Hüpper

Members
  • Content count

    556
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Hüpper

  1. Hallo Peter, der Piepser sollte natürlich vor den ersten (natürlichen) Warnungen des Flugzeuges ertönen. Wenn ihr diese Warnung im Anflug hört, so seit ihr definitiv zu langsam. Kurz vor dem Aufsetzen, im sogenannten Ausschweben (neudeutsch: flaren), kann es vorkommen. Aber bitte nicht im dritten Stockwerk, sondern wenn das Fahrwerk sich wenige Zentimeter über der Bahn befindet. Ja, ich habe das Licht der Welt auf einen Flugplatz erblickt. Zwar ohne Nabelschnur, aber mit Kordel um die Fußfessel und im Boden befestigten Pflock am anderen Ende. 1 Meter Aktionsradius wurde mir am Anfang zugestanden. Nach ca. 40 Jahren habe ich das Hobby aus Zeitgründen aufgegeben. Falls Du Wert auf eine "physikalische" Begleitung legst, so kann ich Dir von A2ASimulations die Piper Cub ans Herz legen. Heidi heißt das Mädel und kann von "Cool" bis "extrem Nervös" eingestellt werden. (Accu Sim zum Modell wird benötigt) Film unter: https://a2asimulations.com/store/index.php?main_page=product_info&cPath=1&products_id=36&zenid=8cd4412b92b2e6267c2d2d0373046f5e Einmal Trudeln und ihr seid Freunde fürs Leben, oder auch nicht. Ahoj -Uwe PS. A2A ist der Uhrenladen unter den Flugzeugen.
  2. Hi Peter, yep, da liegst Du richtig mit dem Ahoj. Habe ich damals von meinen (Urlaubs)Kunstflugtraining aus dem von Dir genannten Eck nach Deutschland geschmuggelt Allerdings mit den "erweiterten" Karten kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Viel Grüße an die Küste aus dem Licherland, im Herzen der Natur :-) Ahoj -Uwe
  3. Hallo Peter, das Pitot-/Staurohr wird während der Vorflugkontrolle auf mögliche Fremdkörper im Rohr kontrolliert. Des weiteren kann dieses Rohr auch die statische Druckabnahme beinhalten, da müssen die Bohrungen dann auch frei sein. Was im Flusi sein könnte, das wäre die Kontrolle, ob die Schutzhaube vom Rohr entfernt wurde. Eventuell gibt es mehrere Ansichten von der Katana, oder über die F11 Außenansicht ? Auswirkung im Flug, keine Fahrtmesseranzeige oder zu niedrige bzw. träge/ruckartige Zeigerbewegung, je nach Verstopfung. Bei gestörter statischer Druckabnahme: Variometer, Höhenmesser, Fahrtmesser zeigen keine bis falsche Werte an. Die Stallwarnung befindet sich etwa an der Nasenleiste der Fläche. Man muss sie sich als breiterer Kippschalter ohne Rasterung vorstellen. Während der Kontrolle muss sich das Schalterblech freigängig bewegen lassen, sowie im Druck nach oben (mit Haupt-/Batterieschalter auf an) im Cockpit einen Summer/Warnhorn ertönen lassen. (Im Normalbetrieb wird das Blech durch den Fahrtwind (Schwer-/Federkraft im Stand) nach unten gehalten. Sollte der Anstellwinkel den kritischen Wert übersteigen, so wird durch die nun etwas ungünstige Strömung das Blech nach oben gedrückt und es bimmelt im Cockpit. Im Flusi kann ich mir den Check ebenso nur durch Anklicken mit Power on als Piepton vorstellen. Im Flug einfach das Gas rausnehmen, Geschwindigkeit abbauen und kurz bevor die Strömung abreißt (eventuell schon mit einem Schütteln des Rumpfes) muss der Piepser kommen. (falls simuliert) Eventuell kann man die beiden blauen Markierung ignorieren und die Katana funktioniert auch dann einwandfrei, denn eine reale Simulation der Vorflugkontrolle ist nicht drinnen. Zum Glück, denn Monika wäre sicherlich das drainen in den heimischen Wohnzimmerteppich auf Dauer schwer zu vermitteln; vermute ich einfach mal so. Ahoj -Uwe
  4. Hallo Peter, ich bin selber erst seit kurzem auf dieses Kartenprogramm aufmerksam geworden, und zwar im ORBX Forum bin ich darauf gestoßen. Viel Freude wünsche ich Dir damit Ahoj -Uwe PS. Ahoj hat mit dem Seemannsgruß Ahoi nur das Ahoj gemein
  5. Hallo Peter, schaue mal hier im Forum nach dem 9. und. 10 Mai 2011. Der ein Thread bestätigt den unisichtbaren Gast neben sich, und er andere hat eine Lösung für die hohe Bildschirmauflösung. (eventuell den TE mal PM schicken) Wegen Pitot und Stallgeber, wie schon erwähnt bin ich nicht mehr im FSX unterwegs. Jetzt mit P3D (aktuell v4), und für diese Plattform funktioniert die Katana sicherlich nicht mehr. Wenn das anklicken nichts bewirkt, so würde ich die Funktionalität der beiden Geber im Flug ausprobieren. Im großen Simulator ist diese Sicht-/Gehörprüfung vor dem Anlassen wichtig, und möglicherweise hier im kleinen Simulator ein Tipp, falls jemand eine Flugausbildung auf der Katana im großen plant. ;-) Du musst schon darauf gefasst sein, mit der Katana im FSX eine Diva vor Augen zu haben. Sie macht Spaß, fordert allerdings nach Aufmerksamkeit. Ahoj -Uwe
  6. Hallo Monika, ich habe zwar die Katana, allerdings schon sehr lange nicht mehr geladen, bzw. ich habe keinen FSX mehr auf Platte. Zu Deinem Screenshot, mir erscheint hier eine etwas exotische Bildschirmeinstellung am PC. Kannst Du den FSX mal mit geringerer Auflösung (z.B. 1980*1050) starten ? Das Flugzeug wird stark verzerrt dargestellt, möglicherweise kommen da ein paar der Probleme wie Punkt 1,3.1, 3.2 zur Wirkung ? Zu 2, ich weiß, blöde Frage, Batterieschalter ist an ? und selbige ist geladen ? Zu 3.2, das sind sicherlich das Pitot und die Stallwarnung. Soweit ich noch weiß, müssen diese nur angeklickt werden ? Kann mich aber auch irren. Zu dem Begleiter. Ich meine, dieser ist nur als Gewicht anwesend. Aber zu allem, siehe mein erster Satz weit oben. Ahoj -Uwe
  7. Hallo Peter, FSMap als reine Karte (ohne Gauge) FSUIPC5.1 installieren Dummy FSX.EXE im P3D Verzeichnis Scenery.cfg ins P3D Verzeichnis kopieren FSMap im Modus Benutzereinstellung installieren Haken raus bei FSUIPC und SimConnect FSMap aufrufen, Datenbank erstellen die Scenery.cfg kann danach gelöscht werden FSMap starten, dann P3Dv4, moving map mit dmr ICAO Kartenmaterial sollte funktionieren Die FSMapDevice.gau mit der dazugehörigen DLL wird man sicherlich nicht zum laufen bringen, da 32Bit Programme keine 64Bittigen ist und ein "Verbindungsschnittstelle" zu beiden Welten von Seite LM schließe ich einfach mal aus. (ich probiere es mit der Gauge nicht aus, habe FSMap auch wieder deinstalliert) FlightSim Commander 9 und Plan-G habe ich nur mit FSUIPC5.1 zum werkeln überreden können. Little Navmap funktioniert zusammen mit dem SimConnect aus dem P3Dv4 redist Ordner. Ich würde (und habe) die beiden zuletzt genannten Kartenprogramme nehmen, sowie den FSC9 in Augenschein nehmen (PFPX wäre, im Vergleich zu FSC, für VFR noch mehr Overkill). Dann gebe es noch Kartenprogramme für Android, bzw. andere Applikationen, die eher zu IFR-Flüge passen. Ahoj -Uwe
  8. Hallo Aerosoft, es gibt ja nun dankenswerter Weise neue Releases der Alabeo Flotte. Neu ist ebenso die Eingabe einer Registrierungsnummer während dem Setup.. Für meine kleine Flotte wurde für die GEE-BEE und für die PAWNEE noch keine Nummer im Kundenkonto hinterlegt. Für die WACO und D17-STAGGERWING konnte ich die Registrierung im Konto abfragen, nur für die beiden obigen nicht. Könnte diese Zuweisung der RegNr. bitte jemand vornehmen. Vielen Dank schon mal, Ahoj -Uwe PS. Soweit ich sehen konnte, fehlen diese Flugzeuge noch in der KompaListe für P3Dv4 (oder ich habe es übersehen)
  9. Hallo, ich nochmal muss mich Holger mit meiner SUKHOI-SU-26 anschließen, RegNr ist vergeben, allerdings alter Installer nur für FSX im Download. Danke Nochmals -Uwe
  10. vielen Dank, habe nun die Registration erfolgreich bestanden. Ahoj -Uwe
  11. Hi Peter, iwie habe ich schon mal geantwortet, ist aber nicht hier gelandet (vielleicht habe ich den verkehrten Knopf gedrückt ?) FSMap ist doch von FSUIPC abhängig!? Hast Du auf FSUIPC für P3Dv4 umgestellt? Plan-G wäre ein Alternative, ist aber von s.o. abhängig Google Earth -> da solltest Du mal für FSX/P3D googlen > Ich nehme einmal an, dass es zahlreiche VFR-Flieger gibt. Wie machen die das denn ? Zumeist old school: mit Karte, Bleistift, Winddreieck malen, Glücksrad (Aristo Aviat), Kompass, Stoppuhr, Benzin im Blut, viel Glück,... So wie im richtigen Leben Ahoj -Uwe
  12. Ein super Vorweihnachtsgeschenk. Danke Dir vielmals Carsten ! Ahoj -Uwe
  13. Hallo Patrick, eine Systemüberprüfung kann man als Admin mit sfc /scannow auslösen. Neben den von Otto erwähnten MSVC Runtimes auch das .NET 3.51 (aus Programme & Features) re-installieren. Das fällt mir so als erstes ein -Uwe
  14. Frage von Dir: Könnt ihr mir die ENB mod empfehlen? Antwort von Otto: Daher meine Meinung: lass die Finger von. Nachfrage von Dir: Und was ist deine Meinung zur ENB-Mod? Frage nun von mir: was genau hast Du an Otto's Antwort nicht so genau verstanden ?
  15. Prima XP-Pilot, mit dem Scripten/GUI'en gibt es allerdings auch einen erheblich Nachteil, insbesondere im DX Bereich. Durch die Zusammenführung der beiden Throttle/Stick Gerätschaften - zu einer virtuellen USB Einheit - verliert man die Anzahl der möglichen DX Eingabemöglichkeiten. Nehmen wir nur die Buttons, 32 pro Gerät stehen zur Verfügung (je Throttel/Stick). Real hätten wir 64 Buttons, sind aber nun reduziert auf die Hälfte. Nehme ich meinen beiden MFDs noch hinzu, so wären es real (etwa) 128 Buttons, reduziert auf 32. Entweder excludiert man die nicht benötigten Geräte im TARGET, oder man flüchtet in Tastaturemulationen. Also wie immer, wo viel Licht, da ist auch jede Menge Schatten. Inoffiziell gibt es die Möglichkeit von 128 Buttons pro USB Gerät, aber leider bleibt TARGET bei 32. Was XPL von 128 Buttons pro Gerät hält, daran möchte ich jetzt gar nicht denken. Vielen Dank noch für Deinen XPL-StarterLink. Was die Jungs sich so alles einfallen lassen Muß auch mal gelegentlich mein TrackIR5 mit XPL11/10 ausprobieren Ahoj -Uwe
  16. Hallo Werner, ich habe z.Z. den XPUIPC nicht installiert, aber in der XPUIPC.INI würde ich mal die momentane IP des Rechners eintragen und/oder "XPUIPC2XPUIPC Client mode = No" setzen. Ich kenne die Arcaze-Module nicht, aber wenn dies auch auf dem gleichen Rechner läuft, dann Ausschau auf "WideClient" (oder so ähnlich) halten und ebenso auf abgeschaltet stellen. Auch muss die von Dir gewünschte Funktion im XPUIPCOffset.cfg deklariert/definiert sein. zum Beispiel habe ich folgendes für den PropMode definiert (das ist nicht im Standard der cfg eingetragen, noch ist der Offset/"Dataref" im Original FSUIPC des FSX dafür vorgesehen/existent) # Überwache die max 4. Reverser des Flugzeuges # Auslesen des Propmode des Flugzeuges # 0 = Feather # 1 = Normal # 2 = Beta # 3 = Reverse # Dataref PropMode1 sim/flightmodel/engine/ENGN_propmode[0] intarray Dataref PropMode2 sim/flightmodel/engine/ENGN_propmode[1] intarray Dataref PropMode3 sim/flightmodel/engine/ENGN_propmode[2] intarray Dataref PropMode4 sim/flightmodel/engine/ENGN_propmode[3] intarray Offset 0x66C0 UINT8 3 rw $PropMode1 >PropMode1 @ Offset 0x66C1 UINT8 3 rw $PropMode2 >PropMode2 @ Offset 0x66C2 UINT8 3 rw $PropMode3 >PropMode3 @ Offset 0x66C3 UINT8 3 rw $PropMode4 >PropMode4 @ Ich bin mir nicht sicher, aber möglicherweise hilft Dir das etwas weiter. Ahoj -Uwe
  17. Hallo XP-Pilot, unten ein kleiner Script für den Editor. Die Sache mit dem Feuerknopf entspricht Deiner Anfrage nach einen Toggle Ich habe hier der Bequemlichkeit einfach Tastaturbefehle genommen. Starte den Script, focusiere eine Texteditor an (WordPad) und drücke den Feuerknopf oder linker Schalter Wenn Du einen Button durchgeben möchtest, so tausche einfach bspw. das 'A' gegen DX1 aus. Aber hier wird das WordPad nicht reagieren, hier braucht man ein Spiel für Joystick, um es zu testen. Viel Spaß und Erfolg beim scripten -Uwe PS. Für die Tastaturvariante kannst Du auch den EventTester im Script Editor nutzen. Dieser Tester zeigt Dir alles genauer an - in Einzelschritten aufgedröselt. include "target.tmh" //program startup int main() { Configure(&HCougar, MODE_EXCLUDED); Configure(&T16000, MODE_EXCLUDED); Configure(&LMFD, MODE_EXCLUDED); Configure(&RMFD, MODE_EXCLUDED); if(Init(&EventHandle)) return 1; // declare the event handler, return on error //add initialization code here // Feuerknopf löst beim drücken und loslassen ein "A" aus MapKey(&Joystick, TG1, PULSE + 'A'); MapKeyR(&Joystick, TG1, PULSE + 'A'); // linker Dreifachschalter am Throttle nach vorne gedrückt löst eine Dauer "B aus MapKey(&Throttle, PSF, 'B'); // Gleicher Schalter nach hinten gedrückt MapKey(&Throttle, PSB, CHAIN(PULSE+'H', D(), PULSE+ 'a', D(), PULSE+ 'l', D(), PULSE+ 'l', D(), PULSE+ 'o')); } //event handler int EventHandle(int type, alias o, int x) { DefaultMapping(&o, x); //add event handling code here }
  18. ich habe keinen FSX mehr auf der Platte, noch habe ich je eine GTX 1060 gehabt. Aber ich denke das passt schon (auch mit den 3GB). Von dem Gedanken alle Regler nach rechts zu stellen und dann noch 60 fps zu haben kann man sich abschminken (insbesondere mit Addons). Eher wird man die Regler im mittleren Bereich haben und sich mit 20-25 fps glücklich zufrieden geben. FSX ist kein Fallout/GTA oder so Ahoj -Uwe
  19. doch, da ist es. Wähle den Airbus 320/321 -> rechts daneben in blau "Show Updates" (oder so ähnlich) und dann kommt ein Download für die Version 1.31 (oder so ähnlich) für FSX/P3D und SteamFSX. Der Zielflugsimulator wird während der Installation ausgewählt. Es ist eine Vollinstallation und kein Update in Form eines Patches oder ähnliches. > Steam edition nehmen oder auf nummer sicher gehen und die FSX Prof. nehmen? ich habe es mir schon vorhin gedacht: wir sind wieder am Tag der Eröffnungsfrage gelandet Ich sage es mal so, wenn Du mit Deinem Airbus nur mal reinschnuppern willst und auf viele Freeware zurückgreifen möchtest, dann MSFSX Wenn Du auch auf eine FSX Zukunft hoffst, dann Steam FSX (wobei sich auch hier dann die Frage der Abwärtskompatibilität stellen wird) bei beiden Varianten kann man IMO nichts restlos falsch machen. Für den Airbus 320/321 soll es ein kostenloses/kleines Geld Update für den P3Dv4 geben. Aus dieser Sicht ist sogar der Weg in diesen Simulator gesichert. Allerdings gilt das nicht für alle Addons für den FSX, egal ob Steam oder MS So, jetzt bist Du am Zug: Würfel es aus Ahoj -Uwe
  20. Ahso, sorry war ich falsche Baustelle. Bei der FSX Prof musst! Du zwingend den SP1 und danach den SP2 einspielen. Im Internet suchen, oder eventuell sind die beiden auf der CD/DVD vom FSX oder Airbus mit drauf. Alternativ kannst Du auch den Accelaration Pack (kostenpflichtig) anstelle SP2 installieren. Oder halte nach "FSX Gold" Ausschau, da ist alles dabei. Wegen dem Update Airbus. Hier oben im blauen Bereich findest Du "Support & Updates" -> Updates -> Airbus auswählen und Anleitung folgen. So wie ich das sehe gibt es ein STEAM Update. Ahoj -Uwe
  21. was bietet die boxed für Mehrwert ? In der Regel liegt da nur der Key bei, die CD ist zumeist veraltert, praktisch zieht man das ganze Programm über das Internet auf den heimischen Rechner. Das ist zumindest meine Erfahrung mit Steam Boxed Versionen von irgendwelchen Spielen. Mit Glück liegt ein kleines Handbuch bei. Von Dovetail habe ich nur den Train Simulator, also habe ich keine Ahnung was in der Box zusätzlich an Inhalt wäre. Zu Deinem Airbus Update habe ich bereits die Tage geantwortet. Ahoj -Uwe
  22. Du solltest eine Richtungsentscheidung treffen. Möchtest Du mit einem 32Bit Flugsimulator anfangen, so ergibt eine Speicheraufrüstung sicherlich keinen Mehrwert. Sagen wir das Betriebssystem braucht im Leerlauf 1,5 GB Speicher von Deinen 8GB , der FSX kann max. 4GB in Anspruch nehmen, so bleiben noch 2,5GB für sonstige übrig. Das Windows gerade nicht gebrauchten Speicher auslagern kann, das habe ich nicht berücksichtigt. Die geplante Aufrüstung macht nur Sinn, wenn Du a ) mehrere 32Bit Programme gleichzeitig ausführen möchtest, oder b ) mit 64Bit Programmen Deinen Rechner beschäftigen möchtest. 64Bit Programme haben die 2GB, oder 4GB Speicherlimitierung nicht. Genauso sieht es mit der Grafikkarte aus. Wenn Programm x einen Grafikspeicher von mindestens 2GB verlangt, so wird dieses Programm mit eine 1GB Speicherkarte nicht richtig funktionieren. Das kann sich in der Laufzeit - Ruckler - Standbild - kein Bild - Absturz bemerkbar machen. Dovetail bietet die Steam Edition gerade mit 50, oder sogar 75 Prozent Rabatt an. Schlage da zu! Gleichzeitig nehme die Probierzeit von LM in Anspruch! Vergleiche beide Programme gegeneinander und entscheide. Das Risiko liegt irgendwie/irgendwo im 10 Euro Bereich. Billiger geht es nimmer. Auch empfinde ich Deinen Computer als ordentliche und ausbaufähige Maschine. Auch ein wesentlich teurerer Rechner muss nicht unbedingt besser laufen. Was hinten rauskommt, das hängt alles vom Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ab. Ahoj -Uwe
  23. Hi Alaex, Deine GTX 1060 hat auch 3GB _mehr_ an Speicher. Der von myulu angegebene Speicher hat mich auch erst verwundert. Nur, es gibt tatsächlich unterschiedliche Grafikkarten unter der gleichen Typenbezeichnung 1060. Mit 6GB Speicher hätte ich die Karte unter "alles bestens" eingestuft, mit seinen 3GB war ich da vorsichtiger mit meiner Antwort. myulu sollte das Rückgabeangebot von LM in Anspruch nehmen und den neuen v4 unter die Lupe nehmen Bei Nichtgefallen kann er den FSX immer noch nehmen Ahoj -Uwe
  24. > Boxed AS A320/A321 da die Steam Version einen anderen Installer braucht, so wird die Installation "out of the box" sicherlich fehlschlagen schau mal hier unter der Update Seite für Boxed Versionen. Ansonsten mach mal ein Ticket bei AS auf.
  25. ich weiß nicht ob Du auf der Prepar3D Seite warst. Dort steht (aus dem Gedächtnis) Optimal 8GB Minimal 2GB GPU Speicher. Damit bist Du mit 3GB "knapp" über Minimum. Ich habe gestern mal den P3Dv4 mit den bisher veröffentlichten FTX/ORBX Landschaften geladen. Standort war EDDF (Frankfurt), und als Flugzeug nahm ich die C172 von A2A Simulation. Speicher 2,4GB RAM und die Grafikkarte nahm 3,1GB für sich in Anspruch. Das gleiche mit X-Plane 11, nur hier die eingebaute Standard C172 und _keine_ weiteren Landschaft Addons Speicher 4,0GB RAM und die Grafikkarte 6,4GB Ich muss allerdings gestehen, eine Auflösung von 3840 auf 2160 zu fahren. Falls Du weniger, bspw. 1980 mal 1050 Pixel, nutzt, so verringert sich der GPU Bedarf im Faktor etwas bis einiges. Im Endeffekt kannst nur Du es ausprobieren, ob Dein Grafikkarte für Deine Ansprüche ausreichend ist. Hole Dir die Demo von X-Plane 11 und/oder nutze die Ausprobierzeit von P3Dv4. Im Endeffekt ist der Preis vom Flusi nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Meine FTX Sammlung hat sicherlich mehr als ein Tausender gekostet. Eine PMDG kostet rund einen Hunderter. Dein von Dir erwähntes REX 4 mit sanften Wolken 50Euro, und dann brauchst Du sinnvollerweise eine Wettermaschine dazu, und, und, und endet nicht bei Hardware. Für den FSX sind die Preise in der Regel etwas günstiger. Für den X-Plane gibt es auch einen recht großen Freeware Platz, die sogenannte ORG. Falls Du jetzt nur mal reinschnuppern willst, dann nehme den FSX. Solltest Du Blut lecken und dann auf die 64Bit Varianten umsteigen wollen, so sehe die meisten Investitionen in den FSX als Lehrgeld an. Ahoj -Uwe Die Definition von Hobby: Man steckt viel Zeit und noch viel mehr Geld in eine Sache, aus der man mit dem größtmöglichsten Einsatz den geringstwertigsten Nutzen ziehen kann.