mczell

X-Plane 11

Recommended Posts

  • A completely redesigned, intuitive user interface that makes setting up and editing your flight a breeze.
  • Consistently usable 3-D cockpits and stunningly high-resolution exterior models for all included aircraft.
  • A new effects engine for lighting, sounds, and explosions.
  • Realistic avionics: all planes are IFR-ready right out of the gate.
  • Busy, “living” airports with pushback tugs and roaming fuel trucks, able to service both your aircraft and the simulator’s AI planes.
  • New buildings & roads to better simulate European cities
  • …and more!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow - ein lachendes und ein weinendes Auge, zumindest nach meinem Empfinden! :o

 

Freude, weil es weitergeht und ich gerne bereit bin, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, um Laminar zu unterstützen. Gleichzeitig erwarte ich (freue ich mich auf) viele neue, oder verbesserte Features, mehr Funktionen, oder (noch) schönere Optik. Ein bisschen Wehmut, weil mir mein XP10, so wie er im Augenblick ist, bereits super gefällt und ich mir ein paar Gedanken mache, was in einer neuen Version an Addons/Plugins wohl erst einmal nicht mehr funktionieren könnte.

 

Vermutlich werde ich beim Erscheinen von XP11 zuschlagen und erst einmal eine Weile lang XP10 und 11 parallel betreiben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut der Präsentation von Austin sollen zumindest alle Custom Scenery Addons kompatibel sein. Wie es mit den Aircrafts aussieht kann ich nicht sagen, da es ja auch hauptsächlich für diese neue Features gibt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teil 1 der X-plane 11 Präsentation. So wie es aussieht, gibt es auch neue Flugzeuge. Eine neue Cessna 172, MD-80, 737 NGX (ab Minute 18)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf mich als Neuling wirkt der Sprung jetzt nicht so enorm viel größer als die letzten Updates meines X-Plane 10 ... wie sehen das denn die alten Hasen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Sprung ist aufgrund neuer Render und Soundtechniken riesig :D zudem sind die Standartflugzeuge nun endlich an einem sehr ausgereiften Punkt angekommen. Wir wissen ja aber noch nicht alles ;D

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

erstmal danke Karsten, für den deutschen Artikel.

 

Ich finde auch, das X-Plane 11 einen sehr großen Sprung nach vorn darstellt.

Hier nocheinmal (sehr kurz) die Neuerungen (nicht unbedingt vollständig) zusammengestellt.

 

Benutzerschnittstelle: Bietet wesentlich mehr Möglichkeiten und ist sicher benutzerfreundlicher.

Multimonitor: Es können jetzt viele Fenster und Ansichten einfach auf einen 2. Monitor geschoben werden und in der Größe verändert werden.

Neue Flugzeuge: neue Cessna 172, MD-80, B737NG ...

Turboprop: verbesserte Simulation dieser Triebwerkart (PT-6).

GPS 430/530, Avionic: Verbesserung (u.a. SID - STARS) ....

Flughäfen mit Ground Traffic: Dazu ist der WED (WorlEditor) bereits passend programmiert (V1.5).

Landschafts Autogen: Neue Gebäude, Häuser, Strassen für bessere europäische Darstellungen...

Shader: Beleuchtungsverbesserungen, Nebel, Reflektionen ....

...

 

Ich habe selbst hier im Moment noch keine Testversion vorliegen....

Also hilft nur abwarten.... :)

 

Gruß Heinz

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden , Tivish sagte:

Auf mich als Neuling wirkt der Sprung jetzt nicht so enorm viel größer als die letzten Updates meines X-Plane 10 ... wie sehen das denn die alten Hasen?

 

Nun, der Sprung ist natürlich weit geringer als von X-Plane 9 auf X-Plane 10, nur das ist natürlich eine Ausnahme gewesen.Damals hat man viele alte Zöpfe abgeschnitten. Diesmal geht es jedoch darum das bestehende System zu erweitern und zu verbessern. Was unter X-Plane 10 läuft soll auch unter X-Plane 11 laufen.

 

Aber unter der Oberfläche hat sich sehr vieles verändert. genau betrachtet entkernt man die alten Renderer in wesentlichen Teilen. Der größte Effekt  von PBR zeigt sich zwar bei den Flugzeugen selbst aber im Grunde geht es auch darum, dass die Shader zusammen passen müssen. Mit PBR sind sie in der glücklichen Lage nicht mehr alleine in der Gegend zu stehen. Genau das war der Grund warum ich damals einen Artikel zu PBR ( http://www.simflight.de/2016/07/02/physically-based-rendering/ ) schrieb. PBR ist in Wirklichkeit eine riesige Bewegung in den Spieleengines. In X-Plane 10 ist zum Beispiel Ben beim Nebel in eine Wand gelaufen. Nebel, Texturdämpfung der Atmosphäre und der gefürchtete White-Out Effekt, da paßte einiges nicht zusammen. Jetzt haben wir plötzlich einen ganz anderen Shader. Und mit diesen neuen Shadern werden die anderen Shader interagieren müssen die zukünftig mal Jahreszeiten und Bewölkung steuern müssen.

Daher ist es geradezu eine Notwendigkeit das man Baustellen wie Jahreszeiten und Wolken erst mal ignoriert. Erst müssen die Grundlagen stabil laufen, bevor man an Verzierungen gehen kann!

Auch beim Thema Vulkan ist es vollkommen logisch das man es mopmentan vollkommen ignoriert. Sie wären bei weiten nicht das erste Programm, das mit Vulkan langsamer läuft, als mit OpenGL! AMD verspricht zwar vieles, aber das übliche Problem ist: Erst müssen die Entwickler ihre Zusammenhänge verstehendamit sie wirklich ihren Bildaufbau optimieren können. Im Moment spielen sie Feuerwehr, da sind die automatischen Optimierer um Welten besser, als wenn Laminar versuchen würde daran an der Seite zu arbeiten.

Es gibt durchaus zahlreiche Entwickler die in dem Zusammenhang von kritischen Schwächen in Direkt X 12 und Vulkan reden.Es sind eben bei weiten nicht alle Spiele Triple A Produkte  mit einer stabilen Basis-Engine wo man mal kurz 2-3 Entwickler dauerhaft abstellen kann die sich um Optimierungen kümmern. Und das hat Konsequenzen.

 

ASnsonsten hat sich in X-Plane sehr vieles getan. Das Default GPS und vor aqllem das neue FMC ist um Welten besser als es ein anderer Simulator je in seiner internen Engine verwendete.Wenn Laminar noch vernünftige interne APIs einbaut werdehn wohl alle Firmen sich auf die Erweiterung und Anwendung dieser Engines beschränken, was deutlich Resourcen spart, ebenso wie die neue Rendering Engine und erst recht die neue SoundEngine,die so ziemlich alles schlägt was je in Flugsimulatoren verwendet wurde. Sie ist eben für Spiele entwickelt worden.

Dann noch die Veränderungen im Flugmodell, nicht zuletzt für TuirboProps.

 

Ich denke viele Flugzeuge die im Moment für X-Plane 10.50 ausgelegt wurden  und noch in der Testphase sind werden wohl jetzt für X-Plane 11 ausgebremst werden. Genauso denke ich das bei PMDG die X-Plane Laute nach dem erscheienn von X-Plane 11 mal kurz einen Ausflug machen werden um ihren Kollegen  zu demonstrieren wie eine DC-6 wirklich auszusehen hat..Ich denke PM;DGs großer Zuspruch für künftige X-Plane Projekte basierte nicht zuletzt aufg X-Plane 11. Wesentliche Elemente wurden ja schon vor 4 Monaten (  http://www.simflight.de/2016/06/12/laminars-flightsimcon-presentation-von-x-plane-10-50-und-11/ ) vorgestellt. Damals war die größte Ungewissheit in Wirklichkeit PBS.

 

Für Payware-Entwickler ist der neue Untergrund ein Traum, weniger für Community Projekte weil man mit den erweiterten Möglichkeiten auch schnell Qualitätsunterschiede ausmachen wird. 

Manche versuchen die Lage mit den Vorankündigungen von X-Plane 10 verglichen, doch die Lage ist vollkommen anders. Damals war man nicht wirklich Konkurrenzfähig wenn es um Airliner und Ähnliches ging. Zuviel lag noch in Scherben. Erst in den letzten Jahren wurden endlich die großen Tools wie der WED fertig.

Doch die verschwinden jetzt nicht einfach, sondern es war klar das WED 1.50 schon sher stark auf X-Plane 11 ausgelegt war.

Die IXEG hat schon einiges an Aufmerksamkeit erregt, doch für die Entwickler von Flugzeugen ist X-Plane 11 jetzt eine ganz andere Art von Spielwiese im Vergleich zum FSX.

Es baut auf modernen Tools auf. Im Grunde lag in der Richtung auch die große Chance von DovetailGames. Neueres UI, neuere SoundEngine, PBR. Das wird auch DTG liefern können. Doch mit Fewatures wie der inzwischen gut erforschten Flugdynamik von X-Plane dem neuen GPS und dem neuen FMC steht Laminar jetzt in einer anderen Liga.

X-Plane 10 bekam in den letzten Monaten schon immer mehr Aufmerksamkeit. Hersteller packen alte Tools wieder heraus, denn sie wollen in der neuehn Welt mitspielen.

Ich könnte mir vorstellen das genau in der Richtung auch das momentane Auslassen der Wetterengine liegen dürfte. Sie sind momentan sowieso nicht in der Lage sinnvoll an ihren Wolken zu arbeiten. Die neuen Renderer haben Vorrang 8und werden die Grundlage sein, auf dem der Rest aufbaut.

Warum also jetzt die Wetterengine überarbeiten, wenn wahrscheinlich in den nächsten Wochen Monaten sowieso die großen Wertterengines mit ihren Wunschlisten aufschlagen. Es ist klar, und das sagt auch Austin, es muß etwas passieren. Nur muß es definitiv in X-Plane 11.0 passieren. Hier müssen erst mal Grundlagen gefunden werden. Doch Laminar ist nicht umsonst sonst eine Firma, die mal schnell nebenbei aus einem 32 ein 64 Bit Programm macht. Wer würde sich hier wundern, wenn sie in einem Minor Versionssprung die Wetterengine auswechseln? 

Für Flugzeug-Entwickler ist das neue Umfeld schon beinahe zwingend PMDG und IXEG haben bewiesen das man in diesen X-Plane arbeiten kann. Mit den neuen Tools spielt es in einer anderen Liga, doch da werden auch Szenerie-Designer und eben die Wetterengines nicht an der Seite stehen wollen. Auffälliger konnte man für 3rdParty Entwickler beim AutoGen ja schon nicht mehr werben.

Das ist der Elementare Unterschied. In X-Plane 10 mußte Laminar bei seiner Community werben, doch zunehmend wurden diese Projekte etwas zu groß wie man zum Beispiel an World2X-Plane merkte. Wer setzt sich hin und entwirft Häuser. Wenn ioch eine Library verkaufe die neues regionales AutoGen unterstütztgelten für diese im wesentlichen die gleichen Anforderungen wie für eineEngine die gezielt Gebäude nach den OSM Daten verteilt. Für die Entwickler der Häuser ist es kein Unterschied. Sie werden nur darauf achten wollen das sie nur auf lizenzierten Maschinen laufen...

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das hatte er erwähnt.

Um Vulkan vernünftig nutzen zu können müssen jede Menge Grundlagen gelegt und der Code umgeschrieben werden. Der neue Code dürfte auch in OpenGL eine Beschleunigung zur Folge haben. Ersdt wenn diese Grundlagen gelegt sind könnte man mal versuchen Vulkan vorsichtig anzutesten. Mit anderen Worten: Man schreibt Vulkan aware aber in OpenGL. Ob dies je in Vulkan münden wird steht jedoch noch lange nicht fest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was die gleichmäßige Auslastung von Cores angeht: Wenn das so einfach wäre, wäre die PS-3 eine schnelle und leistungsstarke Spielkonsole gewesen.

Natürlich laut Werbesprüchen von Vulkan und Direct X 12 können sie das, aber Ben schon in seinem Artikel sagte: Vulkan ist wie an dern Weihnachtsmann glauben und dann nach dem durcvharbeiten eines 700 Seiten PDFs fest zu stellen, das die Eltern Monate vor dem Fest die Geschenke kaufen, verpacken und verstecken und dann wenn die Kinder schlafen sie unter den Baum zu räumen.

Es müssen sehr viele Sachen beachtet werden in 2-3 Jahren, wenn die großen Spieleengines darauf angepasst sind wird man vielleicht einen deutlichen Performanceboost sehen. In wieweit dir das bei X-Plane oder einem anderen Flugsimulator gelingt steht auf einem anderen Blatt.

Zu früh für X-Plane 11?  Also es sieht für mich nicht wirklich übereilt aus. Bei dehn neuen Shadern könnte sich schlichtweg auszahlen, das sie nicht die ersten in diesen Bereich waren. Es haben sich schon viele Engines mit den PBS Shadern beschäftigen müssen daher dürften die Shader recht gut ausgetüfftelt sein. Mit dem Thema HDR Lighting hatte man sich ja schon bei X-Plane 10 beschäftigen müssen.

Es ist klar X-Plane 11.0 wird wohl eher die Stabilität eines Betatests haben. Wer nicht bereit ist zu testen sollte erst eine Zeit warten.

Aus Sicht der normalen Nutzer ist X-Plane 11.0 nicht viel mehr als ein üblicher Betaterst einer neuen Version. Die wichtigsten Änderungen sind für 3rd Party Entwickler da. Vermutlich im Background jede Menge APIs, die Partikel-Engine (zuerst nur für Flugzeuge später auch für Scenery und Enviroment), vernünftige Implementierung eines TurboProp Triebwerks....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freue mich jetzt schon auf X plane 11 vor allem auf die updates die noch kommen werden. Wenn ich an den ersten Microsoft Flugsimulator denke hat sich doch einiges getan. Ich mag diese Bastelei an X Plane, immer wieder etwas neues zu entdecken, ausprobieren und sich manchmal über abstürze zu ärgern, aber ich glaube alles das macht x plane auch so spannend. Ich glaube das wir eine spannende Zukunft erwarten dürfen, und deshalb freue ich mich jetzt schon auf den trostlosen dunkeln November, der dann richtig spannend werden kann.

 

Viele Grüße.

Godi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten, XP-Flieger sagte:

XP10 ist inzwischen massivst CPU-Limitiert wenn man diverse Erweiterungen nutzt

 

Meinst Du damit, dass bei einem 4/8-Core alle Kerne über 90% "belastet sind?

Ich kann das überhaupt nicht bestätigen ...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten, XP-Flieger sagte:

Früher hat man gesagt: "wenn du wissen willst was dein neuer PC zum spielen taugt, dann teste ihn mit dem Flight Simulator".

 

Den Satz würde ich heute auch unterschreiben.

 

Zur Auslastung der CPU´s haben ich noch zu meinern FSX-Zeiten (vor 2008) einige Tests gemacht und bin zu dem Schluß gekommen, dass die Anzeige im Taskmanager mit 100% Kernauslastung nicht viel taugt zur Aussage über die Kernbelastung durch den FSX. Diese 100% sagen nur aus, dass sich der FSX den Kern zeitmäßig zu 100% reserviert, nicht dass es ihn auch zu 100% benötigt. Das ließ sich leicht mittels Temperaturmessung belegen, denn die Kerntemperatur ist ein gutes Maß für die Kernauslastung.

 

Ich sehe beim X-Plane 10 aber, dass WIN10 schon für eine gleichmäßigere Verteilung der Threads sorgt. Dazu habe ich mir P3D und X-Plane angesehen und meine, dass hier X-Plane die besseren Karten hat. FSX will ich mal, trotz 10 jährigem Geburtstag außen vorlassen.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 hour , XP-Flieger sagte:

Theoretisch können es ja nur Spitzen sein wo der Kern voll belastet ist

 

Das ist völlig richtig! Die meiste Zeit wartet die CPU. Und richtig ist auch, dass die Verteilung der CPU-Last auf mehrere Kerne keinen Performancegewinn bringen muss. Aber damit ist sichergestellt, dass die CPU nichts ausbremst.

 

Beim X-Plane sehe ich hin und wieder, dass die Grafikkarte (GTX 980Ti) taktet, weil nicht voll ausgelastet. Aber das ist nicht sehr oft und auch kein Dauerzustand. Aber immerhin mit GPU-Z sichtbar.

 

Die Kerntemperatur ist nur hilfreich zum Vergleichen. Ich kam darauf, dass mit dem FSX zwar 100% eines Kernes angezeigt wurde, aber die 100%ige Auslastung mit einem Benchmark (und nur derselbe Kern!) eine deutlich höhere Kerntemperatur ergab. Wie hoch die tatsächliche Auslastung ist kann ich daraus nicht herleiten. Aber ich ging davon aus, dass der Benchmark die CPU schon fordert.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal vielen Dank an Euch für die unglaublich interessante und informative Unterhaltung. Ich freue mich auf X-Plane 11 obwohl es gar nicht so lange her ist, dass ich erst X-Plane 10 erworben habe.

Damit möchte ich gleich bei den Aerosoft Kollegen nachfragen, wann es eine käufliche Version auf DVD oder Download bei Aerosoft geben wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mario,

 

das geht ja jetzt alles unglaublich schnell. Wird der Upgradepreis von X-Plane 10 nach 11 nach dem Release unter dem jetzigen Preis mit 15% Rabatt liegen, ergo ist es besser, mit dem Kauf bis nach dem Release zu warten ?

 

Danke und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten, XP-Flieger sagte:

Da hänge ich noch zwei Fragen dran:

1. Wird die Box-Fassung irgend eine Art von DRM wie Steam oder Online-Aktivierung haben?

2. Wird es endlich eine BD-Fassung geben? Das war bei XP10 schon ein Krampf...
 

P.S.: Ihr solltet die Shopseite dringend überarbeiten. Die Systemvoraussetzungen können nicht stimmen.
 

 

Zu 1 und 2 muss ich nachfragen.

 

Zum P.S.: Das sind die uns zurzeit bekannten Systemvoraussetzungen. "Minimal" heißt im Allgemeinen, dass man ein Spiel auf niedrigen Einstellungen flüssig nutzen kann, "empfohlen" heißt, dass damit normale bis höhere Einstellungen möglich sind (aber auch kein "alle Regler ganz auf Anschlag"). Es kann hier aber auch noch sein, dass Laminar uns da noch andere Angaben macht. Ganz fertig ist die Entwicklung ja noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten, THaBoHNix123 sagte:

das geht ja jetzt alles unglaublich schnell. Wird der Upgradepreis von X-Plane 10 nach 11 nach dem Release unter dem jetzigen Preis mit 15% Rabatt liegen, ergo ist es besser, mit dem Kauf bis nach dem Release zu warten ?

 

Entweder man ist Vorbesteller, wie bei Aerosoft, und kriegt das dann 15% günstiger. Oder man kauft jetzt direkt bei x-plane.com noch X-Plane 10 (wenn man es noch nicht hat) und kriegt dann X-Plane 11 dazu. Weitere Rabatte oder Upgrade-Preise sind von Laminar nicht vorgesehen.

 

Das heißt nicht, dass es nicht irgendwann mal Aktionen geben könnte, wo es für einen begrenzten Zeitraum günstiger ist, aber geplant ist dazu zurzeit nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now