Round the world: The legs

75 topics in this forum

  1. Pinned topics
    • 251 replies
    • 13141 views
    • 19 replies
    • 1256 views
    • 244 replies
    • 12783 views
    • 14 replies
    • 5377 views
  2. Calling all stragglers

    • 7 replies
    • 2116 views
  3. Topics
    • 1 reply
    • 499 views
    • 8 replies
    • 724 views
    • 1 reply
    • 311 views
    • 248 replies
    • 11604 views
  4. Off to Kilimanjaro

    • 306 replies
    • 16611 views
    • 100 replies
    • 5393 views
    • 216 replies
    • 11608 views
  5. Off to Nepal!

    • 227 replies
    • 11197 views
    • 86 replies
    • 4612 views
    • 11 replies
    • 1511 views
  6. Discounts towards Nepal

    • 3 replies
    • 1647 views
    • 18 replies
    • 2108 views
    • 251 replies
    • 14953 views
  7. Airbus a320 autopilot

    • 1 reply
    • 1498 views
    • 0 replies
    • 1494 views
    • 23 replies
    • 2286 views
    • 106 replies
    • 9395 views
    • 226 replies
    • 15843 views
    • 72 replies
    • 6620 views
    • 238 replies
    • 16979 views
  • Posts

    • Does it support normal for ground textures so that they reflect sun light and night lights?
    • Hallo,   ich denke schon, dass eine RAM Erweiterung gut ist. gerade weil 8 GB das Minimum für X-Plane 11 sind. X-Plane 11 benötigt viel RAM , aber auch viel VideoRAM der Grafikkarte. Wenn diese ein "Nadelöhr" darstellt, dann wird sich eine RAM Erweiterung wohl nicht so stark auswirken .... Zumindest nicht auf die Framerate.   Die Systemvoraussetzungen kannst Du hier nachlesen: http://www.x-plane.com/kb/x-plane-11-system-requirements/   Gruß Heinz
    • Hallo Jan,   ja, genau so sollte sein.  Danke für die Info.....   Gruß heinz
    • FWIW, I was sitting here with the same issue and did a little troubleshooting. Turns out, at least for me, you have to have the cabin door closed. Closing the cabin door allowed me to remove the GPU/Chocks through DAVE.
    • Tag 55 - November/24/2017 Flugzeug: Cirrus SR20  -  Kennung: D-ESRT  -  Ort: PANC Anchorage   -  Sim: X-Plane 11                      Flugzeit: 6 Std 13 min. Strecke: 750 nm (Gesamtstrecke: 10865 nm - Gesamtflugzeit: 70 Std 46 Min) Flug:  PADU Unalaska - (Kodiak) - Anchorage PANC   Nach einem mehr als 6 Stunden Flug bin ich heil in Anchorage (Alaska) gelandet. Der Flug war alles andere als einfach. Um ca. 8:40 lcl PADU Unalaska bin ich losgeflogen. Die Flughöhe von 8000 ft waren schnell erreicht.  Allerdings gab es Wolken und viel Wind. Leider mehr Gegenwind, als Rückenwind. Und ich bin mehrmals in Vereisungsgebiete gekommen. Dann musste ich die Enteisungsanlage kurzzeitig einschalten (die hat ja auch keine unendliche Kapazität) und bin dann höher gestiegen, um aus dem Vereisungsgebiet herauszukommen. Zuletzt kurzzeitig bis auf fast 15000 ft. Auf Kodiak bin ich aber nicht zwischengelandet. Treibstoff hatte ich genug mit und ich wollte endlich ankommen. Der Flug hat schon länger gedauert, als geplant.  Hauptsächlich durch den ungünstigen Wind und durch die Flugphasen um aus den Vereisungsgebieten herauszufliegen... Mit Autopilot einschalten und "Zurücklehnen" waren die mehr als 6 Stunden nicht gesegnet   Start PADU   Unimak Island (09:25 lcl)     Kodiak Island kommt schwach in Sicht...     Wide Bay   Der Anflug auf PANC Rwy 07R war turbulent. Starker Seitenwind....         Endlich auf dem Parkplatz. South Air Park.   Der nächste Abschnitt, der jetzt vorbereitet werden muss ist: Anchorage - Juneau. Danach geht es dann nach Bella Coola, Vancouver, San Francisco.   Gruß heinz