... :/ .
  19. Ah ok... ich verstehe. Vielen Dank für die ausführlichen und informativen Antworten. Ich meine, ich habe mal etwas über die Bildbearbeitung zu medizinischen Zwecken gelesen... es ging da um die Einfärbung verschiedener Gewebetypen zum Zwecke der leichteren Erkennung von krankhaften Veränderungen, kann das sein? Hehe, da kann man mal wieder sehen, wie völlig unterschiedliche Wissenschaftszweige einander befruchten können... - hier Medizin, dort angewandte Kartographie. :wink: Keep up the good work! Gerhard
  20. Hallo miteinander, hallo Sasa! Auf der Kartenseite von GoYellow.de wird ab einer Skala von 1km und weniger ebenfalls der übliche Orthophotosatz von GeoContent (~1m/px) verwendet. Allerdings sind hier die Bilder deutschlandweit farblich brilliant aufbereitet und praktisch komplett homogenisiert! :shock: Vielleicht ein wenig zu farbintensiv, aber das ließe sich ja relativ einfach auch großflächig anpassen. Hier mal zur Illustration ein Screenshot von Koblenz: Hier Aachen: Und hier nochmal eine ganz andere Region (Rostock): Und so sieht bei denen ganz Deutschland aus... :shock: Dazu fallen mir natürlich nun zwei Fragen ein: Erstens - sind diese Daten von GeoContent selber aufbereitet worden, oder von einer der beiden anderen Firmen? Und zweitens - war dieser Bilddatensatz preislich jenseits von Gut und Böse (ich könnte es mir vorstellen :?), oder wusstet ihr womöglich noch garnichts von dessen Existenz? (Falls die zweite Frage zu indiskret ist, vergesst sie einfach! :oops: 8)) Ich hoffe, ich konnte helfen! Viele Grüße, Gerhard
  21. @Chevy: Das ging recht leicht. Ich habe einfach den Namen der Datei bei Google eingegeben. :wink: @Thomas: Ich hätte vielleicht noch eine Anregung: Bei der Kartenimportfunktion wird anscheinend vorausgesetzt, das auf den Bildern Norden oben ist - das ist aber bei den Groundcharts von VACC-SAG nicht grundsätzlich der Fall - jedenfalls habe ich erst das gewünschte Ergebnis erzielt, nachdem ich das Roh-Jpeg mit einem Bildbearbeitungsprogramm manuell auf Nord ausgerichtet habe (was natürlich nicht soo genau ist, wie es eine 2- oder 3-Punkt-Kalibration eigentlich ermöglicht.) Ansonsten war die Moving Map leider nicht richtig ausgerichtet. Vielleicht kann man das ja noch irgendwann berücksichtigen? Beste Grüße, Gerhard
  22. Ha! Das wars! Klasse! :shock: Aus welchem Grund auch immer war die Datei bei mir garnicht vorhanden! Ich habe sie mir hier bei FlightXpress heruntergeladen (v9.0.0.30612) und jetzt klappt alles!! Herzlichen Dank für den Tipp und die schnelle Hilfe! Gerhard
  23. Hallo Support-Team, hallo Thomas, zunächst einmal herzlichen Dank für das sehr feine Tool :!: :wink: Leider klappt nicht ganz alles so, wie es soll. Wenn ich FSMap als eigene Applikation laufen lasse, wird mir die Position des AI-Traffics problemlos angezeigt, nachdem ich mit meinem FS2004 connected habe (FSUIPC 3.75 registered, WideFS registered.) Aber wenn ich die Moving Map in die Default-"Baron-58" einbaue, und über Shift+6 das Gerät starte, bekomme ich die Fehlermeldung "TCAS System............. not connected". Alle anderen Tests sind "ok". Danach läuft alles soweit, d.h. das Gerät ist funktionstüchtig, empfängt die Positionsdaten, und "moved" die "map". Aber das TCAS funktioniert eben nicht, und der AI-Traffic wird ebenfalls nicht angezeigt. Ich habe zuerst benutzerdefiniert installiert und die FSX-Komponenten weggelassen, dann nachinstalliert, dann deinstalliert und dann noch einmal die typische Installation durchgeführt, aber das Problem bleibt bestehen. Vielen Dank schonmal für eure Mühe! Mit besten Grüßen, Gerhard
  24. Hallo miteinander! Seit heute bin ich auch eingetragener Benutzer hier im aerosoft-Supportforum! Deshalb möchte ich mich auch nochmal ausdrücklich für die Danksagungen bedanken. :wink: Und natürlich auch für die Geschenke, die Du, Sasa, uns beschert hast! Noch ein Wort zum Patch: Dieser ist nicht notwendig, wenn kein Addon-Mesh verwendet wird. Denn die Auflösung des Default-Meshes ist niedrig genug, um die Stufe ausreichend sanft abfallen zu lassen, so dass sie in diesem Falls ganz natürlich unsichtbar ist. Ich habe dank Sasa eMail-Kontakt mit Peter Hiermeier vom GAP-Team gehabt und möglicherweise wird der Patch in ein Update der Szenerie aufgenommen (wenn denn ein solches ansteht.) Guten Flug euch allen weiterhin! Gerhard
×
×
  • Create New...