Sign in to follow this  
Followers 0
freakyZip

Setup Fragen

17 posts in this topic

Guten Abend,

 

ich wollte demnächst mit X-Plane anfangen und habe vorher noch nie einen Simulator in der Richtung ausprobiert.
Daher wollte ich mal fragen ob mein Setup für X-Plane ausreichend ist oder ob ich noch was verändern sollte.

 

Hier mal mein Setup:

Intel i7 4790K @ 4,5GHz
G.Skill TridentX 16GB 2400MHz CL10
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample
Samsung 850 EVO 500GB SSD
Crucial MX300 275GB SSD

 

Desweiteren kann mir jemand einen Einsteiger Joystick empfehlen?

 

lg Dennis

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das System passt super, ich würde das so lassen. Bei Bedarf könnte man den RAM noch aufstocken. Aber erst wenn es wirklich eng wird, v.a. wenn du bereits 4 Module drin hast.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dennis,

 

im aerosoft shop, unter Hardware, findest Du in fast jeder Preislage Joysticks/Yokes mit Gashebel, oder Gashebelblock extern. Es kommt darauf an, was Du gerne im Simulator fliegen möchtest.

Einmotorige Flugzeuge brauchen nur einen Gashebel, zwei bis mehr Motoren halt mehr Hebel, wobei Du dieses natürlich auch mit einem Hebel abdecken kannst.

Das gleiche Kriterium gilt dann für Gemisch, Propellerdrehzahl bei Kolbentriebwerken. (kann man auch über die Tastatur abdecken) 

 

Hubschrauber brauchen idealerweise ein etwas anderes Zubehör, was nicht heißen soll, dass es mit einem normalen Joystick nicht geht.

 

Ebenso sind Fußpedale schon fast ein muss. (siehe shop).  Sollte das Budget hierfür ausgereizt sein, so wäre ein Joystick mit Drehknopf als (realitätsferne Alternative) keine schlechte Idee.

 

Schaue Dich im Shop einfach mal um und präsentiere Deine Wunschgeräte nochmals hier zur Diskussion.

 

Ich persönlich denke, mit einem Saitek X52 (plus) (und optional den dazugehörigen Ruderpedalen) bist Du gut dabei.

Alternativ gibt es von Thrustmaster HOTAS ein Komplettset mit zwei Throttle und Pedalen um die 220Euro (aus dem Gedächtnis heraus)

Bei beiden Produkten sind Profileinstellungen bzw. Scriptsprache zum Anpassen  an das jeweilige Spiel vorhanden. (es gibt ja nicht nur Flugsimulatoren)

 

Natürlich gibt es günstigere Sticks (auch von anderen Herstellern) -  und wie immer, nach oben gibt es fast keine Grenzen.

 

Ahoj

-Uwe

 

 

 

 

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Saitek sollte man bedenken, dass es diese Firma nicht mehr in der bekannten Form gibt und es fraglich ist wie lange es noch Support geben wird. Daher wäre ich bei dieser Marke etwas vorsichtig.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, da steckt jetzt Logitech dahinter. Wieviel Interesse die an weiterem Support haben, weiß man nicht. Allerdings ist das Angebot an spezieller Sim-Hardware in akzeptabler Qualität für den kleinverdiener schon verlockend. Mit Yoke, Quadrant, Panels und Pedals läßt sich modular schon ein sehr spassiges Cockpit zusammenbauen.

 

Wenn es wirklich erstmal um den Einstieg und damit Joystick (mit Querruderfunktion) und Schubregler geht, würde ich den Thrustmaster T-Flight Stick Hotas empfehlen. Ist sehr günstig und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

 

Die nächst höher Stufe wäre dann das von XP-Flieger erwähnte Thrustmaster T.16000M FCS Flight Pack für ca. 200 €.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thrustmaster hat Hüpper erwähnt.

Ich gehe davon aus, dass Logitech die Marke Saitek bzw. Bisherige Produkte abwickeln wird. Ich meine, dass sie seit der Übernahme auch keine neuen Treiber veröffentlicht haben. Die werden die Marke nur gekauft haben um Konkurrenz loszuwerden. Man muss bedenken, dass Saitek gerade mal 13 Mio. gekostet hat, da bekommst du für jedes Startup das eine billige 0815-App entwickelt hat mehr...

Wie sehr die Qualität und P/L bei Logitech in den letzten 10 Jahren nachgelassen hat was Gamingperipherie angeht, dürfte sich ja rumgesprochen haben.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke erstmal für eure Antworten!

 

Ok also mein PC passt schon mal soweit. Gut zu hören^^

 

Fliegen möchte ich gerne Einmotorige so wie mehr strahl getriebene Flugzeuge, Helikopter interessieren mich eher weniger.

 

Das Saitek von Logitech übernommen wurde macht es natürlich nicht leichter (wie schon gesagt worden ist Treiber-Support usw..) mhm

Interessant für mich wären bis hier hin das Saitek X52 FCS & der Thrusmaster T.16000M FCS Hotas.

Welcher der beiden letztendlich für einen Einsteiger wie mich Sinn macht ist halt die Frage, vielleicht wisst ihr da etwas mehr :)

 

http://www.aerosoft.com/en/xplane/hardware/joysticks/23/saitek-x52-flight-control-system?c=833

 

http://www.aerosoft.com/en/xplane/hardware/joysticks/1560/thrustmaster-t.16000m-fcs-hotas?c=833

 

Lg Dennis

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das X52 ist wirklich klasse, kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen. Wenn es halt nur kein Saitek wäre... Wenn du mit der Unsicherheit leben kannst, würde ich sagen, dass du nichts falsch machst.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte den X52 in beiden Ausstattungen. Die pro oder plus ? Version ist qualitativ etwas hochwertiger, vor allem die Federkraft des Sticks deutlicher. Das eingebaute MFD hat mich nie sonderlich interessiert.

Mit dem Saitek X52 hast Du einen drehbaren Knüppel (ca. 15° je Seite), um bspw. das Seitenruder anzusteuern. Die beiliegende SST Software lässt eine individuelle Konfiguration zu. Soll heißen, man kann Dialoggesteuert auf bis zu 6 Ebenen Tastendrücke (Macros) auf einen Button legen, oder den Button einfach als DX Knopf lassen.

 

Zum Thrustmaster 16000 kann ich Dir nichts sagen, ich habe allerdings den größeren Bruder, der absolut super ist.

Auch hatte ich mich in der Anzahl der Throttles geirrt, es hat auch nur einen.  Einen drehbaren Steuerknüppel besitzt er nicht. Hier wärst Du dann auf die interne Synchronisation zum Querruder durch XP angewiesen, das Seitenruder über die Tastatur bedienen, oder doch gleich Ruderpedale zulegen. UVP 219€ für das Komplettsystem 16000 

Zur Software: mit der beiliegenden TARGET Software kann man entweder über einen Dialog den Stick ebenfalls auf 6 Ebenen einstellen, oder über ein Scriptsprache, die eine Untermenge von C beherscht, bzw. dieser Sprache ähnlich sieht, sich austoben.

 

Mit Thrustmaster TARGET  können mehrere Thrustmaster Geräte zu einer virtuellen Einheit eingebunden werden, mit allen Vor- und Nachteilen.

 

Hast Du Dir schon mal die Yokes angesehen ? Dazu könnte man ein oder zwei Quadranten (heißen doch so ?) dazu klemmen und schon hat man die Bedienhebel des Motors Deiner Ein-/Zweimot, bzw. die Leistungsregler  für die mehrstrahligen Triebwerke.

Muss auch kein Yoke sein, geht auch mit Joystick.

 

Solltest Du Dir über Dein Simulatorfieber noch nicht sicher sein, dann nimm einen Joystick in der 40€ Klasse und sehe diesen Betrag als Lehrgeld an.  Lehrgeld zahlt man in diesem Hobby früher oder später, genau so,  wie im richtigen Leben. :-)

 

Ahoj

-Uwe

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmals danke für eure zahlreichen Antworten!!

 

Mehr als ca. 150€ wollte ich nicht ausgeben, daher fallen teurere Lösungen eher weg.

Da ich auch noch andere Hobbys betreibe, weiß ich das sich für mich ein günstiges Gerät um die 40€ eher nicht lohnt. (schlechte Erfahrungen mit Basic-Zeugs gemacht :/ )

 

Ich hab mich mal ein wenig mit dem X52 beschäftigt. Stimmt es das der Schubregler am ende so komische "Rasterpositionen" hat? 

Die scheinen mir schon etwas störend zu sein, ansonsten gefällt mir der X52 so weit ganz gut. 

 

Der Thrustmaster fällt leider raus. Er gefällt mir doch nicht, hab mir einige Videos und Tests dazu angesehen und bin zum Schluss doch beim X52 gelandet.

 

Lg Dennis

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt am Ende diese "Rastpositionen". Das ist ein mechanischer Widerstand, der aber leicht entfernt werden kann.

Mal nach 'googeln', ist wirklich einfach.

Grüsse

Klaus

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

Ich nutze den X52 Pro: Die Druckpunkte sind gering und stören nicht. Wenn man möchte, sind sie aber dennoch ausreichend präzise und eignen sie sich für eine Nutzung. Z.B. vorne, um die Position für das Einschalten des Nachbrenners einzustellen (wobei ich auch dazu sagen möchte, dass ich dies in XP bislang nie genutzt habe, nur in Falcon 4 BMS). Ich kann den X52 empfehlen, nach vielen Jahren Erfahrung und Kontakt mit anderen Flusi-Freunden sicher auch in der Nicht-Pro-Version.

VG,

Jörg

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich Jörgs Meinung nur anschließen, ich nutze den X52 Pro seit einigen Jahren (glaube seit 2012) und bin damit sehr zufrieden. Viele Knöpfe und Regler, die man in X-Plane frei zuweisen kann, mehrfarbige LEDs kennzeichnen den Zustand z.B: von Fahrwerk, Flaps und im MFD kann man COM, NAV uvm anzeigen und ändern.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, wenn sich das entfernen lässt, hat sich mein "Problem" gelöst.

Gut denke es wird dann der X52.

 

Danke für eure nette Hilfe!

 

Lg Dennis

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 14.3.2017 at 21:47, freakyZip sagte:

Danke erstmal für eure Antworten!

 

Ok also mein PC passt schon mal soweit. Gut zu hören^^

 

Fliegen möchte ich gerne Einmotorige so wie mehr strahl getriebene Flugzeuge, Helikopter interessieren mich eher weniger.

 

Das Saitek von Logitech übernommen wurde macht es natürlich nicht leichter (wie schon gesagt worden ist Treiber-Support usw..) mhm

Interessant für mich wären bis hier hin das Saitek X52 FCS & der Thrusmaster T.16000M FCS Hotas.

Welcher der beiden letztendlich für einen Einsteiger wie mich Sinn macht ist halt die Frage, vielleicht wisst ihr da etwas mehr :)

 

http://www.aerosoft.com/en/xplane/hardware/joysticks/23/saitek-x52-flight-control-system?c=833

 

http://www.aerosoft.com/en/xplane/hardware/joysticks/1560/thrustmaster-t.16000m-fcs-hotas?c=833

 

Lg Dennis

Also wenn es noch nicht zu spät ist, dann nehme den  Thrustmaster T.16000M FCS Hotas. Ich habe den x52 und x52pro gehabt, aber der Thrustmaster ist allein schon in der Verarbeitung eine andere Nummer. Und er gute Support ist auch ein wichtiger Punkt. Sorry für die neue Verunsicherung....;)

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0