We have at this moment problems with e-mails coming to us via Microsoft servers (Outlook, Hotmail, Live, etc). We are in contact with Microsoft to solve this issue.

Jump to content

maydayc

Members
  • Content Count

    236
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by maydayc

  1. Na ja ... wenn du das sehr groß machst dann werden nun mal die Berge auch abgeschnitten und auf den Level gezogen den du angegeben hast. Ich würde das an deiner Stelle wieder rückgängig machen und folgendes tun. Seit X-Plane 10.50 kannst du im WED 1.5 einstellen das der Airport immer abgeflacht wird (unter Selection->Always Flatten) Damit erhälst du auch eine "gerade" Runway.
  2. Fehlermeldung kommt auch bei mir aber es geht trotzdem weiter und ich kann die Kachel erstellen. Die Openstreetmap Server werden halt nur durch Spenden finanziert und sind nicht sooo leistungsstark um immer alle Anfragen sofort und performant bearbeiten zu können. Ein Tipp aus der OSM Community ist Anfragen in der Nacht (23:00 bis 6:00 UTC) zu versuchen, da ist meist weniger Anfragenlast.
  3. so weit ich das sehe kann man das nicht über eine cfg steuern. Ortho4xp geht anscheinend nach folgender Reihenfolge für Höhendaten vor: Ist im Ordner "Patches" eine entsprechende Datei (z.B. EDFE.patch.osm) dann werden für diesen Airport die Höhendaten (tags altitude, profile etc.) verwendet Die Höhendaten werden aus der Overlaydatei versucht zu extrahieren (z.B HDV3-Mesh ) Wenn keine Overlaydatei angegeben wurde dann wird nachgesehen ob Höhendaten (+.hgt) im Verzeichnis Evaluation_Data stehen Wenn nichts angegeben wurde kommt die Fehlermeldung das keine Höhendaten vorhanden sind. Als Beispiel für eine patch.osm Datei kann man sich mal die Datei LSGL.patch.osm (Lausanne, Schweiz) im JOSM laden und ansehen. Die Datei steht im Verzeichnis (Patches\+46+006). Die Datei ist auch mit einem Texteditor lesbar. Sie zeigt wie Neigungen (profile=parabolic) erzeugt werden.
  4. Ortho4XP verwendet Höhendaten von OSM wenn welche vorhanden sind. Schau mal hier: Das entscheidende hier ist das EDDF mit dem OSM Tag aeroway = aerodrom versehen ist (siehe Post oben). Dadurch ist die Bahn ganz gerade (in wirklichkeit ist die Bahn aber gebogen. Im Osten und Westen ist sie etwa 3-4 Meter niedriger wie in der Mitte). Das ist in Egelsbach (EDFE) nicht so. Dort sind keine OSM Tags definiert. Deshalb verwendet Ortho4xp bei der EDFE Generierung die Höhendaten die entweder aus Overlaydaten (HDV3-Mesh) oder aus den Daten aus dem Verzeichnis (Evaluation_Data) kommen. Wie man einen Platz "begradigt", "schräg" oder "wellig" macht kann jeder selbst einstellen wenn er für die Ortho4XP Generierung eine "<Platz>.patch.osm" Datei erstellt und diese im Patches Verzeichnis ablegt. Die Datei kann man mit JOSM sehr einfach erzeugen. Wie das geht zeigt Oscar Pilote in nachfolgendem Video:. Das kann dann jeder auch für sich selbst bei EDDF, EDFE oder jedem anderen Platz machen. Ich habe das schon mehrfach verwendet und muss sagen es funktioniert sehr gut.
  5. Nach der Fehlermeldung hast du die benötigten Module wie z.B. numpy nicht installiert. Python läuft bei dir und python führt auch das Ortho4XP.py script aus nur dann findet das Script das erst benötigte Modul numpy nicht. Hast du auch alle Installationsschritte wie in Post #32 beschrieben ausgeführt ? Die installation von numpy wird dort auch beschrieben. Einfach numpy downloaden und dann im python interpreter pip install "numpy-1.9.3+mkl-cp35-none-win_amd64.whl" ausführen ... Hinweis: ...win_amd64.whl ist ein Beispiel für eine Windows Installation.... eine passende OSX Datei gibt es aber auch dem Server
  6. Ja kann ich bestätigen. Das hatte ich gestern und zum Teil heute auch noch. Habe es mit meiner Version und mit der neuesten Version von Oscar überprüft und bei beiden ist das Problem aufgetreten. Es scheint also ein Problem bei Bing zu sein.
  7. @PilotBalu: Ja XGrinder hatte ich auch ausprobiert. Leider kann XGrinder (das ist eigentlich nur ein Interface für DDSTool) kann nur PNG und keine JPG umwandeln. So wie ich das sehe holt sich Ortho4XP die Texturen im JPEG Format vom Server und wandelt die um. Wie angekündigt hier die notwendigen Anpassungen im Ortho4XP Source Code um nvcompress zum laufen zu bringen: 1. Im Ortho4XP Verzeichnis die Datei Ortho4XP.py mit einem Texteditor (z.B. NotePad++) öffenen 2. In Zeile 4 steht die Version. Wir verwenden die Version 1.10 vom 15.Dezember 2015 3. Wir gehen davon aus das nvcompress im Verzeichnis c:\nvcompress installiert wurde und das Programm "nvcompress-quick.exe" in "nvcompress.exe" umbenannt wurde. 4. Unter die Zeile 113 .... convert_cmd = "convert " folgende Zeile eingeben: nvconvert_cmd = "c:\\nvcompress\\nvcompress -fast -bc1 " 5. Jetzt ab Zeile 2323 in der Routine convert_texture ############################################################################## # La routine de conversion jpeg -> dds, avec éventuel calcul du masque alpha. ############################################################################## die Zeilen conv_cmd = convert_cmd+"-brightness-contrast "+\ str(brt_adj)+"x"+str(ctr_adj)+\ " -modulate 100,"+str(100+sat_adj)+",100 "+\ ' "'+file_dir+file_name+file_ext+'" "'+build_dir+dir_sep+\ 'textures'+dir_sep+file_name+'.'+dds_or_png+'" '+devnull_rdir mit "#" auskommentieren und eine neue Zeile für conv_cmd eingeben (siehe unten) # conv_cmd = convert_cmd+"-brightness-contrast "+\ # str(brt_adj)+"x"+str(ctr_adj)+\ # " -modulate 100,"+str(100+sat_adj)+",100 "+\ # ' "'+file_dir+file_name+file_ext+'" "'+build_dir+dir_sep+\ # 'textures'+dir_sep+file_name+'.'+dds_or_png+'" '+devnull_rdir conv_cmd = nvconvert_cmd+\ ' "'+file_dir+file_name+file_ext+'" "'+build_dir+dir_sep+\ 'textures'+dir_sep+file_name+'.'+dds_or_png+'" '+devnull_rdir der Rest des source codes bleibt gleich. Nach den Änderungen die Datei speichern (Dateiname: Ortho4XP.py) und eine Kachel generieren. Falls Fehlermeldungen auftreten bitte prüfen ob alle Änderungen korrekt eingegeben wurden. Mit diesen Anpassungen sind bei mir die Artefakte verschwunden.
  8. NVCOMPRESS findest du hier https://code.google.com/p/nvcompress-quick/downloads/list Das ist ein Open Source forke des NVDIA Tools was einwandfrei funktioniert. Einfach nvcompress-quick.tar.bz2 downloaden und z.B. im Verzeichnis "C:\nvcompress" entpacken. Zum entpacken der bz2,tar Datei verwende ich das Programm peazip. Damit können tar,bz2 Archive von Unix unter Windows ausgepackt werden Optional: Nach dem auspacken die Datei "nvcompress-quick.exe" umbenennen in nvcompress.exe. Dann wird es etwas übersichtlicher wenn es später im Ortho4XP Programm aufgerufen wird. Ich habe leider keine Version von Ortho4XP gefunden die das Einbinden von nvcompress in einer Konfigurationsdatei ermöglicht. Deshalb muss "leider" der python code an zwei Stellen angepasst werden. Morgen schreibe ich mal zusammen was im Source Code zu machen ist damit nvcompress funktioniert
  9. Ich kann bestätigen das die Pixel Artefakte nicht auftreten wenn statt des Imagemagic (convert.exe) Tools das Tool nvcompress verwendet wird. Wie Oscar schon geschrieben hat ist anscheinend das DXT1 Kompressionsverfahren von Imagemagic nicht ganz kompatible für XP10. Mit nvcompress sind bei mir die Artefakte im Wasser nicht mehr aufgetreten (Siehe Bilder von EDNY Friedrichshafen/Bodensee - test_mit_fehler.jpg (Default) und test_nvcompress.jpg) Jeweils in ZL16.
  10. Schau dir doch mal im Verzeichnis Ortho4XP\Orthophotos\<Kachelnummer>\BI_16 die JPEG Bilder an. Die werden von Ortho4Xp beim generieren der Kachel vom Server (Bing, Google Earth etc.) geladen. Haben diese JPEG Bilder auch diese Artefakte ? Wenn ja, dann ist beim Download der Bilder ein Problem aufgetreten. (Welche Internet Verbindung hast du ? ) Wenn nein, dann ist das Problem beim lokalen konvertieren vom JPEG Format in das DDS Format aufgetreten.
  11. Hallo zu Frage 1. Alle Informationen zu den Gebäuden (GPS Position, Breite und Länge) sind in den OSM Daten abgelegt. Für einige Gebäude hat der Ersteller auch noch Informationen wie (Höhe von Gebäudeteilen, Farbe etc. ) eingetragen. W2XP kann diese Daten auslesen und daraus ein 3D Objekt errechnen und platzieren. zu Frage 2. Ja. W2XP erstellt ein Objekt oder bei größeren Gebäude eine Facade mit den Umrissen des Gebäudes. Frage 3. Einfach mit JSOM die Daten mit den passenden Tags in Open Street Map eintragen (falls sie noch nicht dort angelegt sind). Dann die W2XP Region/Kachel/Land (wie auch immer) neu generieren und schon sollten die Objekte in XP erscheinen. zu Frage 4. Einmal in Open Street Map (OSM) eingetragen und auf dem OSM Server gespeichert sind die Daten weltweit verfügbar. zu Frage 5. Das sind konvertierte FSX Objekte (VFR Germany, German Landmarks etc.) die hier zu sehen sind. Die wurden manuell an die Stellen platziert weil sie besser aussehen als die generierten Objekte von W2XP. W2XP kann niemals solche 3D Modell errechnen. Das geben die OSM Daten leider nicht her. Ausserdem ist OSM auch nicht als 3D Modell Datenbank gedacht. Deshalb, wenn du schönere Objekte in deinen Scenerien sehen willst, einfach FSX, Sketchup etc Modell konvertieren und in den eigene Scenen platzieren. Wie das geht findest du hier im Forum an vielen Stellen (einfach mal suchen und lesen). Wie das dann für Frankfurt aussehen kann siehst du in den Bildern. Das sind FSX und Sketchup Objekte mit W2XP gemischt.
  12. Ich habe die wichtigen Punkte und Tags einfach mal in einem Screenshot von JOSM zusammengefasst.
  13. Ich habe mir das mal angesehen ... ja da sieht sehr "wellig" aus. Dann habe ich wie von Oscar Pilote vorgeschlagen mir die OSM Daten von EDDF angesehen und ja dort ist der Airport nicht entsprechend mit den passenden Tags versehen. Das habe ich mit JOSM geändert (ist sehr einfach) und das Ergebnis ist eine schöne, passende Bahn. Das sollte jetzt für alle beim generieren der Kachel passen, aber daran denken "Purge OSM data" auszuführen damit Ortho4XP die neuen Daten vom Server holt ... Bilder sind (vorher/nachher)
  14. Der Edersee sieht bei mir so aus.... Quelle ist Bing (BI)... dort hat der Edersee auf den Satellitenbilder Normalstand (auf den Google Bildern hat der Edersee Niedrigstand) Weiterhin verwende ich World2XPlane XD (selbst erstellt). Strassen, Häuser etc. werden bei mir ohne Probleme angezeigt. Korrekt, die Sichtflugkarte zeigt auch bei mir kein Edersee an....
  15. Dann schau doch mal ob im Ordner Orthophotos\+48+011\BI_17 die Texturen im JPEG Format liegen Wenn ja dann hatte die Konvertierung von JPEG nach DDS mit ImageMagick ein Problem. Ob ImageMagick richtig aufgesetzt ist kann man testen wenn man iin einem CMD Fenster den Befehl convert -list format eingibt. Da sollte dann eine lange Liste mit Formaten kommen die von ImageMagick unterstützt wird. Falls das nicht kommt einfach mal die Installation und Pfad in den Umgebungsvariablen prüfen.
  16. Hmmmm ... vielleicht mal den Wert Curv_tol auf 0,1 stellen ... damit erzeugt er weniger MESH Triangels und damit auch weniger "Wellen". Aber .... damit wird der Taunus natürlich auch "eckiger" .... einfach mal ausprobieren
  17. Frage: Warum hast du einen Custom DEM File ausgewählt und einen Min Angle von 5 bei "Build Base Mesh" eingestellt ? Das kannst du alles erst einmal leer und auf Default lassen. Später kannst du Curv_tol erhöhen um mehr Mesh Triangle zu erzeugen. Damit "Step2" im Ortho4XP Programm ausgeführt werden kann muss man sich Höhendaten für die Kacheln auf den Rechner downloaden.Diese Daten finden man z.B. hier: http://www.viewfinderpanoramas.org/Coverage%20map%20viewfinderpanoramas_org3.htmDort einfach die entsprechende Kachel auswählen (z.B. M32) für Deutschland Mitte. Dann beginnt der Downlad der M32.ZIP Datei (ca.27MB). Die Daten (z.B. N50E013.hgt) aus der M32.ZIP Datei dann in das Verzeichnis Ortho4XP\Elevation_data entpacken. Bitte keine Unterverzeichnisse dort erstellen. Hast du schon mal die Default Kachel 48/-6 rechnen lassen ? Diese Höhendaten sind in der Installation dabei. Wenn ein Step beendet ist dann erscheint immer "Completed in xyz sec." P.S: Und was ich gerade sehe. Du willst die Kachel "48/-9" erstellen ? Da gibt es keine Höhendaten. Da ist doch einfach nur der Atlantische Ozean. Weiterhin übergibst du aber als DEM File eine Kachel 47/9 ... das passt sowieso nicht! Anbei ein Bild wie mein Standardeinstellungen für das Rendern einer Kachel bei mir aussehen.
  18. Tja was soll ich jetzt sagen ... dieser Fehler kommt wenn du [RETURN] mit in der Befehlszeile eingibst. Das [RETURN] steht für RETURN oder ENTER Taste drücken !!!!! Also nur: pip install "Pillow-3.0.0-cp35-none-win_amd64.whl"
  19. Die "whl" Dateien habe ich im Verzeichnis c:\Python35\Scripts abgelegt. Deshlab zuerst mit cd C:\Python35\Scripts in das Scripts Verzeichnis wechseln und dann pip install "numpy-1.9.3+mkl-cp35-none-win_amd64.whl" [RETURN] pip install "GDAL-1.11.3-cp35-none-win_amd64.whl" [RETURN] pip install "Pillow-3.0.0-cp35-none-win_amd64.whl" [RETURN] eingeben. Wenn alles richtig ist sieht die Ausgabe im CMD Fenster dann so aus: C:\Python35\Scripts>pip install "numpy-1.9.3+mkl-cp35-none-win_amd64.whl" Processing c:\python35\scripts\numpy-1.9.3+mkl-cp35-none-win_amd64.whl Installing collected packages: numpy Found existing installation: numpy 1.9.3 Uninstalling numpy-1.9.3: Successfully uninstalled numpy-1.9.3 Successfully installed numpy-1.9.3
  20. und zur Ergänzung zum Step 2,5... ich führe immer ALLE Steps aus ... also auch den Step 2,5 ! Step 2,5 führe ich auch über einer Kachel nur mit Land aus. Es können ja auch Flüsse dort sein und die werden dann auch richtig gerendert.
  21. Dann sind die Schritte der Vorbereitung wie oben aufgeführt nicht durchgeführt worden. Hierzu einfach von der Webseite: http://www.lfd.uci.edu/~gohlke/pythonlibs/ die Dateien"numpy-1.9.3+mkl-cp35-none-win_amd64.whl""GDAL-1.11.3-cp35-none-win_amd64.whl""Pillow-3.0.0-cp35-none-win_amd64.whl" und diese dann nach Anleitung importieren
  22. Beim Punkt 2.5 wird, meiner Meinung nach, die Textur berechnet die das Wasser in Seen, Flüssen und am Meer und an den Küsten darstellt. Also die Maskierung die dazuführt das die Texture des Wasser am Meer und an der See transparent erscheint.
  23. Klar kann man das beeinflussen ... machst du ja auch schon ... BI oben links steht für BING, GO2 für Google etc. In der Datei Carnet_d_adresses.py steht welche Quellen verwendet werden! Aber das " missing orthophoto " ist normal das zeigt nur an das er die "Bilder/Texturen" noch nicht auf dem Rechner hat. Wenn alles richtig läuft dann kannst du im Verzeichnis Orthophotos\<Kachelname> alle Bilder sehen im JPEG Format. Die werden dann in das DDS Format konvertiert. Wenn da keine Bilder sind ... dann funktionieren die nächsten Schritte auch nicht P.S: Meiner Meinung nach sehen die BING Kacheln am besten aus (die haben die schönsten Farben)
  24. Hast du die entsprechenden Befehl nach der Python3.4 installation ausgeführt und zwar die entsprechend "whl" Dateien von http://www.lfd.uci.edu/~gohlke/pythonlibs/ downloaden und diese unter Python34\Scripts ablegen: "mkl-cp34-none-win_amd64.whl""GDAL-1.11.3-cp34-none-win_amd64.whl""Pillow-3.0.0-cp34-none-win_amd64.whl" Dann im Scripts Verzeichnis aufrufen 1. pip install requests [RETURN]2. pip install overpy [RETURN]3. pip install "numpy-1.9.3+mkl-cp34-none-win_amd64.whl" [RETURN] 4. pip install "GDAL-1.11.3-cp34-none-win_amd64.whl" [RETURN] 5. pip install "Pillow-3.0.0-cp34-none-win_amd64.whl" [RETURN] Das Verzeichnis PIL entsteht anscheinend aus dem pip install "Pillow ....." Befehl Dann in das Verzeichnis C:\Python34\Lib\site-packages\PIL wechseln python aufrufen (in diesem Falle Python 3.4) und dort nach dem Promt ">>>>" from PIL import ImageTk eingeben. So sollte es eigentlich funktionieren
  25. Ich denke mal bei Windows 7 werden die gleichen Installationen wie bei Windows 8.1 notwendig werden. Also zuerst einmal Python 3.4 installieren und dann alle entsprechenden Einstellungen, wie oben beschrieben, vornehmen.
×
×
  • Create New...