Jump to content

MikeR

members
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About MikeR

  • Rank
    Flight Student - Groundwork

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Otto, hallo Oliver, herzlichen Dank. Jetzt sehe ich klarer. Frage beantwortet, Topic kann geschlossen werden. @Oliver: Ich wünsche Dir noch einige schöne Urlaubstage! HG Mike
  2. Hallo Zusammen, bei mir läuft Frankfurt Prof. 2.0 in der Version 1.10.1. Da ich ORBX GES habe, sind bei mir in der EDDFconfig.exe rechts oben die drei Checkboxen angehakt. Folgende dazu entsprechende Dateien stehen dann auf "off": EDDF_CVX-Terrain.off EDDF_OBJ-BRIDGE.off EDDF_OBJ-GROUND.off EDDF_PHO-Aerial.off EDDF_PHO-Aerial-Orbx.off Dass die letzte Datei auch auf off steht, verwirrt mich, da alle anderen Dateien mit ORBX im Namen "on" sind. Muss das so sein? Nehme ich die Haken raus, sind alle Dateien mit Orbx im Namen auf "off". Die 3 Haken wieder rein ergibt dann das gleiche Bild wie oben. Mike
  3. Hallo Tim, Zitat: "ich habe jetzt viel probiert und komme so ganz allmählich hinter die Struktur des P3Dv4..." Jeder ist seines Glückes Schmied. Wenn Du richtig durchblicken und Dir unliebsame Überraschungen ersparen willst, kann ich Dir nur empfehlen, Dich mit dem SDK zu befassen: http://www.prepar3d.com/SDKv4/LearningCenter.php Unter dem Punkt "Add-ons" findet man alle relevanten Infos. Das alles hier zu erklären, ist zu mühsam. Zitat: " Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht... ;-)" Es ist einfach. Dem SDK kannst Du entnehmen, dass alle Add-ons über XML eingebunden werden sollen. Eine Manipulation der add-ons.cfg oder anderer Konfigurationsdateien ist von den Machern des P3D nicht vorgesehen und auch nicht empfehlenswert. Zitat: " da ich in den xml-Dateien keine Pfadangabe habe" ??? Den trägst Du doch selbst beim Erstellen der XML-Datei ein. HG Mike
  4. Hallo Tim, noch einen Hinweis, aber da denkst Du bestimmt dran: Die vom Addonhersteller vorgegeben Ordnerstruktur innerhalb des Addons muss erhalten bleiben, da sonst die Konfigurationsprogramme nicht funktionieren. Mike
  5. Bezüglich SIMstarter NG: Es führen viele Wege nach Rom. Der Simstarter ist ein sehr gutes Tool. Das Potential habe ich aber nie voll ausgeschöpft. Es gibt viele Flusianer, die darauf schwören und die dieses Tool sehr gerne nutzen, weil es bestimmte Dinge vereinfacht. Alles kann er natürlich auch nicht. Mike
  6. Hallo Tim, an die add-ons.cfg gehe in der Regel nicht ran. Wäre nur dann notwendig, wenn ich die Reihenfolge auf einem anderen Weg nicht geändert bekomme. Bisher war das noch nie der Fall. Auf alle Fälle muss man sich vorher genau überlegen, wie man seine Addon-Struktur aufbaut. Da kann man ja probieren, da man an die eigentlichen Dateien und Ordner der Addons nicht rangeht. Einfach die xml-Dateien löschen, den P3D starten und beenden und dann mit den xml-Dateien von vorne. Die ads-ons.cfg wird nämlich immer neu überprüft. Sind die xml-Dateien nicht mehr da, fliegen die Addons aus der cfg. Ist ja eine Core-Datei des P3D, deshalb gehe ich da ungern ran. Wenn Du eine xml-Datei händisch erstellst und sie unter Documents in den entsprechenden P3D-Ordner abspeichert, erkennt der P3D automatisch, dass da ein neues Addon ist. Ein Fenster poppt auf und fragt Dich, ob das Addon aktiviert werden soll. Sobald dies erfolgt ist, ergänzt der P3D die add-ons.cfg um dieses neue Addon. Leider ist es so, das es diese Addon-ons.cfg (wie auch andere cfg's) doppelt gibt. Den Speicherort der anderen weiß ich gerade nicht. Diese kann durch automatische Installer genutzt werden und wird auch genutzt. Dann sieht man den Eintrag in der anderen nicht. Schau mal in den P3d-SDK. Ich kann zur Zeit nicht auf meinen Flusirechner zugreifen und nachschauen, welche der beiden cfg's für händisch erstellte XML-Dateien benutzt wird. Mike
  7. Ich habe meine Szenerien in Gruppen nach Hersteller geordnet. Jeder Hersteller ist bei mir ein extra Addon mit eigner XML-Datei, in der die Szenerien enthalten sind. Es gibt ein Addon für Aerosoft, eines für FlightBeam ........ Die Reihenfolge der Szenerien innerhalb eines Addons bestimme ich mit der o.g. Methode. Die Reihenfolge zwischen den Addons ist wurst. Da hatte ich noch nie Probleme. Ich wüsste auch nicht, warum eine Szenerie von Aerosoft über der von SimWings stehen sollte. Warum mache ich das so? Inzischen ist es so, dass automatische Installationsprogramme oftmals für jede Szenerie eine eigene XML-Datei erstellen. Das gefällt mir nicht, es ufert aus und erschwert die Übersicht. Ich mache es so wie Du: Installation in einen Fake, rüberkopieren der Dateien, XML-Datei erstellen bzw. Eintrag der Daten in eine schon bestehend Gruppe. Dabei achte ich streng darauf, die Ordnerstruktur nicht zu verändern, damit die Konfigurationsprogramme der Szenerien fuktionieren. Ob das nun die optimale Vorgehensweise ist? Egal, für mich funktioniert sie. Ich verzichte mittlerweile komplett auf irgendwelche Hilfstools.
  8. Hallo Tim, ja das ewige Thema Reihenfolge. Allerdings fallen mir auf Anhieb nur wenige Beispiele ein, bei denen es wichtig ist. Orbx ist so ein Beispiel. Glücklicherweise wird dies durch das Setzen des UnsertPoint innerhalb von FTX Central automatisch erledigt. Ein weiteres Beispiel sind Szenerien, die aus mehreren Teilen bestehen und in der Szeneriebibliothek in der richtigen Reihenfolge zueinander stehen müssen, um richtig dargestellt zu werden. FlyTampa mit seiner Library ist so ein Beispiel. Das lässt sich mit der XML-Methode gut lösen. Dazu muss man Wissen, dass der P3D die XML-Datei von oben nach unten liest. Das, was ganz unten steht, ist von der Priorität in der Szeneriebibliothek höher. Ich gebe mal ein Beispiel und lasse Effects usw. mal weg, weil es da egal ist. Nehmen wir an, dass das Addon xyz aus drei Szenerieteilen A, B und C besteht. C sollte in der Priorität über B und A stehen. Dabei sollte A die niedrigste Priorität haben. Dann sieht das so aus: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <SimBase.Document Type="AddOnXml" version="4,0" id="add-on"> <AddOn.Name>Szenerie Flughafen xyz</AddOn.Name> <AddOn.Description>Beschreibung</AddOn.Description> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Name>Flughafen Szenerieteil A </Name> <Path>Pfad</Path> </AddOn.Component> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Name>Flughafen Szenerieteil B </Name> <Path>Pfad</Path> </AddOn.Component> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Name>Flughafen Szenerieteil C </Name> <Path>Pfad</Path> </AddOn.Component> </SimBase.Document> HG Mike
  9. Dem P3D ist es Wurst, wo die Dateien für den Ordner scenery/world/scenery sind. Hauptsache ist, dass diese sehr früh beim Starten gelesen werden. Dies erreicht man durch den Layereintrag 3. Wie man dies mit Hilfe des SIMstarter NG erledigt, kann ich nicht sagen.
  10. Hallo Tim, ich skizziere mal einige grundlegende Sachen und hoffe, dass damit einige Deiner Fragen beantwortet werden können. Die Hilfstools lasse ich mal bewusst weg. Es ist kein Programmierfehler, dass man im P3D die per XML eingebundenen Szenerien nicht verschieben kann. Der P3D schreibt diese beim Start in eine eigene cfg-Datei. Kann gerade nicht nachsehen, wie die heißt. In dieser CFG-Datei stehen die Einträge dann in der Reihenfolge, wie sie zeitlich installiert und eingebunden worden sind. So sieht man sie auch anschließend in der Szeneriebibliothek. Nur in dieser CFG-Datei könnte man jetzt die Reihenfolge ändern. Ich nehme mal an, dass der SimStarter hier ansetzt. Das Lorby-SI Tool macht dies mit Hilfe von Layereinträgen. Ich arbeite wie folgt: Das Addon xy hat die folgende Ordner-Struktur: Addon XY Scenery Texture Texturen für den P3D-Texturordner Texture Alt Scenery Meine XML-Datei sieht dann so aus: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <SimBase.Document Type="AddOnXml" version="4,0" id="add-on"> <AddOn.Name>Szenerie Flughafen xy</AddOn.Name> <AddOn.Description>Beschreibung</AddOn.Description> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Name>Flughafen xy </Name> <Path>Addon xy\Scenery</Path> </AddOn.Component> <AddOn.Component> <Category>Texture</Category> <Path>Addon xy\Texturen für den P3D-Texturordner\Texture</Path> <Type>WORLD</Type> </AddOn.Component> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Name>ALT für Szenerie xy</Name> <Path>Addon xy\Alt\scenery</Path> <Layer>3</Layer> </AddOn.Component> </SimBase.Document> Mike
  11. Hallo Tim, Zu Deiner ersten Frage: Ich würde davon abraten, verschiedene Tools, die in die cfg-Struktur eingreifen, gleichzeitig zu nutzen. Die beeinflussen sich gegenseitig, das führt oftmals zum Chaos. Ob man konkret Dein Problem überhaupt lösen kann, möchte ich bezweifeln. Zu Deiner zweiten Frage: Diese Dateien bindet man wie alle Szenerien per xml ein ein. Zusätzlich kommt noch ein Layer-Eintrag hinzu: ............. <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Path>Dein Pfad zur entsprechenden Datei </Path> <Name>World Szenerie xyz (Wie Du willst.)</Name> <Layer>3</Layer> </AddOn.Component> ............... Wenn der P3D jetzt startet, sortiert er diese Einträge an die richtige Stelle in der Szenriebibliothek. Hat man mehrere solcher bgl-Dateien, könnte man diese in einem Ordner zusammen anmelden. Ich mache dies aber nicht. Habe ich mehrere Szenerien, die solche Dateien benötigen, so melde ich diese immer zusammen mit der zu dieser Szenerie gehörigen xml-Datei an. Der Layer ist dabei immer 3. Das macht nichts, weil der P3D diese immer an die richtige Stelle schiebt. Es ist egal, wieviele Layer 3-Einträge es dabei gibt. ............... <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Path>Dein Pfad zur Szenerie A</Path> <Name>Dein Szenerie-Name A</Name> </AddOn.Component> <AddOn.Component> <Category>Scenery</Category> <Path>Dein Pfad zur entsprechenden World-Datei der Szenerie A </Path> <Name>World Szenerie A (Wie Du willst.)</Name> <Layer>3</Layer> </AddOn.Component> ................ HG Mike
  12. Hi all, after the release of Gran Canaria and Tenerife Sur i would like to know how it goes on with the Canary Islands by SimWings. Are there any informations about that? Without timelines!!!! ;-)) Mike
  13. Hallo Oliver, ich hänge mich hier mal mit rein. Wenn man beim Configtool den Registerbutton drückt, wird also das Addon per XML im P3D angemeldet und eventuell das Alt-File (wenn notwendig) reinkopiert. Richtig? Sollte also ein Alt File benötigt werden, müsste es auch irgendwo im Aerosoftordner vorhanden sein, um in den P3D reinkopiert zu werden. Mike
  14. Hallo Together, problem is solved. The reason: missing entry in the registry. [HKEY_CURRENT_USER\Software\Lockheed Martin\Prepar3D v4] "AppPath"="D:\\Prepar3D v4\\" "SimConnect_Port_IPv6"="0" "SimConnect_Port_IPv4"="0" "Installed"=dword:00000001 Thank you for help. Mike
×
×
  • Create New...