BerlinFlyer56

member
  • Content count

    271
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

BerlinFlyer56 last won the day on December 14 2013

BerlinFlyer56 had the most liked content!

Community Reputation

14 Good

About BerlinFlyer56

  • Rank
    Gliderpilot
  • Birthday 01/08/1956

Recent Profile Visitors

2912 profile views
  1. BerlinFlyer56

    737-900er ultimat

    Soweit ich recherchiert habe, handelt es sich dabei um ein Freeware-Produkt. Da musst du wohl bei x-plane.org oder im Netz suchen. LG Olaf
  2. BerlinFlyer56

    Airbus A 330 Probleme mit der Reichweite...zu kurz

    Hallo Papierflieger, bevor Du jedoch an Geschwindigkeit und Autopilot herangehst, befasse Dich vorsorglich mit IAS (indicated airspeed), TAS (true airspeed) und dem Verhältnis zueinander. Sonst erlebst Du das nächste Disaster. Die Eingaben am AP beziehen sich immer auf IAS. Ach ja, die GS (ground Speed) gibt es auch noch. Hier spielen die Winde eine ggf. wesentliche Rolle und beeinflussen die Flugzeit. Einstellen kannst Du diese Geschwindigkeit nicht, sie ergibt sich eben, kann aber rechnerisch oder zeichnerisch ermittelt werden. Happy landings Olaf
  3. BerlinFlyer56

    Bestuhlung FF A320

    Hallo Hermann, eine VA (Virtuelle Airline) hat genau wie jede echte Airline eine Flotte. Die, für die d.wunderlich fliegt hat den A 320 im Bestand. Wenn er also für seine VA nach deren Flugplan fliegt, muss er auch das vorgegebene Muster benutzen, wie in der Realität. Grds. käme die LH auch nicht auf die Idee von EDDP (Leipzig) nach EDDF (Frankfurt) mit einem A 380 zu fliegen. Allerdings wird Dich hier niemand daran hindern es dennoch zu machen. Wenn Du im Internet nach VA's bzw. Virtuelle Airline suchst, wirst Du einige finden und kannst Dich mit den Regularien vertraut machen. Happy Landings Olaf
  4. BerlinFlyer56

    HILFE bei FMC Routenplanung

    Hallo simpilote, dann prüfen doch einmal den AIRAC. Aktuell sind wir wohl bei 1806. Wenn meine Vermutung mit der alten Bezeichnung richtig ist, könntest Du noch einen alten AIRAC geladen haben. Das passt dann nicht mit den aktuellen Karten von eurocontrol. Gruß Olaf
  5. BerlinFlyer56

    HILFE bei FMC Routenplanung

    Hallo simpilote, soeben habe ich die Route über simbrief validiert. Response: NO ERRORS Kann also wie vorher genannt auch geflogen werden. Happy Landings Olaf
  6. BerlinFlyer56

    HILFE bei FMC Routenplanung

    Hallo simpilote, in der eurocontrol charts habe ich nur NVO Nörvenich gefunden. Dann ist NOR wohl eine alte Bezeichnung. Deine Strecke habe ich mir kurz angeschaut. M.E. könnte die Route lauten: EDDP SID ODLUN Y233 EMBOX L986 POVEL Q201 PODER UZ189 RUNER T858 KOPAG STAR EDDK. Bei der kurzen Strecke sind Airways im oberen Luftraum eher unwahrscheinlich. Allerdings ist die UZ189 auch im unteren Luftraum vorgesehen. Dies ist für die Rwys 06, 14, 24 und 32 in Köln möglich. Diese Route habe ich allerdings noch nicht validiert, damit kann es Änderungen geben. Gruß Olaf
  7. BerlinFlyer56

    HILFE bei FMC Routenplanung

    Hallo simpilote, bei eurocontrol hast Du eine, Länderliste. Diese charts sind stets auf dem aktuellsten Stand. Eurocontrol ist übrigens in der Basisversion, welche für uns völlig ausreicht, kostenlos. Du musst dich lediglich einmal registrieren. Dann kommst Du auch an viele andere Deteien, z.B. solche die Du für die Validierung einer Route benötigst. Gruß Olaf
  8. BerlinFlyer56

    HILFE bei FMC Routenplanung

    Hallo simpilote, wenn nach Tegel über BATEL hereinkommst, musst Du schauen, wo Du landen willst. Die STAR BATEL3H bis NASAT gilt nur für Landungen auf den 26er Bahnen also von Osten. Willst Du auf den 08er Bahnen landen, musst die BATEL3H bei GIRIT verlassen und auf die GIRIT1A/1C wechseln, um über LANUM in den final Approach zu gehen. Um das sauber zu erledigen, benötigst Du nicht nur einen flightplanner, sondern auch charts. Die bekommst Du an verschiedenen Stellen. M.W. hat NavDataPro auch charts. Eine weitere Quelle ist vacc-sag.org, ebenso navigraph und eben auch eurocontrol. Manche Quellen sind kostenpflichtig, andere nicht. Zum Thema Flugplanung habe ich schon Threats veröffentlicht. Unter meinem Account wirst Du diese finden. Happy landings Olaf
  9. Hallo, wieder einmal habe ich Probleme mit JARDesign's Tugmaster. Nachdem ich z.B. die A 330 von JARDesign vom Gate geschoben und den Tugmaster verabschiedet habe, lässt sich der Flieger am Boden nicht mehr steuern. Bugrad und Seitenruder reagieren gar nicht mehr. Mit dem neuen Tool BetterPushback habe ich das noch nicht beobachtet. Letzteres bewegt sogar die Flieger von Peter Hager problemlos, was mit dem Tugmaster auch nicht möglich war. Kann jemand das bestätigen, besser noch weiss Rat ? Gruß Olaf
  10. BerlinFlyer56

    Auto Gate

    Wie Heinz unter http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/128002-custom-scenery-ordner-und-scenery_packsini-datei/ beschrieben hat sollte aber auch die scenery_packs.ini. im Custom Scenery Ordner angepasst werden, sonst kann es ggf. Überraschungen geben. Die Datei lässt sich einfach mit einem Texteditor bearbeiten. Wenn Du nichts machst packt X-plane den letzten Eintrag im Custom-Scenery Ordner an die erste/oberste Stelle der Liste, was zu Doppel- oder Fehlanzeigen führen kann. Happy landings Olaf
  11. BerlinFlyer56

    X-Plane 11 und iMac Pro

    Hallo macsince87, Fly war als Konkurrenzprodukt zum damals aktuellen Marktführer Microsoft Flight Simulator 98 entwickelt worden. Das Ziel war es die Grafik, den Umfang und die Realitätsnähe von Fly besser zu gestalten. Terminal Reality brachte zum Weihnachtsgeschäft 1999 jedoch überhastet eine mit vielen Fehlern behaftete, instabile Version des Simulators auf den Markt. Obwohl Terminal Reality reagierte und nahezu gleichzeitig mit dem Erscheinen des Microsoft Flight Simulators 2000 im Herbst 1999 einen Patch herausbrachte, der die wichtigsten Fehler beseitigte, konnte das Vertrauen der Kunden nicht zurückgewonnen werden. Es folgten eine Neuauflage unter dem Namen Fly! 2K, die eine gepatchte Fly!-Version war, der eine zusätzliche Szenerie-CD beigelegt wurde. Die erheblich verbesserte Version Fly! II konnte sich gegen die Microsoft-Konkurrenz nicht mehr behaupten.[1] Doch auch bei dieser Version blieb ein Erfolg aus und sie verschwand so alsbald vom Markt. Aufgrund des Todes des Chefentwicklers Richard Harvey[2] und der geringen Beliebtheit der Fly!-Reihe wurde die Entwicklung eingestellt. Seit 2003 wird von einer kleinen Gemeinschaft von Open-Source-Entwicklern an einem Add-on namens Fly! Legacy gearbeitet. Es soll das Fly! 2 Hauptprogramm (exe) ersetzen und völlig kompatibel zu früheren Versionen, Szenerien, Flugzeugen etc. bleiben. Die erste öffentlich verfügbare Version erschien 2010. (Quelle:Wikipedia) Jedenfalls gab es für die B 757 und B 767 umfängliche Dokumentationen, die u.a. auch Tabellen für die Treibstoffplanung beinhalteten. Da es damals noch keine Flugplanungsprogramme heutiger Prägung gab, für den Mac erst Recht nicht, waren Langstreckenplanungen schon eine Herausforderung. Mussten doch Wind, point of no return u.ä. von Hand ermittelt und berücksichtigt werden. Es gab seinerzeit Vermutungen, dass die Attentäter vom 11.Sept. mit diesem Sim trainiert hatten, denn genau die Flieger, die für die Attentate genutzt wurden waren als add on angeboten. Und die Twin Towers waren in der Scenery enthalten. Der Entwickler des Ganzen - Richard Harvey - verstarb bald darauf an Krebs. Zusammenhänge ? Reine Spekulation . . . Gruß Olaf
  12. BerlinFlyer56

    X-Plane 11 und iMac Pro

    Hallo macsince87, die Scenery EDDB ist von Aerosoft für den FSX gemacht. Die habe ich konvertiert. Das hat zwar Fehler, z.B. blaue Fenster im neuen Empfangsgebäude, aber es ist besser als eine Standard Scenery. Der Abfall auf 12 fps bleibt über dem gesamten Stadtgebiet, wahrscheinlich, weil die Scenery auf Berlin insgesamt einwirkt. Was den A 350 anbelangt habe ich habe ich auf youtube videos zurückgegriffen. Andererseits ist ja die Checkliste komplett, wie real, hinterlegt. Die kannst Du abarbeiten und siehts ob Du es richtig gemacht hast, da Du eine direkte Rückmeldung auf dem Bildschirm bekommst. Naja und da ich bereits seit seit Fly und Fly2k dabei bin hilft auch ein bißchen die Erfahrung. Gruß Olaf
  13. BerlinFlyer56

    X-Plane 11 und iMac Pro

    Hallo macsince87, vorab die Eckdaten des neuen iMac: i7, 24GB RAM, 8 GB VRAM und SSD Platte Primär habe ich XP 10 getestet. Bei hohen Einstellungen hatte ich im Umland von Berlin mit der Carenado Seneca am Platz EDAZ (Schönhagen) bis zum 60 frames. Das blieb auch so bis ich Berlin erreichte ab EDDB (Berlin-Schönefeld) ging es dann hinunter bis auf 12 frames. Darauf habe ich den Vorschlägen aus dem Forum folgend, insbesondere HDR abgeschaltet. Anschließend blieben die frames über Berlin im Bereich 20 bis 30. VFR fliegen ist dann schon sehr realistisch, was ich vergleichen kann, da ich bereits mit Fluglehrer in Echt über Berlin selbst geflogen bin (Schnupperflug). Die GraKa ist übrigens nur zu ca 30 - 35vH ausgelastet. Da wäre noch viel Luft. Das Hyper Threading bräuchte ich derzeit nicht. Aber das kann sich ja noch ändern. Mag sein, dass mein Rechner aktuell zu großzügig ausgestattet ist. Bei meinem letzten Modell war ich aber bereits nach gut einem Jahr im Hintertreffen, bin also gebranntes Kind und möchte meinen Rechner wieder lange behalten - der letzte ist/war ein early 2009 . . . . Von XP 11 habe ich bisher nur die Demo-Version. Für zwei meiner Flieger hatte ich bereits die upgrades auf XP 11 (Embraer 195 von X-Crafts und A 350 von FlightFactor). Ich bin mit den Standardeinstellungen der Demoversion geflogen. Das die Grafik deutlich besser ist, ist bekannt. Bei allen Fliegern hatte ich immer mindestens um die 30 frames. Insofern ist ein guter iMac wohl ausreichend. Inwieweit der iMac Pro besser ist kann ich nicht abschließend beurteilen, sind die Prozessoren doch langsamer als im normalen iMac und X-Plane arbeitet, wenn ich es richtig verstanden habe, doch wesentlich nur mit einem Kern. Egal welche Version von X-plane ich nutze, der neue Rechner ist, erwartungsgemäß, ein Quantensprung. Wie so oft ist es gerade bei Computern schwierig zu entscheiden, es gibt das Ist und die Ankündigungen. Da steht bei Apple die Wiedergeburt der Tower an, die sehr individuell bestückt werden können und dauerhaft erweitert werden können. Angeblich hat sich Apple da von der Hackintosh-Gemeinde inspirieren lassen. Letztlich wandle ich hier eine alte Börsenweisheit ab und sage: Kaufe und bereue, aber kaufe . . . Gruß Olaf
  14. BerlinFlyer56

    PFPX - Aktivitäten ? ? ?

    Hallo, gibt es bei flightsimsoft überhaupt noch Aktivitäten ? Supportfragen werden nicht beantwortet, Performance-files werden nur noch von Externen geliefert, Topcat bekommt seit Jahren schon keine Files mehr. Außer, dass für die Lizenzen kassiert wird kann ich nichts mehr erkennen. Da ist Simbrief.com eine gute, kostenlose Alternative, insbesondere weil auch für den Mac nutzbar. Gruß Olaf
  15. BerlinFlyer56

    X-Plane 11 und iMac Pro

    Hallo macsince87, mit den Cockpitnachbauten hast Du Recht. Das sprengt jeden normalen PC/Mac-Preisrahmen. Nach neuesten Informationen plant Apple wohl den Mac Pro durch ein Komponenten-Rechner analog den alten G3/G4/G5-Tower zu ersetzen. Das wäre sicherlich wieder eine interessante Variante, die manchen Windows-Fan in die Mac-Gemeinde treiben könnte, da gerade das starre Mac-System bemängelt wurde. In meinem alten G3 Blue and White habe ich im Laufe der Zeit etliche Komponenten bis hin zum Prozessor ausgetauscht. Warten wir es ab. Vielleicht ist diese Ankündigung der Grund für Austin den iMac Pro nicht zu testen sondern ebenfalls zu warten. Da mein iMac (early 2009) an seine Grenzen stößt - Betriebssystem lässt sich nicht mehr aktualisieren - habe ich einen neuen, normalen iMac geordert, was für meine X-plane Performance einen Quantensprung bedeuten wird. Gruß Olaf