Avions

Support d'avions pour FS2004/FSX et X-Plane

367 topics in this forum

    • 0 replies
    • 109 views
    • 5 replies
    • 867 views
    • 0 replies
    • 116 views
    • 0 replies
    • 84 views
    • 3 replies
    • 834 views
    • 0 replies
    • 149 views
    • 0 replies
    • 158 views
    • 2 replies
    • 313 views
    • 2 replies
    • 274 views
    • 0 replies
    • 195 views
    • 2 replies
    • 345 views
    • 5 replies
    • 515 views
    • 2 replies
    • 479 views
  1. Compatibilité ADDON FSX

    • 3 replies
    • 887 views
    • 1 reply
    • 362 views
    • 7 replies
    • 1194 views
    • 3 replies
    • 381 views
    • 0 replies
    • 328 views
    • 1 reply
    • 463 views
    • 2 replies
    • 666 views
    • 0 replies
    • 565 views
  2. Navdata A320

    • 1 reply
    • 558 views
    • 0 replies
    • 1088 views
    • 0 replies
    • 554 views
    • 2 replies
    • 695 views
  • Posts

    • Right, preparing for the next leg to Calcutta (Kolkota). If I remember the book correctly, Fogg and Passepartout travelled to Calcutta from Bombay by train, only to find out the British Traveller guide forgot to mention that the track ends at Kholby (central India) and continues from Alahabad, some 50km north.   As I've also been pestered by our COO @Thorsten42 at Andras Meridian VA about taking straight routes instead of the route Fogg took, I'm listening to his ramblings and thought: why not force it for all? As nowadays the tracks run through, I'm going to put this part back to the times of Fogg and disable this railway using the Mighty B-17 Flying Fortress.   So route set via VOR's and NDB's, forecast looking ok on winds but foggy as it's apparantly always there this time of year. Crew is now checking all systems and loading the presents for the Jabalpur railroad yards.  

         
    • Tag 20 - Oktober/21/2017   Flugzeug: Cirrus SR20  -  Kennung: D-ESRT  -  Ort: Masirah OOMA -  Sim: X-Plane 11              Flugzeit: - Std - min. Strecke:  - nm (Gesamtstrecke: 4592 nm - Gesamtflugzeit: 33 Std 56 Min)   Flug: Masirah (Oman) über das Arabische Meer nach Bombay (Mumbai) / Indien Das Wetter (Bombay) ist zum Glück in den nächsten Tagen gut genug. Meist Sonnig mit ein paar Wolken. Kein Regen. Um die 30 °C. Zwar keine große Sichtweite, aber es geht noch.    Zeitplanung: Es ist 16:30 lcl Masirah (Oman).  Ich bin gerade bei der Flug und Treibstoffplanung für den Flug über das Arabische Meer nach Mumbai (Bombay) VABB. Gar nicht so einfach. lcl Masirah ist 2 Std weiter als MESZ und Mumbai ist 3 1/2 Std weiter als MESZ, also 1 1/2 Std weiter als Masirah (=> 5 1/2 Std weiter als UTC).   Vorgenommen habe ich mir zum Sonnenaufgang in Bombay anzukommen. Sonnenaufgang ist dort ab 6:35 lcl Mumbay. Das bedeutet, wenn ich um 7:00 lcl Mumbai ankommen möchte, dann muss ich bei einer geplanten Flugzeit von ca. 6 Std um 23:30 lcl Masirah (= 01:00 Bombayzeit) losfliegen. Mumbai/Bombay ist um 1 1/2 Std weiter als Masirah (und um 3 1/2 Std weiter als die MESZ). Also losfliegen um 21:30 MESZ (Mittel Europäische Sommer Zeit), hier an meinem PC   Ich hoffe, ich habe jetzt keinen Fehler gemacht Aber ich fliege ja der Sonne entgegen. Kann also nicht so schlimm werden.   Treibstoffplanung: Mit den beiden vollen Flügeltanks (je 27 Gal) kann ich ca. 5 Std fliegen ( 1 Std Flugzeit verbraucht ca. 10,8 Gal Treibstoff bei entsprechender Leistungseinstellung). 6 Std werde ich wohl brauchen. Dazu 2 Std Reserve.  Es sind also 8 Std Flugzeit einzuplanen. Es muss somit für 3 Std Treibstoff in die Zusatztanks.   Ich fülle die beiden Zusatztanks also mit je 16 Gal (das sind ca. 100 lbs pro Tank). Also insgesamt 32 Gal Zusatz => 3 Std zusätzliche Flugzeit. 1 Gal => 6,02 lbs (AVGAS).   Ich werde also dann, wenn ich mit den Flügeltanks ca. 32 Gal (16 Gal pro Tank) verbraucht habe, die jeweils 16 Gal pro Zusatztank in die beiden Flügeltanks umpumpen. Dann sind die Flügeltanks wieder voll. Das Ganze muss also nach ca. 3 Std Flugzeit passieren.   Die Zusatztanks simuliere ich in der Cirrus SR20 mit den beiden Gewichtsreglern für die Passagiere der hinteren Sitze (siehe Bild). Diese werde ich nach ca. 3 Std auf Null zurückregeln (entspricht je -16 Gal) und dafür die Flügeltanks auf Max schieben (entspricht je +16 Gal). Das simuliert dann das Umpumpen. Der Schwerpunkt regelt sich dann ja automatisch und korrekt mit.   Die Cirrus SR20 hat einen eingebauten Timer. Und ich habe mir noch einen Extra Timer mitgenommen. Es sollte also alles klappen  Über das Meer fliege ich immerhin nachts. Aber man sieht da ja so oder so nicht viel   Hier mal der Flugplan und meine Tankplanung:     Gruß Heinz              
    •   I understand.   Please read the OVPA Guides, they will help and educate you on some important things regarding Shared Cockpit/Connected Flight Deck.   Best wishes.
    • But that's only the problem wth him. With another friend I don't have this and everything works as it should be