Othello

member
  • Content count

    382
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Othello

  1. simHeaven X-Europe

    Ich kenne da einige Brücken, die sehr hoch ein Tal über- nun ja - brücken. In X-Plane sind deren Pfeiler richtig niedrig, mit dem Effekt, dass sich die Strasse auf der Brücke steil in das Tal stürtzt und auf der anderen Seite wieder steil nach oben geführt wird. Von "oben" sind diese in der Realität markanten Brücken im Flusi oft nicht als solche erkennbar (Beispiel : Sierra in EDDS aka Aichtalbrücke). Lassen sich solche Defekte ebenfalls beheben?
  2. Flusi-Treffen am 27.01.2018 in EDQH

    Ich hab' mal nachgesehen, der Grill wird schon vorbereitet :-) /Othello
  3. Flusi-Treffen am 27.01.2018 in EDQH

    Wir auch.
  4. KingAir B200 und Avidyne

    Wenn ich Bilder, Videos oder Beschreibungen der B200 sehe, stelle ich fest, dass bei der B200 für den FSX das Avidyne Display und das Wetter Radar funktioniert, während bei der x-Plane Version die Geräte nicht zu funktionieren scheinen. Kann mir jemand bestätigen, dass die genannten Geräte unter x-Plane nicht verwendet werden können, oder ist es so, dass ich mich für einen Betrieb um 3rd Party Software kümmern muss? Danke für jede Info. Gruß Othello
  5. Genau, jedes Plugin (z.B. FlyWithLua, 124thATC, DatarefEditor, xSquakbox) wird als dll realisiert und muss unter Windows zu win.xpl umbenannt werden. Man kann also selbst ein Plugin schreiben, welches als Vermittler von X-Plane zu beliebigen anderen Prozessen dient.
  6. Interessante Idee, ich muss mich einmal damit beschäftigen. Nur mal Konzept gedacht: Mit Hilfe des SDK lassen sich mit C/C++ dll schreiben, die als Plugin unter X-Plane eingeklingt werden können. Wenn solch ein Plugin über shared memory, named pipes oder sonstige Techniken zur Interprozesskommunikation mit einem entsprechenden exe Prog zusammenarbeitet, müsste sich beinahe alles realisieren lassen. Gruß Othello
  7. Antarctica: Flying the White Desert

    Ja, das sieht man gleich am Anfang des Videos :-)
  8. DataRef gesucht

    Hallo Uwe, 1) in X-Plane, starte Plugins/Data ref Editor, 2) gebe im Suchfenster (unten links des Datarefeditorenfensters) rev ein Die Dataref sim/aircraft/prop/acf_revthrust_eq könnte die gesuchte Referenz sein, der Wert zeigt bei der B200 1 an, wenn ich in PlaneMaker den Haken bei "reverse available" wegnehme, wird als Wert 0 angezeigt. Zu den Dataref siehe auch: http://www.xsquawkbox.net/xpsdk/docs/DataRefs.html Gruß Günther Link zum Bild
  9. Antarctica: Flying the White Desert

    Spektakulär! :-)
  10. Problem mit den Flugzeugen

    Hallo FredThePilot, das, was dir mit X-Plane etwas zu schaffen macht, ist das, was wir an X-Plane so lieben: X-Plane ist mehr als ein Spiel, es ist ein Flugsimulator! Das bedeutet, dass du dich ein wenig mit der Materie "Fliegen" auseinander setzen solltest, und dazu gehört auch der zu fliegende Flieger. Damit das Unterfangen überschaubar bleibt, würde ich empfehlen, lerne doch X-Plane erst mal mit einer kleinen Einmot kennen, wenn dann X-Plane selbst etwas vertrauter ist, stehen die dicken Pötte immer noch zur Verfügung. Viel Erfolg! Othello
  11. DataRef gesucht

    Wenn du diese Werte verändern möchtest, kannst du das mit dem PlaneMaker machen. !! Vorher den Folder mit dem Originalflieger sichern !! 1) Planemaker aufrufen 2) mit "Open" den betreffenden Flieger laden 3) Standard/Engine Specs wählen 4) in der linken Spalte, unten, gibt es den Haken für "reverse available" und darunter den Faktor für Max Reverse Throttle Wie viel Reverse "Schub" dadurch produziert wird, hängt aber noch von anderen Faktoren ab, wie z.B. dem Einstellwinkel der Propellerbätter im Reversemodus. Um Änderungen zu speichern das Enginefenster schließen(X anklicken) und danach File/Save wählen. Ob es sinnvoll ist, vorhandene Werte zu ändern, das musst du selbst wissen :-) Gruß Othello
  12. Was meinst du denn mit "geht wegen der Größe nicht", passt nicht alles auf die Platte? Sollte das dein Problem sein, gibt es eine einfache Lösung: Installiere die Dolomite Scenery in eine separate Partition/Disk. Unter ..\X-plane 11\Custom Scenery legst du einen leeren Ordner an, mit dem Namen der Scenery, z.B. Dolomite3D Dann rufst du die Computerverwaltung auf und wählst die Datenträgerverwaltung. Dort klickst du mit der rechten Maustaste auf die neue Partition, welche die Dolomite Daten enthält und wählst "Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern" Als nächstes "Hinzufügen" wählen, dann "in folgendem leeren NTFS Ordner bereitstellen" und mittels Durchsuchen den leeren Ordner im "Custom Scenery" Ordner als Ordner angeben. Damit ist die neue Partition/Platte an den ehemals leeren "Dolomiti" Ordner gelinkt. So kannst Du im Prinzip für jede Scenery eine eingene Platte verwenden und (Platten-)Platzprobleme sollte es keine mehr geben. Gruß Othello EDIT Und wenn du hinterher nochmals per Datenträgerverwaltung den Laufwerkbuchstaben der neuen Partition entfernst, bist du endlich beinahe das leidige Thema mit den Laufwerkbuchstaben los (siehe Unix und Linux).
  13. Ich mag's gern realistisch, deshalb hat es mich geärgert, dass die Anzeige "low fuel pressure" in der Anzeigematrix oben in der Mitte so gut wie nie leuchtet. Nach dem Einschalten des Hauptschalters und bei ausgeschalteten Standby Pumpen sollte die Warnung aufleuchten, nach dem Einschalten der Standby Pumpen ausgehen, und nach dem Schließen der Spritzufuhr (Schalter unter dem roten Schtuzdeckel) wiederum angehen. Dadurch kann man die Funktion der Pumpen und des Sprit-Ventils prüfen. Gleich vorweg, die Position der Schalter für die Standby Pumpen hat sich von der C90 zur B200 anscheinend geändert, Carenado hat in der B200 die Schalter zwar richtig beschriftet, aber nach wie vor ist der Schalter in der 2.ten Reihe der Pumpenschalter, dies ist beim Test zu berücksichtigen (BUG wurde bei Carenado angemeldet). Als wahrscheinlichen Grund, weshalb die Warnung nicht angezeigt wird, habe ich den relativ hohen Spritdruck ohne laufende Pumpen ermittelt, dieser liegt bei der B200 und der C90 (beides Tiefdecker, d.h. die Tanks liegen "unten") bei 6 bis 7 PSI, zum Vergleich, bei der Cessna (Tanks liegen oben) beträgt dieser nur 0.9 PSI. Das könnte ein Bug sein, eine Anfrage bei TR habe ich gestellt. Lösung Wenn man im Planemaker die untere Druckschwelle auf knapp über diesen Wert von 6 bis 7 PSI legt (9 PSI, bei laufender Pumpe beträgt der Druck 30 PSI), funktioniert alles wie es soll. Die Einstellung ist hier vorzunehmen: Standard/Systems/Limits 2 Die dataref lautet; "sim/cockpit2/engine/indicators/fuel_pressure_psi" Gruß Othello
  14. Carenado King Air B200 "low fuel pressure"

    Ich habe den Grund für den relativ hohen Spritdruck ohne laufende Pumpen gefunden, und damit lässt sich auch erklären, warum der Fehler bei der Cessna nicht auftritt. Zum Erreichen von N1 = 15% zieht der Anlasser mächtig Strom (mehrere Hundert Ampere), 7 bis 8 Knoten Wind von vorn in den Lufteinlass, um 180 Grad umgelenkt, treiben den Compressor der Turbine dermassen an, dass die gekoppelte Spritpumpe einen Druck von 6 bis 7 PSI aufbaut! Respekt ;-) Bei einem Kolbenmotor fumktioniert das leider nicht. :-) Gruß Othello
  15. simHeaven VFR-Landmarks für XP11/10

    Hallo Saurik, hast du das Logifile selbst mal gelesen? Gegen Ende stehen Meldungen wie: Failed to open Custom Scenery/simHeaven_VFR-Landmarks/objects/empty.obj: the file cannot be opened. Wie PilotBalu schon meinte, überprüfe mal den Installationspfad. Im Ordner simHeavaen_VFR-Landmarks muss der u.a. der Ordner objects zu sehen sein, und nicht nochmals simHeavaen_VFR-Landmarks Der Fehler geschieht gerne, wenn man beim unzippen "unzippen in den Ordner blahblah.." wählt. Dann wird dieser Ordner erstellt, und in diesen der eigentliche Ordner, welcher nach "Custom Scenery" gehört, installiert. Viel Erfolg
  16. Carenado King Air B200 "low fuel pressure"

    Jetzt bin ich aber doch überrascht, Carenado hat bezgl. der vertauschten Schalter geantwortet: Thank you very much for reporting this! You are exactly right. I have corrected it internally, and this change will be reflected in the next update for this plane (no ETA yet, but it's expected to be soon). Jetzt liegt es nur noch daran, was "soon" bedeutet. Zu guter Letzt, ich wurde noch aufgefordert, weitere Auffälligkeiten zu nennen, wenn ich denn welche kennen würde. Die Antwortmail wird entsprechend lang :-) /Othello
  17. Alabeo C404 Titan Trimmung

    Du musst selbst experimentieren. Mein Wert gilt für die B200 von Carenado mit angepassten Koeefizienten Cl, Cd und Cm. Aber du bist auf dem richtigen Weg, willkommen im Club der Testpiloten :-)
  18. Alabeo C404 Titan Trimmung

    Ja, die -0.5 waren zu viel (ich habe 0.14 verwendet), aber der Wert sollte zeigen, dass man damit an der richtigen Schraube dreht. Zu den Beiwerten (Auftriebsbeiwert, Widerstandsbeiwert) habe ich am 10. Juni 2015 u.a. das hier geschrieben: --------------------------------------------------- Flugverhalten Auch stimmen Werte des Powersettings überhaupt nicht, so ist die B200 V3 nach Ausfall eines Triebwerkes nicht fliegbar (zumindest beinahe nicht). Der Grund ist der viel zu hohe Widerstands-Koeffizient, den die ausgefahrenen Klappen erzeugen. Siehe dazu das Attachment (die Sollwerte - die erste Spalte - stammen aus einem Bericht von Tom Clements) Die Antwort vom Support: To tweak flap coefficient of drag (reduce it, in this case), open the plane in PLaneMaker, and go to "Standard>Control Geometry". In the first tab, you can adjust the flap Cl (coefficient of Lift), Cd (coefficient of drag) and Cm (Coefficient of moment). Each of those values lets you hover your mouse over them in order to learn more about what tweaks you need to make in order to see what kind of behaviour. Saving the plane in PlaneMaker and reloading it should allow you to see changes you've made. Also habe ich die Werte solange geändert, bis die Sollwerte der Tabelle (1. Spalte) in etwa erreicht wurden. Negative Einflüsse in anderen Flugzuständen konnte ich bisher nicht beobachten. Es ist ein Workaround, das ist mir klar, aber er funktioniert. Die geänderten Werte lauten: c lift : 0.475 (old 0.550) c drag: 0.020 (old 0.100) ----------------------------------------------------- Ich habe die Werte so lange angepasst, bis die "Big (Magic) Numbers" stimmten. https://drive.google.com/file/d/0B_t5NXYD7vUbQzFQWW44UkxXWlE/edit Gruß Othello
  19. Alabeo C404 Titan Trimmung

    elevator trim tab adjust Versuche es mal mit -0.5 als Startwert EDIT Die B200 hatte für die Klappen ebenfalls solche Werte für Auftrieb, Widerstand und Kippmoment, dass bei Ausfall eines Triebwerkes der Flieger nicht mehr fliegbar war. Eventuell könnte deshalb die Anpassung der Klappenbeiwerte die richtige Lösung sein.
  20. Carenado King Air B200 "low fuel pressure"

    Bis es einen Bugfix von Carenado gibt (wenn überhaupt ...) kann ich mit der Umbeschriftung leben: Hat jemand daran Interesse, einfach eine PN an mich. Gruß Othello
  21. Flusi-Treffen am 27.01.2018 in EDQH

    Nur für's Protokoll, ich habe ebenfalls zugesagt. Meine Frau wird mich begleiten, vielleicht gelingt es mir ja dadurch, dass sie mich als Fluglehrer anheuert :-)
  22. Bevor ich meine Beobachtungen als BUG anmelde würde ich gerne wissen, ob jemand von euch folgende Fehler, die erstmalig mit der 11.10 Beta 1 auftreten, bestätigen kann: - Die Trimmung hat sich stark verändert (siehe auch die Release Notes zu XP11), mit ausgefahrenem Fahrwerk und Klappen voll ausgefahren, reicht der Trimmwed für "Nase nach oben" nicht mehr aus, um die 100 Kts/h einzustellen -Autopilot Heading: die Einstellung des Headingbugs und das vom AP geflogene Heading liegen weit (>90 Grad) auseinander -Autopilot: Im NAV Modus fliegt der AP ebenfalls falsch - Wenn der Schalter "Autofeather" aus OFF steht, die Prop Regler nicht am unteren Anschlag sind (sondern z.B. eine Drehzahl von 1900 RPM regeln) und der Condition Regler auf CUT-OFF gezogen wird, dann sollten die Props NICHT in die Segelstellung gehen, tun sie aber. Um positiv zu schließen, besonders gelungen mit der 11.10b1 finde ich die Übergänge Boden-Luft, also das Abheben sowie Ausschweben und Aufsetzen. Der Schnapp-Effekt der 11.05 Version ist beseitigt! Es gelingen wieder richtige "Greaser Landings" :-) Gruß Othello
  23. PREVIEW : HD Mesh Scenery v4

    Man muss es gesehen haben, um es zu glauben. Respekt Andreas, das macht Dir so schnell keiner nach!
  24. XP 11 aktuelles Update

    Die extreme "Kopflastigkeit" (z.B. bei der King Air B200 Carenado) wurde anscheinend auch behoben, jedenfalls mus ich die Korrektur in Planemaker rückgängig machen. Es dürfte die Auswirkung einer Anpassung der neuen Trimm Methode sein.
  25. Müllteppich?

    Der Wasserkachel-Generator ist fertig und funktioniert wunderbar. Gruß Othello